weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

65 Beiträge, Schlüsselwörter: UHR, Atomzeit, Nachgehen

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

11.09.2008 um 10:44
Nein, kriegt ihr nicht ;)

Nick.Rivers hat ja schon eine sehr gute Erklärung abgegeben ohne mich als dämlich darzustellen, weil ich wieder mal nicht nach Quarzuhren googlen konnte. Ich wusste es aber tatsächlich nicht, dass Quarzuhren derart ungenau sind. Gut zu wissen. Aber dafür seid ihr ja auch da, oder!? Unwissenden Menschen die Erleuchtung zu bringen. Wer war noch gleich der Messias?

Für konstruktive Vorschläge zum Thema "Zuordnung eines Threads zur richtigen Kategorie" wäre ich übrigens auch noch sehr dankbar!


melden
Anzeige

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

11.09.2008 um 11:01
(Nur Mann oder Frau auch?) Allgemein da ich nicht davon gesagt habe ob es nur einer frau oder eine mann so geht es war eine fest stellung


melden

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

12.09.2008 um 22:53
Kenne mich da leider nicht so super aus, aber habe in mehreren
Threads was gelesen, das die Zeit tatsächlich schneller ablaufen
würde.
"Unsere Zeit läuft inzwischen viel schneller ab. Verglichen mit der Zeit um 1960 ist unser Tag in den Jahren nach der Jahrtausendwende um ein Drittel kürzer."
Quelle:http://www.teleboom.de/html/body_erdgeschichte.html und
http://www.energie-der-sterne.de/Newsletter/newsletter.html
Hätte etwas mit der Erd-Konstellation und dem Erd-Magnetfeld zu tun.
Also, wie auch immer, ich bin ja schon über vierzig und so blöd sich das
anhört, früher ging für mich die Zeit echt nicht so schnell rum.
Jaja...so isses mit der Wahrnehmung, und jetzt bitte wieder die Theoretiker ;-)


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

12.09.2008 um 23:16
Jae_C schrieb:http://www.teleboom.de/html/body_erdgeschichte.html
OMFG...

Das ist so dermaßen hirnrissiger Eso-Schwachsinn, dass ich mir jeglichen Kommentar dazu spare.


melden

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

12.09.2008 um 23:21
@nick Rivers
Das war aber schonmal ein super Kommentar...
wie ist das dann, wenn du WIRKLICH was sagen willst *g*


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

12.09.2008 um 23:43
Jae_C schrieb:Das war aber schonmal ein super Kommentar...
Das ist leider auch das Einzige, was man zu so etwas noch schreiben kann.

"Vor 50.000.000.000 (50 Mrd.) Jahren begann die 6. Schöpfung. Zu dieser Zeit nahm die Erde die Form als physische Planet an. Sie ist ein eigenständiges Lebewesen!"

"Vor 35.000.000 Jahren siedelten Wesen als erste Zivilisation, als erste Wurzelrasse, auf der Erde am heutigen Südpol. Es war das Volk der Polarier, welches eine Schutzfunktion für die Erde und das ganze Sonnensystem inne haben sollte. Die Polarier waren eine androgyne Lebensform. Durch die damals noch existierenden Firmamente (2x2 Hohlspiegel aus Eis im Orbit über den Polen) waren die Pole der Erde eisfrei, warm und bewohnbar."

"Es gab bei der Menschwerdung nicht diese Evolution, von der die Wissenschaft (nach Darwin) spricht. Die heutigen Menschen sind in der kurzen Zeit von nur ca. 48.000 Jahren entstanden. Eine normale Evolution hätte viele Millionen Jahre gedauert! Leiter des Biologischen Labors, in dem die genetische Manipulation gemacht wurde, war die Anunnaki-Frau Ninmah."

"Vor 13.000 Jahren siedelte die 6. Wurzelrasse, die Meruvianer (Plejadier), auf der Erde im Gebiet des heutigen Mittel-Europa. Sie mischten sich unter die dort lebenden Menschen und trugen so zum hohen Wissen (z. B. der Deutschen) bei. Nicht zufällig sind die meisten Erfindungen von Deutschen gemacht worden."

"Am 01. Mai 1776 gründete Adam Weishaupt im Auftrag von Mayer Amchel Bauer (nannte sich später Rothschild) den Illuminatenorden. Beide waren Werkzeuge der wirklichen Illuminaten, der unterirdisch lebenden Reptoiden. Mit dem Illuminatenorden sollte der Grundstein für eine reptoid-gesteuerte Weltherrschaft gelegt werden. Damit sollte die alleinige Herrschaft der Anunnaki und ihrer (adligen) Lakaien endlich gebrochen werden."

"Damals ging folgende Meldung durch den deutschen Rundfunk: “Wir haben am Südpol eine Stelle gefunden, wohin sich der Führer zurück ziehen kann.” Die Arianni im Erdinneren bezeichneten sie als Arier. Deshalb versuchte man die Arier im Dritten Reich nachzuzüchten, um sich deren besonderen Eigenschaften (volles Bewusstsein) zu Nutze machen, was natürlich nicht gelingen konnte. Tatsächlich ließ sich Anfang Mai 1945 Adolf Hitler von der Fliegerin Elly Beinhorn aus Berlin nach Spanien ausfliegen. Mit einem spanischen Flugzeug flüchtete er dann weiter nach Argentinien, von wo ihn Leute des deutschen Stützpunktes aus Neuschwabenland abholten. So kam Adolf Hitler 1946 in der inneren Erde an, wo er 1949 starb. (Heute leben immer noch Deutsche dort.)"


Ganz ehrlich: Wer derartigen Schwachsinn wirklich glaubt und als Realität ansieht, gehört in psychiatrische Behandlung!


melden

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

12.09.2008 um 23:52
@nick.rivers
Glaube und Wissen ist halt nicht dasselbe...
bleibt jedem selber überlassen!

Wie auch immer, ich habe trotzdem das "Gefühl", das die Zeit
schneller vergeht.
Und ich weiß nicht, ob´s an meinem Alter liegt oder einfach
daran, daß die heutige Zeit schnelllebig erscheint.
Oder daran, daß die Zeit doch schneller verläuft ?!
Tja, da sind jetzt echt die Theoretiker gefragt, was ist Zeit, wie
misst man das ...
philosophisch gesehen ist ja alles relativ, oder ?!
Ich persönlich empfinde alles als schneller ablaufend...


melden

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

12.09.2008 um 23:58
Wie auch immer, ich habe trotzdem das "Gefühl", das die Zeit
schneller vergeht.



Dieses Gefühl hat so ziemlich jeder Mensch, da man immer das bisher Erlebte im Hinterkopf hat. Da diese Zeitspanne immer größer wird, erscheint die Dauer eines Jahres im Vergleich immer kürzer.


melden

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

13.09.2008 um 02:38
Um der Tatsache gerecht zu werden dass der Tag eben NICHT genau 24 Stunden (zu je 3600 Sekunden) und das Jahr eben NICHT genau 365,25 Tage (zu genau 24 Stunden (zu je 3600 Sekunden)) hat werden bei den offizellen Zeithütern wie z.B. der Physikalisch-technischen Bundesanstalt in Braunschweig, die das Atomzeitsignal für Deutschland ausstrahl bei Bedarf "Schaltsekunden" eingeführt:

--- Atomzeit --- --- deine Uhr ---

--- 23:59:58 --- --- 23:59:58 ---
--- 23:59:59 --- --- 23:59:59 ---
--- 23:59:60 --- --- 00:00:00 ---
--- 00:00:00 --- --- 00:00:01 ---
--- 00:00:01 --- --- 00:00:02 ---

Nach ein paar solcher Aktionen wird die Abweichung leicht bemerkbar.

CU m.o.m.n.


melden

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

13.09.2008 um 02:41
@nick.rivers:
nick.rivers schrieb:Ganz ehrlich: Wer derartigen Schwachsinn wirklich glaubt und als Realität ansieht, gehört in psychiatrische Behandlung!
Oder er gründet seine eigene "Religion" und verkauft den Leuten den "Weg" zur Erlösung stückweise und zu Wucherpreisen. :-(

CU m.o.m.n.


melden

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

13.09.2008 um 02:48
Zwei Anmerkungen:

Im gregorianischen Kalender besitzt ein Jahr im Schnitt 365,2425 Tage (Jahreszahlen, die durch hundert, aber nicht durch vierhundert teilbar sind, sind keine Schaltjahre).

Die Schaltsekunden sind inzwischen so selten, dass sie im Vergleich zur normalen Ungenauigkeit kaum ins Gewicht fallen. Zum Jahreswechsel ist aber übrigens wieder einmal so weit.


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

13.09.2008 um 02:51
MyMyselfAndI schrieb:Nach ein paar solcher Aktionen wird die Abweichung leicht bemerkbar.
So wie Du das formuliert hast, denken jetzt einige bestimmt wieder, dass das fast täglich passiert. Bis mal eine Schaltsekunde eingefügt wird, geht die durchschnittliche Quarzuhr sowieso schon so viel vor oder nach, dass man es nicht merkt. Es sei denn, man hat sie kurz vor der Schaltsekunde von Hand mit der Normalzeit synchronisiert.

Wikipedia: Schaltsekunde


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

13.09.2008 um 15:47
Es sind auch nicht genau 365,25 Tage, sondern noch ein Bisschen mehr.
Deswegen hatten wir auch vor einiger Zeit eine Schaltsekunde.

Und auch die Atomzeit hat nur 60 Sekunden und nicht 61. Alles andere ist einfach eine falsche Einteilung der Sekunden.

Was ihr vielleicht meint ist die Sternzeit, die es übrigens auch gibt. Es gibt auch deswegen extra sternzeitregulierte Uhren. Und auch da hat die Minute 60 Sekunden, die nur eine andere Länge haben.

Die Anzahl der Umdrehungen um die eigene Achse plus die Anzahl der Umdrehung um die Sonne ergibt die einteilung der Tage laut Atomuhr. Es werden hin und wieder Sekunden, Minuten, Stunden und der bekannte Schalttag hinzugefügt.

Ich bin gelernter Uhrmacher, also glaubt mir, wenn ich sage, dass es da keine Verschwörung gibt, sondern einen vorgefertigten Kalender.

Erkundigt euch genauer bevor ihr solche sinnlosen Verschwörungsbehauptungen aufstellt, denn Gerüchte verbreiten sich sehr schnell.

Manchmal kommt es mir auch wie Absicht vor.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

14.09.2008 um 03:36
Ich gebe zwei Empfehlungen ab.Die erste lautet die G-Schock Schrottuhr in die Mülltonne zu schmeissen oder sie dem nächsten Bettler in die Hand zu drücken.
Die zweite Empfehlung lautet,kauf dir ne Uhr die man auch Uhr nennen kann.Eine Uhr die auf 100 Jahre maximal eine Sekunde vor oder nachgeht,aber auch wirklich nur maximal,eine schlichte,vom Design zeitlose,Uhr,eine Uhr die im Falle von Strassenraub nichtmal von den Räubern mitgenommen wird weil sie keine Ahnung haben.
DIE Uhr:

http://www.chrono24.com/de/alangesoehne/1390583.htm

Ich hab das Vorläufermodell in Silber,gefunden vor über dreissig Jahren in einem Swimming Pool in Marbella,musste noch nie zum Uhrmacher


melden

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

15.09.2008 um 08:35
Hui Leute, keine Aufregung.

An Warhead:

So schrottig kann meine G-Shock nicht sein, wenn sie seit über 10 Jahren bestens läuft. Ausserdem kann sich nicht jeder ne Uhr für fast 7000 € leisten. Selbst wenn ich bei Wer wird Millionär die Mille gewinnen würde, würde ich mir nicht solche Uhr kaufen. Für das Geld würd ich mir höchtens ein gutes gebrauchtes Auto kaufen...


Und was ist mit dem was MyMYselfAndI eingeworfen hat? Wird nun die Atomzeit korrigiert oder nicht? Und wenn ja, wie oft? Gibt es dafür vielleicht ne Quelle die das belegen könnte?

Übrigens habe ich das Gefühl, dass die Zeit immer schneller vergeht, seit ca. meinem 30sten Lebensjahr auch. Und es kommt mir von Jahr zu Jahr immer kürzer bzw. schneller vor. Denke das ist altersbedingt. Aber vielleicht gibt es ja auch eine Verschwörung der grauen Herren, die uns unsere Zeit stehlen ;)


melden

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

16.09.2008 um 22:13
Kann man Sonnenuhren checken, ob die auch "nachgehen" ?!
Jaja, unqualifizierte Bemerkung auf den ersten Blick...aber echt,
verschwörungsmäßig dürfte man ja da nix "drehen" können, oder ?!


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

17.09.2008 um 01:52
Dann hieße es Nordpolverschiebungsverschwörung, das ist genau so ein Schwachsinn.

Es ist nunmal hieb und stichfest aufgelistet, dass es keine Verschwörung gibt.

Quarze altern numal einfach und werden deswegen im Lauf der Zeit ungenauer.

Es ist ganz egal ob es ein Werk für 10 Euro oder für 500 Euro ist, überall ist die gleiche Art von Quarz drin mit 32768Hz, deren Toleranzen über eine elektronische Schaltung ausgeglichen werden.

Es gibt auch noch Großuhren mit einem Quarz mit etwa 4MHz, aber die brauchen beim heruntertakten zu viel Energie für eine Kleinuhrbatterie.

Und ausgerechnet Funkuhren gehen pro Tag etwa ne verkehrt, müssen deswegen jeden Tag neu abgleichen, also auch nicht besser.

Die Uhren von Heute sind nunmal kein halbes Haus mehr wert und deswegen werden sie auch nicht mehr für die Ewigkeit gebaut. Nich ohne Grund hat man früher alle 5 Jahre die mechanische Uhr zum Uhrmacher gebracht. Heute lassen die meisten Leute die Uhren kaputtlaufen und gehen dann zum Uhrmacher..

Wer Billigwahre kauft, der muss nunmal damit rechnen, dass sie keine Dekade übersteht.
Und es ist nicht machbar für 100 Euros eine Uhr für die Ewigkeit zu bauen und dieser Nobelkram von Maurice Lacroix und co ist doch auch nur der Name, den man bezahlt, um nichts besser..


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

17.09.2008 um 03:57
Der Nordpol wandert tatsächlich,er wandert um 80 Meter täglich nach Osten und hat schon für Russland ein Visum beantragt


melden
salz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

17.09.2008 um 04:01
Zeit is relativ!


Also... ich würde gerne mal wissen, was nicht nachgeht. ?!



:)


melden
Anzeige

Atomzeit geht jeden Tag ein wenig nach?

18.09.2008 um 12:57
Ich war ein wenig aufmerksam die letzten Tage und habe vermehrt auf Uhren in meiner Umgebung geachtet. Es gab keine von denen die nach ging. Alle gingen vor, es sei denn, sie bekamen ein Signal, dann gingen sie exakt. Das finde ich ein wenig merkwürdig. Ich würde zumindest erwarten das ein paar Uhren nachgehen, aber das tat in meinem Umfeld wie gesagt keine einzige. Ich habe auch überlegt wie lange ich dieses Phänomen der vorgehenden Uhren schon beobachtet habe und bin der Meinung das es seit ca. 1 1/2 Jahren so ist.

Wie sieht es mit Uhren in eurer unmittelbaren Umgebung aus? Gehen die auch alle vor oder handelt es sich bei mir einfach nur um einen ganz dummen Zufall?


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden