weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Tempelritter, Qumran, Schriftrollen, Essener, Rosslyn, Nasoräer

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

24.11.2008 um 00:08
Soweit ich weiss wurde unter der Kapelle ein Hohlraum entdeckt. Dieser darf jedoch nicht weiter erforscht werden, da das Gebäude zu baufällig ist und man befürchtet, die Kapelle könnte bei weiteren Unternehmungen größeren Schaden nehmen.
Leider kann ich nicht mehr sagen, wann und wo ich das gesehen habe, ist mir entgangen.


melden
Anzeige

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

24.11.2008 um 14:54
@André_76
Denk mal scharf nach, die Spur wird dank deinem Post etwas heißer.
Der Gedanke, dass die Durchsetzung des Verbotes, dass es nicht mehr erforscht werden darf, vom Vatikan unterstützt wurde, ist nicht abwegig. hmm


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

24.11.2008 um 18:33
Wer weiss schon, was da hinter den Kulissen wirklich abgeht. Letztenendes sind es nur Theorien und Spekulationen, die dahingehend aufgestellt werden können. Die Wahrheit werden wir "Kleinen" wohl nie erfahren.
Den Tatsachen entspricht es jedoch, dass dieses Gebäude wirklich sehr baufällig ist.
Zu möglichen Spekulationen möchte ich mich persönlich nicht hinreisen lassen, da mir dazu das notwendige Hintergrundwissen und die zugehörigen Fakten fehlen.


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

24.11.2008 um 18:54
Wenn da die Schriftrollen Jesu drin sind, hätte man nicht so schnell aufgegeben zu graben und würde sein High-Tech-Gerät gezückt haben.
Und die Hintergundinformationen findest du zusammengefasst im ersten Post.


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

24.11.2008 um 20:22
Ich hab mich etwas ungewählt ausgedrückt, hab nicht das geschichtliche Hintergrundwissen, vielmehr die Fakten zum aktuellen Geschehen gemeint.
Das bedeutet wer wie wann was zu welchem Zweck erforscht hat. Da müßte man sich mit der Thematik etwas gründlicher auseinandersetzen. Was das Scanning des Bodens und die Erforschung der Kapelle betrifft und wieso diese (wahrscheinlich) eingestellt wurden gibt es sicher viele Möglichkeiten und Theorien. Nur die betreffenden Personen kennen offensichtlich den wirklichen Grund. Ich vermag es jedenfalls nicht eine dieser Möglichkeiten als wahre Aussage zu deuten.


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

24.11.2008 um 22:06
Hallo bin neu hier. Die Tempelritter sind schon faszinierend. Vielleicht sollte man sich bezüglich der Ausgrabungen mal direkt an die Autoren direkt wenden...


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

24.11.2008 um 22:23
Evtl. ist alles schon längst hinter verschlossenen Türen ausgegraben und zur Seite geschafft?
Erinnert mich irgentwie an http://www.muenster.de/~dk2/rennes.htm


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

24.11.2008 um 22:45
Zunächst müßte man ersteinmal wissen, wer dort die Forschungsarbeiten vorgenommen hat. Das ist sicher machbar. Dann hätte man auch einen Ansprechpartner, an den man direkte Fragen stellen könnte. Dazu wären sicher auch die Betreiber der Kapelle gute Kommunikationspartner, die Auskunft über den aktuellen Erkentnisstand geben könnten.
Wenn es da etwas unter der Kapelle gibt, denke ich, dass es noch immer dort liegt und darauf wartet gefunden zu werden. Vielleicht ist aber auch die richtige Zeit noch nicht gekommen. Vielleicht ist die Menschheit für eine neue Wahrheit noch nicht bereit. Vielleicht soll es auch so sein, dass dieses Geheimnis um Rosslyn Chapel noch nicht gelüftet wird. Wer weiss das schon so genau.


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

26.11.2008 um 22:18
Auf dem Internetauftritt waren auch die Daten, die ich auch schon gepostet habe.

Rosslyn-Chapel
Vielleicht kontaktiert sie jemand?


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

26.11.2008 um 23:41
Hm, ich finde es witzig, dass ich gerade hier ganz woanders über chladnische Klangfiguren Rede, weil es um Töne als Sprache geht (sorry, dass ich hier reinplatze) und finde auf einmal Rosslyn Chapel.

Ich find das interessanter als Grabungen..;-)

Genau da ist man nämlich der Meinung, dass die komplizierten Steinmetzarbeiten als Chladnische Klangfiguren zu interpretieren sind.

"Einer der möglicherweise vielversprechendsten Ansätze besteht darin, diese als musikalische Partitur zu interpretieren, denn diese Kästen ähneln Chladnische Klangfiguren. Das Team Vater Thomas und Sohn Stuart Michell hat den Mustern Frequenzen und damit Noten zugeordnet, die eine Melodie ergaben. Stuart Michell nennt diese die Rosslyn Motette."

Vielleicht ist das ein Hinweis auf das "Geheimnis" der Ausgrabungen...nur wer kann das interpretieren?

Zu finden hier

http://www.wissenschaft-online.de/artikel/873308&_z=859070

naja und das

"Nachdem sein Vater Thomas Mitchell nahezu 20 Jahre damit zugebracht hat, diesen "musikalischen Code" zu entschlüsseln, beabsichtigt Stuart Mitchell nun, das Musikstück, das er "The Rosslyn Motet" genannt hat, auf mittelalterlichen Instrumenten vor Ort in der Kapelle aufführen zu lassen.
Er erhofft sich davon, dass diese Melodie mit ihrer speziellen Tonfolge irgendetwas in der Bausubstanz der Kirche zum schwingen bringt - und womöglich ein Geheimnis preisgibt."

hier

http://graildiary.blog.de/2006/04/28/rosslyn_chapels_musikalischer_code~762105

naja gebracht hat das allerdings auch noch nichts.....selbst als:

"Notenschlüssel zur Kapelle

Nachdem das Musikstück inzwischen aufgenommen wurde und als Tonträger erhältlich ist, wird es im Mai 2007 auch live uraufgeführt. Natürlich kam dafür nur ein Ort in Frage: die Rosslyn-Kapelle. Mystiker und Schwärmer rechnen jetzt tatsächlich damit, dass die Kirche durch die Musik und ihre spezielle Akustik weitere Geheimnisse preisgeben wird. "


Also das Richtig interpretierte Konzert anstatt Ausgrabungen?

Ich finde interessant, dass der Engel tatsächlich Hinweise auf Noten gibt.

Das Teil kann man sich auch anhören, klingt aber eher wie ein Kindermelodie.....

Nun vielleicht sind die Mitchells ja auf dem richtigen Weg?


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

26.11.2008 um 23:49
Die Antwort lautet höchstwahrscheinlich "Sepulchre"

"Noch ist historisches Schottland, die Regierungsagentur, deren Verantwortlichkeiten den Schutz der historischen Gebäude umfassen, wahrscheinlich, auf solchen Anträgen vorteilhaft zu schauen. Es würde sogar zugelassene Sperren zu solch einer Vorgehensweise geben. Da Rosslyn-Kapelle ein Beerdigungsaufstellungsort ist, würde das verbriefte Recht von Sepulchre zutreffen, und eine Reihe komplizierte Gerichtsverfahren würde durchgemacht werden müssen, bevor Aushöhlung stattfinden könnte. Eine nichtinvasive seismische Übersicht, aufgenommen in den achtziger Jahren, deckte die Metallgegenstände auf, die innerhalb der Wölbungen enthalten wurden, aber Anträge für weitere Scans trafen einen Chor der Opposition 2003 und keine weitere Untersuchung scheint wahrscheinlich, in naher Zukunft stattzufinden."

Quelle: Rosslyn Chapel - Spooky Stuff (UK)
Übersetzung: Yahoo!Babel Fish

Es scheint tatsächlich so, dass es das scottische Gesetz verbietet an diesem Ort Ausgrabungen durchzuführen, da es zum einen ein "Beerdigungsaufstellungsort" und zum anderen ein historisches Gebäude ist.


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

27.11.2008 um 00:10
Die Geschichte vom "The Rosslyn Motet" ist mir bekannt, auch, dass das Stück vor Ort gespielt wird. Nur den wirklichen Hintergrund hatte ich bis jetzt nicht erkannt. Ich dachte immer, dass dies ausschließlich zu komerziellen Zwecken dienen sollte.
Doch diese Idee, das Gebäude zum Schwingen zu bringen, um weitere Geheimnisse der Kapelle zu entlocken, ist sicher ein guter Ansatzpunkt. Wieso sollte man eine Mauer mit Kraft und Gewalt einreissen, wenn man sie mit seinem Verstand verschieben kann? Danke für deinen Beitrag.


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

27.11.2008 um 00:59
Hm, stimmt es eigentlich nun, dass weitere Ausgrabungen den Einsturz des Gebäudes zur Folge hätten? Oder ist das nur ne Ausrede?

Bei meinen Ausgrabungen zu Texten bin ich über die Rosslyn Kapelle Seite auf Sir Francis Bacon und ein Stück Namens AWW gelandet.
Da wiederum auf ein Saturn Orakel in Rosslyn, wo ein "drittes auge" geöffnet wird.

Mal sehen.
man gehe auf den letzten link auf der Rosslyn Chapel Seite und gebe als Suchbegriff da wiederum Rosslyn ein.
und landet da.

http://www.sirbacon.org/aww.htm

Da steht das was abgefahren ist:

"Tim Wallace-Murphy & Marilyn Hopkins in, "ROSSLYN Guardian Of The Secrets Of The Holy Grail" tell us that, according to Trevor Ravenscroft, even before the advent of Christianity, Celtic pilgrims who worshipped the earth goddess journeyed from Iberia to Scotland via the seven planetary oracles corresponding to the seven charkas within them, and to the planets of our solar system: the Moon, Mercury, Venus, the Sun, Mars, Jupiter and Saturn. Ravenscroft believed pilgrims journeyed from Compostela to Rosslyn, calling at each of the sites in turn, so the path corresponded to the path of the Kundalini force ascending up through the centers to eventually arrive at the pituitary center (Rosslyn) where the Third Eye is activated."


Hm, warum baut man da ne Kirche hin? Klingt jetzt nicht besonders "christlich" *hust* eher anders...

Gute Nacht


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

27.11.2008 um 17:29
Soweit ich weiss, soll der/ die Hohlräume einige Meter unter der Kapelle liegen. Wenn das Fundament unterhöhlert werden muß, um in die Kammern zu gelangen, kann es durchaus zu Beschädigungen führen. Dazu kommt, dass das Gebäude nicht dem jüngsten Baujahr entspricht. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Ausgrabungen den Verfall weiter voranschreiten lassen würden. Ich bin kein Architekt. Das sind nur Vermutungen, die wahrscheinlich ein Fachmann untermauern oder wiederlegen könnte. Vielleicht meldet sich ja jemand zu Wort, der von Statik ect. mehr Ahnung hat wie ich.


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

27.11.2008 um 18:08
@starmouse
Sie "Kapelle" von Rosslyn ist eigentlich überhaupt nichts christliches sondern ein freimaurerisches Bauwerk.
Es wurde für die Beherbergung der Schriftrollen Jesu gebaut, so Christopher Knight und Robert Lomas.
Vorallem dem, der er jetzt meckert, dass auch einige christliche Dinge in der Kapelle sind, sage ich: Sie wurden erst später hinzugefügt.


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

27.11.2008 um 18:11
Kirche/ Kapelle? Ja.
Christlich? Naja, eher bedingt, bzw. eher nicht.

in "Der zweite Messias" erklären die Autoren, dass die Statue der Muttergottes mit dem Jesuskind, die Taufkapelle mit dem Taufbecken und die Glasfenster mit christlichen Darstellungen erst später hinzugefügt wurden, als die Kapelle das erste Mal geweiht wurde.

Quelle: "Der zweite Messias" Seite 48/49


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

27.11.2008 um 18:14
Zwei Leute, ein Gedanke :-)


melden

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

27.11.2008 um 18:29
Was mich interessieren würde ist der Bildtext, auf dem fünften Quertäger rechts. Da ist eine regelrechte Geschichte eingemeiselt. Ich hätte Euch das Bild ja gern mal gezeigt, weiß jedoch nicht, wie man es einfügen kann.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

27.11.2008 um 19:01
Ist einem von euch Verschwörungsmutmaßlern denn überhaupt klar, dass sich der Autor dieses Buches einer blühenden Phantasie, aber keiner plausiblen Quellen bedient. Ich zerlege das ganze mal einzeln, um es zu verdeutlichen, wobei die fettgedruckten Teile meine Kommentare darstellen:

Die Ägypter wurden oft belagert und hatten oft Immigranten aufgenommen.
Oft <- Soweit ich mich erinnern kann, kam es nur einmal, nämlich zwischen Mittlerem und Neuem Reich zu einer Fremdherrschaft durch die Hyksos, von häufigen derartigen Geschehnissen kann als nicht die Rede sein> kamen sie aus dem Gebiet des heutigen Israels.
Doch einestages, im 4. Jahrtausend vor Christus <- auwei, auwei, wer solche Zeitangaben nennt, der hat keinerlei Ahnung von der Historie, da das alte Reich erst um 3000v.Chr. gegründet worden war und damals noch kein Kontakt zu einer entfernten Region wie etwa Israel herrschte wollten die Hebräer, die inzwischen von den Ägyptern, die wieder die Macht übernommen haben, flüchten. <- wenn überhaupt, dann wurden die Hyksos gewaltsam vertrieben - eine persönliche Entscheidung für die Flucht gab es wohl nicht
Moses war ihr Anführer und er war auch enger Vertrauter der Herrscher Ägyptens. <- es existierte ein Pharao, der Ahmose hieß und eben jener war, welcher die Fremdherrscher bezwang, jedoch besteht nicht ein einziger Beweis dafür, dass die Vertriebenen einen gleichnamigen Anführer hatten
Dem entsprechend kannte er auch Geheimnisse alter Rituale und brachte sie nach Judäa/Israel mit. <- die Einführung ägyptischen Kulturguts in Israel ist vielmehr auf Handelsbeziehungen und die ägyptische Eroberung Palästinas zurückzuführen
Zur Zeit um Christi Geburt gab es die Gemeinschaft von Qumran im Osten Jerusalems, die nie mehr als 200 Leute hatte und viele Namen hatte und die Lehren bewahrte. Auch Jesus und sein Bruder Jakobus waren Mitglieder. <- das mag sein und entspricht vom Gedanken her auch meiner Vorstellung der Person Jesus, nämlich die eines Gegners des bestehenden Systems, allerdings lässt sich selbst eine derart grobe Beschreibung nicht endgültig beweisen, weswegen es bei einer solch speziellen erst recht nicht gelingen kann. Es ermangelt also an Belegen.
Nach einiger Zeit waren die Römer Herrscher des Landes geworden.
Die Essener wollten das Volk aufhetzen und ihr Land befreien. Ihre Anführer waren Jesus und Jakobus.
Als sie den Römern nicht mehr standhalten konnten, vergruben sie die Schriftrollen mit ihren Lehren und ihre wertvollsten Dinge in Jerusalem und versteckten "Schatzkarten" an verschiedenen Orten. <- diese These vermag sich auf nichts zu stützen und entspricht einer bloßen Vermutung

Im 13. Jh. <- die einzigen Aktivitäten der Templer im Sakralbezirk Jerusalems erfolgten im 12. Jh. wollte eine Gemeinschaft namens "Tempelritter" dort unter dem Tempel Herodes graben. (so hieß er, wenn ich mich recht erinnere)
Sie suchten und fanden. Da das Material wahrscheinlich brisant war, ließen sie sich darüber beraten und flüchteten nach Frankreich. <- auch hierfür fehlen triftige Fundamente
Im 15. Jh <- die Zeitangabe muss schon wieder als falsch deklariert werden: Anfangs des 14. Jh. begann ihre Verfolgung waren sie sehr mächtig und hatten tausende Mitglieder. König Phillip IV. von Frankreich und Papst Klemens V. planten eine Verschwörung gegen sie und ihren Anführer Jacques de Molay. Ihre Idee war, sie alle gleichzeitig zu verhaften.
Doch wie konnte es anders sein, ein paar hundert flüchteten - teils nach Amerika, (ja, Amerika war damals schon bekannt, es sollte ein Land im Westen geben, sie nannten es "la merica"), teils nach Schottland. <- sicher wurden nicht alle gefasst, doch zu behaupten, sie seien nach Amerika geflohen, gleicht kaum mehr als einer weiteren bodenlosen Annahme
Im 16. Jh. wollten sie die noch vorhandenen Schriftrollen und Schätze unter einem Tempel mit dem Vorbild des des Herodes bauen. <- es gab im 16. Jahrhundert gar keine Templer mehr
In Schottland bauten sie 40 Jahre lang ein Gebäude im kleinen Ort Rosslyn, ein Gebäude, das wir fälschlicherweise als "Kapelle" von Rosslyn bezeichnen.
Es war nichts christliches. Nun denn, sie hatten den Tempel des Herodes exakt kopiert und vergruben die Schriftrollen unter der "Kapelle" von Rosslyn. <- die Kapelle entstand im 15. Jh. auf Anlass Baron Sinclairs; eine Erbauung durch Freimaurer kann ausgeschlossen werden

Die Autoren des Buches hatten genug Beweise, damit eine archäologische Ausgrabung durchgeführt werden konnte. Sie haben das Buch somit beendet und warteten auf die Ergebnisse. Das Buch wurde in den Neunzigern geschrieben.

Und jetzt meine Frage:
Was sind die Ergebnisse der Ausgrabung?

<- wahrscheinlich gab es gar keine und sie stellt lediglich das Phantasieprodukt der Verfassers dar, welches er ersann, um seine These zu stützen. Das würde auch erklären, warum du nichts darüber gefunden hast


melden
Anzeige

Was ist mit den Ausgrabungen bei Rosslyn?

27.11.2008 um 19:06
@Aufraumzeit @André_76
und warum werden dann dort Gottesdienste abgehalten? (So 10:30Uhr und 17:00 Uhr)
Das ist ja das was mich wundert. Wen dieser Ort als unchristlich angesehen würde, dann würde man das doch nicht tun?
Oder doch?


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden