Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum ist es rechtlich möglich...?

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Jan Van Helsing, Helsing
tan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

26.06.2004 um 23:15
Ich will ihn ja nicht verteidigen aber in diesem staat hat nunmal jeder das recht das zu glauben was er möchte!

don't wanna live
don't wanna give
don't wanna be
E-M-P-I-R-E


melden
Anzeige
spliffster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 02:32
1. Ebay ist keine deutsche Seite, sie hat nur eine deutsche Version und einen Firmensitz nahe Berlin.

2. Solange der Auktionator nicht gegen sein nationales Recht verstösst, hat Ebay keine rechtliche Handhabe und der deutsche Staat erst recht nicht. Ebay kann die Auktion höchstens unter Berufung auf sein Vorbehaltsrecht löschen.

3. Solange man nur ein Exemplar eines indizierten Buchs besitzt, kann man nicht belangt werden.

Nur nebenbei, das Buch war schon lange vor der Strafanzeige und der Indizierung ein Bestseller.

Zu dem Buch selbst:

Wenn er seine Theorien aus rein objektivem Blickwinkel hat vortragen wollen, dann hat er es falsch gemacht. Das stimmt sicher.

Aber z.B. die Familie Rothschild, egal ob sie jüdischen Glaubens ist oder nicht, zeigt doch schon gewisse Ambitionen wie sie Holey beschrieben hat.
Was ist mit den ganzen Mitgliedern der Hochfinanz die sich über, ganz vorsichtig ausgedrückt, Lobbyismus organisieren. Und nebenbei zu einem nicht unbeträchtlichen Teil jüdisch, zumindest im Ursprung, sind.
Es beschränkt sich keinesfalls auf Personen jüdischen Glaubens, aber es ist nun mal ein auffällig hoher Anteil an Juden unter ihnen. Was zu manch einer Aussage verleiten kann.

Wenn man die Aussagen Holeys mal wertfrei betrachtet und von seinen Eindeutig "unglücklichen" Formulierungen (und manch anderem ;) ) absieht, so ergibt sich immer noch ein Buch das erschreckende Tatsachen präsentiert.

Und die Protokolle von Zion sind auch nicht frei aus der Luft gegriffen. Man muss sich nur mal Macchiavelli durchlesen. Gut sie sind übertrieben und wahrscheinlich gefälscht, da sie m.E. eine Mischung aus einigen extremen Passagen des Talmud und besagtem Macchiavelli darstellen. Aber wenn jemand behauptet das sie nicht angewendet werden, nur eben auf die eigene elitäre Gruppierung bezogen, der ist Naiv.

Und ich muss ehrlich sagen, dass einige Juden bzw. Personen jüdischen Ursprungs, keinesfalls solche Unschuldslämmer sind wie sie sich gerne darstellen. Man muss nur mal in, und vor allem hinter(!), die Medien schauen. Ein, zwar extremes aber durchaus passendes, Beispiel ist der Herr Friedmann. Vor allem finde ich es schlimm wie sich dann des öfteren mit dem Nimbus des Unantastbaren gebrüstet wird, sobald irgendwelche Vorwürfe laut werden. Das ganze darf man bloss nicht pauschalisieren, so wie es in den "Geheimgesellschaften" unglücklicherweise geschehen ist.

Und ich finde es zusätzlich noch schlimm wie die Tatsachen die das Buch, trotz allem, präsentiert. Mit solchen ausgelutschten Floskeln wie Antisemitismus oder Nazi-Propaganda, immer noch, einfach abgetan werden. Auch wenn sie teilweise nicht mehr aktuell sind.



Wenn der Vorhang fällt sieh hinter die Kulissen, die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen. (FK)Jeder hat seine eigene Wahrheit und jeder geht seinen eigenen Weg. Warum also streiten? (ich)Die Realität ist eine Illusion, nur wer das erkennt ist wirklich Frei! (ich)


melden

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 03:04
@spliffster
Frage: Würdest Du meine kurze Inhaltsangabe grundsätzlich bestätigen oder nicht? Ich gebe zu das der erste Teil des Buchs gehaltvoller als der zweite ist, aber ich denke nicht das man das voneinander trennen kann. Im Gegenteil, zu jedem guten Aufsatz gehört eine Einleitung um die Argumentation im Haupteil zu unterstreichen.

Und ob das alles so Tatsachen sind was der gute ExPunk/ExSkin Holey da schreibt ist wohl auch noch ungeklärt. Ich kann mich nicht erinnern und find das Buch jetzt nicht, aber ein Quellenverzeichniss war meiner Erinnerung nach nicht bei.

Wenn Du sagst das die Zion Texte nicht aus der Luft gegriffen sind, und selbst erklärst wie sie zustande gekommen sein könnten, hätte das nicht auch in dem Buch geschrieben werden müssen? Du hast Ihn selbst beim Lügen ertappt, glaubst Holey trotzdem und legst Ihm sogar eine neue Erklärung zurecht. Versteh ich nicht!
Holeys Aussagen sind nicht zufällig "unglücklich", ganz im Gegenteil!

Nebenbei, war Macchiavelli Jude? Darüber ist mir nichts bekannt!

Und nochmals: Was davon wirklich Tatsachen sind ist sehr zweifelhaft. Oder hast Du schon ein Ufo mit Nazis aus der Mittelerde gesehen? Ich nicht. Dabei war ich vor kurzen in Berlin-Hohenschönhausen, und wenn sie Landen dann da!

"Getrettener Quark wird breit, nicht stark."
Goethe


melden
spliffster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 05:22
Teilweise ist sie zutreffend.

Quellenangaben hat er gemacht, eine ganze Menge sogar. Waren über 20 Seiten. Habe das Buch gerade Verliehen, aber an z.B.: Colemans "Komitee der 300" erinnere ich mich noch. Und nebenbei, man sollte ein Buch nicht nach dem Autor bewerten sondern nach dem Wert des Inhalts.

Nach der offiziellen Version waren die Zion Texte eine Erfindung des KGB. Natürlich ist das eine schlecht recherchierte Quelle gewesen, aber es sind teilweise zutreffende Aussagen, was man ihm zugute halten könnte. Die KGB-Erklärung ist übrigens erst ein Weilchen nach der Veröffentlichung der "Geheimgesellschaften" aufgetaucht.

Macchiavelli war kein Jude soweit ich weiss, aber das hat damit nichts zu tun. Ich habe gesagt das diese "Protokolle" von jeder pseudo- / elitären Gruppe angewendet werden, aber nicht unbedingt in dieser Form. Denkst du dass ich mich allein auf Holey beschränkt habe, im Bezug auf dieses Thema?

Es ist schon ein Weilchen her das ich das Buch gelesen habe und ich muss sagen das es mir auch unangenehm bzw. als übertrieben Aufgefallen ist wie er 'die Juden' zur Verantwortung gezogen hat. Aber er hat soweit ich mich Erinnere in keinem Maße Polemik verwendet. Sondern rel. sachlich auf seinen Feststellungen aufgebaut. Sein Fehler war halt das er sie mehr oder weniger als gesammtes Verurteilt bzw. diesen Schluss provoziert hat. Ob es berechnende Absicht war ist schon eine berechtigte Frage, die sich nie wird ganz beantworten lassen. Meinem Anschein nach war es mehr die Jugendliche Euphorie bzw. Unbeholfenheit, die ihn, mehr oder weniger, dazu getrieben/verleitet hat. Soweit ich mich Erinnere war er gerade mal 21 als er das erste Buch geschrieben hat.

Mal eine Frage, habe ich irgendwo die Indizierung verurteilt? Das Buch ist schon gefährlich. Aber nur wenn es in unbedarfte Hände fällt! Und unkritisch gelesen wird. Aber selbst Tan (nichts gegen dich Tan) scheint das Verstanden zu haben, obwohl er noch rel. Jung ist.

Und falls du es Überlesen haben solltest, man sollte nicht alles was in diesem Buch steht ernst nehmen.



Wenn der Vorhang fällt sieh hinter die Kulissen, die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen. (FK)Jeder hat seine eigene Wahrheit und jeder geht seinen eigenen Weg. Warum also streiten? (ich)Die Realität ist eine Illusion, nur wer das erkennt ist wirklich Frei! (ich)


melden

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 16:08
@spliffster
Du hast recht, gerade weil er auf plumpe Polemik verzichtet hat, kann das Buch ja erst seine Wirkung entfallten!

"Getrettener Quark wird breit, nicht stark."
Goethe


melden
timotomato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 16:12
DarthHotz schrieb:
"...van Helsing baut sein gesammtes Buch darauf auf, das die Rothschilds Juden sind..."
Du magst zwar aus deiner Sicht die besten Absichten haben, aber leider muß ich dir sagen das du nicht richtig lesen kannst. Du erfasst zwar den Sinn einzelner Worte und Sätze, doch leider entgeht dir der Sinn des Textes in der Gesammtheit. Oder du hast nur das gelesen was du lesen wolltest...
Die Bücher von van Helsing sind eine Sammlung von Gerüchten, Geheimnissen, Verschwörungstheorien und bekannten Fakten. Neben viel Unfug und Texten aus äußerst zweifelhaften Quellen, enthalten sie aber auch einige Wahrheiten.
Ich bezweifle außerdem das er ein Nazi ist, zumal er mit einer Jüdin verheiratet ist(na wenn das mal keine gute Tarnung ist...). Er scheint ein sehr spiritueller Mensch zu sein, der viel reist und allen möglichen verrückten Geschichten auf den Grund geht. Ich glaub nicht das ihm viel daran liegt, Nazi-Verbrechen zu rechtfertigen oder Judenhass zu erzeugen, vielmehr will er darauf hinweisen, das die Menschen manipuliert und kontroliert werden(die Entfremdung vom eigentlichen Sinn des Lebens,etc.)und dabei ist es egal ob die Leute die hinter seiner Verschwörung stehen Juden, Christen, Moslems, Eskimos oder Aliens sind.
Aber warum schreibe ich das?
Entweder man erkennt selbst jenen Teil der Wahrheit in den Büchern(und der bezieht sich nicht darauf das die Juden hinter einer Verschwörung stehen) oder man ist bereits so von der Gesellschaft konditioniert das man es eben nicht tut.


melden

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 17:22
@timotomato
Mir scheint ich habe das Buch wohl besser verstanden als Du denkst, insofern halte Dich bitte mit deinem Urteil zurück.
Was ich leider überhaupt nicht verstehe ist das jeder der Fürsprecher selber sagt: Klar, es sind Gerüchtesammlungen, viel Unfug aus diffusen Quellen, mit den Zionsprotokollen lag er auch nicht ganz richtig, aber trotzdem stimmt da einiges!

Mal ne Frage: Was zeichnet eigentlich einen Sachbuchauthor aus? Ich dachte immer der Hang zur Wahrheit. Ich verstehe nicht wie man selber erkennen kann das die Hälfte davon Humbug ist, der anderen Hälfte aber gerne Glauben schenkt.

Es gibt den Begriff der kognitiven Dissonanz, die man vermeiden möchte. Demnach möchte man nicht gerne Dinge erfahren die der eigenen Meinung entgegensprechen, während man hingegen gerne Dinge hört die einen in seiner Meinung bestärken und seien sie auch noch so krude. Das scheint hier voll und ganz zuzutreffen.

"Getrettener Quark wird breit, nicht stark."
Goethe


melden
spliffster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 18:19
Mal eine Frage, was zeichnet einen mündigen Bürger aus?(Nicht unbedingt nach Kant)

Wie wäre es mit selektivem Lesen? Den Wert von Informationen abzuwägen und falsche oder schlechte Informationen auszugrenzen, demgegenüber aber wertvolle Informationen zu erkennen.

Was zeichnet eigentlich einen Sachbuchautor aus?

Das Zusammentragen und Veröffentlichen von Informationen die dem gegenwärtigen und möglichen Wissensstand des Autors entsprechen und logisch zu einander passen. Und durch Quellen bestätigt sind.

Van Helsings Kommentar zu den Protokollen:

Amerkung des Verfassers:
Ueber die »Protokolle der Weisen von Zion« wurde bereits viel geschrieben, positiv wie negativ. In Deutschland, wo doch anscheinend Presse- und Meinungsfreiheit herrscht, sind sie zur Vervielfältigung und zum Verkauf verboten. Das ist wahrscheinlich mit daraufhin zurückzuführen, daß Adolf Hitler sie ebenfalls zur Unterstützung seiner »antijüdischen Gesinnung«, die wir uns später noch genauer betrachten werden, benutzte. Als Autor dieses Buches geht es mir weniger darum, ob es Rothschild und die Zionisten sind, die die Protokolle gegenwärtig anwenden, sondern hier geht es um das Anwendungsprinzip. Hier haben wir einen Plan vorliegen, der aufzeigt, wie man es anstellen muß, die Welt zu versklaven. Egal wer dahinter stehen mag, der Plan wird IM AUGENBLICK ANGEWENDET. Wie ich auch am Ende des Buches noch sehr intensiv darlegen werde, ist es nicht von Bedeutung, WER die Protokolle anwendet, sondern welches Prinzip dahintersteht und daß die BENUTZTEN es mit sich geschehen lassen!
Ein weiteres Mittel, dieses Ziel zu erreichen, ist es, die Welt in eine Sklavengesellschaft des Ostens und eine Herrenrasse des Westens zu unterteilen. Dies wird dadurch erreicht, wie Rudolf Steiner in seinem Buch,»Die soziale Grundforderung unserer Zeit« beschreibt, daß es zwischen dem Glauben des Ostens und der Wissenschaft des Westens zu keiner Synthese kommt. Das hat zur Folge, daß die atheistischen Wissenschaftler für die Religionen des Ostens nichts übrig haben, wiederum die Gläubigen des Ostens die Wissenschaft des Westens ablehnen.
Aus einem eBook entnommen, daher keine Garantie auf Richtigkeit.

Du solltest dir selber auch mal Gedanken um den Begriff der kognitiven Dissonanz machen. Und bitte beschäftige dich doch mal etwas weiter mit dem Thema, bevor du hier immer wieder betonst, dass alles was in dem Buch steht Schwachsinn ist. Denn das ist, wie schon gesagt wurde, Konditionierung.



Wenn der Vorhang fällt sieh hinter die Kulissen, die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen. (FK)Jeder hat seine eigene Wahrheit und jeder geht seinen eigenen Weg. Warum also streiten? (ich)Die Realität ist eine Illusion, nur wer das erkennt ist wirklich Frei! (ich)


melden

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 18:49
"Als Autor dieses Buches geht es mir weniger darum, ob es Rothschild und die Zionisten sind, die die Protokolle gegenwärtig anwenden"

Super! Die freie Auswahl zwischen Juden und Juden!

"Egal wer dahinter stehen mag, der Plan wird IM AUGENBLICK ANGEWENDET"
genau! entweder von den Rothschilds oder Zionisten, aber eigentlich ist das ja auch egal, sind ja beides Juden aber darum gehts ja nicht!

Ein Sachbuchauthor zeichnet sich dadurch aus das er eindeutig zwischen Fakt und Fiktion unterscheidet und dies auch klar zum Ausdruck bringt.

Über die Zionstexte mit einen lapidaren: "Es ist schon viel Geschrieben worden" drüberzugehen und eine nachweißliche Fälschung nicht zu bennen, da find ich es nicht zu verstehen das dir das nicht mal auffällt.
Dein Textausschnit ist ein Beleg für meine Argumentation! Oder hab ich irgendwo überlesen das es sich um eine Fälschung handelt? Aber ist auch egal, es geht ja nur darum welche Juden sie gerade anwenden. Hallo Spliffster!!!!! Aufwachen!!!!!!!



"Getrettener Quark wird breit, nicht stark."
Goethe


melden
buddha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 19:06
@spliffster
Ebay ist keine deutsche Seite? Dann dürfte sie nicht das .de am Ende haben. De-Seiten werden in Deutschland eingetragen. Ebay steht im Handelsregister des Amtsgerichtes Potsdam. Somit unterliegt ebay.de der deutschen Gesetze.
Manchmal frage ich mich wirklich, wieviel Halbwissen über das Internet kursiert.

Achtung! Dieser Bürger ist aus dem Zoo ausgebrochen.


melden
buddha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 19:10
@spliffster
Der Auktionator muss das Recht des Landes anerkennen, indem er seine Auktion anbietet. Auf einer .de-Seite ist es deutsches Recht. Natürlich wird ebay nicht Strafanzeige erstatten, weil ebay kein Interesse an Strafverfolgung hat.

Achtung! Dieser Bürger ist aus dem Zoo ausgebrochen.


melden
spliffster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 19:39
Der Ursprung der Protokolle ist bis heute nicht eindeutig nachgewiesen, wieso sollte er sie dann als Fälschung bezeichnen? Der Hinweis sollte genügen um klar zu machen, dass sie nicht Einwandfrei sind. Der Menschenverstand erledigt dann den Rest (aber was für Auswirkungen der "Menschenverstand" teilweise hat, muss man leider immer wieder erkennen).

Erstmal, Zionisten sind nicht unbedingt Juden. Dann, unterscheidest du anscheinend nicht zwischen den Worten "und" und "oder"? Du scheinst seine Aussage wohl nicht ganz verstanden zu haben oder verstehen zu wollen.

Es kommt mir ehrlich gesagt so vor als wenn du ein klein wenig auf die Juden fixiert wärst bzw. auf seine Vorwürfe gegenüber den Juden. Und das man dir, durch solch ein fixierung bedingt, (s)eine Aussage Buchstabe für Buchstabe klarmachen muss.

Jeder mit einem bisschen gesundem Menschenverstand müsste eigentlich erkennen das er sich nicht auf die Juden beschränkt, sondern sich auf das ganze be******ene System bezieht. Egal wer dahinter steckt oder es anwendet.

Aber immerhin hast du mich dahingehend positiv überrascht, dass du bei dem Namen Rudolf Steiner nicht gleich aufgeschrien hast. Oder warst du so auf den Anfang fixiert?

Ach ja, und wieviele Sachbuchautoren gibt es bitte bei denen man keine klare Trennung zwischen Fakt und Fiktion findet?!



Wenn der Vorhang fällt sieh hinter die Kulissen, die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen. (FK)Jeder hat seine eigene Wahrheit und jeder geht seinen eigenen Weg. Warum also streiten? (ich)Die Realität ist eine Illusion, nur wer das erkennt ist wirklich Frei! (ich)


melden
spliffster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 20:15
@ Buddha:

DE Seiten werden bei der DENIC eingetragen, welche ihren Sitz meines Wissens nach nicht in Deutschland hat. Jeder, überall auf der Welt, kann eine DE Domain beantragen. Solange der Anbieter im Ausland sitzt hat er keine Verpflichtung gegenüber deutschem Recht.

Seinen Stammsitz hat Ebay Europa in der Schweiz. Unterliegt als Konzern also allein Schweizer Recht. Die Deutsche Niederlassung unterliegt, da sie ins Handelsregister eingetragen ist(was ich bisher nicht wusste), deutschem Recht. Da hast du recht.

Aber nur nebenbei, die Angebotssuche die Ebay zur Verfügung stellt, beschränkt sich nicht nur auf Angebote der deutschen Seite. Und als, auf der deutschen Seite, angemeldeter Nutzer, kann man Problemlos Artikel sonstwo her bestellen.

Und eigentlich haben wir über Ebay geredet, nicht Ebay.de



Wenn der Vorhang fällt sieh hinter die Kulissen, die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen. (FK)Jeder hat seine eigene Wahrheit und jeder geht seinen eigenen Weg. Warum also streiten? (ich)Die Realität ist eine Illusion, nur wer das erkennt ist wirklich Frei! (ich)


melden

Warum ist es rechtlich möglich...?

27.06.2004 um 20:24
@spliffster
"Zionisten sind nicht unbedingt Juden"
Jetzt spaltest du aber schon ziemlich dünne Haare um Holey zu verteidigen.

Die Aussagen des Buches sind mir wohl bewußt. Und ich kann ja verstehen das Du sagst er kritisiert die Machenschaften der Systeme. aber ich kann den einen Teil nicht von dem anderen trennen. Weil ganz pseudo-sachlich erklärt wird: Adam Weißhaupt und seine jüdischen Mitverschwörer wollten die Welt beherschen, und Hitler hat sich nur dagegen gewehrt!
Mit dieser Aussage des Buches disqualifiziert sich jede andere die es noch macht.

"Getrettener Quark wird breit, nicht stark."
Goethe


melden

Warum ist es rechtlich möglich...?

29.06.2004 um 18:33
Zörznu:

Ist ja toll, dass du da glaeich den betreffenden Gesetzestext bei der Hand hast, nur was willst du mir damit sagen? Hast du irgend etwas nicht richtig verstanden, was ich geschrieben habe?
-Frag ruhig nach, eine illegale Rechtsberatung wird schon nicht stattfinden. Daher bitte ich dich, auch weiterhin jur. Fragestellungen zu konkreten Vorfällen aus deinem Alltag zu umgehen. Formulier es einfach als Fallstudie, ist ja ein Forum...


Letzte Aktualisierung 18:00 Uhr.


melden
buddha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

29.06.2004 um 22:28
Link: www.denic.de (extern)

@spliffster
Auch für DENIC kann ich dich berichtigen. Siehe Link.

Achtung! Dieser Bürger ist aus dem Zoo ausgebrochen.


melden
buddha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

29.06.2004 um 22:32
Link: www.denic.de (extern)

@spliffster
Und bevor du weiter auf Anti bist, hier der Link, wo du unter Paragraph 3 auch deine spezielle Situation beschreibst (Ausländer mit .de-Seiten).

Achtung! Dieser Bürger ist aus dem Zoo ausgebrochen.


melden
dwightschulz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

29.06.2004 um 22:52
Kurz zur Rechtslage:

eBay.de wird von einer Gesellschaft nach schweizerischem Recht betrieben, mit Muttergesellschaften sonstwo und einer Tochter in Deutschland. Darauf kommt es aber gar nicht an. Der Kaufvertrag kommt zwischen Verkäufer und Käufer zustande. Wenn Verkäufer und Käufer in Deutschland sitzen, gilt deutsches Recht. Wenn einer in einem anderen Land sitzt, und über eBay.de verkauft bzw. kauft, gilt ebenfalls deutsches Recht, weil das in den AGB von ebay.de steht, denen sich beide Vertragsparteien unterworfen haben.

Der Verkauf eines Buches ist "verboten", wenn damit eine Straftat begangen wird (Verbreitung volksverhetzender Schriften, § 130 StGB). In den AGB von eBay.de ist der Verkauf solcher Gegenstände ebenfalls (zivilrechtlich) "verboten" und führt vermutlich zu einer Mahnung oder Sperrung. Ob das Buch eine "volksverhetzende Schrift" ist? Keine Ahnung.

Unerlaubt ist eine Rechtsberatung nur dann, wenn "konkrete" Rechtsberatung gegeben wird - also eine Betroffener zu einem bestimmten Fall beraten wird. Hat hier keiner gemacht.

Viele Grüße
Dwight "LawEnforcer" Schulz


melden
weissthor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

29.06.2004 um 23:12
Link: www.amadeus-verlag.com (extern)
Anhang: Jan_van_Helsing__ZU_GEHEIMGESELLSCHAFTEN_&_VERSCHWÖRUNGEN_!!!.htm (63,2 KB)
wer bestellen die Bücher bestellen möchte Link zu seinem Verlag und Anhang zum Thema"Interview mit Jan van Hesing"mfG weissthor

dominus inverus vobiscum xeper i set


melden
Anzeige
chilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es rechtlich möglich...?

30.06.2004 um 00:42
jetzt ist es nicht mehr in ebay - ist gelöscht.

warum die aufregung? in der CH + A kann jeder das buch noch kaufen wenn er möchte, ganz legal. als pdf zum dl schwirrt es auch irgendwo rum.
mir wäre es auf jeden fall lieber, jeder der sich dafür interessiert könnte es lesen, damit nicht nur die halbwissenden ihr nachgeplappertes teilwissen verdreht an den mann bringen!


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ppt am markt?7 Beiträge