Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:12
Hallo,

nein ich werd Euch ausnahmsweise diesmal nicht mit irrationalem Schwachsinn zudonnern, sondern ich hab ne konkrete Frage, die mir ab und an durch den Kopf schießt.
Hoffe, das Thema ist noch nicht vorhanden, SuFu hat mir jedenfalls nichts entsprechendes hergegeben.

Also wie sich am Titel schon ablesen lässt, geht meine Frage darum, ob es "Sinn macht" - wie man so schön sagt - den Mond, der sich ja bekanntlichermaßen langsam aber kontinuierlich von der Erde entfernen soll (ich glaub, so 5cm/Jahr?), wieder näher an die Erde heran zu bewegen und wie sowas überhaupt zu bewerkstelligen sei.

Was gibt es dazu aufschlussreiches zu sagen?
Hinter meiner Frage stecken durchaus epische Interessen:
Nehmen nicht die Gezeiten automatisch Jahr für Jahr ab, wenn der Mond entfleucht? - Ist das gut oder schlecht?
Wie kriegt man den Trabanten am ehesten verschoben: ne riesige Düse auf ihm, oder ein kleiner "Klaps" an der richtigen Stelle? Und überhaupt: warum mag uns der Mond eigentlich nicht mehr?

Hoffe auf interessante Fremdgedanken hierzu.

Freundlichst,
matraz


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:18
ich mein es sind nur 3cm aber egal ..

glaub so verschieben das er danach genau so weiter um die Erde Kreist wie zuvor ist nicht möglich ..
man müsst ihm ja nen Stubs zur Erde hin geben und dann von der anderen Seite wieder nen Stubser damit er sich nicht weiter zur Erde bewegt und dabei dann auch noch verhindern das er seine Ursprüngliche Bahn verlässt und sich immer noch nur mit einer Seite geneigt um die Erde dreht (weis den Fachausdruck grad nich)


melden

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:19
@matraze106


Meschen sollten nicht eingreifen, man sollte alles lassen wie es ist, sonst wird es nur schlimmer.


melden

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:19
@matraze106

Ich habe noch nie davon gehört, dass der Mond sich von der Erde entfernt. Er ist doch auf einer festen Umlaufbahn.
Das er mal näher und mal ferner ist hat doch mit der Elipsenform die diese Umlaufbahn beschreibtzutun oder irre ich mich da?


melden

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:22
@BlackPearl
Doch, er entfernt sich. Aber die Auswirkungen wird die Menschheit wohl nicht mehr erleben. ;)


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:22
@NordicStorm
vielleicht hast du ja recht. mir diese frage zu beantworten ist auch eines meiner heimlichen gesprächsziele.
@BlackPearl
ja, also schwören kann ich da natürlich auch nicht drauf. aber ich hab das schon hammeroft gelesen und ich glaub die ham uns das in der schule auch schon erzählt. aber die erzählen viel... ;D
@tic
na wenigstens bin ich nicht der einzige mit gefährlichem halbwissen hier ^^


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:24
DiePandorra schrieb:die Auswirkungen wird die Menschheit wohl nicht mehr erleben
wie ist das gemeint? gibst du uns nur noch so wenig oder gibst du den auswirkungen so viel zeit?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:24
wo is denn das Halbwissen @matraze106? :D ich mein ich habs schäbig erklerrt aber so isses doch ..


melden

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:24
@BlackPearl
Die mittlere Entfernung zwischen dem Mond und der Erde wächst jährlich um etwa 3,8 cm. Der Abstand wird seit der ersten Mondexpedition Apollo 11 regelmäßig per Lidar vermessen, indem die Lichtlaufzeit bestimmt wird, die das Laserlicht für die Strecke hin und zurück benötigt. Sowohl von amerikanischen als auch von sowjetischen Mondmissionen wurden dazu insgesamt fünf Retroreflektoren auf dem Mond platziert, die heute für die Entfernungsmessungen genutzt werden
Siehe auch: Lunar Laser Ranging
Ursache

Die allmählich zunehmende Entfernung ist eine Folge der Gezeitenkräfte, die der Mond auf der Erde bewirkt. Dabei wird Rotationsenergie der Erde weit überwiegend in Wärme umgewandelt und zu einem Teil als Rotationsenergie auf den Mond übertragen. Der dabei abnehmende Drehimpuls der Erdrotation resultiert in einer Zunahme des Bahndrehimpulses des Mondes, der sich dadurch von der Erde entfernt. Dieser schon lange vermutete Effekt ist seit 1995 durch die Laser-Distanzmessungen abgesichert. Er bewirkt sowohl eine kontinuierliche Verlängerung der irdischen Tageslänge (um etwa eine Sekunde in 100.000 Jahren) als auch der Mondumlaufdauer.
Wikipedia: Mond#Vergr.C3.B6.C3.9Ferung_der_Umlaufbahn

ist für ein menschenleben vernachlässigbar :>


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:24
@tic
mein ich ja. sorry. buzz buzz. halbwissen ist es trotzdem von uns.


melden

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:24
@matraze106
"In jedem Jahr entfernt sich der Mond um etwa 3,8 Zentimeter von der Erde. " Quelle: Planet wissen


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:25
Nerok schrieb:ist für ein menschenleben vernachlässigbar
ja, aber ab wann wievielen wird es kritisch? wird es überhaupt kritisch?
@Nerok
@DiePandorra


melden

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:26
@Nerok

Danke schön :) Jetzt hab ich wieder was gelernt :)


melden

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:27
@matraze106
Sicher wird es irgendwann kritisch.
Denk an z. B. Ebbe und Flut.
Aber wie gesagt, das dauert noch ne gaaannze Weile. Das erlebt die Menschheit mit Sicherheit nicht mehr.


melden

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:28
matraze106 schrieb:den Mond, der sich ja bekanntlichermaßen langsam aber kontinuierlich von der Erde entfernen soll (ich glaub, so 5cm/Jahr?)
Bis der Mond ausreißt aus der Gravitation der Erde, ist unsere Sonne ausgebrannnt, habe ich bei NTV in einer Doku gesehen...


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

16.04.2013 um 23:44
RobbyRobbe schrieb:Bis der Mond ausreißt aus der Gravitation der Erde, ist unsere Sonne ausgebrannnt, habe ich bei NTV in einer Doku gesehen..
na das ist klar. aber was ist mit den gezeiten? die geben der natur doch auch sowas wie einen takt vor. wenn die nun nachlassen... pro 100 jahre sind das immerhin 3,80m - geben die aufzeichnungen da was her in puncto Gezeiten-Abnahme? Stimmt das überhaupt?: ist eine Abnahme der Gezeiten anhand der Mond-Entfernung abzusehen?
Wer untersucht dieses potenziell gering-gefährliche Feld?
Angenommen, in 1000, 2000 Jahren würde es kritisch werden, A: wie äussert sich das (Gezeiten)? und B: könnte man vielleicht ein objekt zwischen erde und mond platzieren, dass auf "magisch/zauberhafte" weise, den mond wieder heranholt? hoffe, die experten hier sind nicht alle zu müde, entnervt oder zu beschäftigt für dieses gedankenexperiment...
Nerok schrieb:Dabei wird Rotationsenergie der Erde weit überwiegend in Wärme umgewandelt und zu einem Teil als Rotationsenergie auf den Mond übertragen. Der dabei abnehmende Drehimpuls der Erdrotation resultiert in einer Zunahme des Bahndrehimpulses des Mondes, der sich dadurch von der Erde entfernt.
also
erdrotation gibt wärme ab -> mond nimmt die wärme als rotationsenergie auf -> mond dreht sich schneller -> erde dreht sich langsamer -> mond "entfernt" sich
- richtig?
verbindung 1 find ich mal krass, weil ich immer dachte, der weltraum ist kalt und das sonnenlicht wird erst durch die ionisierung in der atmosphäre warm hier
verbindung 2 ist mir auch neu, dass sich etwas drehendes schneller dreht, wenn erhitzt. aber klingt garnicht mal so unlogisch.
ist vielleicht auch ein bisschen unglücklich ausgedrückt und hat am ende garnichts wirklich mit der wärme sondern eher mit dem energieverlust zu tun und dass der mond sich automatisch schneller dreht, wenn die erde sich langsamer. aber bevor ich mich jetzt noch mehr verhaspel in unwissenheit, mag mich vielleicht jemand in die richtige interpretations-richtung stubbsen?


melden

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

17.04.2013 um 00:40
matraze106 schrieb:na das ist klar. aber was ist mit den gezeiten? die geben der natur doch auch sowas wie einen takt vor. wenn die nun nachlassen... pro 100 jahre sind das immerhin 3,80m - geben die aufzeichnungen da was her in puncto Gezeiten-Abnahme? Stimmt das überhaupt?: ist eine Abnahme der Gezeiten anhand der Mond-Entfernung abzusehen?
Ich denke nicht, dass man da was messen kann. Klar gibt es einen Effekt auf die Gezeiten aber der ist so verschwindend gering... In 100000 Jahren ist der Mond gerade mal 3.8 km weiter weg. Bei einer Erde-Mond Entfernung von 350000 bis 400000 km hat dies wohl immer noch nicht grössere Auswirkungen. Und bei einem so schleichenden Effekt wird die Natur auch genug Zeit haben sich an die geringfügig veränderten Ebbe-Flut Perioden anzupassen.

Um den Mond zu verlangsam könnte man auf dessen Oberfläche riesige Folien auslegen welches das Sonnenlicht reflektieren bzw. absorbieren. Man müsste sie dann wie Segel in den richtigen Winkel setzen oder die optischen Eigenschaften der Folie durch anlegen einer elektr. Spannung verändern. So hätte man mit rel. geringem Energieaufwand zwar eine kleine Wirkung, dafür aber eine dauerhafte. Beim Einsatz von Atomwaffen würde der Mond wahrscheinlich nur müde lächeln.

Apropos
gute nacht


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

17.04.2013 um 00:46
@Celladoor
hab vielen dank, diese antwort gefällt mir sehr.
auch dir, gute n8 8)


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

17.04.2013 um 09:42
Nicht allein der Mond bestimmt die Gezeiten, sondern auch die Sonne. Deren Anteil an der Gezeitenkraft liegt (wenn ich mich recht erinnere) irgendwo zwischen 40 bis 45%

Anders ausgedrückt: Gezeiten (und Abbremsung durch Gezeitenreibung) hätten wir selbst dann noch, wenn sich der Mond über Nacht entschlösse stiften zu gehen, allerdings schwächer.

Desweiteren muss man bedenken, dass die Gezeiten nicht allein durch die Gravitation des Mondes (und der Sonne) entstehen. Da sind auch die Gravitation der Erde, der gemeinsame Rotationsschwerpunkt zwischen Erde und Mond (der sich < 4cm pro Jahr verlagert) und die Trägheitskraft durch die Rotation der Erde ein Wörtchen mitzureden.

Die Auswirkungen der 4cm Abstandszunahme pro Jahr kann man demnach zwar berechnen, spürbar sind die aber auf seeeeehr lange Sicht kaum (/beinahe gar nicht).


melden
Anzeige

Den Mond wieder an die Erde heranholen - Möglich, sinnvoll?

17.04.2013 um 14:00
DiePandorra schrieb:Aber die Auswirkungen wird die Menschheit wohl nicht mehr erleben. ;)
Und damit hat sich das Thema für MICH jedenfalls als "unwichtig" erledigt.


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden