Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Mond, Meteorit, Krater, Substanz

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

16.11.2007 um 10:53
Wissenschaftler sagen uns, dass die Krater auf der Oberfläche des Mondes durch den Einschlag von Meteoriten und Kometen verursacht wurden. Es gibt auch Meteoritenkrater auf der Erde.


Wissenschaftlichen Berechnungen nach soll die Tiefe des Kraters, den ein Meteorit von mehreren km Durchmessern erzeugt, wenn er auf die Erde oder den Mond mit einer Geschwindigkeit von 48.000 km in der Sekunde aufschlägt, was einer Million Tonne Dynamit entspricht, das 4 bis 5-fache seines Durchmessers betragen. Die Meteoritenkrater auf der Erde bestätigen, das dies korrekt ist. Jedoch die Krater auf dem Mond sind fremdartig flach. Zum Beispiel der Gagrin Krater, der tiefste, ist nur 6 km tief, obwohl sein Durchmesser 300 km beträgt. Mit einem Durchmesser von 300 km sollte die Tiefe des Kraters wenigstens 1200 km betragen, anstatt 4 km, was 12% seines Durchmessers entspricht. Dies ist eine weitere wissenschaftliche Unmöglichkeit.

Warum ist es so? Astronomen sind unfähig mit einer perfekten Erklärung aufzuwarten, sie scheinen es auch nicht zu wollen. Sie wissen, dass eine perfekte Erklärung etablierte Theorien über den Haufen werfen würde. Die einzige Erklärung dafür ist, dass die Kruste des Mondes
4 km unter der Oberfläche aus sehr harten Substanzen zusammengesetzt ist. Die Meteoriten waren nicht in der Lage diese Ebene zu durchdringen. Was ist dann nun diese sehr harte Substanz?


melden
Anzeige

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

16.11.2007 um 11:21
48.000 km in der Sekunde

Das wäre dann ca. 1000 mal schneller als ein normaler Komet.


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

16.11.2007 um 11:25
@Zamael:
Schon wieder so ein Thread !?
Du liesst eindeutig die falsche Lektüre.

zum einen gibt es diese Themen hier schon massenhaft.
Zum anderen achte mal bitte auf das was Du abschreibst.
z.Bsp. 48.000 km / sekunde


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

16.11.2007 um 11:29
Zumal du hier ein bisschen experimentieren kannst ;) :D

http://www.lpl.arizona.edu/impacteffects/


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

16.11.2007 um 11:30
Die grösse spielt doch auch eine Rolle ! dazu kommt das der Mond sich anders verändert als die Erde !!


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

16.11.2007 um 14:37
Ich werde mal Falko Langenhorst fragen, wenn ich ihn sehe.


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

16.11.2007 um 23:20
@ Zamael

Nach deiner Aussage müßte also ein Krater von 1500 Km Durchmesser 7500km tief sein, ist das richtig? Nun das das Wäre bei der Erde ein glatter Durchsuß! Irgendwas scheinst du zu verwechseln. Das würde schon alleine wegen der Böschungswinkel an den Kraterwänden nicht hinhauen die betragen normalerweise zwischen 25° und 45°. Setzt man mal 45° voraus. Dann könnte der Krater maximal halb so tief sein wie sein Durchmesser ist. Meißtens bildet sich aber am Kraterboden eine Ebene die das Verhältnis weiter zu gusten der Kraterbreite verschiebt. Ich vermute mal 4-5 mal breiter als Tief ist eher Realistisch. Also sollten die Krater nicht zu flach sein.

Gruß Ariton


melden
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

16.11.2007 um 23:25
Your Inputs:
Distance from Impact: 15000.00 km = 9315.00 miles
Projectile Diameter: 44000.00 m = 144320.00 ft = 27.32 miles
Projectile Density: 8000 kg/m3
Impact Velocity: 48000.00 km/s = 29808.00 miles/s (Your chosen velocity is higher than the maximum for an object orbiting the sun)
Impact Angle: 15 degrees
Target Density: 2500 kg/m3
Target Type: Sedimentary Rock
Energy:
Energy before atmospheric entry: 4.11 x 1032 Joules = 9.82 x 1016 MegaTons TNT
The average interval between impacts of this size is longer than the Earth's age.
Such impacts could only occur during the accumulation of the Earth, between 4.5 and 4 billion years ago.
Major Global Changes:
The Earth is not strongly disturbed by the impact and loses negligible mass.
86.06 percent of the Earth is melted
The impact does not make a noticeable change in the Earth's rotation period or the tilt of its axis.
The impact does not shift the Earth's orbit noticeably.
Crater Dimensions:
What does this mean?



Transient Crater Diameter: 6630 km = 4110 miles
Transient Crater Depth: 2340 km = 1450 miles


Final Crater Diameter: 20900 km = 13000 miles
Final Crater Depth: 5.91 km = 3.67 miles
The final crater is replaced by a large, circular melt province.
At this impact velocity ( < 12 km/s), little shock melting of the target occurs.
Melt volume = 24.9 times the crater volume
At this size, the crater forms in its own melt pool.
Thermal Radiation:
What does this mean?



Time for maximum radiation: 3.1 seconds after impact


Your position is inside the fireball.
The fireball appears 2090 times larger than the sun
Thermal Exposure: 7.91 x 1014 Joules/m2
Duration of Irradiation: 1.93e+06 seconds
Radiant flux (relative to the sun): 409000


Effects of Thermal Radiation:


Clothing ignites

Much of the body suffers third degree burns

Newspaper ignites

Plywood flames

Deciduous trees ignite

Grass ignites



Seismic Effects:
What does this mean?


The major seismic shaking will arrive at approximately 3000 seconds.
Richter Scale Magnitude: 16.0 (This is greater than any earthquake in recorded history)
Mercalli Scale Intensity at a distance of 15000 km:


X. Most masonry and frame structures destroyed with their foundations. Some well-built wooden structures and bridges destroyed. Serious damage to dams, dikes, embankments. Large landslides. Water thrown on banks of canals, rivers, lakes, etc. Sand and mud shifted horizontally on beaches and flat land. Rails bent slightly.

XI. As X. Rails bent greatly. Underground pipelines completely out of service.


Ejecta:
What does this mean?



Your position is in the region which collapses into the final crater.


Air Blast:
What does this mean?


The air blast will arrive at approximately 45500 seconds.
Peak Overpressure: 1.72e+09 Pa = 17200 bars = 245000 psi
Max wind velocity: 33400 m/s = 74800 mph
Sound Intensity: 185 dB (Dangerously Loud)
Damage Description:


Multistory wall-bearing buildings will collapse.

Wood frame buildings will almost completely collapse.

Multistory steel-framed office-type buildings will suffer extreme frame distortion, incipient collapse.

Highway truss bridges will collapse.

Highway girder bridges will collapse.

Glass windows will shatter.

Cars and trucks will be largely displaced and grossly distorted and will require rebuilding before use.

Up to 90 percent of trees blown down; remainder stripped of branches and leaves.



Tell me more...
Click here for a pdf document that details the observations, assumptions, and equations upon which this program is based. It describes our approach to quantifying the important impact processes that might affect the people, buildings, and landscape in the vicinity of an impact event and discusses the uncertainty in our predictions. The processes included are: atmospheric entry, impact crater formation, fireball expansion and thermal radiation, ejecta deposition, seismic shaking, and the propagation of the atmospheric blast wave.




Alter Schwede da bleibt nimmer viel übrig jetzt habe ich angst :D


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

17.11.2007 um 10:07
@ariton

1500 km durchmesser für nen krater? das wäre mehr als doppelt so breit wie deutschland. ein solcher krater würde ganz deutschland, holland, belgien, luxemburg, teile von frankreich, schweiz, österreich und noch ein bisschen von italien involvieren.... ich weiß jetzt nicht wie groß der meteor sein muss, um einen solchen krater zu verursachen, aber der müsste wohl auch ein bisschen grösser sein. und mit 7500 km tiefe wäre es auch kein durchschuss, sondern "nur" etwas mehr als bis zum erdkern. der äquatoriale durchmesser sind 12.500 km.... ok ok, die erde würde dann auseinander brechen.... aber ich glaub bei beidem wäre es nicht ganz so dolle... *G*

Aber dennoch hat zamael unrecht. ein Krater ist ca. nur 1/8 bis 1/4 so tief wie er breit ist.

Das Ergebnis des Aufschlages ist der 1,6 Kilometer breite und 177 Meter tiefe Meteor Crater. Zur Zeit seiner Entstehung war der Krater 230 Meter tief und wurde durch Erosion und Auffüllung seiner Basis immer flacher.

Und wenn man sich jetzt mal alle bekannten Erdkrater anschaut, kommt man auf 1/8 bis 1/4 tiefe des durchmessers


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

18.11.2007 um 12:21
> Astronomen sind unfähig mit einer perfekten Erklärung aufzuwarten, sie scheinen es
> auch nicht zu wollen. Sie wissen, dass eine perfekte Erklärung etablierte Theorien über
> den Haufen werfen würde.

Immer diese spinnerten Verschwörungsfuziis...

"Die Maria sind erstarrte Lavadecken im Innern von kreisförmigen Becken und unregelmäßigen Einsenkungen. Die Depressionen sind vermutlich durch große Einschläge in der Frühphase des Mondes entstanden. Da in diesem Entwicklungsstadium der Mondmantel noch flüssig war, wurden ihre Böden anschließend von aufsteigendem Magma geflutet."

Wikipedia: Mond#Maria


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

18.11.2007 um 12:25
Zamael schrieb:Astronomen sind unfähig mit einer perfekten Erklärung aufzuwarten,
aber du bist es oder ?


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

18.11.2007 um 15:35
haha natürlich gibt es unter der mond oberfläche härtere schichten als auf der kruste


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

22.11.2007 um 14:45
@Saturius der 1500km Krater ist rein Hypothetisch! Zum Thema Durchschuß: sowas passiert wenn man Radius und Durchmesser verwechselt mea culpa. Bezüglich der Tiefe der Krater sind wir uns ja einig.


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

22.11.2007 um 15:27
warum sollten krater auf erde und mond die gleichen eigenschaften haben? dafür sind
material und atmosphären viel zu unterschiedlich..


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

22.11.2007 um 17:40
@ariton
das die 1500 km nur rein hypthetisch ausgesprochen waren, war mir klar. ich hab mich nur über den doch etwas großen Krater als beispiel gewundert.
Wegen dem Durchschuss.... ist mir auch schon passiert. nichts für Ungut. Ich vergebe dir ^^
Aber wenigstens konnten wir uns bei der Tiefe einigen. *handschlag*


melden
granulat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

23.11.2007 um 15:29
Hoppalla!

Da hab ich die Erde wohl ausradiert... :)


Your Inputs:
Distance from Impact: 20000.00 km = 12420.00 miles
Projectile Diameter: 1000000.00 m = 3280000.00 ft = 621.00 miles
Projectile Density: 10000 kg/m3
Impact Velocity: 500.00 km/s = 310.50 miles/s (Your chosen velocity is higher than the maximum for an object orbiting the sun)
Impact Angle: 90 degrees
Target Density: 1000 kg/m3
Target Type: Liquid Water of depth 5000.00 meters, over typical rock.
Energy:
Energy before atmospheric entry: 6.54 x 1032 Joules = 1.56 x 1017 MegaTons TNT
The average interval between impacts of this size is longer than the Earth's age.
Such impacts could only occur during the accumulation of the Earth, between 4.5 and 4 billion years ago.
Major Global Changes:
The Earth is completely disrupted by the impact and its debris forms a new asteroid belt orbiting the sun between Venus and Mars.


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

18.01.2011 um 11:29
@intruder
Ich hab mal ein bisschen mit dem Programm rumgespielt dass du da gepostet hast.
Kann die Kratertiefe überhaupt stimmen?

Bei einem Meteoriten von 10km Durchmesser 45° Einschlagswinkel auf festem Gestein...
Projectile diameter: 10.00 km ( = 6.21 miles )
Projectile Density: 6000 kg/m3
Impact Velocity: 40.00 km per second ( = 24.80 miles per second )
Impact Angle: 45 degrees
Target Density: 2750 kg/m3
Target Type: Crystalline Rock

Wäre der Krater dann 40km tief!?!

Transient Crater Diameter: 113 km ( = 70.4 miles )
Transient Crater Depth: 40.1 km ( = 24.9 miles )

Final Crater Diameter: 211 km ( = 131 miles )
Final Crater Depth: 1.48 km ( = 0.92 miles )

Der würde ja fast die komplette Erdkruste durchschlagen!
Dieses wirklich fast bodenlose Loch wäre sicher höchst imposant anzuschauen.
Dagegen wäre der Grand Canyon ein Witz :)

Was ich mich aber auch frage ist, wie berechnet man so einen Einschlag eigentlich, die Kratergröße, die weltweiten Erdbeben, das herausgeschleuderte Material, etc.?
Man hat ja noch nie einen größeren auf der Erde gesehen (Zum Glück :) )
Rechnet man einfach kleinere hoch?
Oder kennt man vielleicht Einschläge von anderen Planeten (Jupiter oder so)?
Allerdings hat der doch eine viel höhere Anziehungskraft.

Kann es also sein dass so ein großer Meteorit wie der bei Chicxulub in Mexiko vor 65 Mio. Jahren vielleicht gar nicht so starke Auswirkungen gehabt hat dass er die Sonne wirklich dauerhaft verdunkelt hat? Vielleicht sind die Auswirkungen weit geringer als gedacht.
Laut Wiki könnte es sein dass er zu alt ist und gar nicht für das Massensterben verantwortlich ist.
Als Ort des Einschlags wird oft der Chicxulub-Krater im Golf von Mexiko nahe der Halbinsel Yucatán genannt. Kontrovers diskutierte Untersuchungen an Bohrkernen aus dem Kratergebiet durch G. Keller (2004) und neuerlich M. Harting (2004) deuten allerdings darauf hin, dass der Chicxulub-Krater etwa 300.000 Jahre älter sein könnte als die Kreide-Paläogen-Grenzschicht. Dieser Einschlag könnte in diesem Fall nicht das Massenaussterben verursacht haben...
Wikipedia: KT-Grenze


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

18.01.2011 um 11:36
kastanislaus schrieb:Was ich mich aber auch frage ist, wie berechnet man so einen Einschlag eigentlich, die Kratergröße, die weltweiten Erdbeben, das herausgeschleuderte Material, etc.?
Man hat ja noch nie einen größeren auf der Erde gesehen (Zum Glück :) )
Rechnet man einfach kleinere hoch?
Oder kennt man vielleicht Einschläge von anderen Planeten (Jupiter oder so)?
Allerdings hat der doch eine viel höhere Anziehungskraft.
Steht doch auch im Link, unterhalb des Calculators:

Tell me more...

Click here for a pdf document that details the observations, assumptions, and equations upon which this program is based. It describes our approach to quantifying the important impact processes that might affect the people, buildings, and landscape in the vicinity of an impact event and discusses the uncertainty in our predictions. The processes included are: atmospheric entry, impact crater formation, fireball expansion and thermal radiation, ejecta deposition, seismic shaking, and the propagation of the atmospheric blast wave.


melden

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

18.01.2011 um 11:51
@kastanislaus

So ist es. Der Brocken würde so ziemlich alles auslöschen. Im vergleich überleg mal, was ein Gewehrkugel alles durchschlägt. Jetzt musst du nur noch die Geschwindigkeit mal 40 nehmen. Habe bei Wiki für das M16 Gewehr eine Mündungsgeschwindigkeit knapp unter 1 km/s gefunden.

Also was du da hast ist ein Geschoss von 10 Kilometer Größe das 40 mal schneller als eine Gewehrkugel die Erde trifft.

PS
Den Zusammenhang von Masse und Geschwindigkeit nicht vergessen.


melden
Anzeige

Die Meteoritenkrater sind alle zu flach

18.01.2011 um 14:13
@Tommy137
Aja danke, ist mir nicht aufgefallen. Leider alles Englisch :)

@intruder
Aber wenn man sich mal das Volumen von so einem Krater ausrechnet dann müsste da doch entweder ein extrem tiefes Meer liegen. Aber auch wenn er eingestürzt ist soviel Material wie da hineinpasst müsste ja die Gesamte Ebene im Umkreis von 100en von Kilometern trichterförmig abfallen!?
Oder steigt da dann von unten Lava hoch?
Denn da ist erstens Land und 2. erkennt man da nicht viel von einem riesen Krater.

Ich hab einen Bericht über diesen Einschlag bzw. über Meteoriten allgemein gesehen.
Da wurde behauptet dass die Millionen fortgeschleuderten Trümmer beim Wiedereintritt in die Atmosphäre die Luft auf mehrere 100°C erhitzen würden.
Ist das wirklich realistisch bzw. in welchem Umkreis? (Wurde leider nicht gesagt.)
Das erscheint mir schon ziemlich unglaubwürdig.


melden
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt