weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

3D Drucker auf Weltraumstationen

3 Beiträge, Schlüsselwörter: Nasa, Weltraum, 3d Druck
Diese Diskussion wurde von Rho-ny-theta geschlossen.
Begründung: Wir brauchen nicht 478 Threads zu 3D-Druckern...

http://www.allmystery.de/fcgi/?m=suchen&q=3D-Drucker
Seite 1 von 1

3D Drucker auf Weltraumstationen

18.11.2013 um 16:22
Ich habe heute gelesen, dass der Plan ist, 3D Drucker auch auf der ISS einzusetzen, um dort selbst dinge herstellen zu können, wie das auf der Erde auch möglich ist. http://www.investor-verlag.de/weitere-boersenthemen/nasa-planung-fuer-2014-3d-drucker-ins-weltall/107178862/

DDie Frage die auch hier angesprochen wird, ist wie sich das ganze dann eben in der schwerelosigkeit verhält? Das sollte aber doch kein Problem sein, da sind die Probleme mit der Temperaturschwankungen eher krititisch denke ich.


Da man mit den Möglichkeiten der NASA aber sicherlich auch stabile Produkte drucken kann, könnten somit oftmal Wartungsvorgänge sofort und vor Ort ausgeführt werden, ohne dass man jedesmal warten muss bis ein neues Bauteil von der Erde hochgeschossen wird.
Wo seht ihr da die Hauptprobleme?


melden
Anzeige

3D Drucker auf Weltraumstationen

18.11.2013 um 16:31
Balazzinka schrieb:Wo seht ihr da die Hauptprobleme?
Das Rohaterial muss trotzdem auf die ISS bringen.
Außerdem kann mit dem Drucker keine Metallteile bauen.


melden

3D Drucker auf Weltraumstationen

18.11.2013 um 16:39
@Assassine
Außerdem kann mit dem Drucker keine Metallteile bauen.
xt
Doch kann man , mit sogenannten Lasersintern kann man Metallteile im Druckverfahren herstellen , macht z.B. Boeing um einzelne Bauteile der F-18 Super Hornet zu fertigen . Jedoch haben gesinterte Metalle den Nachteil das sie eine porösitat aufweisen , also Gas- und Flüssigkeitsdurchlässig sind , was zumeist unerwünscht ist, dies kann man jedoch durch nachbearbeiten und imprägniern umgehen . Auch ist das Elektronenstrahlsintern in der Entwicklung .
Am Ende hast du recht , die Rohmaterialien müsste man trotzdem auf die ISS schaffen .


melden

Diese Diskussion wurde von Rho-ny-theta geschlossen.
Begründung: Wir brauchen nicht 478 Threads zu 3D-Druckern...

http://www.allmystery.de/fcgi/?m=suchen&q=3D-Drucker
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden