weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeitreise, Relativitätstheorie
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

15.02.2005 um 07:23
Der Urknallpunkt kann ja womöglich ein schwrzes Loch gewesen sein.

"... die Masse lag aber nur im Bereich von einigen Mikrogramm!"

Woher kommt diese Behauptung denn nun schonwieder?

"Vorsicht, du setzt Dichte mit Masse gleich!"

Ja, naja zuviel Masse ergibt schwarzes Loch bzw. Urknallpunkt und somit eine sehr große Dichte.

"Neee, es kann nichts aus dem Universum entweichen - du verstößt gegen den Energieerhaltungssatz"

Ne tue ich nicht. Ich sehe es als System um den kleinen Urknallpunkt (womöglich auch schwarzes Loch). Wie eine Blase und in die kommt die Photonenenergie rein, die Materie die ne Masse hat kommt mit der Explosien hinterher. Alles bleibt in der Blase, im System. Also zwischen der MAterie ist herumschwirrend die Photonen-Energie.

"Ähem, Photonen und elektromagnetische Wellen sind dasselbe."

Wusste ich es doch, war mir aber nicht mehr ganz sicher, weil mich der Matti etwas verwirrte. Der Matti hat auch behauptet, dass Photonen ruhemasselose Teilchen sind. Verstehe ich da was falsch? Denn ich denke somit haben sie keine Masse, existieren aber. Vielleicht gibts noch andere Energieformen so wie Photonen die masselos sind.



Der Geist beherrscht die Materie!


melden
Anzeige
oberheimer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

15.02.2005 um 12:31
"Ähem, Photonen und elektromagnetische Wellen sind dasselbe."

Ich würde nicht behaupten, dass diese zwei Dinge genau die gleichen sind. Photonen gehören zum Teilchenmodell und elektromagnetische Wellen zum Wellenmodell.

N/A


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 01:08
Hey Mûreth, unsere kleine Sache ist noch nicht ganz geklärt, du hast noch nicht alles gut begründen können um mir die Idee aus dem Kopf zu schlagen. :)

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
matti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 03:55
...einen noch schnell, bevor ich in meine Penntüte muss...

..DU, ...sprich die Erde bewegt sich relativ mit einer Geschwindigkeit von 108000 km/h um die Sonne .

Die Sonne bewegt sich mit ca. 220 km pro Sekunde um den Mittelpunkt unserer Galaxie .

Unsere Galaxie bewegt sich mit ca 800 bis 1100 km pro Sekunde auf den uns nächstgelegenen Galaxieenhaufen zu ( Virgohaufen auch genannt) .


Wenn man dies nun alles zusammenzählt, kannst du mit Stolz sagen, das du dich mit einer Geschwindigkeit von 4,5 Millionen Kilometern pro Stunde, relativ zum Universum, durch den Raum bewegst .

Ob, und wie schnell sich unser Universum, durch was auch immer bewegt, ist eine Frage, die sich hier nicht stellt, da diese niemals zu beantworten sein wird .

Fakt ist : Du bist in unserem Universum mit viereinhalbmillionen Kilometern pro Stunde unterwegs .


Was wolltest du eigentlich noch gleich wissen ? ;-)

Sei nett gegrüsst ;-)



Verwechsele nie offene Augen, mit offenen Augen !


melden
matti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 04:01
...eins noch nebenbei...


...das sind gerade mal 1250 km pro Sekunde .

Zur Erinnerung : Lichtgeschwindigkeit : 299792,458 km pro Sekunde .


...wie lahm wir doch unterwegs sind ;-)

Verwechsele nie offene Augen, mit offenen Augen !


melden
jocelyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 07:13
Realtiv zum Virgohaufen natürlich nur ^^

Wie sieht es eigentlich relativ zu weitentfernten Objekten aus?

War neulich mal in ner Astrovorlesung, wo der Prof über das Alter des Unis gesprochen hat (grobe Abschätzung: 13,7 Mrd Jahre +_10%).
Ging halt auch um Fluchtgeschwindigkeiten und da gibt es ja auch Quasare die sich mit z.B. 37% c von uns wegbewegen! Wo ist da die obere Grenze?

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt


melden
groomlake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 14:50
denoch ist es so das ich meine es sollte schon so sein.
in der tat ist es erschreckend, doch denke ich ist es eine neue hoffnung für uns alle.

gerade in dieser zeit muß man eins werden mit sich und dem umgegebenen.
wenn wir nun alles uns daran halten geht es wieder aufwärts.


melden

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 15:11
Ich habe die Relativitätstheorie nie genau verstanden und versuche deshalb eine vereinfachung

-->erste Hypothese ein Elektron bewegt sich mit Lichtgeschwindigkeit um den Atomkern.

-->wenn sich der Kern vorwärtsbewegt(in relation zu einem festen Punkt) bewegt sich das elektron in Relation zum Kern lansamer(da die Lichtgeschwindigkeit absoulut ist.

-->das Atom altert langsamer

-->wenn du dich in Relation zu einem festen Punkt schneller bewgst als die Erde altern du und alles was du mitführst lansamer und eine Uhr würde lansamer gehen.

-->das würde zwar deinen alterungsprozess verlangsamern (du alterst eine Minute wärend die Erde 2altert) aber die Zeit völlig unbeinflusst lassen

-->die Zeit die vergeht würde das alles unbeeinflusst lassen

Richtig oder nicht?

Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 16:19
"erste Hypothese ein Elektron bewegt sich mit Lichtgeschwindigkeit um den Atomkern."

Es gibt kein Elektron, es kann sich nicht mit Lichtgeschwindigkeit bewegen und es gibt auch kein "um den Atomkern bewegen". Es gibt nur Elektronenwellen, welche in bestimmten Bereichen um den Atomkern schwingen.

"-->das würde zwar deinen alterungsprozess verlangsamern (du alterst eine Minute wärend die Erde 2altert) aber die Zeit völlig unbeinflusst lassen

-->die Zeit die vergeht würde das alles unbeeinflusst lassen"

Versteh ich nicht; einerseits sagst du der Alterungsprozess würde beeinfluss, andererseits aber, dass die Zeit unbeeinfluss sei - Widerspruch. Die Zeitverzerrungen sind reale und keine scheinbaren Effekte!


melden

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 16:34
Alterungsgeschwindigkeit und Zeit sind je nach theorie von einander abhängig oder unabhängig das kommt auf die relation an und wie man Zeit definiert. wenn man Zeit als die Alterung der Sonne versteht (5mrd Jahre noch übrig) ändert schnelles Reisen den zeitverlauf nicht wenn man sie auf seinen Körper bezieht ändert schnelles Reisen ihren Verlauf natürlich.
@mûreth worauf beziehst du dich?

übrigens breiten sich elektronenwellen mit lichtgeschwindigkeit aus und bewegen sich daher mit selbiger das Elektron verstehe ich mehr als Kunstgriff um die theorie einfach zu lassen.

Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 16:48
"Alterungsgeschwindigkeit und Zeit sind je nach theorie von einander abhängig oder unabhängig das kommt auf die relation an und wie man Zeit definiert. wenn man Zeit als die Alterung der Sonne versteht (5mrd Jahre noch übrig) ändert schnelles Reisen den zeitverlauf nicht wenn man sie auf seinen Körper bezieht ändert schnelles Reisen ihren Verlauf natürlich."

Du hattest Recht als du sagtest, dass du die Theorie nicht verstanden hast; so viel ist klar. Es gibt keine verschiedenen Definitionen der Zeit; es gibt nur eine Zeit und diese ist bezugsabhängig.

"übrigens breiten sich elektronenwellen mit lichtgeschwindigkeit aus"

nÖ.


melden

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 16:57
Wenn es nur eine Zeit gibt wie kann sie dann bezugsabhängig sein?
Wenn die Zeit abhängig von der Bewegungsgeschwindigkeit ist wie kann es dann nur eine geben?
Und das sich elektronenwellen/funkwellen (na kligelts) mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten ist so.
Wenn du nicht meiner meinung bist wäre es vieleicht eine gute Idee zu argumentieren findest du nicht?
NÖ ist kein Argument.

Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 17:09
"Und das sich elektronenwellen/funkwellen (na kligelts) mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten ist so."

nÖ, was haben denn bitte Elektronenwelen mit Funkwellen zu tun? Funkwellen sind elektromagnetische Strahlung und daher Licht - dass sich Licht mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, ist wohl klar. Elektronenwellen sind aber kein Licht und besitzen eine Masse - was eine Masse besitzt kann sich nicht mit Lichtgeschwindigkeit bewegen.


melden

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 17:19
"Es gibt kein Elektron, es kann sich nicht mit Lichtgeschwindigkeit bewegen und es gibt auch kein "um den Atomkern bewegen". Es gibt nur Elektronenwellen, welche in bestimmten Bereichen um den Atomkern schwingen."

"was haben denn bitte Elektronenwelen mit Funkwellen zu tun? Funkwellen sind elektromagnetische Strahlung und daher Licht - dass sich Licht mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, ist wohl klar. Elektronenwellen sind aber kein Licht und besitzen eine Masse"

Schwingungen oder Teilchen Masse oder nicht was meinst du und was willst du damit sagen?

übrigens ist licht eine kombinierte teilchen/elektromagnetische Strahlung was impliziert das sich teilchen eben doch mit Lichtgeschwindigkeit bewegen können.

Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 17:28
"Schwingungen oder Teilchen Masse oder nicht was meinst du und was willst du damit sagen?"

"übrigens ist licht eine kombinierte teilchen/elektromagnetische Strahlung was impliziert das sich teilchen eben doch mit Lichtgeschwindigkeit bewegen können."

Nein... ob Welle oder Teilchen ist ein Beobachtungsproblem - die nächste Entwicklung in der Physik wird sein, dass es nur noch Wellen geben wird, auch wenn man noch weiter mit Teilchen rechnen kann. Licht besitzt keine Ruhemasse, egal ob du es als Welle oder Teilchen auffasst, und das ist es, worum es geht. Elektronen dagegen besitzen Ruhemasse.


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 17:44
"Licht besitzt keine Ruhemasse, egal ob du es als Welle oder Teilchen auffasst"

schön das du das sagst, vorhin hab ich gemeint, dass Photonen (Lichtteilchen oder wasauchimmer) Masselos (Ruhemasselos) sind und somit, das die Energie sein könnte, die oft als "Äther" bezeichnet wird, sich frei im Universum um uns herum befindet und womöglich sich vom Urknallpunkt entfernt hatte, damit der Urknall stattfindet, vielleicht auch zusammen mit der Materie wieder Unendlich Energie ergibt

jedenfalls, kannst du mir nun sagen, was an meiner bisher aufgestellten Theorie noch nicht ganz stimmt?

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 17:53
"jedenfalls, kannst du mir nun sagen, was an meiner bisher aufgestellten Theorie noch nicht ganz stimmt?"

Der Äther, er ist seit 100 Jahren widerlegt.
Beweis: Spezielle Relativitätstheorie.

Und es gibt keinen Urknallpunkt, von dem sich alles entfernt.


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 18:21
"Der Äther, er ist seit 100 Jahren widerlegt. Beweis: Spezielle Relativitätstheorie."

Beruht das alles womöglich auf der Begrenzung der maximalen Geschwindigkeit durch die Lichtgeschwindigkeit? Denn ich versuch ja durch meine Theorie nen Weg zu finden, die Lichtgeschwindigkeit wieder aus diesen Zusammenhängen rauszuhauen.

"Und es gibt keinen Urknallpunkt, von dem sich alles entfernt."

Der ist ja scheinbar explodiert oder sowas ähnliches. Jetzt kann man sagen ne höhere Macht hat eingegriffen damit sich Materie bildet. Soweit ich weiss, weiss man eh nicht wieso er explodiert ist. Jedenfalls hat sich Ruhemasselose Energie (zB Photonen) durch den Eingriff losgelöst und das Loch (ähm ich mein ja den Punkt) ist kollabiert und Explosion und und und... oder es wurde einfach Massebehaftete "Materie" "entfernt" und dann kam die Explosion. Jedenfalls gibts vielleicht die Möglichkeit (Photonen), dass masselose Energie seit dem Urknall im Kosmos einfach so rumschwirrt und zusammen mit der Materie ergibts vielleicht wieder Unendlich. Es schwirrt sowieso Licht im All herum. Es ist KEINE Energie verlorengegengen vom Urknallpunkt sondern ist in Ruhemasseloser Energie (Materie wasauchimmer) im Kosmos vorhanden. Mit dem "Entfernen" vorhin meinte ich das die Masse oder Energie danach trotzdem im Kosmos bleibt und nicht für immer aus dem System verschwindet. Wesshalb aber das Ganze nicht sofort zum Urknallpunkt/Loch zusammenfällt liegt darin, dass ja ein Teil der gesamten (vermutlich unendlichen) Energie wie schon oft angedeutet Ruhemasselos im Kosmos herum ist und sich somit nicht zuviel Masse ansammeln kann um wieder einen Sog eines schwarzen Lochs bilden kann.

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 19:35
"Beruht das alles womöglich auf der Begrenzung der maximalen Geschwindigkeit durch die Lichtgeschwindigkeit? Denn ich versuch ja durch meine Theorie nen Weg zu finden, die Lichtgeschwindigkeit wieder aus diesen Zusammenhängen rauszuhauen."

Nein, die maximale Geschwindigkeit ergibt sich als Konsequenz, wenn man sie als konstant in jedem Bezugssystem annimmt. Wenn deine Theorie versucht die Lichtgeschwindigkeit dieser Position zu entheben, ist sie falsch.

Was den Rest betrifft, so muss ich dich leider enttäuschen indem ich dir sage, dass alles, was du da geschrieben hast, grundverkehrt ist. Um in der modernen Physik etwas zu verstehen, musst du wohl erst dein momentanes Weltbild loswerden.


melden
Anzeige
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zur relativitätstheorie und zeit reisen

25.02.2005 um 20:17
@mûreth

Nagut, wenn ich scheinbar soviel falsch in der modernen Physik momentan sehe/verstehe, dann lass ich wohl das weitere drauf Rumhacken eher sein. Ich bleib dann einfach bei meiner Einstellung, dass "der Geist die Materie beherrscht", wovon ich eh überzeugt bin und warte einfach bis die Physik auf die gleiche Erkenntnis kommt. :)

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden