weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat der Urknall alles verschränkt?

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Urknall, Quanten, Verschränkung

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:21
Ja auf jeden Fall. Eine Messung ist immer eine Wechselwirkung mit dem Teilchen. Du kannst über das Teilchen nichts in Erfahrung bringen ohne dabei seinen Zustand zu verändern.


melden
Anzeige
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:24
@HYPATIA

Also kann man sagen, dass es im Universum zwar natürliche Verschränkung gibt, aber dass diese durch „die großen Dinge“ die auf Quantenebene chaotisch sind, vernichtet wird?


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:26
Bei diesem riesigen Durcheinander kannst du von den Quanteneffekten nichts mehr erkennen, genau :)


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:27
@HYPATIA

Das hieße doch auch, dass man bei der Informationsübertragung 'zwischen' zwei verschränkten Teilchen diese so gut es geht isolieren muss?


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:28
Wie meinst du das? Was willst du isolieren?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:30
@HYPATIA

Ein verschränktes Teilchen, dessen Pendant ich zu einem anderen Ort transportiere und dann beeinflusse, während das Pendant sich dadurch ebenfalls verändert.


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:32
Sobald du das eine misst, weißt du den Zustand, den du am anderen messen wirst. Wenn du eines der beiden Teilchen nicht ordentlich behandelst (auf dem Boden fallen lässt :D) wird es quasi "zu früh gemessen". Du legst also den Zustand des einen fest, wodurch das andere auch einen festen Zustand erhält. Du kannst aber nicht verhindern, dass die beiden stets korelliert sind.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:35
@HYPATIA

Demnach wäre es für eine gezielte Informationsübertragung sinnvoll die Teilchen behutsam zu behandeln, so dass sie nur durch die gezielte 'Berührung' beeinflusst werden und nicht etwa durch die Umgebung in der sie sich aufhalten. Wie wird das gemacht? Magnetfeld? :ask:


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:39
Du kannst nicht bestimmen, in welchen Zustand das eine Teilchen fällt. Das ist zufällig. Du weißt nur, dass das andere Teilchen genau das entgegengesetzte Ergebnis hat.

Die beiden Teilchen sind ja zusammen in dem Zustand

|UD>+|DU>

konfiguriert. Bei einer Messung fällt es dann entweder in |UD> oder in |DU>. Du hast aber keinen Einfluss darauf, welcher es sein wird. Du hast nur die Info, dass die beiden immer antiparallel ausgerichtet sind, weil du das System extra so konfiguriert hast.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:42
@HYPATIA

Also ist Verschränkung praktisch zu nichts nutze? ;)


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:46
Doch du kannst damit zum Beispiel absolut sichere Datenübertragung durchführen.
Wikipedia: Quantenkryptographie


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:48
Oder Quantencomputer bauen.
Wikipedia: Quantencomputer


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 17:48
@HYPATIA

Aha. Muss ich dazu nicht bestimmen können, in welchen Zustand ich das 'sende'-Teilchen versetze?


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 18:00
Ne, du benutzt das Quantenbit nur zur Kontrolle. Du kannst nämlich dann nachweisen, wenn jemand die Übetragung abhört, weil das das Quantenbit verändern würde. Musst dir mal in Ruhe den Wiki-Artikel durchlesen, das wird mir jetzt zu viel zum erklären :engel:


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 21:48
@HYPATIA
HYPATIA schrieb:Ja auf jeden Fall. Eine Messung ist immer eine Wechselwirkung mit dem Teilchen. Du kannst über das Teilchen nichts in Erfahrung bringen ohne dabei seinen Zustand zu verändern.
Das verstehe ich nicht. Wieso verändert die Messung das Teilchen? Und gilt das nur für Quantenteilchen oder für einfach alles, was ich messe? (Wobei ich das dann immer noch nicht nachvollziehen kann).


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 21:55
@off-peak

So weit ich das verstanden habe gilt es für alles, wobei aber große Objekte wie Alltagsgegenstände aus dermaßen viel wirren Quantenzuständen bestehen dass sich Quanteneinflusseffekte daran zerstreuen.


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 22:14
@AnGSt
Danke, aber was ich nicht verstehe ist, wie und warum die Messung einen Einfluss auf das gemessene Objekt haben soll.

(OT: außer natürlich bei Personenwagen - die sind die primäre Ursache dafür, dass mein Gewicht in die Höhe schnellt ... :) )


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 22:18
@off-peak

Vielleicht weil sich etwas berührt, weil sich Felder durchdringen oder Teilchen einander ablenken? Wechselwirkungen.


melden

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 22:18
Felder durchdringen klingt schon mal gut.


melden
Anzeige

Hat der Urknall alles verschränkt?

10.03.2014 um 22:27
@HYPATIA
Erst mal Danke, dass Du Dir soviel Mühe machst. Ich zähle mich auf dem Gebiet ja zum Fußvolk und habe Deinen Artikel erst bis zu dem Abschnitt "So, jetzt wirds abgedreht :)" verstanden.

Soweit ich mich aber erinnere, ist die Beeinflussung des Quantenzustands durch die Messung aber keine Störung im klassischen (mechanischen) Sinne, etwa wie bei der Temperaturmessung. Das ist ja das Komische an der QM.

Ist es richtig, dass durch die Messung ein Quantenobjekt (Impuls, Ort etc.) festgelegt wird, und somit die Welleneigenschaften des Quants verschwinden, da die Messung die Superposition des Objekts ja auf einen konkreten Wert festlegt?

Ich sehe gerade @AnGSt und @off-peak haben auch noch offene Fragen.


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden