Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neue Spezies an Stelle des Menschen

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Evolution, Aussterben

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 20:52
@Peter0167

Nein


melden
Anzeige

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 20:53
@SagopaKajmer

Ich hatte gehofft, das zu hören.


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 20:55
Primpfmümpf schrieb:Welche Spezies entwickelt sich denn nicht weiter?
Suchhunde


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 20:58
Es gab mal vor langer Zeit in einem Wissenschaftsmagazin (ich glaube sogar, es war ein PM - Magazin) da war dies als Thema gewesen und sehr interessant.
Dort war eine Spezies abgebildet,wie die Wissenschaftler an Stelle des Menschen vorstellen.
Das Ergebnis war ein Wesen, dass sich tatsächlich eines "Grey-Alien" ähnelt.
Der Kopf bzw. die Stirn war zwar größer als die des Menschen heute,doch nicht ganz so groß wie diese Aliens,da man annimmt, dass sie intelligenter wären und vielleicht auch die Telepathie beherrschen würden,was aber auffiel, waren die Augen,sie waren auch ganz schwarz (aber wiederrum nicht so groß und Mandelförmig wie diese Greys).


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:02
@Peter0167
Wir sind mitverantwortlich, dass Lebensformen aussterben, so gesehen dachte ich, dass wir entscheidend die Evolution auf dem Planeten beeinflussen. Das was wir mit der Natur machen, wirkt sich auf den Lebensraum vieler Tiere aus und derer Evolution.


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:03
@Peter0167


Natürlich haben auch nicht-fehlerfreie Lebensformen eine Daseinsberechtigung

aber dann kommt dabei sowas raus, wie wir Menschen.

Wir stellen uns Fragen (unser ganzes Leben lang), die wir nicht beantworten können.

Das Leben (unsere Welt) ist dafür ausgelegt, einfach zu existieren ohne Fragen zu stellen.

Tiere denken nicht, was nach dem Tod kommt..die Tiere leben einfach.

Wir denken,dass das Leben eine tiefere bedeutung hat.

Warum glauben Menschen an Gott? Weil wir Sachen, die wir uns nicht erklären können, damit beantworten wollen.

durch die Evolution haben wir uns entwickelt und wir leben in einer Zivilisation, in dem eigentlich immernoch die Regel gilt "Fressen oder gefressen werden".


WENN wir einen Verstand haben und auch so intelligent sind, wie wir es behaupten, dann müssten wir einsehen, dass wir eigentlich ein Wunder sind und dank der Natur jeden Tag das Leben erleben. Aber wir vernichten uns selber und die Welt. Wir sind nicht dankbar, wir sind arrogant.

Wenn die Natur/die Welt einen "Selbstzerstörungsknopf" hat, dann ist die Beschriftung des Knopfes "Menschen"


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:07
Wobei sich Tiere auch selbst vernichten können, indem sie sich z.B. vermeheren bis ein Massensterben eintritt. Die Natur ist nicht nett, sie ist brutal. Bei Menschen kann man einfach den Vorwurf machen, dass wir es mit unserem Verstand gewusst haben und dennoch auf eine Katastrophe zusteuern. Habgier/Macht Egoismus und damit kurzfristiges Denken, ist leider bei uns noch nicht ausgestorben.


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:12
@mayday

Ich bin jetzt nicht wirklich ein ausgewiesener Evolutionsexperte, darum schlage ich bei sowas auch gern bei Wikipedia nach, und dort steht, dass unter Evolution die Veränderung vererbbarer Merkmale einer Population von Generation zu Generation zu verstehen ist. Ich kann nicht nachvollziehen, welchen Einfluss die Veränderung von Lebensräumen einen Einfluss auf die Gene anderer Spezies haben soll. Selbst wenn es so wäre, könnte niemand abschätzen, um welche Größenordnung es dabei geht, und in welche Richtung dieser Einfluss geht. Zumindest sollte man mit Begriffen wie "entscheidenden Einfluss" vorsichtig umgehen, da es keine Daten gibt die eine solche Behauptung rechtfertigen.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:15
@Peter0167
Ich bin auch kein Experte, das war mehr so dahingesagt, wenn sich das auf das Jetzt bezieht, finde ich verändern wir bestimmt unsere Umwelt..und ich denke dafür braucht es kein Experte. Denke es kommt darauf an welcher Zeithorizont, im ganzen betrachtet existieren wir nur einen klacks der gesamten Zeit unserer Erde, so gesehen also doch wieder fast nichts, dafür braucht es dann ein Experte.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:23
@Holzer2.0
Holzer2.0 schrieb:Suchhunde
Warum nicht?


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:25
Die glauben da nicht dran.


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:29
SagopaKajmer schrieb:Natürlich haben auch nicht-fehlerfreie Lebensformen eine Daseinsberechtigung
gut!
SagopaKajmer schrieb:aber dann kommt dabei sowas raus, wie wir Menschen.
find ich auch o.k.
SagopaKajmer schrieb:Wir stellen uns Fragen (unser ganzes Leben lang), die wir nicht beantworten können
halte ich auch nicht für bedenklich
SagopaKajmer schrieb:Das Leben (unsere Welt) ist dafür ausgelegt, einfach zu existieren ohne Fragen zu stellen.
Das halte ich für Quatsch.
SagopaKajmer schrieb:Tiere denken nicht, was nach dem Tod kommt..die Tiere leben einfach.
Ist ihr gutes Recht, zumal sie es auch (noch) nicht anders können.
SagopaKajmer schrieb:Wir denken,dass das Leben eine tiefere bedeutung hat.
Ich persönlich denke das nicht, aber ich überlasse es jedem selbst, so etwas zu glauben. Keiner hat das Recht, irgendwem vorzuschreiben, was er zu Denken hat.
SagopaKajmer schrieb:Warum glauben Menschen an Gott? Weil wir Sachen, die wir uns nicht erklären können, damit beantworten wollen.
Hmmmm....immer diese Verallgemeinerungen. Wie gesagt, für mich ist Gott für absolut gar nichts eine Erklärung, ansonsten gilt auch hier mein vorangegangener Satz.
SagopaKajmer schrieb:durch die Evolution haben wir uns entwickelt und wir leben in einer Zivilisation, in dem eigentlich immernoch die Regel gilt "Fressen oder gefressen werden".
Dem könnte ich mit Einschränkungen zustimmen...auch wenn es vielleicht etwas hart klingt.
SagopaKajmer schrieb:WENN wir einen Verstand haben und auch so intelligent sind, wie wir es behaupten, dann müssten wir einsehen, dass wir eigentlich ein Wunder sind und dank der Natur jeden Tag das Leben erleben.
Schön formuliert, volle Zustimmung!
SagopaKajmer schrieb:Aber wir vernichten uns selber und die Welt. Wir sind nicht dankbar, wir sind arrogant.

Wenn die Natur/die Welt einen "Selbstzerstörungsknopf" hat, dann ist die Beschriftung des Knopfes "Menschen"
Da sag ich jetzt nix weiter zu. Ich wundere mich nur, wie es die Misanthropen jeden Tag ertragen, sich im Spiegel zu betrachten....


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:32
Also ich glaube schon, dass sich der Mensch nahezu auslöschen wird. Was wir machen ist eine Sache, die langfristig zur Vernichtung führt und eine Besserung ist nicht wirklich in Sicht. Aber ganz verschwinden wird der Mensch bestimmt nicht, vielleicht aber um die 90-99% der Bevölkerung.

Ich finde schon, dass wir die Evolution anderer Tiere beeinflussen, da wir ja auch die natürliche Nahrungskette unterbrechen, Ökosysteme zerstören, Tiere in Massen jagen und Populationen regulieren.
Ich meine ist euch mal aufgefallen, dass zwar Tiere aussterben, aber meistens ist alleine der Mensch schuld?
Wer weiß, welche Tiere durch die Natur sich "neu" ergeben oder welche aussterben.

Ich habe mal gehört, dass in ferner Zukunft der Kehlkopf bestimmter Affen Arten so angepasst ist, dass sie in der Lage wären eine komplexe Sprache, durch neue Arten von Lauten zu bilden.
Beim Menschen war ja auch die Sprache und damit die verbesserte Kommunikation ein Schlüssel zu einer rasanten Weiterentwicklung.


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:53
@SevenSeven

Ich glaube auch, dass es nötig werden wird, die Population in irgendeiner Weise zu regulieren, da die Ressourcen der Erde in Bezug auf Nahrung und Energie nun mal begrenzt sind. Die Tiere regeln dieses "Problem" seit ewigen Zeiten auf ihre Weise, die uns als sozialen Wesen eher befremdlich ist. Der Mensch (mit Ausnahme der Chinesen) ist dazu offenbar noch nicht in der Lage, und vermehrt sich über seine Verhältnisse. Unser derzeitig erfolgreiches Wirtschaftssystem, welches auf ungezügeltem Wachstum basiert, fördert diese Entwicklung zudem auch noch. Letztlich stellt die Überbevölkerung eine wirkliche Bedrohung dar, die man aber mit Sicherheit in den Griff kriegen wird, ob die Lösung uns nun gefällt oder nicht. Aber eine Größenordnung von 90-99% halte ich für stark übertrieben.


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 21:57
Der Mensch kann, wenn er will, selbstverständlich Einfluss auf die Evolution von Tieren oder auch auf Pflanzen nehmen und das nicht erst seit der Neuzeit.
Ganz klassisches Beispiel wäre das Stichwort Domestizierung:

Wikipedia: Domestizierung


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 22:00
Hallo,

ich habe mal eine Reportage gesehen, wonach anstelle der Menschen die Kraken aus dem Wasser kommen und unsere Stelle einnehmen.


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

25.03.2014 um 22:01
@Libertin

o.k., das ist ein gutes Argument, welches ich noch nicht kannte. Ich nehme alles zurück, und behaupte das Gegenteil (mit Ausnahme dieser Sache mit Gott)


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

26.03.2014 um 00:03
Wer sagt denn das immer nur eine intelligente Spezies auf der Erde leben kann?
Vielleicht entwickelt sich ja ein Tier zu einem intelligentem Lebewesen, ohne das der Mensch ausstirbt.


melden

Neue Spezies an Stelle des Menschen

26.03.2014 um 00:17
linner74vor 8 Minuten
Wer sagt denn das immer nur eine intelligente Spezies auf der Erde leben kann?
Vielleicht entwickelt sich ja ein Tier zu einem intelligentem Lebewesen, ohne das der Mensch ausstirbt.
Es kann nur einen geben ;)


melden
Anzeige

Neue Spezies an Stelle des Menschen

26.03.2014 um 01:31
@SevenSeven

Hier gibt es Doku darüber,

http://www.veoh.com/list/c/ZUKUNFT-Spitt

Die ZUKUNFT ist WILD aus dem Jahre 2002 versucht, mit Hilfe von Biologen, Zoologen und Geologen eine Antwort darauf zu finden. Sie zeigen in Form einer fiktiven Naturdokumentation, welche seltsamen Tiere und Pflanzen in 5, 100 und 200 Millionen Jahren auf der Erde leben könnten.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gedankenfotografie20 Beiträge