Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

59 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Endlager ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

20.05.2014 um 12:00
JWD ist aber sehr Energieaufwendig.

lies den Link.


1x zitiertmelden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

20.05.2014 um 12:07
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:JWD ist aber sehr Energieaufwendig.
Nö, einmal in eine Richtung geschubst und es fliegt und fliegt und fliegt ...

Schau Dir Voyager2 an. Die hat ihren Treibstoff auch schon lange aufgebraucht. Durch den Schubs von Uranus (oder Neptun) fliegt sie nun alleine immer weiter und weiter ...


2x zitiertmelden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

20.05.2014 um 12:43
Unmengen an Energie benötigst du um die Erdanziehung zu überwinden "das mit dem Schubs" ist nicht das Problem. Hätte wir allerdings einen Weltraumaufzug ;) Also investiert das Geld mal hier, dann können wir dieses Thema wider diskutieren.


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

20.05.2014 um 13:07
@Micha007

Das, was du da "kleiner Schubs" nennst, ist dermaßen aufwendig, dass es in der Geschichte der Raumfahrt bis jetzt erst 5 Objekte gibt, die diesen "kleinen Schubs" gekriegt haben.


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

20.05.2014 um 13:40
@infitec
Informier dich mal über die Vorrausetzungen über Atomendlager und wieviele
möglich Orte es dafür auf der Welt gibt.... ganz so einfach scheint dein Plan nicht aufzugehen.


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

20.05.2014 um 15:43
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Nö, einmal in eine Richtung geschubst und es fliegt und fliegt und fliegt ...
Und wenn du nicht genug "Schups" kommt es zurück und zurück und zurück.

Abgesehen davon hast du das Problem: was passiert wenn was passiert. Passende Diskussion(en) finden sich über die Suchfunktion.


1x zitiertmelden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

20.05.2014 um 15:48
@zodiac68
Zitat von zodiac68zodiac68 schrieb:Passende Diskussion(en) finden sich über die Suchfunktion.
Wozu? Hier soll doch über die Beseitigung von Atommüll diskutiert werden und ich habe halt meinen Vorschlag der Endlagerung veröffentlicht (so wie die anderen User auch). Wo hast Du nun ein Problem mit meinem Vorschlag?


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

20.05.2014 um 16:02
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Nö, einmal in eine Richtung geschubst und es fliegt und fliegt und fliegt ...
Ne, schaur dir mal die Reise von den Sonden an, und dann schau mal nach den Kosmischen Gewschwindigkeiten.


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

20.05.2014 um 22:52
@Fedaykin
Stimmt schon die haben auch mehrmals Schwung geholt.
New Horizons dagegen wurde auf direkten Weg aus dem Sonnensystem heraus geschickt.
Wikipedia: New Horizons

Aber 500kg Nutzlast sind doch eher mikrig.
Dafür eine Atlas V hoch zu schicken ... naja ...
Wikipedia: Atlas V

hab auf die schnelle keinen Preis pro Start gefunden, aber ich kann mir vorstellen,
dass das nicht billig wäre ;)


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

21.05.2014 um 09:22
Ja, ich sagte doch JWD ist Aufwendig

und das liegt eben am Delta V was notwendig ist

16 km/S das ist ungefähr das Doppelte für das Delta v einer Geo Bahn.

steht auch alles im Link


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

21.05.2014 um 10:24
Könnte man nicht einfach eine neue Steuer erfinden welche es dem Zeugs verbieten zu strahlen? Die EU kann sowas.
Funktioniert doch mit dem Klimawahn auch. Man nimmt Milliarden von Steuern ein und schon wird es nicht mehr wärmer. Hat die letzten paar Jahre prima funktioniert.


1x zitiertmelden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

21.05.2014 um 11:12
Zitat von mistermanmisterman schrieb:Könnte man nicht einfach eine neue Steuer erfinden welche es dem Zeugs verbieten zu strahlen?
Man muss doch keine neue steuer erfinden. Einfach so erhöhen das sie Schweine teuer wird und sich Energie aus Fossilien Brennstoffen wieder richtig lohnt.


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

23.05.2014 um 05:12
Zitat von MondbusMondbus schrieb am 19.05.2014:Zitat: Ich finde daher, dass man den Atommüll in den Weltmeeren versenken sollte, damit sich das überhaupt lohnt.
schon passiert, alter hut....
http://de.atomkraftwerkeplag.wikia.com/wiki/Verklappung_von_Atomm%C3%BCll
http://de.atomkraftwerkeplag.wikia.com/wiki/Verklappung_von_Atommüll

das mit dem in die sonne schießen scheint auf den 1. blick auch ne nette idee zu sein; unser fusionsreaktor hätte aufeinmal merkwürdig angereichterten brennstoff
evtl verändern sich sogar aufgrund des anderen brennstoffes die "abstrahleigenschaften" der sonne, dass könnte man wiederum schön wissenschaftlich ausarbeiten; oder wie auch immer <--- ich fände sowas absolut verantwortungslos, zudem was passiert wenn so eine rakete mal abstürtzt? je nachdem wo / in welcher höhe die rakete (evtl sogar explodiert, da poröse dichtung, oder sowas in der richtung) kann das selbst bei ner nutzlast von nur ner halben tonne super-gau ähnliche auswirkungen haben ....
zudem, um wieviel tonnen würde es sich denn da handeln? wir können nicht einfach so hingehen und einfach so mir nichts, dir nichts zuviel material von unserem planeten wegschmeißen; also einfach total weg im sinne von: noch nicht mal mehr in unserem orbit verfügbar.... sowas hat dann doch, je nach dem wieviel das halt ist und mit welchem impuls das weggeschmissen wird, auswirkungen auf die dauer eines jahres (umlaufbahn der erde um die sonne) ---> vgl boot, gefüllt mit steinen und person, auf einem see --> person wirft steine aus dem boot um voranzukommen...

ein endlager im sinne von wir lagern das bis zum ende (also bis alle zerfallsreihen fertig sind ---> dann bleibt oft nur noch nicht strahlendes blei, oder ein anderes nicht strahlendes metall übrig)
http://www.uni-regensburg.de/physik/didaktik-physik/medien/VeranstMat/ExpSemgemMat/Atome-K-T/rad._zerfaelle_zerfallsreihen.pdf (Archiv-Version vom 19.03.2013)
ist echt schwierig umsetzbar .....
wie lange das dauert, da hab ich mir schon mehrfach wunde hände drüber gesucht....
also aufjedenfall ... verdammt lange.
zudem liest / findet man auch wenig darüber wie sich so diverse müllmischungen evtl. in der zerfallsreihe nocheinmal gegenseitig beeinflussen. <-- nehm ich einfach so mal an, wenn ich mir so überlege wie radioaktive isotope "rumschwirren"
zudem kommt noch hinzu, da das material zerfällt bleibt/ist es nicht stationär und damit meine ich nicht nur evtl. vorkommende auswaschungen durch flüssigkeiten (wie z.b. hochgefährlicher "flüssiger" atommüll und oder wasser, h2o is problematisch da es fast überall hinkommt) sondern es breitet sich (leicht) aus, weil die isotope haben beim abstrahlen ne mitunter hohe geschwindigkeit... daran wird atm auch in tchernobyl / prypr (kp wie man den ort jetzt schreibt oder nicht) geforscht.

mit dem in blei und beton "eingießen" , ja also sowas muss dann sehr sehr gut geplant werden, zuviel gewicht an einem ort, kann erdbeben auslösen (man kann sich das in etwa so vorstellen, wir leben alle auf mehreren "riesigen" flößen, wenn man nun alle bierreserven aufeinmal zentralisieren will [vllt wollen wir alle ne dicke party auf dem floß machen] also auf einen punkt mobilisiert, dann wird das floß anfangen mehr oder wenig heftig (je nach größe der bierreserve) zu schauckeln bzw sich zu bewegen .... ) da gibt es diverse artikel im netz drüber (ich bin aber atm zu faul :P) )
und solche erdbeben könnten die diversen endlagerungsstätten massiv gefährden.
zudem sollte man meiner meinung sowieso immer und überhaupt (end)lagerstätten durch ein starkes elektromagnetisches feld schützen.

dann wäre natürlich noch die (ich schreib einfach mal) aktive "abreicherung" oder besser transmutation ... das führt aber auch wiederum zu signifikanten problemen.
http://www.energie-lexikon.info/transmutation.html

dann gibts da noch partitionierung und und und ... alles irgendwie nicht das gelbe vom ei ....
genauso wie das sog. recyclen von atommüll auch nicht so toll ist.... jdf wenn man da an die anlage in nordfrankreich denkt (la haque oder so ähnlich) oO :/

aber das mit dem geostationär ist mir atm ne neue idee... klingt gar nicht schlecht. nur das mit der sicherung des ganzen ... da können dann doch schon derbe fehler passieren ....
zudem bin ich der meinung, dass dieses endlager dann weit außerhalb von unserem magnetfeld sein sollte. ja, natürlich braucht das ding dann ein eigenes elektromagnetisches "schutzschild", damit der müll nicht von der sonne "angereichert" wird ....
da kommt dann wieder die frage auf: wie die energiezufuhr für die schutzeinrichtungen realisieren... und und und ... das problem wär echt so groß, dass sich die ganze menschheit über sehr sehr sehr lange zeit damit befassen müsste
dafür sind wir a) soziokulturell viel zu unterbemittelt ... ich mein wir führen kriege aus profitgier und rohstoffmangel und geben irgendwelche z.b. religiöse ausreden dafür an...
b) so ein projekt wird dann (selbst wenn a) überwunden wäre) auf die dauer doch schon ziemlich langweilig oder nicht?
ich mein ma so urgroßvater zum ur-enkel, wenn du mit der nukular (das wörtchen heißt nukular! ;P) grundschule fertig bist, wirst du wie mein opa schon vor mir überwacher der abwärme oO
so oder so ähnlich ....
ich mein ma, das bockt dann irgendwann halt echt nicht mehr .....

jetzt soll keiner drauf kommen ich wär atomkraftgegner oder sowas, meiner meinung ist das mit der atomkraft und all dem ganzen drumherum ein totaler bes***** , da total unverantwortungsbewusst damit umgegangen wird ....
wenn man das mit der atomkraft verantwortungsbewusst machen wollte (und zu forschungszwecken bin ich da absolut dafür) würde das sich halt nicht nur als überaus unprofitabel
gestalten, sondern auch als ziemlich energieuneffizient .... oO °!° Oo


1x zitiertmelden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

23.05.2014 um 13:04
Hi,
Zitat von iwokiwok schrieb:evtl verändern sich sogar aufgrund des anderen brennstoffes die "abstrahleigenschaften" der sonne,
Ähemm, du darfst gerne mal einen Eimer mit 10 Litern Wasser in den Bodensee gießen. Die Sonne wird's nicht jucken, wie den Bodensee auch.
Zitat von iwokiwok schrieb: vgl boot, gefüllt mit steinen und person, auf einem see --> person wirft steine aus dem boot um voranzukommen
Du darfst gerne von einem 100000 Tonnen Tanker ein Staubkorn werfen, das wäre vielleicht so eine Größenordnung.

Vergiss solche Einwände einfach.

-TR


1x zitiertmelden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

23.05.2014 um 13:30
tÄhemm, du darfst gerne mal einen Eimer mit 10 Litern Wasser in den Bodensee gießen. Die Sonne wird's nicht jucken, wie den Bodensee auch.
Ein Fingerhut voll wäre treffender, wenn wohl auch noch stark Übertriebene Analogie.


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

23.05.2014 um 13:36
Hi,

@Fedaykin
Jep. Da die Sonne pro Sekunde ca. 4,5 Millionen Tonnen an Masse verliert, dürften wir Erdlinge da nichts gegenhalten können. :D
-TR


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

23.05.2014 um 13:37
ich quote nochmal das thread-topic:
Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Ähemm, du darfst gerne mal einen Eimer mit 10 Litern Wasser in den Bodensee gießen. Die Sonne wird's nicht jucken, wie den Bodensee auch.
das zeug würde realistischerweise betrachtet, "auf" der sonne, niemals ankommen ;)
da wärmeenergie (einfach ausgedrückt) dazu beiträgt, dass ein stern nicht kollabiert.

also soweit ich weiß, gehen wir davon aus, dass der brennstoff unserer sonne wasserstoff ist; der dann zu helium fusioniert ....
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Du darfst gerne von einem 100000 Tonnen Tanker ein Staubkorn werfen, das wäre vielleicht so eine Größenordnung.
ja, evtl, aber selbst licht "drückt"


1x zitiertmelden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

23.05.2014 um 13:46
Hi,

@iwok
Zitat von iwokiwok schrieb:ja, evtl, aber selbst licht "drückt"
Es geht nicht um die rechnerische Komponente, sondern um die beobachtbare im Rahmen der gesamten Bilanz. Kurz: die Sonne und die Erde interessieren sich nicht für unsere kleinen Spielchen, wie der Bodensee auch.

-TR


melden

Atommüll-Endlager, naiv aber ernsthaft!

23.05.2014 um 14:07
hab ich deinem einwand nicht konsensfähig zugestimmt?
ist mir schon klar, dass ein jäger beim jagen die corioliskraft beim "vorhalten" nicht mit einbeziehen muss, oder drüber nachdenken sollte...
also nur mal so als analogie




ps.: jetzt fällts bestimmt auf, ich liegt mit postpoints voll hintendran (gleich werd ich noch des spammens bezichtigt :D) /me hat schon halbwegs "unabsichtlich" ein triplepost hingelegt ....


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Atommüll - Das Gold der Zukunft?
Wissenschaft, 44 Beiträge, am 01.07.2011 von abc997
Ashert001 am 28.06.2011, Seite: 1 2 3
44
am 01.07.2011 »
von abc997