Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Sehen, Paraoptisch

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 08:46
Es ist sehr interessant zu lesen, wie manche die Meinung vertreten, ich müsse Beweise hervorbringen und das alles was ich gepostet Bullshit ist. Diejenigen sollen mal mein Posting genauer lesen, denn ich habe gefragt was man davon halten soll und nicht ICH BEHAUPTE ES FUNKTIONIERT.

Wer solch Denkweisen an den Tag legt, muß noch viel lernen in seinem Leben, denn die Wissenschaft hat sich immer wieder geirrt und hat aufs neue seine Thesen verbessert - verworfen usw. Also wer nur das annehmen kann, was eine Wissenschaft niederschreibt, der sollte mal seine Glaubenssätze überdenken, denn diese schränken sehr ein.

@Heizenberch

Was schlussendlich dazu führte das wir heute rund um den Erdball telefonieren können, hat nichts damit zu tun, das die Menschen es damals als Spinnerei abgetan hätten, weil sie es sich nicht vorstellen konnten und es auch keine niedergeschriebene Wissenschaft gab oder wenn sich manche leichter tun, dann nehmen wir 200 Jahre anstatt den 100 Jahren.

@Pan_narrans

Leider hab ich keine Belege - Beweise usw. sonst hätte ich hier nicht gefragt, bitte lese meinen Beitrag was ich geschrieben habe und springe nicht auf den Zug derer auf, die meinen sie müssen alles wissenschaftlich vor liegen haben, denn das ändert sich auch ständig und man schränkt sich selber ein mit seiner Sichtweise.

Ich kann mir nur Dinge vorstellen, die es in Einzelteile gibt und aus diesen Einzelteilen kreiere ich was völlig neues, anders kann es nicht funktionieren. Wenn du es nicht glaubst, dann beschreibe mir eine in sich geschlossene Mumpfe!

@Peter0167

Sehr sinnvoller Beitrag zu meinem Posting, denn solche Meldungen gehören auch zu seichten Unterhaltung und wie verarsche ich mein Gegenüber, wenn ich selber nichts dazu beitragen kann.

Lg
Sagorian


melden
Anzeige

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 09:20
Sagorian schrieb:Diejenigen sollen mal mein Posting genauer lesen, denn ich habe gefragt was man davon halten soll
Verbunden mit
Sagorian schrieb:das alles was ich gepostet Bullshit ist
Jop, das was du gepostet hast ist Bullshit, das war im Endeffekt die Antwort zu dem ersten Zitat.
Sagorian schrieb:Wer solch Denkweisen an den Tag legt, muß noch viel lernen in seinem Leben, denn die Wissenschaft hat sich immer wieder geirrt und hat aufs neue seine Thesen verbessert - verworfen usw. Also wer nur das annehmen kann, was eine Wissenschaft niederschreibt, der sollte mal seine Glaubenssätze überdenken, denn diese schränken sehr ein.
Hiermit räumst du entgegen deiner Aussage
Sagorian schrieb:und nicht ICH BEHAUPTE ES FUNKTIONIERT.
die Möglichkeit ein, dass du davon ausgehst, es könne funktionieren, was
Sagorian schrieb:Bullshit ist.


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 09:34
@Sagorian
Jabberwocky
von Lewis Carroll

Twas brillig, and the slithy toves
Did gyre and gimble in the wabe;
All mimsy were the borogoves,
And the mome raths outgrabe.

Beware the Jabberwock, my son!
The jaws that bite, the claws that catch!
Beware the Jubjub bird, and shun
The frumious Bandersnatch!

He took his vorpal sword in hand:
Long time the manxome foe he sought
So rested he by the Tumtum tree,
And stood awhile in thought.

And as in uffish thought he stood,
The Jabberwock, with eyes of flame,
Came whiffling through the tulgey wood,
And burbled as it came!

One, two! One, two! And through and through
The vorpal blade went snicker-snack!
He left it dead, and with its head
He went galumphing back.

And hast thou slain the Jabberwock?
Come to my arms, my beamish boy!
O frabjous day! Callooh! Callay!
He chortled in his joy.

Twas brillig, and the slithy toves
Did gyre and gimble in the wabe;
All mimsy were the borogoves,
And the mome raths outgrabe.


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 09:35
Ich gebe auf, meine Zeit kann ich sinnvoller nutzen, anstatt sich mit Kartoffeln zu unterhalten, meine Goldfische sind übrigens amüsanter!


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 09:37
@Pan_narrans

Bonuspunkte für Alice, aber was hat das mit dem Thread zu tun?

@Sagorian

Tut mir leid, dass die meisten hier nicht deine Meinung vertreten, damit muss man aber in einem Diskussionsforum rechnen.


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 09:41
@kalamari

Um eine Diskussion zu führen, bedarf es aber auch ein wenig geistigen Intellekt, was ich leider aus den meisten postings nicht herauslesen kann, deshalb sind das meine letzten geschriebennen Worte hier in diesem Thread.

An die Moderatoren!
Kann geschlossen werden

in diesem Sinne

schönen Tag euch allen
Sagorian


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 09:50
Hast du dich gerade selbst beleidigt? O.o


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 09:54
Sagorian schrieb:Um eine Diskussion zu führen, bedarf es aber auch ein wenig geistigen Intellekt, was ich leider aus den meisten postings nicht herauslesen kann, deshalb sind das meine letzten geschriebennen Worte hier in diesem Thread.
Und das von jemanden, der diese Bullshit-Videos verlinkt ?


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 10:07
Ich fand den Thread gut.

Besonders die Unterhaltung zwischen @Pan_narrans und @tröti auf Seite 1 über den Engel...


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 10:10
@kalamari
Das ist eine Antwort auf die insich geschlossene Mumpfe.
Auch wenn das Gedicht zum großen Teil aus Nonsensewörtern besteht, drängt sich eine Vorstellung des Geschehens geradezu auf.


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 10:16
Ergibt Sinn.


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

18.11.2014 um 18:58
Sagorian schrieb:Wenn man vor 100 Jahren den Menschen erzählt hätte, ich sitze in Deutschland im Park und unterhalte mich in Amerika mit einer Freundin/Freund, wären wir auch als Spinner abgestempelt worden.
Hmmm, vor hundert Jahren, das war doch, hmmm, wart mal, 1914! Da also war atlantikübergreifende Telefonie noch ne Auffassung von Spinnern? Hmmm. Mich deucht, daß das erste dauerhafte funktionstüchtige Telegrafenkabel über den Atlantik exakt 40 Jahre zuvor verlegt wurde, 1874. Als zwei Jahre darauf, 1876, das erste Patent auf ein Telefon eingereicht wurde, war also transozeanische Vernetzung schon gegeben. Tatsächlich verlegte man schon 1857 das erste Kabel durch den Atlantik und danach noch ein paar Male, doch hielt das nicht lang.

Die Telegraphie war zwar noch keine Telefonie, aber dennoch schon eine Form der Telekommunikation. Nehmen wir doch 200 Jahre statt 100. Damit lägen wir bei 1814, dem Jahr der Völkerschlacht zu Zeiten Napoleons. OK, nicht exakt, aber 1816 wars, da sendete der Brite Francis Ronalds erstmals ein elektrisches Telegramm über acht Meilen.

Na gut, gehen wir nochmals hundert Jahre weiter zurück, 1714. Exakt 30 Jahre zuvor, 1684, schlug Robert Hooke der Royal Society in London vor, weit voneinander entfernte Stationen einzurichten, mit großen Platten, auf denen Buchstaben stehen. Mit denen könnte man Nachrichten verschicken, die von der nächsten Station mit Fernrohren gelesen werden und an die nächste Station weitergeleitet werden. Wurde der nun als Spinner ausgelacht? Nein, man versuchte es, doch die technische Umsetzung scheiterte leider und gelang dann erst knapp hundert Jahre später, 34 Jahre vor der ersten elektrischen Telegraphie.

OK, gehen wir also noch weiter zurück. Lassen uns mal nicht lumpen und springen ins Jahr 458 v.Chr. Da schrieb der Dichter Aischylos sein Drama Agamemnon. Nach dem Ende der Schlacht um Troja wird die Siegesnachricht da mithilfe von Feuersignalen ins 555km entfernte Argos übertragen. OK, ist Dichtung, aber zwei Jahrzehnte später im peloponnesischen Krieg wurde solch eine Feuertelegraphie ebenfalls eingesetzt, das ist zumindest der erste historisch belegte Einsatz.

Mithilfe von Rauchzeichen oder Buschtrommeln oder Surrhölzern übermittelten schon die Menschen der Steinzeit, von Amerika über Afrika bis Australien, Botschaften. OK, noch nicht über diese Kontinente hinweg, wohl aber über weite Strecken. Wir kennen noch die Jodel- und Zwitschersprachen, mehrere hundert weltweit, einige wenige noch heute in Gebrauch.

Die Praxis, sich mit jemandem zu unterhalten, der so weit weg ist, daß man ihn nicht sehen kann, ist sehr alt. Und die Praxis, durch mehrere Stationen diese Distanz nochmals beliebig zu erweitern, ist auch seit der Antike bekannt und in Gebrauch. Warum nimmst Du nun an, daß jemand für verrückt erklärt wird, der sagt "Hey, irgendwann wird das auch mal weltweit klappen"? Bist vielleicht Du derjenige, der hier am kreativen menschlichen Geist zweifelt? Nämlich am Geist der früheren Menschen, sich tolle Sachen vorzustellen und sie nicht gleich als dumm zu verurteilen? Wie viele andere hältst Du die Menschen früherer Zeiten, ja schon "vor 100 Jahren", für ziemlich beschränkte keulenschwingende "Neandertaler".

Du willst ja hier den "open minded" raushängen lassen und der Zukunft die Stange halten. ("Was ich damit sagen will, nur weil ich es mir nicht Vorstellen kann, heißt das noch lange nicht das es nicht existiert.") Aber eigentlich trittst Du genau anders herum auf.


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

19.11.2014 um 13:32
That was awesome!

slow clap citizen kane


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

22.11.2014 um 11:14
Also Brillen würde ich auch nicht trauen, aber man kann die zu "ertastenden" (oder was immer dort geschieht) Farben ja abdecken oder den Versuch von nachweislich blinden Personen ausführen lassen.
Das ist dann sicher.
Ich habe aber keine Informationen, dass dabei jemals etwas herausgekommen ist.


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

22.11.2014 um 15:41
@Lupo1954

Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass man über Wahrnehmungen durch Sinnesrezeptoren in der Haut gewisse Informationen über die Farbe von Objekten erhalten könnte.

Farben beeinflussen ja z.B. die Wärmeabstrahlung von Objekten oder die Steifigkeit von Textilien etc.

Damit man solche Fähigkeiten praktisch einsetzen kann, müsste man sie aber sicher erstmal längere Zeit trainieren, wobei ein Blinder auf die Hilfe von Sehenden angewiesen wäre.

Diese Wahrnehmungen wären wahrscheinlich auch von dem Material und den Oberflächenmerkmalen der Gegenstände abhängig, so dass man z.B. das, was man mit Wollsocken gelernt hätte nicht auf Kunstfaser-Socken übertragen könnte.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

22.11.2014 um 16:03
@Tajna
Farben beeinflussen ja [...] die Steifigkeit von Textilien [...]
Wie das denn bitte?


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

22.11.2014 um 16:23
@Heizenberch

Ja, das ist so, wenn sich die Farbe außen an die Textilfasern anlagert - was bei manchen Farben/Geweben der Fall ist - und nicht in die Textilfasern eindringt.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

22.11.2014 um 16:30
@Tajna
Was macht denn die Faser am härtesten? Rot oder Blau? Oder gar Grün? Und wenn das bei Polyester und Wolle so unterschiedlich ist, wie ist das bei Mischgeweben?

Ach ja - und woher weißt du das so genau?


melden

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

22.11.2014 um 17:00
@Heizenberch

Bevor wir hier anfangen über die Materialeigenschaften von Textilien zu diskutieren ...
Ich habe mich schon früher mal ein wenig mit diesen "Fähigkeiten" beschäftigt und zufällig ein Hobby, bei dem Stoffe eine Rolle spielen.

Aber ohne wissenschaftliche Untersuchungen von Personen, die das angeblich oder tatsächlich können, kann man keine sicheren Aussagen treffen, das steht schon mal fest.

Und du hast natürlich recht mit diesen Einwänden:
Heizenberch schrieb:Was macht denn die Faser am härtesten? Rot oder Blau? Oder gar Grün? Und wenn das bei Polyester und Wolle so unterschiedlich ist, wie ist das bei Mischgeweben?
Möglicherweise gelingen solche Einschätzungen auch nur, wenn nur eine begrenzte Auswahl an Gewebearten und dazu passenden Färbetechniken vorliegt, was früher sicher die Regel war aber heute nicht mehr der Fall ist.


melden
Anzeige

Alternatives Sehen - paraoptisch Sehen!?

22.11.2014 um 18:57
@Sagorian
Was genau erwartest du denn, wenn du einen Wissenschaftsthread eroeffnest der auf paar Youtube Videos basiert, die aus nachweisbar unserioesen Quellen stammen? Es waere auch ein Leichtes diese Experimente unter Laborbedingungen nachzustellen wenn tatsaechlich was dran waere. Wissenschaft und so. Du fragst ob das ganze ne Betrugsmasche ist und die ersten Antworten im Thread geben
1. eine moegliche Erklaerung und ein Beispiel, wo das schonmal so passiert ist
2. Kritk zur Quelle in verschiedenen Formen

Und dann kommst du, ignoriert die Quellenkritik als Argument, faselst etwas wirr ueber Sinneseindruecke mit frei erfundenen Zahlen und topst das ganze mit dem beliebten Pseudoargument, dass sich die Leute frueher irgendwas nicht vorstellen haetten koennen. Mein Intellekt reicht wohl nicht aus um zu verstehen warum du den Thread ueberhaupt eroeffnet hast wenn du an einer Diskussion nicht interessiert bist.

@perttivalkonen

Top! Mir kamen bei dem vor-100-Jahren Argument aehnliche Gedanken aber ich haette mir nie die Muehe das so toll aufzuschreiben oder gar so weit zurueckzugehen. Vielen Dank fuer die kleine Geschichtslektion.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zeitmaschienen18 Beiträge