weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue theorie über Schwerkraft !

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Schwerkraft, Theorien

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 17:51
Hallo alle zusammen!

Mit diesem Thread will ich euch eine neue theorie (von mir) vorstellen.
Es geht darum wie Gravitation ensteht b.z.w Schwerkraft.
Wie einige unter euch wissen habe ich schon mal eine theorie zu enstehung von der Schwerkraft vorgestellt. Dies ist aber eine neue , und nicht so kompliziert und unverständlich wie der alte.
Die theorie basiert darauf das Schwerkraft durch die konstante geschwindigkeit von Lichtteilchen (oder anderen Teilchen) ensteht.
Vieleicht haben einige von euch von der theorie gehört das Schwerkraft durch die Weltraumteilchen ensteht (durch ihr gewicht). Die theorie meine ich nicht, nur zu info.
Fangen wir mal an.
Wie schon gesagt basiert die theorie auf den Lichtteilchen(oder allen teilchen).
In dieser theorie gehen wir davon aus das der leere Raum den wir kennen aus teilchen besteht die bei unserer Technischen leistung noch nicht messbar sind.
So wie die Luft aus Atomen besteht, muss man sich auch den Raum so feststellen das aus für uns noch unbekannten teilchen besteht. Nun da in der Natur es oft so ist das wie das kleine ist auch das so das große. Daher gehen wir davon aus das diese teilchen die den Raum bilden sich wie die Luft verhalten. Nur eben das wir es nicht spühren und messen können (Übrigens früher wusste man auch nicht das die Luft aus Teilchen besteht).
Wir wir wissen kann die dichte der Atome des Luftes unterschiedlich sein.
Die Dichte kann erhöt und gesengt werden.
Wir übernehmen die Eigenschaften der Luft auf die Eigenschaften des Raumes die aus teilchen besteht.
Daher können wir die Dichte des Raumes auch erhöhen und senken. Also wir können das nicht, aber die Natur von selbst.
Wir brauchen jezt eine möglichkeit den Druck der Luft zu erhöhen.
Es gibt viele möglichkeiten. Aber in dieser theorie brauchen wir eine besondere.
Es ist die das wenn sich ein Gegenstand in der Luft sehr schnell bewegt.
Das kennen sie alle bei den Zügen. Wenn ein Zug durch den Bahnof ohne zu halten fährt, kann man selber spühren das es erhöte Luftdruck mit sich bringt.
Das ensteht dadurch das die Luftmassen vor dem Zug dem Zug ausweichen an die Seiten. Weil der Zug sehr schnell kommt. Bewegen sich die Luftmassen vor dem Zug seht schnell an die Seiten, wo durch für einen kurzen moment an den Seiten des Zuges und vor dem Zug erhöte Luftdruck ensteht.
Das ist bei jedem Objekt so, ob Flugzeug oder Auto und und und.
Nun was macht dieser Luftdruck mit uns wenn der Zug vorbeifährt?
Er übt eine Kraft aus die uns bewegt.
Wenn sich der Luftdruck in sehr kurzer Zeit (Sekundenbruchteilen) verdichtet ensteht eine Druckwelle. Bei Druckwellen kann man sehr gut sehen das Druck die fähigkeit besitzt Materie in Bewegung zu setzen.
Eine der stärgsten beispiele ist die Druckwelle bei einer Atombombenexplosion.
Bei dem Beispiel kann man sehr gut feststellen das Druck Materie bewegen kann.
Wenn eine Druckwelle ankommt und dann auch bestehen bleibt verliert sie bei ihrem stillstand ihre Kraft Materie zu bewegen.
Ist ja logisch eine erhöte Luftdruck in einem Raum bewegt keine Gegenstände. Gegenstände bewegen kann nur eine Druckwelle also das plötzliche auftauchen eines erhöten Druck (oder auch gesegnten, da geht es auch, aber ist eine andere Sache).
Warum bewegt eine Druckwelle Gegenstände ?
Antwort: Weil eine Druckwelle aus teilchen besteht die von einem bestimmten Zentrum auskommen und rassen auf Materie zu. Wie eine Auto wenn es irgendwo stößt schiebt es auch.

Nun ok nehmen wir jezt alles zusammen:
1. Druckwellen können Materie in Bewegung setzen b.z.w in eine Richtung fördern.
2. Eine bleibender Druck verliert seine fähigkeit Materie zu bewegen b.z.w es irgendwo hinzu fördern.
3. Luftdruck ensteht weil ein Objekt die Luftteilchen von ihrem Position wegschiebt und es in eine andere verschiebt. Oder wenn Teilchen kein Platz haben außer sich zu nähern.
4. Wir übertragen die Eigenschaften des Luftes auf den Raum das in dieser theorie aus teilchen besteht.

Nun Schwerkraft ensteht durch den Pulsierenden Druck der Raumteilchen.
Der Raumdruck pulsiert, wird mal höher und mal nidriger. Das in unglaublicher geschwindigkeit, mal weniger mal höher. So schnell das der Druckdifferenz nur sehr schwer zu messen ist.
Der Druck wird durch die Konstante bewegung der Lichteilen (und auch anderer teilchen) erzeugt. Die Lichtteilchen rassen durch den Raum dabei verschieben sie den Raum der vor hinen liegt an die Seiten (wie beim Zug). Dabei ensteht für sehr kurze Zeit erhöhte Raumdruck. Nach dem vorbeifug eines Lichtteilchen wird der Raumdruck an der erhöten stelle wieder niedrig. Aber sie wird in Nanosekungen (also in sehr kurzer Zeit) wieder erhört, durch einen weiteren Lichteilchen vorbeiflug. Das ist dann eine Pulsdruck der in Pulsartig mal häher und nidriger wird. Da die Lichteichen mit Lichtgeschwindigkeit rassen ist die Druckdifferenzpulsierung so hoch das sie fast nicht gemessen werden kann. Man würde sie als bestehnden Druck fühlen (wenn man könnte).
Da im Weltraum von jeder Richtung Lichtteilchen kommen steht die ganze Umgebung unter einer Pulsartigen Druckerhöung und Druckseknung, so schnell das es nur als hoher Druck gefühl werden kann (wenn man es fühlen könnte). Damit meine ich das Pulsierung ist verdammt schnell.
Bei jeder Raumdruckerhöung ensteht eine kleine Druckwelle.
Und wie wir wissen haben Druckwellen die Eigenschaft Materie zu bewegen.
Diese Druckwelle ist es die Schwerkraft erzeugt.
Die Druckwelle breitet sich aus und stößt auf Materie wobei alles was auf ihrer Oberfläche Schwebte plötzlich auf die Oberfläche gedrückt wird. Die Kraft verschwindet aber wieder ganz schnell. Aber da weitere Druckwellen mit einer unglaublichen geschwindigkeit hintereinander folgen werden alle Gegenstände was auf einer großen Oberfläche schwebte dauerhaft auf die Oberfläche gedrückt.
Die Gegenstände selbst spühren die Druckwellen nicht da sie so schnell hintereinander kommen das sie als eine gleichbleibender Druck angesehn werden. Obwohl es aus einzelnen Druckwellen besteht.
Durch das viele Licht überall von allen Richtungen in alle Richtungen wird in jede Richtung und von jeder Richtung Druckwellen ausgestrahlt.

Formelhaft erklärt:
Es gibt ein Ort K und 10 Objekte mit den jeweilgen kenzeichen 1.2.3.4.5.6.7.8.9.10.
Der Ort K hat einen Raumdruck in der stärke 100 (normalstatus).
Nun betrachten wir die ganze Zeit Ort K.
Wir reihen die 10 Objekte hintereinander aus mit jeweils 2cm abstand.
Nun beobachten wir Ort K. Und lassen die 10 Gegenstände mit einer Konstanten Geschwindigkeit durch Ort K bewegen.
Nun wir beobachten und stellen fest das wenn ein Objekt den Ort K mit hoher Geschwindigkeit betretet und wieder verlässt das sich dann der Druck für eine kurze Zeit erhört auf eine stärke von 200.
Wenn ein Objekt Ort K verlässt singt der Raumdruck wieder auf stärke 100 bis der zweite Objekt ankommt und es wieder verlässt. Acuh bei diesem Vorgang erhöt sich der Raumdruck auf Stärke 200 und singt wieder nach dem verlassen des Objektes wieder auf 100.
Wenn die 10 Objekte alle verdammt schnell hintereinander durch Ort K rassen dann ensteht eine Pulsartige Druckerhöung die eine Pulsartige Druckwelle erzeugt die sich von Ort K ausbreitet. Das gescheht so schnell das die Druckwellen als eine bestehnder Druck angesehen wird.

Genau so ist das im echten.
Die Druckwellen die auf die Erde treffen spühren wir nicht als andauernde Druckwellen sondern als eine gleich bleibende Kraft die uns auf der Erde hält.
Warum haben die Druckwellen eine so große Pulsierungsrate, so das wir sie als eine bleibende Kraft spühren ?
Antwort: Weil die Lichtteilchen sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen, daher dauert es extrem wenig bis der nächste Photon kommt und den Druck an der stelle wieder erhöt nach dem es wieder gesungen ist.

Wenn ich an einer stelle mehr Licht erzeuge, ist dann dort eine größere Schwerkraft als irgenwo anders ?
Antwort: Nicht unbedingt, weil 1. ich glaube das nicht nur Lichtteilchen die Raumdruckwellen erzeugen sondern alles sich bewegende Materie, und ich denke mal das verdammt sehr viel Licht gebraucht wird um die Schwerkraft zu erhöhen.

Nach dieser theorie müsste es eigentlich auf jedem Objekt die gleiche Schwerkraft herschen, so ist es doch aber nicht ?
Antwort: Ja das hat was damit zu tun auf welchen Wiederstand die Raumdruckwellen stößen. Z.b wenn eine Druckwelle von einer Atombombenexplosion auf eine große Tabele stößt hat dieser viel weniger Chancen stehen zu bleiben als ein kleinere Tabel.
Weil bei einer kleineren Tabel die Luft nicht so viel Zeit braucht um es auszuweichen als bei der großen, wo es länger dauert. Da es länger dauert ensteht auch eine viel größere Druckwelle vor dem größeren Tabele weil es für den Luftdruck länger dauer bis es vor der Tabel ausgewichen ist.
Genau diesen Prinzip kann man auf die Materie im All übertragen.
Bei der Sonne z.b brauchen die Raumdruckwellen (die ja in dieser theorie aus teilchen bestehen) viel länger bis sie ausgewichen sind nach dem stoßen. Bei der Erde dauert es viel weniger auszuweichen so das keine weitere Druckerhöung sattfindet.

Bitte macht nicht den Fehler und stellt euch das nicht in großen Dimmensionen vor. Die einzelnen Druckwellen sind klein, ihre Wirkung zeigt sich mehr auf die Atome.
Daher bei einem Atom brauchen die Raumteilchen viel weniger bis sie ausgewichen sind als bei zwei Atomen die sich nahe stehen.
Daher mehr Atome mehr Wiederstand. Daher mehr Materie desto länger dauert es bis die Raumteilchen ausgewichen sind.

Und vergisst nicht die Raumdruckwellen kommen von jeder Richtung und gehen in jede Richtung weil Licht im ganzen Raum verteilt ist. Daher wisst ihr ja das die Druckwellen auf die Materi von allen Seiten kommen.

Bemerkung: Ich glaube das nicht nur Lichtteilchen den Raumdruck erzeugt. Ich glaube das es die ganze bewegende Materie im Universum ist. Die Lichtteilchen spien warscheinlich die wichtige rolle jedes Ort mit Druckwellen zu bestrahlen, weil sie ja im ganzen Raum verteilt sind. Mit Lichtteilchem meine ich alles Lichtarten. Radio Photon alles.

Wenn ihr fragen habt, stellt sie bitte.


Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 18:31
wenn ich deine theorie richtig verstanden, hinge die gravitation, die ein körper auf andere ausübt demnach von seiner oberfläche ab, also von der fläche auf der die druckwellen wirken können. in der realität hängt die gravitation aber von der masse ab.

mfg


bier her, bier her, oder i foi um!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 18:50
bierbaron@

In dieser theorie doch auch.
Das hängt von der Masse ab, weil es bei einer großen Masse es länger dauert bis die Raumteilchen (Raumdruckwelle) ausgewichen sind.
Die Raumdruckwelle prallt auf das Objekt, wenn es ein kleiner Objekt ist haben die Raumteilchen keine großen Schierigkeiten vor der Masse auszuweichen. Also dioe Raumteilchen prallen auf das Objekt und wenn jezt z.b eine Kugel ist dann gehen die Raumteilchen an den Seiten vorbei. Wenn aber die Masse sehr groß ist können die Raumteilchen nicht so schnell ausweichen und die nächste Raumdruckwelle kommt sehr schnell und erzeugt einen größeren Druck.
Es geht nicht direkt um die Oberfläche sondern um das ganze Objekt.

Wie bei Luft.
Desto größer ein Gegenstand desto mehr Luftwiederstand leistet es, desto kleiner es ist desto weniger Luftwiederstand leistet sie.
Bei einem großen Gegenstand ist die Druckwelle höher als bei einer kleinen, weil größere die Luft mehr verhindern durch zu ströhmen.

Genau so ist es auch bei den Raumteilchen. Desto größer eine Masse desto mehr Druck ist es ausgesetzt weil die Raumteilchen länger brauchen um aus zu weichen.

Verstanden, oder soll ich es nochmal vieleicht anders erklären ?

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:14
Hallo Ulti :)
Die Theorie liest sich sehr logisch und sehr überzeugend. Eine Rückfrage habe ich aber auch:
Wieso wird (auch im luftleeren Raum) eine Schaumstoffplatte mit grosser Oberfläche weniger stark durch die Gravitation beeinflusst, als eine kleine aber schwerere Stahlkugel?


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:29
Ebe@

Hallo Ene :)
Wie ich auch in meiner theorie irgendwo kurz erwähnt habe wirken die Raumdruckwellen eher den Atomen als der ganzen Oberfläche.
Das heißt die Raumdruckwelle wirgt auf die Elemenatare Materie.
Die Atome eines Metalkugels haben viel mehr Nucleonen (also Neutronen und Protonen) daher bieten sie eine größere angrifsfläche für die Raumdruckwellen.
Die Atome einer Schaumstoffplatte haben viel weniger Nucleonen (also Neutronen und Protonen) das heißt, die bieten eine nidrige angrifsfläche für die Raumdruckwellen.

Die Atome der Metalle sind viel größer (haben mehr Nucleonen) als die Atome von Schaumstoffen. Daher ist die Wirkung auf Metall größer weil sie eine größere Wiederstand darstellen. Wie ich sagte wirken die Raumdruckwellen nicht direkt auf die Oberfläche der Materie sondern auf seine Elementaren Teilchen. Das können seine Atome oder auch seine Nucleonen sein.

Ich hoffe das ich deine frage beantwortet habe, wenn du etwas nicht verstanden oder noch fragen hast dann frag bitte.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:32
Stimmt, Ulti.
Und die Elementarteilchen sind im Metal auch wesentlich näher gepackt (geringerer Abstand).


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:34
Wie bei Luft.
Desto größer ein Gegenstand desto mehr Luftwiederstand leistet es, desto kleiner es ist desto weniger Luftwiederstand leistet sie.

STIMMT NICHT!! es kommt auf die form an, nicht auf die größe!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:38
Anonym@

Genau auch ein wichtiger Faktor.
Das beantwortet auch folgende frage: " Warum erhöt sich die Schwerkraft wenn sich die Materie verdichtet ?"
Antwort: Weil die Raumteilchen (Raumdruckwelle) große schwierigkeiten haben die Materie also die Elementaren lücken zu durchqueren. Daher prallen die nächsten Druckwellen bevor die erste schnell durchströhmt ist. Dadurch erhöt sich der Pulsierende Druck auf die Materie.
Bemerkung: Nur weil die Druckwellen einzel kommen also pulsierend, drücken sie die Materie zusammen.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:38
Ja und!??!?
Was willst du uns mit deiner Form erzählen!??!

(Wir sind beim Thema Schwerkraft)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:41
DaBigJonny@

Doch stimmt. Egal wie Dynamisch es aufgebaut ist ein größerer Objekt leistet immer mehr Wiederstand.
Ein Biespiel:
Wenn man zwei Gegenstände baut die eine ist viel kleiner als die andere. Und beide haben die gleiche superdynamische Form. Nun der größere erzeugt trozdem mehr Wiederstand.
Skalliere einfach ein superdynamisches Gegenstand und sehe da der größere erzeugt mehr Wiederstand.


Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:41
ulti hat volgenden satz in seiner beweikette zur untermauerung seiner theorie angeführt:
Wie bei Luft.

Desto größer ein Gegenstand desto mehr Luftwiederstand leistet es, desto kleiner es ist desto weniger Luftwiederstand leistet sie.

dies stimmt jedoch nicht!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:47
DaBigJonny@

Nimm z.b zwei Metallkugeln. Eine mit 1m Umfang und eine mit 2m Umfang.
Beide haben die gleiche Form. Es geht ja nicht darum das dynamischte Objekt zu bauen sondern darum das eine größere Masse verglichen mit einer kleineren die die gleiche Form haben das der größere trozdem mehr Wiederstand leistet.

Daher gilt die Faustregel desto größer die Masse desto mehr Wiederstand.
Wenn du es dynamisch machst reduzierst du den Luftwiederstand.
Aber um den versuch zu machen musste zwei Gegenstände nehmen die die gleiche Form haben. Daher kann man auch ein dyamisches Objekt nehmen.
Beide gleich dynamisch gebaut, der eine kleiner als der andere. Der kleinere mit der gleichen Form nur kleiner erzeugt weniger Luftwiederstand.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

08.06.2003 um 19:52
ok jetzt stimmt die aussage :) :)
ich hab mich nur daran gestört, dass nur von "groß" und "klein" die rede war, nich davon dass sie die geliche form haben


melden
general.kiff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

12.06.2003 um 13:24
Ne kleine Frage
Wenn also diese Photonen (oder was für teilchen auch immer) eine kraft auf die "matherie" ausüben sollten sie ja bekanntilich energie verlieren! Tun sie das, ja, wenn sie (z.B. Photonen) auf eine oberfläche knallen, diese energie, die abegeben wird ist messbar. Wie auch die energie, welche das Photon vor dem aufschlag und nach dem aufschlag hat. Die differenz zwischen vorher und nachher, ist exakt die menge an energie die messbar abgegeben wurde! Also wird vom Photon nicht mehr und nicht weniger energie abgegben. Ein weiteres ist, das Photonen der "materie" nicht ausweichen, sondern abprallen. Wobei wirklich eine kraft ensteht (anwendung: Sonnensegel) Doch dies erklärt die gravitation bei langem, denn, wiso entsteht um die erde rum ein Gravitationsfeld, wessen Feldlinien an den Polen zusammenlaufen?
Wiso ensteht zwischen zwei platten (mit geringem abstand) im Vakuum eine anziehung (obschon das licht ausgeschlossen wurde)?
Zu beachten ist natürlich, dass wenn du dich jetzt auf andere "subatomare Teilchen" oder was auch immer beziehst (also nicht auf Photonen) bist du schon wieder beim Aether angelangt.

Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden
mastercontrl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

12.06.2003 um 14:31
Mir will das nur nicht so richtig einleuchten, dass mit dem Aether meine ich, bei der vorhandenen Fluchrtgeschwindigkeit der Galaxien und Systeme sollte nach dieser Theorie auf der in Fluchtrichtung liegenden Seite eine erhöhte Schwerkraft festzustellen sein, ist sie aber nicht. Außerdem wäre der Aether als Medium gleichsetzend, an bestimmte Gesetze gebunden und wir wissen bewegt man einen Körper durch ein medium entstehen unterschiedliche Drücke, ja, wurde bereits erkannt, aber es entstehen auch verwirbelungen am Körper die Druckdifferenzen (in diesem Falle Gravitationsdifferenzen) auslösen würden, tun sie aber nicht.


melden
thesaint
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

12.06.2003 um 14:53
Mir kommt nur ein Gedanke. Diese Teile müssen also einen Planeten
durchqueren, denn wenn ich mich unseren Ermittelpunkt nähere, bleibt unsere
Schwerkraft bestehen. D.h. diese Teilchen können nicht nur auf die Oberfläche
drücken, sondern sie müssen Materie durchdringen können, da ansonsten unter
der Erdoberfläche keine Anziehung, oder wie du meinst Druck herschen würde.
Du behauptest das dieser Druck von allen Seiten gleichmässig auf einen
Planeten
drück, dann hättest du eine Aufhebung diesen Druckes, da ja mit gleichem
Druck
gedrückt wie auch geschoben wird!!!!!
Mit deiner Theorie stellst du also die Anziehungskraft eines Magneten in frage,
da dies auch eine Form der Schwerkraft ist. Dann habe ich mir das mit den
Magneten nur eingebildet..............Verdammt, ich wußte da ist was faul.


melden

Neue theorie über Schwerkraft !

12.06.2003 um 16:10
Tschuldigung the saint, aber Magnetismus hat mit Gravitation nichts, aber auch gar nichts gemeinsam. Magnetismus gilt nur für richtbare Dipole, sonst würde dein magnet auch cornflakes anziehen hi hi.


melden

Neue theorie über Schwerkraft !

12.06.2003 um 16:56
ulti:
und was sagst du zu den gravitonen? lange zeit galten diese "gravitationsteilchen" als reine fiktion, mittlerweile ist ihre existenz aber bewießen. man stelle sich das ganze so vor: materie strahlt ununterbrochen gravitonen aus, wodurch eine gravitationswirkung erziehlt wird. da sich diese teilchen mit lichtgeschwindigkeit fortbewegen, haben sie keine masse, dh die materie, die die gravitonen abstrahl, behält ihre masse.
deine theorie ist zwar gut durchdacht, aber du bist leider etwas zu spät dran...
an alle die nicht glauben wollen, dass gravitationswellen auch teilchencharakter haben können, seien an den welle/teichlchen dualismus erinnert

Das Genie pflegt die Antwort vor der Frage zu kennen.


melden
general.kiff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

13.06.2003 um 06:33
Gravitonen?

@Palladium
Wo hast du das zeugs über Gravitonen her? Ich hab noch nie was davon gehört. Sind diese Teilchen nicht so wie "Tachyonen" so reines wunschdenken, weil man was nicht erklären kann (Gravitationfeld)? Und würde das nicht auch bedeuten, dass die Gravitation auf anziehung basiert (also nicht auf druck)?

Soweit ich weis, ist immer noch nicht 100% geklärt wie das Gravitation zustande kommt, und wie sich die kraftwirkung ausbreitet!

Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden

Neue theorie über Schwerkraft !

13.06.2003 um 08:22
1. dass es gravitationswellen gibt, ist klar. es ist auch klar, dass jede welle auch als teilchen in erscheinung treten kann und umgekehrt. das ist so zum beispiel bei dem photoelektrischen effekt. bei licht zweifelt mittlerweile niemannd mehr daran, das es sowohl lichtwelllen als auch lichtteilchen(photonen) gibt. es ist durchaus einleuchtend, dass für gravitationswellen das gleiche gelten muss, wie für lichtwellen. also teilchen und welle. es gibt auch irgendein experiment dazu, muss mal nachschauen, ob ich irgendwas dazu finde.
2. tachyonen haben nichts mit der teilchenart von oben zu tun. diese theoterischen teilchen bewegen sich stehts mit überlichtgeschindigkeit. deshalb könne sie nur eine imaginäre masse haben. die physiker wissen noch nicht so recht, was man sich unter einere imaginären masse vorstellen soll. weiterhin soll es bei tachyonen so sein, dass ein sehr hohes energieniveau zu einer gechwindigkeit führt, die nahe bei der des lichtes ist und ein sehr niedriges niveau zu einer weit größeren des lichtes.
also ioch bezwifele die existenz derer nicht, aber ich habe keine ahnung, wie man diese teilchen messen will.

übrigens: gravitonen lit.: asimov; die exakten geheimnisse unserer welt. 1995 droemer knaur verlag

Das Genie pflegt die Antwort vor der Frage zu kennen.


melden
Anzeige
general.kiff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue theorie über Schwerkraft !

13.06.2003 um 11:06
@Palladium
das ist mir alles klar, was du da sagst. Das Experiment mit dem Wellen/teilchen dualismus sieht übrigens so aus, dass sich licht wie eine welle ausbreitet, aber von einem Magnetfeld beeinflusst wird!

Aber zurück zu diesen "geheimnissvollen" Gravitonen. Du gibst da ein buch an, sind in diesem buch praktische anwendungen bzw beschrieben wie diese gravitonen aussehen, oder wie man sie messen kann (alla Gravitonendichte, ausbreitungs[v]....).
Ich weiss nicht so genau, gibt es beweise für die existens von Gravitonen, oder ist es ebe wie mit den tachyonen, man vermutet das sie existieren, hat aber keinen anhaltspunkt, der nur im entferntesten als beweis gelten könne.

PS weil sich die Tachyonen ja mit "überlichtgeschwindigkeit" ausbreiten sollen, sollten sie nach der Relativitätstheorie eine negative masse haben (was soll den das sein, "negative masse" ?????), also sagt man dem ganzen einfach imaginäre masse (weil eben keine da ist).

Some people tell me that I need help.
Some people can fuck off and go to hell


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden