Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vor dem Aufprall springen?

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschwindigkeit, Aufprall

Vor dem Aufprall springen?

19.11.2016 um 23:48
Hallo,

Ich habe eine wirklich dumme Frage, da von mein Leuten keiner so wirklich eine Antwort dazu hat und sogar unser Informatiklehrer sich nicht sicher war, wende ich mich an euch:D

Also folgendes,

Man stelle sich vor man sitzt in einem Heißluftballon der gerade aus nach unten mit einer Fallgeschwindigkeit von etwa 20km/h abstürzt.

Verringere ich meinen Aufprall wenn ich kurz vor dem Einschlag springe? Ich meine, es ist klar das es bei einem Flugzeugabsturz nichts bringt aber bei geringer Geschwindigkeit sollte es doch funktionieren oder?
Muss die Springkraft schneller als die Aufprallgeschwindigkeit sein? Bsp. Man versucht während der Autofahrt einen Stein zu schmeißen der aber nicht schneller als das Auto ist.
Oder ist es quatsch da ich ja quasi keinen widerstand habe?
Danke für die Aufmerksamkeit :D


1x zitiertmelden

Vor dem Aufprall springen?

20.11.2016 um 00:17
Nein.
Ich glaub, die Mysthbusters haben dazu mal nen Versuch durchgeführt.
Es bringt nichts.


melden

Vor dem Aufprall springen?

20.11.2016 um 00:32
dumm find ich die Frage eigentlich nicht
Aber ich will dir deine Meinung ja nicht ausreden ;)
Nur was hat das Thema mit Informatik zu tun?
Physiklehrer wäre hilfreicher gewesen

ich bin zwar keiner, aber ich versuch trotzdem mal dir zu antworten
ich hoffe nur das sich im nachhinein nicht rausstellt das ich nur Blödsinn schreib :D

ja, du kannst springen
da der Ballon "nur" mit 20 km/h sinkt, der Mensch aber, je nach Körperhaltung, mit 200 - 500 km/h fallen würde
der Boden gibt also genug Widerstand zum springen

deine Absprunggeschwindigkeit, wird von der Fallgeschwindikeit subtrahiert
sagen wir, du bist der Chuck Norris unter den Ballonfahrern, und verpassen dir eine fiktive Absprunggeschwindigkeit (nach oben - seitlich zählt nicht) von 10km/h

Gratulation, du hast überlebt

Falls du nicht zu früh abgesprungen bist
denn ohne den Ballon der dich bremst, beschleunigt dich die Gravitation bereits nach einer (1) sekunde um 36 km/h

knappes Zeitfenster
Außerdem bezweifele ich irgendwie das du Chuck bist :troll:

Überlebenstipp am Rande:
Immer auf Wasser zielen
Aufschlag mit 20 km/h dürfte ca. ein Sprung vom 3 Meter Brett sein

und nein, ich war zu faul um nachzurechnen :P


melden

Vor dem Aufprall springen?

20.11.2016 um 00:40
@xovi Haha okay ich danke dir :) Und er ist nicht nur Info sondern auch Physiklehrer, hatte ich vergessen ^^ Aber er war auch der Meinung das es möglich ist wenn die Aufprallgeschwindigkeit nicht zu hoch ist.


melden

Vor dem Aufprall springen?

20.11.2016 um 09:10
Zitat von GooglemeGoogleme schrieb:Verringere ich meinen Aufprall wenn ich kurz vor dem Einschlag springe?
ein Teil der Sprungenergy wird den Korb minimal beschleunigen, der andere Teil wird dann deine Aufprallgeschwindigkeit von 20km auf (geschätzt) 19,5 km verlangsamen..


melden

Vor dem Aufprall springen?

20.11.2016 um 12:46
Wie @tic schon bemerkte, ein Teil der Absprungenergie wird auf den Ballon übertragen.

Physikunterricht ist schon etwas länger her bei mir, deswegen könnten die Erklärung nicht ganz richtig sein, die Physikprofis werden es dir besser erklären können und meine Fehler berichtigen.

Du drückst beim Absprung den Ballon nach unten und hast deswegen weniger Sprungenergie weil sie auf den Ballon übertragen wird. Actio=Reactio oder so.
Wenn der Ballon nur 50 Kilo wöge und Du bspw. 100kg, wäre es wahrscheinlich schwierig. Wäre dann wahrscheinlich so wie versuchen, auf Wasser zu Laufen oder im Vergl dazu auf einer festeren Masse.
In Wasser versänkst Du, auf Beton nicht.

Wöge der Ballon 100Tonnen und Du 100kg, dürfte es wohl funktionieren, da 100kg "Sprungenergie/Masse" im Vgl zu 100 Tonnen Masse den Ballon nicht so stark nach unten drückten.

Wie bei den Swing by oder Flyby Manövern der Raumsonden um Planeten um Geschwindigkeit zu erhöhen. Der Planet dreht sich dann minimalst langsamer, die Raumsonde fliegt schneller weil der Planet so viel mehr Masse als die Raumsonde besitzt.

Es gibt ja diese bestimmten Energieerhaltungsgesetzen eines davon kann man darauf anwenden weil es hier ein geschlossenes System ist, bitte berichtigen.

So, das war ersteinmal meine sehr laienhafte und sicher fehlerhafte Beschreibung einer physikalischen Frage an einem Sonntag Mittag nit leeren Magen nach Kaffee und Zigarette.

Ich denke, ganz falsch wird meine Erklärung nicht gewesen sein, die Physikfreaks hier werden meine Erklärung sicher noch berichtigen.


melden

Vor dem Aufprall springen?

20.11.2016 um 13:01
Du hast einen langen Geschwindigkeits- oder Kraftvektor nach "unten" und einen sehr kurzen(eig zu vernachlässigen) "nach oben". Durch Vektoraddition bleibt der untere Vektor lang, ergo macht vllt 0,01 Prozent Unterschied.

Wurde auch wie gesagt schon getestet ;)


melden

Vor dem Aufprall springen?

20.11.2016 um 13:48
@Googleme

Du musst genau zum Zeitpunkt des Aufpralls abspringen, ansonsten wird es kontraproduktiv. Wenn du in Hocke gehst, musst du mit 0,2 Sekunden rechnen, die aus der Hocke bis zum Absprung vergehen:
https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/fachbereich_physik/didaktik_physik/publikationen/springen_gehen_laufen.pdf

Hier ist es mit Schülern getestet worden:
https://www.imst.ac.at/imst-wiki/images/8/8f/71_Langfassung_Duenbostl.pdf

Die Absprunggeschwindigkeit eines jungen Mannes bei einem senkrechten Sprung beträgt 1,4 m/s (= 5,04 km/h), die Aufsprunggeschwindigkeit: 2 m/s (= 7 km/h). [siehe S. 33]

Wenn du also genau dann abspringst, wenn der Ballon aufschlägt, kannst du deine Geschwindigkeit von 20 km/h auf 15 km/h reduzieren.

Wenn du jedoch zu früh abspringst und genau mit dem Ballon aufkommst, beträgt deine Geschwindigkeit nicht 20 km/h, sondern 27 km/h.

Und natürlich wird deine Geschwindigkeit, da du im freien Fall bist, noch viel höher, falls du aus lauter Nervosität viel zu früh abspringst.

Ergo: ein Sprung in die Höhe kann helfen, doch wenn du zu früh abspringst, könnte dein früher Sprung zu viel schwerwiegenderen Verletzungen führen, als wenn du einfach stehen geblieben wärst.


2x zitiertmelden

Vor dem Aufprall springen?

20.11.2016 um 21:50
@Googleme

Youtube: Mythbusters - Soccer Ball Shot from Truck
Mythbusters - Soccer Ball Shot from Truck



melden

Vor dem Aufprall springen?

20.11.2016 um 23:01
@Celladoor
Ich weiß immer nicht ob ich die Rothaarige superscharf oder supernervig finde... :trollking:


melden

Vor dem Aufprall springen?

21.11.2016 um 12:22
@Googleme

Gut wäre eine 200 kg Hantel dabei zu haben und mit 40 km/h nach unten zu werfen. :D

Könntest auch Deine Schuhe ausziehen und nach unten werfen, müsstest die dann aber sehr schnell werfen, so 200 km/h und mehr ...

;)


melden

Vor dem Aufprall springen?

21.11.2016 um 12:24
@SOAK

Vor der Schwangerschaft sah die in einigen Folgen recht "chili" aus.


melden

Vor dem Aufprall springen?

21.11.2016 um 17:11
Danke für die Antworten :D

@SOAK ich finde die eigtl recht okay^^


melden

Vor dem Aufprall springen?

21.11.2016 um 18:54
Hab die Dame immer mit der von Scrubs verwechselt. Egal, find beide schnuggig.


melden

Vor dem Aufprall springen?

21.11.2016 um 19:30
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Wenn du jedoch zu früh abspringst und genau mit dem Ballon aufkommst, beträgt deine Geschwindigkeit nicht 20 km/h, sondern 27 km/h.
Hi, ich habe mir das mehrmals durchgelesen...ich verstehe nicht wie die 27km/h zustande kommen.


1x zitiertmelden

Vor dem Aufprall springen?

21.11.2016 um 22:59
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:ich habe mir das mehrmals durchgelesen...ich verstehe nicht wie die 27km/h zustande kommen
Der Ballon hat eine Fallgeschwindigkeit von 20 km/h. Die Aufsprunggeschwindigkeit eines Senkrechtspringenden beträgt 7 km/h. 20+7=27.


melden

Vor dem Aufprall springen?

22.11.2016 um 08:54
@Narrenschiffer
Bis Du sicher dass man das addieren muss? Nicht abziehen?


1x zitiertmelden

Vor dem Aufprall springen?

22.11.2016 um 10:04
@Narrenschiffer
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Die Absprunggeschwindigkeit eines jungen Mannes bei einem senkrechten Sprung beträgt 1,4 m/s (= 5,04 km/h), die Aufsprunggeschwindigkeit: 2 m/s (= 7 km/h). [siehe S. 33]
aus der .pdf (Seite 33):

Geschwindigkeit nach dem Absprung v1: ca. 0,34 / 0,24 = 1,4 m/s
Geschwindigkeit vor dem Aufkommen auf der Platte v2: ca. 0,5 / 0,24 = 2 m/s


Verstehe ich nicht.
Absprung- und Landegeschwindigkeit sollten doch eigentlich gleich sein.
Wieso ist das in diesem Beispiel nicht der Fall :ask:


melden

Vor dem Aufprall springen?

22.11.2016 um 10:10
hmm...würde auch sagen dass das nicht geht bzw. möglich ist.

Gibt es ja auch das Beispiel mit dem abstürzendem Aufzug. Was da jedoch helfen soll wäre ein flach auf den Boden legen und wenn möglich den Kopf irgendwie "abfedern", d.h. polstern. Die Aufprallenergie wird so verteilt und so sollte es nicht mehr lebensgefährlich sein.

Ich meine es haben ja auch schon viele schwere Aufprallunfälle mit dem Auto überlebt. Ok weiß nicht wie schnell das Auto fahren müsste im Vergleich zu einem fallenden Aufzug, aber über 100 km/h sind es sicherlich schon. Kann man überleben.

Des Weiteren gibt es ja auch bereits mehrere Fälle wo Leute einen Fallschirmsprung überlebt haben, wo sich der Schirm nicht geöffnet hat. manchmal sogar ohne Verletzungen.
ja logisch ist die Wahrscheinlichkeit gering, aber möglich ist es!


1x zitiertmelden

Vor dem Aufprall springen?

22.11.2016 um 10:10
Ich habe mir diese frage in bezug auf einen fahrstuhl auch schon oft gestellt.

Wobei es natürlich dabei quasi unmöglich ist, weil man nicht genau wüßte wann dieser lift aufschlägt.

Außerdem würde je nach fallhöhe und geschwindigkeit auch die aufzugkabine von oben bis unten zusammengequetscht.


melden