Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

WICHTIG An alle Chemie Freaks

14 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Chemie, Freaks ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
piepishit Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WICHTIG An alle Chemie Freaks

01.05.2005 um 17:04
Hallo

Finde leider nichts im Netz dazu. Nun zu meiner Frage:

Kann man Kohlenstoff von Wasserstoff trennen, ohne den Kohlenstoff zuvor zu Kohlendioxid werden zu lassen und dann den Kohlenstoff wieder heraus zu lösen, so wie es scheinbar zur Zeit üblich ist.
Ich rede hier z.B. von CH4 ( Methangas) Kann man mit der heutigen Technik Methangas in Wasserstoff und Kohlenstoff zerlegen ohne das Zwischenprodukt Kohlendioxid?

Verzeiht meine Ausdrücke, bin nicht vom Fach, hoffe ihr versteht was ich meine sonst einfach nachfragen.

Mfg piepishit


melden

WICHTIG An alle Chemie Freaks

01.05.2005 um 17:15
Du kannst den Kohlenstoff mit Hl4 jot Bitungas einrühren, und nachher, wenn es eingefast ist, mit 2. Suppenwürfel Maggi auflockern.Spiralen, machen sich gut dazu, es kann aber auch ruhig das Gulasch vom Freitag sein, dass wiederum mit K23a, 13 vermengt wird.

Im ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden
piepishit Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WICHTIG An alle Chemie Freaks

01.05.2005 um 17:57
Maggisuppenwürfel fressen nur solche Leute wie du!


melden

WICHTIG An alle Chemie Freaks

01.05.2005 um 18:58
wie wärs wenn du versuchst den wasserstoff eine Verbindung eingehen zu lassen

I Want to Believe


melden
nimor ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WICHTIG An alle Chemie Freaks

01.05.2005 um 19:09
Stimmt das mit dem wasserstoff eine verbindung einghenzulassen ist gut...aber bei der verbrennung von alkanen gassen die C-H verbindungen aufweisen verbrennt auch immer der Kohlenstoff mit es entsteht CO2

Es gibt aber meineswissens eine andere möglichkeit...Acytelen zersetzung....das ist ein vorgang der bei dem schweißgaas Acytelen bei zu hohem druck eintritt... das gas teilt sich dann in wasserstoff und sauerstoff auf...vorsicht explosiv..


PS: warum wilst du das wissen


melden

WICHTIG An alle Chemie Freaks

01.05.2005 um 19:13
solange erhitzen, bis das molekül aufbricht.

heute nacht wird dir klar, dass der liebe gott dich nicht liebt
dass der tag der erlösung sich noch verschiebt
10 biere im sturzflug und die eingangstür fest im visier
die rettende kavallerie kommt heute nicht mehr | element of crime



melden
piepishit Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WICHTIG An alle Chemie Freaks

01.05.2005 um 22:25
Will unter anderem mit Methangas Autofahren (ganz abgesehen es ist die Stromerzeugung auch nicht außer acht zu lassen Bsp. Biogas Wirkungsgrad 60% und der Rest Wärme sprich Heizwert)
Methangas besteht aus CH4 das bedeutet Kohlenstoff und Wasserstoff und es kann aus Biomüll hergestellt werden... ganz einfach !!!!!
Das Problem ist Kohlenstoff wandelt sich bei Verbrennung in Kohlendioxid um und das wollen wir verhindern, das heist wir müssen den Kohlenstoff in seiner Reinform auffangen bevor er sich in das Treibhausgas Kohlendioxid umwandelt.....
Wie geht das ....????


melden
nimor ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WICHTIG An alle Chemie Freaks

01.05.2005 um 23:51
Du spar dir die mühe....geht evektiver... http://www.wasserauto.de/html/daniel_dingel.html (Archiv-Version vom 03.04.2005)


ps: möglich is das bestimmt irgendwie....versuchsaml mit nem kathalysator oder so


melden

WICHTIG An alle Chemie Freaks

02.05.2005 um 00:26
Im Steam-Reforming entsteht aus Methan und Wasser => Wasserstoff und Kohlenmonoxid. Auch nicht gerade gesund.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"



melden

WICHTIG An alle Chemie Freaks

02.05.2005 um 23:39
@ Nimor

und wie (siehe zepelline^^)

mfg pioid
____________________
Töte einen und du bist ein Mörder - Töte Tausende und du bist ein Held.



melden

WICHTIG An alle Chemie Freaks

26.12.2013 um 12:12
Chemiker erzeugen verbotene Verbindungen
Exotische Kochsalz-Varianten widersprechen Lehrbuch-Regeln und revolutionieren die Chemie
Dem Chemie-Lehrbuch nach dürfte es diese Verbindungen gar nicht geben: Forscher haben bei hohem Druck und Hitze Kochsalz-Varianten hergestellt, bei denen jedes Natriumatom mit zwei oder mehr Chloratomen verbunden ist. Das aber verstößt gegen die Regel, nach der jede Verbindung eine volle Außenschale an Elektronen anstrebt. Die Erzeugung solcher "verbotener" Verbindungen läute eine Revolution in der Chemie ein, erklären die Wissenschaftler im Fachmagazin "Science". Das sei erst der Anfang der Entdeckung völlig neuer Verbindungen.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-17040-2013-12-20.html


1x zitiertmelden

WICHTIG An alle Chemie Freaks

26.12.2013 um 20:23
Wobei hier wohl eher Physiker am Werk waren als Chemiker. ;)


melden

WICHTIG An alle Chemie Freaks

26.12.2013 um 22:57
Wow das ist wirklich nicht schlecht. @xpq101
Bin gespannt welche Verbindungen mit der Methode noch möglich sind. Das könnte wirklich ganz neue Leiter und Speicher ermöglichen mit außerordentlich leistungsfähigen Eigenschaften.
Weiß jemand zufällig wie sie die 200000 Atmosphärem erreichen?
Guter Artikel Danke.


melden

WICHTIG An alle Chemie Freaks

29.12.2013 um 01:04
@xpq101
@Celladoor
@stanley71
Zitat von xpq101xpq101 schrieb:Chemiker erzeugen verbotene Verbindungen
Exotische Kochsalz-Varianten widersprechen Lehrbuch-Regeln und revolutionieren die Chemie
Dem Chemie-Lehrbuch nach dürfte es diese Verbindungen gar nicht geben: Forscher haben bei hohem Druck und Hitze Kochsalz-Varianten hergestellt, bei denen jedes Natriumatom mit zwei oder mehr Chloratomen verbunden ist. Das aber verstößt gegen die Regel, nach der jede Verbindung eine volle Außenschale an Elektronen anstrebt. Die Erzeugung solcher "verbotener" Verbindungen läute eine Revolution in der Chemie ein, erklären die Wissenschaftler im Fachmagazin "Science". Das sei erst der Anfang der Entdeckung völlig neuer Verbindungen.
Ich habe mir den Artikel aus dem Netz geladen und diesen kurz überflogen. Mein Fazit ist, dass dieser Artikel eigentlich nur heiße Luft ist und keineswegs so revolutionär wie es die Scinexx-Autoren darstellen. Tatsache ist, dass die Oktett-Regel keineswegs so streng gültig ist wie es die Scinexx-Autoren darstellen, die moderne Chemie kennt zahlreiche Ausnahmen von der Oktettregel und kann diese auch sehr gut erklären (es ist z.B. auch das CH5(+)-Kation synthetisiert worden). Genrell ist die Oktett-Regel nur für die Elemente der zweiten Peridode verbindlich gültig, bei Elementen der dritten Periode wird diese bereits oft verletzt (bekannte Beispiele sind das PCl5 oder das SF6, die beide die Oktettregel verletzen).
Letztenendes hat die Wissenschaftler-Gruppe nichts anderes als ein Polyhalogenid-Anion synthetisiert, nämlich das Cl3(-). Polyhalogenid-Anionen sind keineswegs unbekannt in der Chemie, das bekannteste Beispiel ist das I3(-), welches in wässriger Lösung durch Reaktion von I2 (Iod) mit KI (Kaliumiodid) entsteht. Das Cl3(-)-Ion ist allerdings bei Normalbedingungen nicht stabil, weswegen eben diese enormen Drücke nötig sind um dieses Ion zu bilden. Dieser Vorgang ist in guter Übereinstimmung mit einem wichtigen Prinzip der Chemie nämlich dem Prinzip von LeChatelier (Prinzip des kleinsten Zwangs).


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Erstaunliche Fakten aus den Naturwissenschaften
Wissenschaft, 70 Beiträge, gestern um 20:55 von Mr.Stielz
Peter0167 am 16.10.2023, Seite: 1 2 3 4
70
gestern um 20:55 »
Wissenschaft: Biochemie / Neurochemie
Wissenschaft, 21 Beiträge, am 03.03.2023 von Freigeist38
Debuq am 08.08.2019, Seite: 1 2
21
am 03.03.2023 »
Wissenschaft: Astrobiologie: Das Universum - Eignung zur Lebensentstehung
Wissenschaft, 58 Beiträge, am 30.10.2023 von dr.who
Kephalopyr am 11.06.2023, Seite: 1 2 3
58
am 30.10.2023 »
von dr.who
Wissenschaft: Einschlaftuch? Chemie?
Wissenschaft, 5 Beiträge, am 31.10.2022 von Schubiack
Schubiack am 31.10.2022
5
am 31.10.2022 »
Wissenschaft: Ist Trophologie eine Wissenschaft?
Wissenschaft, 45 Beiträge, am 07.08.2020 von skagerak
Negev am 27.01.2017, Seite: 1 2 3
45
am 07.08.2020 »