Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Besondere Fähigkeiten

73 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wissenschaft, Übernatürlich, Fähigkeiten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Besondere Fähigkeiten

24.07.2017 um 19:03
@perttivalkonen: Ich habe befürchtet, dass es jemand so interpretiert, aber meine Fragen waren ernst gemeint, und bezogen sich nicht auf dieses Thema.


melden

Besondere Fähigkeiten

24.07.2017 um 19:27
Zitat von uatuuatu schrieb:Meine Frage an Dich: Gab es während der Zeit, in der Du in diesem Zustand warst, in irgendeinem Bereich Deines Körpers ein -- es ist etwas schwer in Worte zu fassen -- "besonderes Gefühl"? Fühlten sich irgendwelche Bewegungen besonders gut an?
Hatte mal 'nen ähnlichen Zustand. Zog sich über Wochen. Fühlte mich wie neugeboren mit den sensiblen Sinnen gleich eines Babys. Die Farben waren intensiver und leuchtender. Analog dazu die Lichtempfindlichkeit, sodass ich überdurchschnittlich viel Sonnenbrille getragen habe. Bewegungstechnisch schien es mir als könnte ich die mich umgebenden elektromagnetischen Felder "spüren". Wenn ich mir etwas in der Mikrowelle warm gemacht habe, musste ich den Raum verlassen, weil es sich irgendwie unangenehm angefühlt hat in der Nähe zu stehen, obwohl das Gerät eigentlich 1A abgeschirmt sein müsst. Wenn ich saß und den Kopf hin und her kippte, konnte ich die eigene Körperachse als Energiewirbel spüren.

Das erinnert jetzt vermutlich an starke Reizüberflutung wie bei Wahnvorstellungen/Schizophrenie als Symptom bekannt ist und war vermutlich auch so wenn man es durch die pathologische Brille konkret betrachtet, allerdings haben retrospektiv betrachtet die Vorteile samt des Gefühls der extremen Wachsamkeit/Bewusstheit die Nachteile der Hypersensivität/-sensibilität dennoch für mich persönlich überwogen.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 11:58
Ich hab auch schon mal MDMA geschmissen, wenn das grad das Thema ist.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 12:33
@cs89: Zumindest im aktuellen Abschnitt geht es um Zustände, die nichts mit zugeführten Substanzen zu tun haben.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 12:55
@cs89
Ich wollte es erst nicht schreiben ^^

Aber ich habe dieses Gefühl auch schon mal erfahren auf LSD.
In dem Zustand ist es natürlich sehr fraglich ob das irgendeinen Vorteil haben kann.
Deswegen würde ich gerne wissen, ob dieses von den anderen Usern hier erfahrene Gefühl denen irgendeinen Nutzen gebracht hätte wenn dies ein Dauerzustand wäre?


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 14:35
@skagerak: Ich habe den Zustand (bei mir waren es ca. 12 Stunden) an sich als extrem positiv empfunden (wobei die Wahrnehmungsverstärkung nur ein Teilaspekt war, da ist noch einiges mehr passiert, worüber ich mich nicht öffentlich äussern möchte). Allerdings war der Zustand so fremd, und so weit von meinem Wissen und Verständnis der menschlichen Physiologie entfernt (es waren, um es nochmal zu betonen, keinerlei zugeführte Substanzen im Spiel), dass ich mir Sorgen machte, ob damit nicht mittel- oder langfristig negative Auswirkungen verbunden sein könnten. Konkrete Anzeichen für irgendwelche Probleme gab es allerdings nicht. Da ich den Zustand bemerkenswerterweise weitgehend über die Atmung steuern konnte (tiefer atmen = verstärkend, flacher atmen = abschwächend) habe ich mich dann nach ca. 12 Stunden entschlossen, ihn sozusagen auslaufen zu lassen. Am nächsten Morgen war der Effekt weg.

Obwohl ich ziemlich sicher bin, dass ich diesen Zustand wieder hervorrufen könnte (u.a. spielen Visualisierungen eine Rolle), habe ich es nie wieder getan. Das mag z.T. daran liegen, dass es ziemlich zeitaufwändig ist (ich schätze mal, dass dafür mindestens drei Tage Vollzeit erforderlich wären), der Hauptgrund ist allerdings eine schwer zu beschreibende Scheu davor, die mich selbst etwas erstaunt.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 15:25
@uatu
Das klingt ja fast so, dass es irgendwie mit Sauerstoff bzw mit eben der Verarbeitung zu tun haben könnte.

Ich meine beim Hyperventilieren entsteht auch so ein Gefühl. Wenn auch nur für einen kurzen Moment von ca 1 bis 2 Sekunden.

Als Jugendlicher habe ich mal missbräuchlich Feuerzeuggas inhaliert. Da entstand auch dieses Gefühl für ca 5 Sekunden. Allerdings auch nicht kontrollierbar.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 15:39
@uatu

Hast Du diesbezüglich schon mal mit Leuten gesprochen, die sich intensiv mit Meditation und/oder Atemtechnik befassen?

Wenn man davon ausgeht, dass Du ein normaler Mensch bist, dann kann man auch davon ausgehen, dass der Effekt schon bei anderen Menschen aufgetreten ist. Deinem Bericht nach soll es ein wiederholbarer Effekt sein, der durch Visualisierungen hervorgerufen und durch Atemtechnik gesteuert und beendet werden kann. Klingt schon sehr nach Meditation für mich...

Meiner persönlichen Einschätzung nach müssten Menschen, die sehr viel meditieren, irgendwann ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Am besten mit jemandem sprechen, der in einem entsprechenden Kulturkreis lebt oder aufgewachsen ist.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 16:44
@knopper
Also störend war an dem Zustand nichts. Keine verzerrte Wahrnehmung oder so.
Wie @uatu erwähnt hat, war das so, als würde man trübe Gläser vor den Augen wegnehmen.
Was das für Viren waren, dass weiss ich nicht mehr, aber hatten Hals, Nase und Ohren befallen. Vielleicht wurden irgendwelche Drüsen befallen, die dann irgendein Hormon in Überschuss ausgestoße haben.

@skagerak
Diese "Aktivierung" machte mich jetzt nicht irgendwie Hyperaktiv oder so oder verbrauchte mehr körperliche Energie, so dass ich nach kurzer Zeit total erschöpft in Tiefschlaf fiel. Ich habe den Tag sehr intensiv erlebt. Eine Sekunde fühlte sich an wie eine Minute oder so und dieser Zeit war meine Sinneswahrnehmung superaktiv. Ich habe ein vergleichbares Erlebnis: Ich hatte mal einen Autounfall, von hinten ungebremmst in einen Transporter gefahren. Kurz vorm Aufprall waren die Sekunden auch sehr intensiv und fühlten sich sehr lang an. So in der Art war diser Zustand, aber über den ganzen Tag langgezogen. Und mein Interesse wurde gesteigert. Die Umgebung war nicht mehr langweilig, sondern hochinteressant. Alles schwer in Worte zu fassen. Als wenn Du mit ner Kamera ein Bild fokussierst und dir dann denkst, dass du die ganze Zeit nur verschwommen gesehen hast und nun liegt alles kristallklar vor deinen Augen...


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 17:12
@Blues666: Aufgrund der Aussergewöhnlichkeit des Erlebnisses habe ich mich in der Folgezeit intensiv bemüht, eine Erklärung dafür zu finden. Es gibt (insbesondere bzgl. einiger Effekte neben der Wahrnehmungsverstärkung) eindeutige Parallelen zu dem, was im indischen Raum als Kundalini bezeichnet wird. Ich mag den Begriff allerdings überhaupt nicht, weil er mit einer Unmenge an pseudospirituellem Ballast befrachtet ist, und es viele Schwätzer gibt, die irgendetwas darüber gelesen haben, und sich als Experten aufspielen, ohne wirklich zu wissen, wovon sie reden*. Auch entsprechende Texte aus dem indischen Raum selbst halte ich grösstenteils für sehr fragwürdig.

Ich kann allerdings nachvollziehen, warum Erlebnisse dieser Art sehr schnell spirituell/religiös interpretiert werden. Was ich erlebt habe, war so extrem (die Wahrnehmungsverstärkung war, wie erwähnt, nur ein Teilaspekt), und so weit von jeder Alltagserfahrung entfernt, dass einen vermutlich nur sehr streng rationales Denken davor bewahren kann, sich irgendwelche spirituellen/religiösen Zusammenhänge einzubilden.

*= Es gibt einen Effekt, der in vielen Kundalini-Texten beschrieben wird, und der bei mir ebenfalls aufgetreten ist. Man neigt, sofern man sich in Ruhe befindet, und der Blick auf nichts fokussiert ist, zum Schielen. Das ist sehr leicht kontrollierbar, und in keiner Weise störend. Diese Neigung zum Schielen hat einen einfachen Grund, den ich allerdings noch niemals irgendwo schriftlich beschrieben gesehen habe. Die Erklärungen in der Literatur, die ich bisher gesehen habe, sind völliger Unsinn. Das ist eine der Fragen, mit denen man Möchtegern-Kundalini-Experten entlarven kann, die sich ihr Wissen nur angelesen haben. Falls jemand die tatsächliche Erklärung kennt, bitte nicht öffentlich posten.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 17:21
@uatu
Falls jemand die tatsächliche Erklärung kennt, bitte nicht öffentlich posten.
Und warum nicht?


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 17:31
@off-peak: Das sollte eigentlich offensichtlich sein: Sobald die Antwort öffentlich bekannt ist, verliert die Frage ihren Wert als Unterscheidungsmerkmal zwischen denen, die sich ihr Wissen nur angelesen haben, und denen, die wirklich wissen, wovon sie reden. Es gibt leider in diesem Bereich sehr viele Möchtegern-Experten. Natürlich ist möglich, dass die Antwort ohne mein Wissen schon mal irgendwo veröffentlicht wurde, aber zumindest falsche Antworten liefern ein eindeutiges Ergebnis.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 17:41
@uatu

Und woher sollen Leute die richtige Antwort kennen, wenn sie sie nie erfahren dürfen?


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 17:57
@off-peak: Diejenigen, die es selbst erlebt haben, sollten die Antwort wissen. Ich schreibe "sollten", weil es sein kann, dass jemand, der sich vor einem solchen Erlebnis intensiver theoretisch mit dem Thema Kundalini befasst hat, ohne ausreichendes Reflektieren der eigenen Erfahrung eine vorher akzeptierte theoretische Erklärung liefert. Die Frage ist kein sicheres Unterscheidungsmerkmal, aber nach meiner Erfahrung ein sehr nützliches.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 18:54
@uatu

Umso mehr ein Grund, mal mit jemandem darüber zu sprechen, der

  • diese Erfahrung schon gemacht hat oder der so etwas in seinem Umfeld schon erlebt hat und der
  • in Dir nicht einen frustrierten Teenager auf Selbstfindungstrip sieht, den man mal kurz vollschwurbeln kann und der einem dafür einen Teil des neu anzuschaffenden Mercedes spendet.


Wobei sich die Sache mit dem Teenager vermutlich beim Zusammentreffen von alleine aufklärt. Aber ich denke, Du weißt schon, was ich meine.

Zu den Schilderungen von @Imhotepp möchte ich noch anmerken, dass mir der geschilderte Zustand so vorkommt, als wäre er - auf welche Art auch immer - in eine Art "Kindheitszustand" gebracht worden. Das Zeitgefühl änderte sich, alles war interessant und intensiv, wenn wir uns in unsere frühe Kindheit zurückerinnern, war es da nicht genau so? Ein Tag war eine richtig lange Zeit, schon in einer Minute konnten so viele tolle Dinge geschehen, und die Farben waren wesentlich intensiver, als wir sie heute wahrnehmen.

Möglicherweise böte sich hier ein Gespräch mit einem Neurologen an. Alles, was Wahrnehmung betrifft, findet letzten Endes immer in unserem Gehirn statt (sofern die "daran angeschlossenen Sensoren" [also z. B. Augen oder Ohren] nicht beschädigt sind).

Und - um einen Bogen zum Thread-Titel zu spannen - wäre es nicht auch interessant zu erfahren, ob diese "Wahrnehmungsbeschleunigung" gezielt und gesteuert hervorgerufen werden könnte?

Bis Superman wär das zwar immer noch ein weiter Weg, aber für einen Batman dürfts schon reichen. Körperliche Fitness und ein paar Martial-Arts-Skills vorausgesetzt... ;)


1x zitiertmelden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 19:13
Also würde diese Geschichte nicht von @uatu kommen, dann würde sie wahrscheinlich zerpflückt werden wie nichts.
So würde ich da aber gern mehr von erfahren. Du sagst das Ganze hat 3 Tage benötigt und hielt 12h lang an. Irgendwelche Einbildungen sind ausgeschlossen? Warst du in Gesellschaft? Es klingt so unglaubwürdig für mich Normalsterblichen.


1x zitiertmelden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 19:18
@Blues666:
Zitat von Blues666Blues666 schrieb:... ein Grund, mal mit jemandem darüber zu sprechen ...
Das habe ich. Wie ich schon erwähnte, habe ich mich seinerzeit sehr intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Viel gebracht hat das allerdings nicht. Das Problem ist, wie schon erwähnt, dass die allermeisten, die glaubwürdig ein solches Erlebnis hatten, irgendwelche spirituellen/religiösen Ideen damit verbinden (oft im Rahmen irgendeiner Yoga-Tradition).


1x zitiertmelden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 19:33
@uatu

Vielleicht interessiert Dich ja diese Studie, die in WikiYoga angeführt ist, es geht hierbei um eine Studie aus 2017, in dem bei Patienten mit beginnender Demenz unter anderem Kundalini-Yoga eingesetzt wurde.

wiki.yoga-vidya.de zu Wissenschaftlichen Studien - Yoga hält das Gehirn jung

Eine amerikanische Studie hat nun herausgefunden, dass Yoga auch als Therapie gegen Demenz eingesetzt werden kann. Das Forscherteam von Neurowissenschaftlern erforschte in einer Kurzzeitstudie die Wirkung von Yoga auf demenzbedingten Gedächtnisverlust. 25 Probanden, bei denen bereits Anzeichen von Demenz aufgetreten waren, nahmen dabei an der Studie teil. Zwölf Wochen lang absolvierten sie einen gezielten Yoga- und Meditationskurs. Der Kurs umfasste ein tägliches 20-minütiges Training in Kirtan Kriya, einer speziellen Meditation, bei der über Gesang, fließende Handbewegungen und Visualisierungsübungen das räumliche und visuelle Gedächtnis stimuliert werden. Einmal pro Woche nahmen die Teilnehmer zusätzlich an einer Kundalini Yoga-Stunde teil.

Am Ende der zwölf Wochen wiesen die meisten Probanden eine Verbesserung ihrer Fähigkeiten im Bereich des räumlichen und visuellen Gedächtnisses auf. Dieser Bereich des Gehirns ist dafür zuständig, dass sich Menschen im Alltag an Orte erinnern und sich mithilfe visueller Reize besser orientieren können. Gerade für Menschen, die von Demenz betroffen sind, kann sich durch eine Verbesserung in diesem Bereich die Lebensqualität im Alltag deutlich erhöhen. Die Eigenständigkeit und Unabhängigkeit von externer Hilfe kann so also durch gezieltes Yoga-Training länger gewahrt bleiben.

Auch als Vorbeugung könne Yoga im Bereich Demenz und Alzheimer eingesetzt werden, so die Forscher. Zusätzlich lassen sich andere positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden feststellen. Menschen, die regelmäßig Yoga machen, gehen zum Beispiel meist gelassener mit Stress um.


Hier noch der Link zur Originalstudie:

https://www.cambridge.org/core/journals/international-psychogeriatrics/article/randomized-controlled-trial-of-kundalini-yoga-in-mild-cognitive-impairment/138A3EB97520CE72B01D17059B7AA286


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 20:29
Zitat von uatuuatu schrieb:dass die allermeisten, die glaubwürdig ein solches Erlebnis hatten
Ich stell es mir schwer vor, das rauszufinden. Wenn es darüber geht, wie jemand das Schielen erklärt, ok. Aber wer spricht das denn aus? Nachher hörts einfalscher, und dann isses raus und kein Unterscheidungsmerkmal mehr. Aber wenns keiner ausspricht, solange man sich beim Gegenüber nicht sicher ist, sprichts nie einer aus und kann man sich nie sicher sein.

Oder spürt man irgendein elektrisches Kribbeln einer Kundalini-Aura beim persönlichen Begegnen? Ist ernst gemeint, das Beispiel nur ne Notüberlegung.


melden

Besondere Fähigkeiten

25.07.2017 um 20:30
Ist ja alles gut und schön, aber wie würde sich ein praktischer Nutzen gestalten?

Ich würde das ja sogar schon als Bewusstseinserweiterung bezeichnen. Und damit kann man vielleicht auf Dauer gar nicht umgehen bzw es gar nicht anwenden für irgendwas. Zumindest nicht "auf den ersten Blick".


melden