Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Energierückgewinnung, Wärmewandler

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

16.05.2018 um 20:50
@Peter0167

Stimmt, jetz wo du es sagst schwant mir, du hast wohl recht. Ich nehme daher alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Schönen Abend noch und Prost
kuno


melden
Anzeige

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

16.05.2018 um 21:04
kuno7 schrieb:So pauschal formuliert is das aber auch falsch, die Arbeitszahl einer Kältemaschine hängt stark vom Delt T von Wärmequelle und Wärmesenke ab und auch noch von allerlei weitern Details. Bei Wärmepumpen sind Werte von 1,x bis 5,x nich ungewöhnlich.
Stimmt, aber als ca. Wert vollkommen ausreichend. Soll ja keine Dr. Arbeit werden oder? So lange da keine näheren Werte kommen, kann man da auch nicht mehr berechnen.


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

16.05.2018 um 21:05
Dir auch ... sauf
kuno7 schrieb am 21.04.2018:Das is ja mal ein grusliger Wirkungsgrad, dagegen is ne Glühbirne ja ne Hocheffizienzmaschine.
Ist inzwischen eigentlich schon mal geklärt worden, was das für ein ominöser Verbraucher ist, der mit 99% Verlusten belegt ist? So lange das nicht klar ist, will ich da gar nicht weiter drüber nachdenken ... :D


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

16.05.2018 um 21:11
wolfi2000 schrieb:Stimmt, aber als ca. Wert vollkommen ausreichend. Soll ja keine Dr. Arbeit werden oder? So lange da keine näheren Werte kommen, kann man da auch nicht mehr berechnen.
Schon ok, ich bin halt grade in einer "Klugscheißphase". ;)
Peter0167 schrieb:Ist inzwischen eigentlich schon mal geklärt worden, was das für ein ominöser Verbraucher ist, der mit 99% Verlusten belegt ist?
Ich würde mal von den 500W Leistung und dem Niveau der technischen Beschreibung auf nen Gaming PC tippen.
Weiter Wetten werden aber noch angenommen. :D

mfg
kuno


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

16.05.2018 um 21:19
kuno7 schrieb:Wetten werden aber noch angenommen.
Ich tippe einfach mal auf die Verkabelung, da mir kein Verbraucher mit einem Wirkungsgrad von 0,01 einfällt...


22


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

16.05.2018 um 23:26
Solange der KeinIng. so ein Geheimnis draus macht, was es werden soll, kann man ihm auch kaum helfen. Wie ich schon schrieb, sollte man am Primaerwirkungsgrad arbeiten!
Auch Bekannte von mir, die Wuestenskorpione und Tausendfuessler zuechten, haben schon gemerkt, das ein Terrarium mit Termopene-doppelglasscheiben und 35W Fussbodenheizfolie in Verbindung mit LED- Beleuchtung sinnvoller ist als das Alte mit 2× 100W Heizlampe! (Und dann noch ne Klimaanlage um die 40°C im Wohnzimmer wieder runterzukuehlen :) )
Aber vielleicht "leakt" er ja noch Details ;)



:pony:


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

17.05.2018 um 00:02
Die Dinge werden viel komplizierter, wenn ich mit allem auf einmal herausrücke. Einige Teile werde ich erst aus China ordern müssen, wie zB. einen MNB-Generator (verwendet man in der Abwasserindustrie) und ein Sauerstoffgerät. Elektrolyse und Wasserstoff könnten noch interessant sein und..... im Ernst, es wird nur komplizierter und ich blicke selber noch nicht ganz durch. Es werden zu viele Fragen kommen, die ich nicht zufriedenstellend beantworten kann.

Vieles muss ich bis dato raten und abschätzen. Schlichtweg weil ich an manches noch nicht die Hand anlegen konnte und warten erst noch auf dem Skizzenbrett.

Deswegen, um Verwirrung zu vermeiden*, will ich alles Schritt für Schritt durchgehen und da wartet noch mehr, wenn wir zur Druckverteilung kommen, darauf freue ich mich schon.

und meine schlechten Artikulationskünste zu verbergen*
wolfi2000 schrieb:Stimmt, aber als ca. Wert vollkommen ausreichend. Soll ja keine Dr. Arbeit werden oder? So lange da keine näheren Werte kommen, kann man da auch nicht mehr berechnen.
Humbug, Input ist einfach 1!. Damit muss doch ein Mathematiker arbeiten können.
Außer es findet eine unerwartete Skalierung statt, dann will ich so genau werden, wie ich kann.




Tatsächlich habe ich vergleichbare Werte erhalten und ca. 300Wh erhalten, um 1kWh kühlen zu können. Bequemerweise verwende ich einen COP von 4. Im nächsten Schritt muss ich noch ermitteln, wie ich diesen erreiche. Entweder durch die Konstruktion der Wärmepumpe, oder durch den einbau hochwertiger Komponenten ...zweiteres wäre natürlich schlechter gelöst und könnte schnell zur Geldvernichtungsmaschine werden. Ja.


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

18.05.2018 um 10:28
keinIngenieur schrieb:Einige Teile werde ich erst aus China ordern müssen, wie zB. einen MNB-Generator (verwendet man in der Abwasserindustrie) und ein Sauerstoffgerät.
Das muss man in China beschaffen?
Andere Leute kaufen das einfach in Läden mit Aquarien- und Hydrokultur-Zubehör .


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

18.05.2018 um 15:18
wuec schrieb:Andere Leute kaufen das einfach in Läden mit Aquarien- und Hydrokultur-Zubehör .
Das ganze fing damit an, dass mit dem was mir der Markt alles bot, ich einfach nicht glücklich wurde und ja, dieses spezielle Wunderstück kommt aus China. Was MNB Generatoren angeht, sind die ganz vorne mit dabei.

Wiederaufbereitung von Wasser ist ein wichtiger Bestandteil. In diesem Schritt kommen die Temperaturen von 18°C und 29°C zum Einsatz.


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

18.05.2018 um 15:35
Youtube: Nikuni KTM Microbubble Generating Pump

Nicht das Modell dass ich mir ausgesucht habe, erklärt es trotzdem ganz gut.


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

20.05.2018 um 15:45
@keinIngenieur

Keine Ahnung wie es den Anderen geht, aber bei mir steigt nach jedem deiner "Erklärungen" die Verwirrung dahingehend, was dein eigentliches Vorhaben sein könnte.

mfg
kuno


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

20.05.2018 um 16:38
@kuno7

Geht mir auch so. Blick auch nicht mehr wirklich durch was er denn nun will.


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

20.05.2018 um 19:34
wolfi2000 schrieb:was er denn nun will
Sein ominöser Verbraucher hat einen Wirkungsgrad von 0,01. Das heißt 99% der reingesteckten Energie gehen in Form von Wärme verloren. Hersteller von Tauchsiedern träumen im Übrigen von solchen Werten, denn deren Geräte kommen gerade mal auf 98% :D ... aber egal, der TE will nun einen Teil dieser Wärme wieder in Strom umwandeln, und hat sich dazu was total Krudes ausgedacht und sucht hier nach Bestätigung, die er natürlich nicht bekommt, weil seine Idee kompletter Unsinn ist. Deswegen ist er jetzt total angepisst, und verkompliziert das Ganze unnötigerweise mit jeder neuen Idee die er hat.

Ich habe mich in der Firma mal mit jemandem unterhalten, der tagtäglich mit Wärmepumpen zu tun hat. Der hat mich mal gebeten, ich solle ihn fragen, was er denn bei 800°C für ein Kompressoröl verwenden will ... in der Regel liegt der Flammpunkt bei unter 300°C :D

Ich habe ja bereits vor ein paar Tagen meine Vermutung dazu geäußert, bis jetzt konnte er mich jedenfalls noch nicht davon abbringen :D


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

21.05.2018 um 15:17
@Peter0167

Ja so sehe ich das auch, und mMn liegt du mit deiner Vermutung sehr richtig.

Ich arbeite selber in der Kältetechnik und für diesen Bereich gibt es weder ein Öl noch
ein Kältemittel.

Schon, wie in seinem 2. Schaubild, die 90 Grad kann er nicht erreichen.
Da gehen so max. ca 50 - 60 Grad.

Das was er da beschreibt nenn man Kaskade, der Verdampfer der 2. Kälteanlage kühlt
den Verflüssiger der 1. Anlage. Wird zu Zeit viel in Supermärkten eingesetzt CO2 / R 134a.

Aber eben in normalen Temperaturbereichen und nicht so utopisch.


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

21.05.2018 um 22:04
Peter0167 schrieb: aber egal, der TE will nun einen Teil dieser Wärme wieder in Strom umwandeln
Ist schon seit 5 Seiten hinfällig.
Peter0167 schrieb:Ich habe mich in der Firma mal mit jemandem unterhalten, der tagtäglich mit Wärmepumpen zu tun hat. Der hat mich mal gebeten, ich solle ihn fragen, was er denn bei 800°C für ein Kompressoröl verwenden will ... in der Regel liegt der Flammpunkt bei unter 300°C
Du sprichst so hochnäsig, dabei sind dass genau die Infos die ich suche. Trotzdem muss ich darauf hinweisen das hier nichts "unnötigerweise" verkompliziere, sondern an dem Energie Menegament arbeite. Um zwischen A - B - C - D die richtigen Werte zu erreichen. Da kannst du noch so viel vermuten.

Oder sollte ich den Thread neu aufrollen und das hier begraben?
Hier wird immer nur bezug auf den ersten Beitrag genommen und jeder ist verwirrt - geht mir tierisch auf den Sack.

Nein im ernst, ich bin zu inkompetent um das klarer zu verdeutlichen. Sonst erkläre mir bitte was hierdran total "krude" (...ich musste es googeln, "veraltet"?) ist.
https://www.allmystery.de/i/1d26d2cfe521_Unbenannt-1.png

@wolfi2000
Es wäre toll, wenn du auf darauf einen Blick werfen könntest.
10

Wie du gemerkt hast, habe ich von tuten und blasen keine Ahnung und kann nur wage Abschätzen was ich genau brauche. Allerdings muss ich zwischen unterschiedlichen Körpern die Energie verteilen. Einzelne segmente müssen gekühlt und andere geheizt werden.

VRF klang bis jetzt am vielversprechensten, aber ob das zielführend ist...


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

21.05.2018 um 22:26
keinIngenieur schrieb:Sonst erkläre mir bitte was hierdran total "krude" (...ich musste es googeln, "veraltet"?) ist.
Also ich verwende das Adjektiv "krude" schon sehr lange und sehr häufig, insbesondere in Eso-Threads, und bisher musste ich noch nie nach der Bedeutung googeln, da ich immer eine klare Vorstellung davon hatte, ... bis heute. :D

Na jedenfalls bedeutet krude laut Wiki genau das, was ich auch gemeint habe, nämlich "unausgereift".
Sinnverwandte Wörter: [1] roh, unausgegoren, unbearbeitet,
https://de.wiktionary.org/wiki/krude

... und genau das sind deine Ideen auch, die du hier bröckchenweise preisgibst. Ich hab auf sowas keinen Bock, ist zudem auch nicht mein Fachgebiet, aber ich beobachte das mal weiter, vielleicht klärt sich das Ganze ja noch auf.


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

21.05.2018 um 22:30
@keinIngenieur

Die Frage ist, was willst du jetzt erreichen. Beide Bilder zeigen eine Klimaanlage mit der man kühlen und heizen kann.
Nichts neues, gibts, wie in deinen Bildern, als 3 Leiter System, aber auch als 2 Leitersystem.


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

21.05.2018 um 22:34
@keinIngenieur
Fachlich bin ich auch Laie, aber vom Prinzip her, möchtest Du doch so viel Energieverlust, in diesem Fall speziell durch Wärme, wie möglich vermeiden bzw eben diese so gut wie möglich ausschöpfen, oder nicht?

Also stellt sich doch die Frage, wieviel man dabei rausholen kann im Verhältnis zum Aufwand bzw im Verhältnis zum Nutzen.
Also lohnt es sich irgendwie?


melden

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

21.05.2018 um 22:34
@keinIngenieur

Nachtrag, die Quelle der Bilder würde mich doch schon interessieren.


melden
Anzeige

Den Energieverlust durch Wärmerückgewinnung mindern

21.05.2018 um 22:45
@wolfi2000
Geht es nicht im Grunde darum, letztlich den Wirkungsgrad zu erhöhen?
Vielleicht irre ich mich ja, aber ist das nicht unmöglich und führt zu einer unendlichen Kette von Geräten, die die Energie immer nur weiter schieben, da sie ja immer beim letzten Gerät sowieso wieder verloren ginge?


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt