Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kernspaltung

30 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Atombombe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
nixistreal Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kernspaltung

18.05.2005 um 20:49
Hallo erstmal,
ich muss im rahmen des physik unterrichts ein vortrag/referat über kernspaltung halten und hab irgendwie lust alle mit haufen verrückten gedanken die vlt über schulwissen hinausgehen zu quälen xD

könnte mir vlt jemand links zu seiten geben auf denen etwas über kernspaltung steht aber wie gesagt möglichst kompliziert und verrückt^^

p.s.: gegooglt hab ich schon aber irgendwie mit nich so viel erfolgt

ich hoffe ihr könnt mir helfen

mfg NixIstReal


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 20:52
Wikipedia: Kernspaltung


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 20:55
hm..als erstes würde ich Dir Dein Physik bzw. Chemiebuch ans Herz legen. Danach findest du bei Wikipedia bestimmt noch Einiges.

Wichtig: was immer Du auch tust, dieses Forum ist für Dein Problem definitiv nicht geeignet!

"Ich möchte gern einen offenen Geist behalten, aber nicht so weit offen, dass mir das Gehirn herausfällt." O.W.Sulzberger


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 20:55
falls du eine atombombe bauen möchtest kannst mich ruhig fragen...

falls du sie "kaufen" möchtest übrigens auch..

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!

Legalize it...



melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 20:56
@max: wat soll se kosten?

"Ich möchte gern einen offenen Geist behalten, aber nicht so weit offen, dass mir das Gehirn herausfällt." O.W.Sulzberger


melden
nixistreal Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kernspaltung

18.05.2005 um 20:59
jo aber wikipedia is noch zu simpel es muss geisteskranks ein mit formeln die über zwei zeilen gehen lol


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:02
gibts nicht, denn kernspaltung ist kernphysik und kernphysik ist quantenmechanik. also müsstest du nen vortrag über quantenmenchik halten, wovon du sowieso nichts verstehst. ergo wird dir dein lehrer nen schlechte note geben. es reicht, wenn du dich wissenschaftlich ausdrückst. Jeder Depp kann etwas komplizierter machen, es bedarf Geschick und einer kleinen Prise Genie, es richtig und ordentlich zu machen.


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:04
"quantenmenchik"

Manchmal frage ich mich, wie ich sowas hinbekomme - da bekommt der Begriff "Quantenchaos" plötzlich ne makroskopische Bedeutung o_O"


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:07
@nix: wenn Dir allerdings die Note für Deinen Vortrag unwichtig ist, dann sieh Dich mal im Forum um...einfach nach "antigrav" suchen :-D und wirst die wahnsinnigsten Formeln und Theorien finden - versprochen!

"Ich möchte gern einen offenen Geist behalten, aber nicht so weit offen, dass mir das Gehirn herausfällt." O.W.Sulzberger


melden
nixistreal Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:10
quantenmechanik is gut habt ihr auch seiten dazu ??
die note das mach ich schon und ich kann ja noch rausfiltern ich brauch bloß erstmal viel material also nehm ich auch gerne seiten über quantenmechanik


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:12
du kannst diese zusammenhänge aber nicht unter einen hut bringen, mein herr :o
das ist VIEL und hinreichend schwer.


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:13
wenn das mal antigrav liest...

du kannst mir aber nicht erzählen, daß du im i-net nix über kernspaltung findest...

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!

Legalize it...



melden
nixistreal Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:15
@maxetten
ich finde was aber das ich nich krank genug
@mûreth
egal ob ichs kann ich wills erstmal haben schick mir doch bitte einen link


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:18
>>...ich finde was aber das ich nich krank genug...<< tja, die Realität kann ganz schön hart sein, nicht wahr :-D

"Ich möchte gern einen offenen Geist behalten, aber nicht so weit offen, dass mir das Gehirn herausfällt." O.W.Sulzberger


melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:30
@müreth dem pessimisten und @ allesistutopie damit du endlich zufrieden bist...

Besorgen Sie sich zunächst etwa 100 Pfund (50 Kilo) waffengeeignetes Plutonium von Ihrem örtlichen Lieferanten. Ein Atomkraftwerk oder eine Wiederaufbereitungsanlage empfiehlt sich hierfür nicht, da das Fehlen von größeren Mengen Plutonium die Ingenieure, die dort arbeiten, recht unglücklich machen kann. Wir schlagen Ihnen vor, sich mit der örtlichen Terroristenorganisation oder vielleicht mit den jungen Unternehmern in Ihrer Nachbarschaft in Verbindung zu setzen.

Bitte denken Sie daran, dass Plutonium, insbesondere reines, angereichertes Plutonium, ein wenig gefährlich ist. Waschen Sie nach dem Basteln Ihre Hände mit Seife und warmem Wasser, und erlauben Sie Ihren Kindern oder Haustieren nicht, in Plutonium zu spielen oder es zu essen. Übriggebliebener Plutoniumstaub eignet sich hervorragend, um Insekten zu vertreiben. Sie können die Substanz gerne in einem Bleibehälter aufbewahren, wenn Sie auf Ihrem örtlichen Schrottplatz gerade etwas Geeignetes finden, aber eine alte Keksdose tut es eigentlich genauso gut.

Formen sie jetzt ein Metallbehältnis, in dem Sie die Bombe zu Hause aufbewahren können. Die meisten handelsüblichen Metallfolien können so gebogen werden, dass man den Behälter als Briefkasten, Henkelmann oder VW-Käfer tarnen kann. Benutzen Sie keine Alufolie.
Ordnen Sie das Plutonium in zwei Halbkugeln an, die etwa 4 cm voneinander entfernt sind. Benutzen sie z.B. Pattex, um den Plutoniumstaub zusammenzukleben.
Nun besorgen Sie sich 200 Pfund (100 Kilo) Trinitrotoluol (TNT). Ein guter Plastiksprengstoff ist zwar viel besser, macht aber auch viel mehr Arbeit. Ihr hilfsbereiter Hardware-Spezialist wird Sie sicher gerne damit versorgen.
Befestigen Sie das TNT auf den Halbkugeln, die Sie in Schritt 4 geformt haben. Falls Sie keinen Plastiksprengstoff bekommen konnten, scheuen Sie sich nicht, das TNT mit Uhu, Fixogum oder irgendeinem Modellbaukleber festzumachen. Sie können auch gefärbten Klebstoff verwenden, aber man muss hier nicht unbedingt übertreiben.

Verstauen Sie nun das Ergebnis Ihrer Bemühungen in dem Behälter. Benutzen Sie jetzt einen starken Klebstoff wie z.B. Acrylkleber, um die beiden Halbkugeln sicher im Briefkasten zu befestigen. Sie vermeiden so eine zufällige Detonation, die durch Vibrationen oder falsche Behandlung ausgelöst werden könnte.
Um die Bombe zur Explosion zu bringen, besorgen Sie sich eine Fernsteuerung, wie man sie für Modellflugzeuge und kleine Autos verwendet. Mit geringer Mühe kann man einen ferngesteuerten Kolben bauen, der auf eine Sprengkapsel schlägt und so eine kleine Explosion auslöst. Diese Sprengkapseln finden Sie in der Elektroabteilung Ihres Supermarktes. Ich empfehle "Platzbald", weil dies pfandfreie Einwegkapseln sind.
Verstecken Sie jetzt die fertige Bombe vor Nachbarn und Kindern. Ihre Garage ist dafür ungeeignet, weil sie meist sehr feucht ist und die Temperatur erfahrungsgemäß stark schwankt. Es hat sich gezeigt, dass Atombomben unter instabilen Bedingungen spontan detonieren. Der Geschirrschrank oder der Platz unter der Küchenspüle ist dagegen vorzüglich geeignet.

Jetzt sind Sie der stolze Besitzer einer funktionstüchtigen thermonuklearen Bombe! Sie ist DER Party-Gag und dient im Notfall der nationalen Verteidigung.

So funktioniert es:
Im Prinzip wird die Bombe gezündet, wenn das explodierende TNT das Plutonium zu einer kritischen Masse zusammenpresst. Die kritische Masse führt dann zu einer Kettenreaktion, ähnlich derjenigen umfallender Dominosteine. Die Kettenreaktion löst dann prompt eine große thermonukleare Reaktion aus. Und schon haben Sie Ihre 10-Megatonnen-Explosion!

Anmerkung:

Ich würde dringend von so einen Bau abraten. Aufgrund der aktuellen Nachfrage sind die Preise für waffenfähiges Plutonium so stark gestiegen, dass sie nur noch von den Münchner Mietpreiserhöhungen übertroffen werden.

Ich kann jedoch die Methode über Uran 235 vorschlagen:
Uran 235 ist zwar auch nur zu Wucherpreisen auf dem Markt erhältlich, man kann es jedoch selbst auch aus Uranerz herstellen. Hierzu braucht man lediglich ca. 60.000 Tonnen Uranerz, etwa 400 Tonnen Quecksilber und ein wenig Platz und Zeit. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass Uranerz auch einen gewissen Anteil an Gold enthält, was Ihre Mühe teilweise entlohnen kann. Sie bekommen anschließend Uran 238 mit einen geringen Anteil an Uran 235. Nur dieser Anteil ist brauchbar. Um den Weizen vom Spreu zu trennen, müssen Sie noch alles in Fluor (rechnen sie mit ca 40 Tonnen) lösen. Da Fluor noch aggressiver als reiner Sauerstoff reagiert, sollten Sie es unbedingt für Kinder und Haustiere unzugänglich aufbewahren. Ihre Schwiegermutter darf es dagegen in die Hände bekommen. Der Lösung aus Fluor und Uran können Sie mit mehreren Ultrazentrifugationen allmählich die leichteren Anteile (das U 235) entziehen. Dann nur noch den Fluor wieder bioverträglich freisetzen und Sie haben es! Den Rest machen Sie dann wie gewohnt.

Anmerkung 2:
Um mit Plutonium eine geeignete Bombe zu bauen, benötigen Sie nur 10 kg angereichertes Material. Bei Uran benötigen Sie 50 kg. Zudem müssen Sie das Plutonium anders anordnen:
Der Plutoniumsprengkopf besteht aus 32 Einzelladungen in Kreissegmentform, die kugelförmig in 45°-Schritten um eine Beryllium-Poloniummischung angeordnet sind. Diese 32 Teile müssen exakt dieselbe Masse und Form besitzen, die Annordnung gleicht von außen betrachtet einem Fußball. Nach der Detonation der herkömmlichen Sprengladung müssen alle 32 Einzelteile innerhalb 100 ns im Zentrum verschweißt werden, damit eine Kettenreaktion eingeleitet werden kann.

Ein Uransprengkopf besteht aus 2 Teilen:
Die größere Masse ist kugelförmig und konkav, die kleinere Masse passt genau in die Aussparung der größeren Masse. Durch die Detonation der herkömmlichen Sprengladung wird die kleinere Masse in die größere eingeschossen und mit ihr verschweißt. Das Erreichen der überkritischen Masse leitet innerhalb einer µs die Kettenreaktion ein.



Falls ich noch was vergessen haben sollte, sagt Bescheid...



Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!

Legalize it...



melden

Kernspaltung

18.05.2005 um 21:43
ja, der Verfasser sollte korrekterweise immer mit angegeben werden *ggggg*

"Ich möchte gern einen offenen Geist behalten, aber nicht so weit offen, dass mir das Gehirn herausfällt." O.W.Sulzberger


melden

Kernspaltung

24.04.2007 um 09:08
steht ja im internet...


melden

Kernspaltung

24.04.2007 um 22:31
Ich rate die es sogar einfach zu machen aber gutes Wissen zu übermitteln so bekomm ichoft gute noten weil es den meisten lehrern gefällt wen alles einfach zu verstehenist^^

Mfg Matti15


melden

Kernspaltung

25.04.2007 um 21:40
@NixIsReal

Ich verstehe nicht so richtig was du mit Krank meinst. Versuch erstmaldie
Kernspaltung zu kapieren!! Allein dein Anfangspost zeigt doch, dass du keine
Ahnung davon hast. Wenn du dann versucht hast die Kernspaltung zu
verstehen,wirst du ganz schnell anfangen zu Fragen, wie man das ganze
möglichst einfachrüberbringt.


Und wenn es wirklich krank sein muss, kannste doch mit demkrankesten von
allem anfangen. ---> Hiroshima

Glaub mir, wenn du nurversuchst möglichst komplizierte Formeln an die Tafel
zu schreiben, solltest du dirdarüber bewusst sein, dass die dein Lehrer wohl
nicht kapiert und dann wird espeinlich!!! Dann kommt nehmlich die Frage
"Was bedeutet denn diese Formel?? Kannst dudas mal genauer erklären???

Und schon hast du ein erröteten Kopf und deineMitschüler die du eigentlich
beeindrucken wolltest werden denken, so ein Angeber.Große klappe und
nichts dahinter!!!

Wenn du es wirklich überzeugend machenmöchtest, mach es doch so:

Du sagst:

"Bevor man die Kernspaltung verstehenkann, muss man zuerst einmal die
Bindungsenergie verstehen"
Dann hälst du genaudiesen Vortrag:
http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v=alpha/centauri/v/&g2=1&f=040512.rm (Archiv-Version vom 06.04.2007)

Dannmachst du eine kleine Überleitung zurück zu Kernspaltung und hälst
genau diesenVortrag:
http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v=alpha/centauri/v/&g2=1&f=021124.rm (Archiv-Version vom 06.04.2007)

Und dann halten dich alle für einen Streber, dem Lehrer ist die Kinnlade
runtergeklappt, keiner hat irgendwas verstanden, und du hast ne 1++. Und
dasganze ohne eine einzige Formel.

Viel Erfolg


melden

Kernspaltung

25.04.2007 um 23:49
Wenn du was abartige machen willst, halte dein Referat als Rap-Song. ;-)

CUm.o.m.n.


melden

Kernspaltung

27.04.2007 um 11:18
<<Die Kettenreaktion löst dann prompt eine große thermonukleare Reaktion aus. Undschon haben Sie Ihre 10-Megatonnen-Explosion!<<

na das mit "groß" und den10Megatonnen bezweifel ich mal. Das dürfte eher eine Verpuffung im kT Bereich geben.Abere der Dreck ist phantastisch. Die nächsten paar x? Jahre ist ihre Stadt sicherunbewohnbar.


melden