weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Lichtgeschwindigkeit
mikepiko
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

18.08.2003 um 23:38
Also da wir jetzt ja wissen das ein Körper dessen Geschwindigkeit c ist in Protonen zerstrahlt , stellt sich doch die Frage :

Welche anderen möglichkeiten gibt es den Herrn Einstein auszuhebeln ?

Ich habe mich mal durch ein paar Seiten gegraben und bin dort auf einen Gravitationsantrieb gestossen (der angeblich in Area51 auch schon existieren soll(Aber lassen wir die Phantastereien mal aussen vor)).

Das Prinzip dieses Antriebs ist es das die kürzeste Entfernung zwischen 2 Punkten KEINE linie ist sondern 0(Null).

Sprich ein Raumschiff will von Punkt A nach Punkt B Reisen.
Das Raumschiff erzeugt ein Gravitationsfeld um das Raumschiff und Krümmt dadurch den normalraum so das Punkt A und Punkt B aufeinanderliegen. Dann durchfliegt das Raumschiff den Übergang zwischen den beiden Punkten und ist am Ziel angelang ohne überhaupt mit c fliegen zu müssen.

Man kann sich das einfach mit einem Stück Papier vorstellen , man sticht oben Rechts und unten Links ein Loch in das Papier . Der Kugelschreiber ist das Raumschiff . Nun Faltet ihr das Papier so das die beiden Löcher übereinander liegen und steckt den kuli durch das Papier. Somit war die kürzeste entfernung zwischen den Punkten tatsächlich nicht eine Linie sondern Quasi null.

Würde so etwas tatsächlich Funtionieren ?
Was würde mit dem Rest des Universums passieren wenn ein Raumschiff den Raum so krümmen würde ?
Würde sich das tatsächlich nur auf das Raumschiff auswirken ?
Womit könnte man Start und Endpunkt auswählen ?

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten !

Jetzt geh ich schlafen !

N8


melden
Anzeige
findeti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

18.08.2003 um 23:46
Zeitkrümmung wie du sie da beschreibst hätte auf jeden Fall auch Auswirkungen außerhalb des Raumschiffs. Ich denke es würde das gleiche Phänomen auftreten wie bei vielen, die Kontakt mit außerirdischen hatten: Zeitverlust. Sprich: es würde in der näheren Umgebung des Raumschiffs für Außenstehende ein gewisser Zeitraum verloren gehen. das können einige Minuten sein, vielleicht aber sogar noch viel mehr. Es wäre auf jeden Fall ein großes Risiko.

I don't want to believe - I DO believe.


melden
forke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

18.08.2003 um 23:55
reisen mit c setzt ohnenihn vervielfachte lichtgeschwindigkeit vorraus. die elektronen die den atomkern umkreisen fliegen ja annähernd mit c. man müsste die geschwindigkeit der elektronen + lichtgeschwindikeit addieren, damit das atom nicht zerfällt.
ähm, bin kein physiker, hab realschulabschluss, aber meine logik lässt keinen anderen schluss zu.

Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen die zu seiner Entstehung geführt haben.
- Albert Einstein


melden

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 13:02
@ FindETI

aber wenn man sich mittn im weltraum befindet, laufen da, galube ich, nicht so viele leute rum. oder wirkt sich der zeitverlust auf den gesamten weltraum aus?


melden
findeti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 14:43
Hmm stimmt natürlich ist eher unwahrscheinlich dass sich da so viele rumtreiben. Aber bevor man diese Technik überhaupt im Weltraum einsetzen kann muss sie ja erst einmal auf der Erde entwickelt und getestet werden (jedenfalls wenn sie von Menschen gebaut wird...) und da könnte es schon eher passieren, dass da einige Menschen rumstehen, oder etwa nicht?

I don't want to believe - I DO believe.


melden

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 16:58
ich glaub nicht, dass man das auf der erde testen würde. eher im weltraum mit drohnen. man braucht dafür ja riesige energiemengen und wenn da was schief gehen würde, würde die halbe erde in die luft fliegen. gut, bei den amis kann man sich vorstellen, dass sie es trotzdem erstmal in der area 51 testen würden.


melden
findeti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 17:10
Und ob sie das machen würden (in der Area 51)! Aber auch wenn sie das im Weltraum testen würden und da was schiefgehen würde, hätte das bei großen Energiemengen unvorhersehbare Folgen.

I don't want to believe - I DO believe.


melden

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 17:16
trotzdem natürlich nicht so schlimme wie auf der erde. höchstens vielleicht, dass dann der mond nicht mehr da ist. aber who cares? ;)


melden
gom_jabbar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 17:19
Ich kann nur sagen, dass es nicht funktionieren kann. Ich habe mal im Netz gelsen, dass man für eine derartige Krümmung eine Energie aufbringen müsste, die um ein vielfaches größter wäre, als die reine Energie, die in der gesamten sichtbaren Masse des Universums zu finden wäre. Theoretische würde ich sagen ist es allerdings möglich.

Wisst ihr, wer diese Theorie aufgestellt hat? Miguel Alcubierre heißt er und er kommt aus Mexiko. Natürlich ist er Physiker und Mathematiker.

Grüßilein


Wir sind alle nur elektrische Impulse im Gehirn eines Autors.


melden
findeti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 17:20
Meinst du jetzt abgesehen von den Gewässern auf der Erde? Und denen die direkt davon betroffen sind wie zB alles Leben auf der Erde? Hmm ich würde sagen: Niemand

I don't want to believe - I DO believe.


melden

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 17:23
genau so mein ich das


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 17:33
na denn is ja gut, dass ihr euch versteht! ;)

aber mal ernsthaft, den antrieb habe ich schinmal gesehen, das heisst, ich habe von dem prinzip gehört und es wurde auch schon ein film drüber gedreht: *event horizon*
falls sich jemand dran erinnert!
die haben einen solchen antrieb benutzt und wollten ursprünglich zum neptun, aber es hat nicht geklappt und die sind woanders hin gesprungen, nämlich in die hölle! ich denke, das war eine andere dimension, unhd zwar eine, die vom chaos beherrscht wird.
mal davon abgesehen, das das ein film war und ich sowieso manchmal nich ganz da bin, wäre es durchaus möglich, nicht nur durch den raum zu reisen, sondern auch durch dimensionen und das würde ich als scheisse empfinden, denn im endeffekt ist das ja würfeln: gelangen wir dort an oder nicht?

und die energiefrage ist natürlich das andere problem

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 17:39
den film kenne ich.
war das nicht da, wo ein künstliches schwarzes loch im raumschiff erzeugt wurde oder war das woanders?


melden
mikepiko
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 19:24
Ja stimmt in Event Horizon wurde "angeblich" ein Schwarzes Loch zwischen 2 Punkten des Universums geschaffen , was ich aber als Quatsch Bezeichnen würde , da die Eher ein Wurmloch geschaffen haben (sonst hätten die ja alles hintersichhergezogen was im Umkreis war).

Aber in einem anderen Thread hab ich gelesen das Bob Lazard diese Technik angeblich in der Area51 gezeigt bekommen hat!


melden
mikepiko
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 19:24
Ja stimmt in Event Horizon wurde "angeblich" ein Schwarzes Loch zwischen 2 Punkten des Universums geschaffen , was ich aber als Quatsch Bezeichnen würde , da die Eher ein Wurmloch geschaffen haben (sonst hätten die ja alles hintersichhergezogen was im Umkreis war).

Aber in einem anderen Thread hab ich gelesen das Bob Lazard diese Technik angeblich in der Area51 gezeigt bekommen hat!


melden
findeti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 19:54
Hmm Lazard würde ich generell so einstufen, dass man ihm nicht unbedingt mehr als 80% glauben kann. Ich bin überzeugt davon, dass er in der Area 51 einige merkwürdige Sachen gesehen hat, aber ich denke einiges hat er nicht wirklich sehen können und ich denke ein schwarzes Loch oder ein Wurmloch gehört eher zu letzterem.

I don't want to believe - I DO believe.


melden
vulkanier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 20:43
Hallo,

Seid doch nicht so stur, um die Lichtgeschwindigkeit zu erreichen, benötigt Ihr die gesamte Energie des Universums. Wo möchtet Ihr die hernehmen? Und es wäre ja jammerschade, wenn es jemandem gelänge. Dann wäre das Universum genau wieder dort, wo es hergekommen ist. Ich habe mir gestern wieder Mal Star Trek 8 angetan. Immer wieder faszinierend, wie unlogisch doch so ein menschlicher Verstand ist. Niemals würde ein Vulkanier durch den Raum zu Euch kommen, das geht doch gar nicht.

Liebe Grüße

Ich weiß, daß ich Nichts weiß.


melden

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 20:46
ich hab noch nie gehört, dass bob einen solchen antrieb zu gesicht bekommen hat. hab hier auch irgendwo im forum geschrieben, wie der seiner meinung nach ausgesehen haben soll. werds mal suchen.


melden
findeti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 20:56
ähm Vulkanier...
Wieso bräuchte man dafür die Gesamte Energie des Universums wenn ich mal fragen darf? Energie lässt sich auch bündeln damit könnte man aus einer vergleichsweise "schwachen" Energiequelle genügend Energie gewinnen um so ein Projekt zu veranstalten

I don't want to believe - I DO believe.


melden

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 21:10
so soll der antrieb auf area 51 aussehen:

Das exotische Element 115 befindet sich im Inneren des Reaktors, einer Halbkugel auf einer knapp einen halben Meter messenden Metallplatte am unteren Ende der zentralen Säule. Im Inneren diese Kugel wird „115“ mit Protonen beschossen und wandelt sich auf diese Weise in das noch schwere 116 um. Dabei entsteht auch Antimaterie, die innerhalb des Reaktors mit normaler Materie zusammentrifft und dabei ungeheuere Energien freisetzt. Was dann geschieht, weiß Lazar nicht. Über einen offenbar beinahe absolut verlustfrei arbeitenden Energieumwandler muss seinen Erkenntnissen zufolge die innerhalb der Reaktorkugel entstehende Hitze in geradezu perfekter Weise in elektrische Energie umgewandet werden und wiederum durch die Anwesenheit von 115 eine Gravitationswelle liefern. Nicht selten heißt es, dass Lazar einen Antischwerkraftantrieb beschreibt. Doch spricht er in Wirklichkeit nur immer von Antimaterie und Schwerkraft. Das Raumfahrzeug würde eine um hundertachtzig Grad längsverschobene (gegenphasige) Gravitationswelle erzeugen, wodurch die Wirkung der umgebenden Schwerkraft aufgehoben würde. „Das Raumschiff erzeugt sein eigenes Schwerefeld“, so schildert Lazar den Effekt, den er erstmals erlebte, als sein Kollege Berry den Reaktor einschaltete. Das Feld umgab die Reaktorkugel, und Berry forderte Lazar auf: “Fühl einfach einmal hin!“. Und das tat er dann auch: „Das fühlte sich so an, als wenn zwei gleiche Manetpole zusammenführt, nur dass man es hier mit der bloßen Hand spürt. Und das zu tun, war einfach faszinierend, eine unmögliche Sache, außer bei einer riesigen Masse – aber hier ...! Und doch gab es dieses Abstoßungsfeld. In der Tat, wir machten uns sogar kurz einen Ulk damit und warfen Golfbälle drauf, die zurückprallten!“
Die entstandene Gravitationswelle wird laut Lazar über die zentrale Säule, den Wellenleiter, zunächst in den oberen Teil des Raumschiffs geleitet, um dann von dort seitlich wieder nach unten zu drei Verstärkern geleitet zu werden, deren Funktionsweise offenbar in unergründeter Finsternis liegt. Jedenfalls sind sie es, die jene Basiswelle in ungeheurer Weise verstärken und das Raumschiff zum Schweben bringen. Im einfachen Betrieb würde das vom S-4-Personal doch schon weitgehend identifizierte „unidentifizierte Fugobjekt“, das demnach also mehr ein „IFO“ als ein „UFO“ ist, mehr oder minder auf den Gravitationswellen eines Planeten wie der Erde schweben – Lazar nennt diesen Zustand den „Omega-Modus“ und vergleicht die Situation mit einem Korken, der auf Wasserwellen dahintreibt. Erst der „Delta-Modus“ allerdings versetzt das Schiff in einen Zustand, der die Überwindung der gigantischen interstellaren Distanzen auf elegante Weise zu lösen scheint. Für die meisten Physiker dürfte das dahinterstehende Prinzip wohl kaum mehr denkbar erscheinen, und Lazar selbst ist sich dessen bewusst, wenn er sagt, dass die Erklärung „weit hergeholt klingt“. Eine durchaus hintersinnige Bemerkung, denn die Verstärker nehmen das Reiseziel des Raumschiffs in ihren Brennpunkt und richten einen „Gravitationsstrahl“ darauf. Sie verändern das Raum-Zeit-Gefüge. Die Manipulation zieht den angepeilten Punkt dicht zum Raumschiff. Durch den Einfluss des Antriebs spannt sich das normale Gefüge nämlich wie ein Gummi, der zum Schiff gezogen und dort festgemacht wird. Wird aber der Generator abgeschaltet, schnellt die Raumzeit genau wie der Gummi in die ursprüngliche Position zurück, samt Raumschiff. Laut Lazar erklären die raumzeitlichen Verzerrungen in der Nähe des Raumschiffs auch, warum es seine Form zu verändern scheint oder aus bestimmten Blickwinkeln sogar unsichtbar wird und am Himmel offenbar unkontrolliert herumspringt: „Das ist einfach die Beugung des Lichts im Schwerefeld“.

Quelle: "Geheimbasis Area 51: Die Rätsel von Dreamland" von "Andreas von Rétyi"


sehr science-fiction mäßig, oder?


melden
Anzeige
findeti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lichtgeschwindigkeit ? Nein , aber ....

19.08.2003 um 21:25
Was ich von den Aussagen Lazar's halte habe ich schon weiter oben geschrieben! Hast du das selbst aus dem Buch? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man bei von Rétyi stark auf den Kontext achten muss. Lese zur Zeit sein Buch "Die Stargate Verschwörung" Dort wird das sehr gut deutlich. Zum Beispiel bringt er Zitate von Wissenschaftlern an einigen Stellen und erklärt danach, warum das Ganze sehr unwahrscheinlich ist. Wenn du das selbst aus dem Buch hast, sieh mal bitte nach, ob so etwas der Fall ist.

I don't want to believe - I DO believe.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wahrnehmung33 Beiträge
Anzeigen ausblenden