Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Seele

44 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Seele, Vorstellung Der Seele ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Seele

26.12.2003 um 23:53
»Ich kann dir auch nicht so direkt sagen, welche Stofflichen Veränderungen(wenn man das bei einer Seele überhaupt so nennen kann) eintreten! «br>
Die Seele hat nichts mit Körperlicher veränderung zu tun! Die Seele verändert sich nicht im chemischen aufbau, den sie besteht nur aus gefühlen.

»Ich glaube niemand kann so genau sagen wie eine Seele funktioniert und auf welche art sie existiert. «br>
Man ann die Seele finden. Ihre funktionsweise ist unwichtig, man soll sie nur finden. Wer die Seele findet, der findet sich selbst.

»Und wenn man stirbt und sich die Seele vom Körper trennt, verändert sich die Seele dann weiterhin? «br>
Praktisch nein, theoretisch ja.

»Falls sie überhaupt überlebt, vielleicht stirbt sie ja mit dem Körper mit. «br>
Die Seele ist unsterblich. Sie braucht keinen Halt in einem Menschlichen Wirt. Der Mensch brauht die Seele, aber nicht ungekehrt.

»Dann ist die Seele ja ein Geist. Richtig? «br>
Nein. Ein Geist ist ein verstorbener Mensch. Ein verstorbenes Wesen. Doch die Seele kann sich nicht in den Stadium eines Geites wandeln, den sie selbst ist bereits eine art Geist. Jedoch ist die Seele mehr, als nur ein Geist. Das wiederum macht die Seele nicht zum Geist sondern zu etwas anderem.

»Zu dem Zeitpunkt kann es dann ja noch ein guter Geist sein. «br>
Die Seele ist nicht gut, oder böse! Sie kann verletzt sein, aber nicht böse wetden. Sie kann geöffnet werden, aber nicht gut. Die Seele kann man nicht in Gut und Böse einordnen, das wäre grund falsch.

»Folglich hätte man dann irgendwann nur noch böse Geister, und keine guten mehr. «br>
Die Seele wandelt sich durch zwei Dinge. Entweder durch Liebe oder durch Verletzung. Dies kann nur im Menschlichen zustand der Fall sein. Damit kann sich eien Seele nichtmehr wandeln, nachdem der Mensch bereits Tod ist.

»aber wenn jede Seele von Geburt an ins unendliche weiter lebt, gäbe es doch irgendwann unglaublich viele Seelen, wenn Seelen Platz einnehmen könnten, wäre ja irgendwann, vermutlich jetzt schon längst, die Erde überfüllt... «br>
Ich hörte bisher nie das Gegenteil.

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Die Seele

26.12.2003 um 23:57
Sach ma,
woher weißt du eigendlich den ganzen Müll??? :)

Du bist was du warst
und du wirst sein was du tust



melden

Die Seele

27.12.2003 um 00:07
hi...das mit der Seelenüberfüllung ist nicht so wie man denkt!!

Es gibt schon zig Milliarden Seelen, da aber eine Seele unsterblich ist, kann sie auch mehrere Leben hier auf Erden durchlaufen!! So macht eine Seele Zig Erfahrungen durch und kann sich auch durch solche Weiterentwickeln!! Es ist ein ständiges Kommen und Gehen!


melden

Die Seele

27.12.2003 um 00:10
Wer Zeit zum Nachdenken hat und sein Herz öffnet, der weiß viel, was andere nicht wissen. Sieh die Wahrheit, dann wirst auch du das Wissen sehen, was du einfach ergreifen kannst.

Hm. Ich würde es nicht als Müll bezeichnen. Ts! ;)

Die Seele ist eines meiner Fachgebiete. Wenn etwas über Gefühle oder die Seele geht, ich bin dabei.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Die Seele

27.12.2003 um 00:19
Findet ihr nicht das die erklärrungsversuchen über die Selle genau so wie die erklärungen über das Sinn des Leben ist ?.

Jeder hat eine eigene vorstellung davon.
Da zu sehr fragen offen bleiben bei erklärungen überlegt man und überlegt, und am ende hat man eine Theorie da aber die offenen Fragen Komplexe Antworten erwarten, ist die theorie bei jedem anders, weil es viele möglichkeiten gibt wie es sein könnte.
Daher dürfen wir nicht vergessen, das wir das von Menschen hören die nur eine Idee darüber haben, beweisen das es stimmt können wir nicht.

Und vieleicht ein Denkanstoss:
Bei solchen dingen findet man tausende Theorien darüber.
Warum soll die eigene theorie am richtisten sein ?.

Das ist wie bei Gott.
Da höre ich auch öfters, Gott ist so Gott ist so etwas und und und und.
Aber man sollte sich mal fragen, warum ist der eigene das richtigste unter tausenden wenn nicht mehr ?.

Die einzige löschung um eigene fanatasien auszuschließen wäre die betrachtung der tatsachen, ich glaube da sollte man mehr forschen.
Denken alleine reicht nicht.


melden

Die Seele

27.12.2003 um 00:47
@Lightstorm
»Bei solchen dingen findet man tausende Theorien darüber.
Warum soll die eigene theorie am richtisten sein ?. «br>
Es kommt darauf an, wie man zu seiner Theorie kommt.
Ich selbst bin ein Mensch, der auf Gefühle und die Seele gestützt ist
Damit denke ich viel über sie nach und erfahre Dinge, die andere nicht erfahren.

Warum solte meine Theorie falsch sein? Kannst du sie schlüssig wiederlegen?

»Das ist wie bei Gott.
Da höre ich auch öfters, Gott ist so Gott ist so etwas und und und und.
Aber man sollte sich mal fragen, warum ist der eigene das richtigste unter tausenden wenn nicht mehr ?. «br>
Weil jeder seine eigene Vorstellung von Gott hat.

Ich stelle ihn mir als eine Person vor, die immer für mich da ist.
Das gibt mir Mut und Kraft weiter zu machen.
Gott ist für mich eine Person, die alles und nichts ist.

Wie kann dies falschs ein? Kannst du dies wiederlegen?

»Die einzige löschung um eigene fanatasien auszuschließen wäre die betrachtung der tatsachen, ich glaube da sollte man mehr forschen. «br>
Du willst das eigene Denken vernichten mit Tatsachen? Damit wirst du scheitern. Gott ist etwas, was jeder Mensch für sich enttscheidet. Auch die Seele ist nur Glaube. Der Göaube ist sache des Herzens, nicht der Wissenschaft!

»Denken alleine reicht nicht...

...man muss auch verstehen.

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Die Seele

27.12.2003 um 04:15
DragonMike@

»Es kommt darauf an, wie man zu seiner Theorie kommt.
Ich selbst bin ein Mensch, der auf Gefühle und die Seele gestützt ist
Damit denke ich viel über sie nach und erfahre Dinge, die andere nicht erfahren.
Warum solte meine Theorie falsch sein? Kannst du sie schlüssig wiederlegen?«br>
- Ich habe deine theorie nicht mal gelesen.
Aus dem grunde weil ich das als persönliche theorie ansehe.
Ich habe oft genug gelesen, jeder hatte seine eigene vorstellung.
Daher interessieren mich solche theorien nicht mehr, weil ich weiß das es von der sorte nur in anderer dorm Millionenfach gibt. Ich meine nichts gegen deine theorie, ist halt so meine erfahrung und meine einstellungzu theorien über die Seele.


»Weil jeder seine eigene Vorstellung von Gott hat.«br>
- Genau das wiederlegt ja deine theorie.
Irgendwo anders in einem anderen Forum hat sicher einer eine andere theorie, er würde mir auch sagen weil jeder seine eigene hat.
Da könnte ich nur antworten: Ich könnte etwas sehr komplexes in meiner Hand verstecken, dessen name Silo ist. Ich würde eine Mrd Menschen darum bitten mit zu erklären wie was Silo ist wie er aussieht.
Ich würde ca. 1 Mrd antworten bekommen. Und dann würde ich den Menschen zeigen was ich versteckt habe, es wäre ein schlüssel womit ich eine tür aufmache und wo ich ein kunstwerk finde das extrem komplex aufgebaut ist.
1 Mrd Menschen hätten daneben gelegen, auch wenn einige nah dran wären.
Das reicht auch nicht.



»Wie kann dies falschs ein? Kannst du dies wiederlegen?«br>
- Abgesehen von meinem Glauben kann ich dich auf die Masse von Menschen draufweisen die alle einen eigenen Gott sich vorstellen.
Auch wenn du an deiner überzeugung festhälst, die Masse mein freund macht in meinen und bei anderen augen deine theorie sehr kritisch und unwarscheinlioch das es gerade das ist.
Ich muss es nicht wiederlegen, das es extrem kritisch wird reicht aus um die suche nachder Wahrheit wieder zu verwerfen.



»Gott ist etwas, was jeder Mensch für sich enttscheidet. Auch die Seele ist nur Glaube. Der Göaube ist sache des Herzens, nicht der Wissenschaft! «br>
- Ich behaupte Gott ist was anderes. Du siehst du kannst es nicht beweisen und ich nicht meine.
Wissenschaft und Glaube schliessen sich nicht aus.
Ein Zitat von Heisenberg
" Der Erste Trunk aus dem Bescher der Naturwissenschaft macht einen Atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
Es gibt immer nähere Hinweise auf die richtigkeit von Relligionen.
Nur weil die Zeit noch fehlt kann man noch lange nicht Glauben und Wissenschaft ausschließen.

Im gegenteil, Wissenschaftler glauben auch nur an etwas.
Wir oft wurden theorien geänder oder völlig abgeschaftm, wie oft lagen in der Geschichte die Wissenschaftler ungenau oder völlig daneben ?.
Bis zu der richtigstellung haben sie immer "Geglaubt" das richtige zu wissen weil sie dachten sie würden auch Tatsachen basieren.



»Denken alleine reicht nicht...

...man muss auch verstehen. «br>
- Selber verstanden zu haben heißt nicht richitg verstanden zu haben. :)
Jeder kann es anders verstehen.
Sehr Relativ.


melden

Die Seele

27.12.2003 um 15:15
@Lightstorm
Mit dem Herzen, da wirst du nie falsch liegen.
:)

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Die Seele

27.12.2003 um 15:26
Die Seele hat keine Grenzen, daher ist es für uns alle das beste unser Leben
durch sie zu leben!

...leben heisst lieben!


melden

Die Seele

27.12.2003 um 15:46
Die Seele zu öffnen ist nicht einfach.
Besonders nicht in einer sollch Hasserfüllten Zeit, wie heutzutage.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Die Seele

27.12.2003 um 16:15
DragonMike

Wenn man sich wohl fühlt mit der eigenen Ideologie
dann ist es ok. :)
Man sollte aber immer kritisch gegenüber selber gebastelten Ideologien bleiben.
Oft muss was korigiert werden.


melden

Die Seele

27.12.2003 um 16:25
@Lightstorm
Wer nicht an sich selbst glaubt, der glaubt an nichts.
Klar, man sollte auch zu sich kritisch stehen, doch dies hilft wenig.
Wenn du dich selbst kritisierst, wie kannst du dann von deiner Überzeugung selbst überzeugt sein?

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Die Seele

27.12.2003 um 16:38
DragonMike@

»Wenn du dich selbst kritisierst, wie kannst du dann von deiner Überzeugung selbst überzeugt sein?«br>
- Als ich wieder ein richtiger Muslim wurde, hatte ich viele fragen, ich kritisierte einige bereiche, dann weil ich es kritisch sah, informierte ich mich. Und schon hatte ich eine gute antwort auf meine kritischen fragen.
Sich selbst zu kritisieren lässt einen wachsen, es bereinigt Fehler.
Damit meine ich ja aber nicht völlige kritisierung, einfach nur hier und da vieleicht bischen, man kann sich gleichzeitig in einzelnen bereichen kritisieren und auch von sich überzeugt sein. So habe ich selber fehler berenigt und bereinige immer noch auf diese art fehler.


melden

Die Seele

28.12.2003 um 13:28
...wir bestehen eigentlich aus 3 Körpern:
dem materiellen Körper: als Träger der Sinne, welche aus diesem Frequenzbereich kommt ---- also grobstofflich ist.

der Ätherleib: über diesen gehen unsere Vorstellungen, Phantasie, Gedanken. Er ist aus feinstofflicher Substanz, welche nicht diesem Frequenzbereich entspringt. Dieser ist ein Abbild unseres materiellen Körpers. Wenn Du hier auf Erden ein Körperteil verliert, hat der Ätherleib dieses Körperteil immer noch.

Dann noch die Seele: sie belebt den Ätherleib und ermöglicht das Leben des grobstofflichen materiellen Körpers. Die Seele ist der Gottesfunke, welcher vom Schöpfer (Gott) eingegeben wird. Tritt ein mit dem Herzschlag des Embryos in der 5. - 7. Schwangerschaftswoche.

Wenn wir nun hier ableben, so stirbt hier nur der materielle Körper und der Ätherleib & Seele verlasse diese verstorbenen Körper und kommen in fast allen Fällen in einen Läuterungsbereich (in eine Zwischenwelt). Nur sehr wenige schaffen den Übergang in eine andere Dimension ohne Läuterung.


melden

Die Seele

29.12.2003 um 02:46
Hallöle!!!

Ich habe vor wenigen Monaten das erste mal einen toten Menschen sehen.
Dabei mußte ich eins feststellen: diese sogenannte Lebensfunke war tatsächlich weg. Als die Tür aufging und ich die tote Person da liegen sah, da war das erste was ich dachte : ganz deutlich, die Seele ist weg.

Ich habe schon vorher an die Existens einer Seele geglaubt, aber das war so eine Art Beweis für mich.

Und ganz ehrlich!? Wär doch irgendwie dumm für nichts und dumme Nüsse hier ein paar Jahre rumzuhocken. Da wird schon ein tieferer Sinn hinterstecken.

Beweise "für" die Seele wird es genug geben. Leider ist die Wissenschaft nur dummerweise zu verklemmt um spirituellen Sachen nachzugehen. Eigentlich sehr Schade, könnte sehr hilfreich für unsere Existens sein.

Habe übrigens ich ein Buch über NTE (Nahtoderfahrungen) gelesen, dass sehr interessant war und meiner Meinung nach auch die Existenz der Seele bestätigt.

Bin gespannt wie es nach meinem körperlichen Leben weitergeht. Bestimmt interessant!

:)

Bubuline


melden

Die Seele

29.12.2003 um 11:03
Peace Leude!

@bubuline
Wie meinst du, kann man spirituellen Dingen mit Wissenschaft nachgehen? Is natürlich ein guter Gedanke, aber wie kann die Wissenschaft etwas erforschen, was man nicht sehen kann, was man nichtmal mit Geräten sichtbar machen kann...?

@all
Jeder hat seine eigene Vorstellung von Gott!
Manche bezeichnen den Glauben als Schwäche, andere bauen ihr ganzes Leben auf Gott auf, manche haben nichteinmal eine Meinung zu Gott.

Was man glaubt muss jeder für sich selbst entscheiden.

Genauso ist es mit der Seele. Alle die hier an eine Seele glauben, könnt ihr irgendwie wirklich Beweisen, dass es eine Seele gibt? Könnt ihr es materiell und realistisch beweisen?
Ich denke nicht!
Aber das ist kein Grund nicht daran zu glauben!

Ich persönlich glaube nicht an Gott. Mit der Seele bin ich mir allerdings nicht sicher, eine Seele könnte durchaus existieren.



Du bist was du warst
und du wirst sein was du tust



melden

Die Seele

29.12.2003 um 19:22
Hallöle!

@katy

Ich glaube schon, dass sich die Wissenschaft etwas mehr mit der Erforschung von spirituellen Angelegenheiten beschäftigen könnte. Schwierig wird das sein, denn wie du schon sagtest, kann man solche Dinge nicht wirklich fassen....noch nicht jedenfalls. Finde es nur immer sehr Schade, dass fast alles, was mit solchen spirituellen Dingen zusammenhängt, grundsätzlich als Blödsinn abgetan wird. Denn einen Gegenbeweis für beispielsweise die Existenz einer Seele gibt es schließlich auch noch nicht - ok, auch keinen festen für die Existenz. Aber wie gesagt, kann mir nicht vorstellen, dass ich hier einfach nur so rumhocke...

Du schreibst, dass du dir zwar eine Seele vorstellen kannst, aber einen Gott eher nicht. Ich frage mich dann jedoch, woher so ein komplexes "Wesen" wie die Seele dann herkommt? Ich glaube kaum, dass sie sich von selbst erschaffen hat. Andererseits, käme sie tatsächlich von einem höheren Wesen wie Gott wäre da natürlich wieder die Frage: Woher kommt Gott?

Schwieriges aber interessantes Thema. Ich wüßte zu gern die Auflösung.

Gruß
:) Bubuline


melden

Die Seele

07.06.2009 um 14:35
ja klar geht das


melden

Die Seele

07.06.2009 um 16:00
Die Seele ist das was uns ausmacht. Sie ist unsterblich, unendlich. Der Sitz unserer Gefühle, Sehnsüchte, Träume, der Intuition, das Unbewusste....Sie ist die Instanz die uns so ausmacht wie wir wirklich sind. Man kann es nicht erklären, braucht man auch nicht. Das Herz ist der Sitz der Seele..und man soll immer auf sein Herz hören, und danach handeln.
Der Körper ist die Bühne der Seele...auf ihr werden auch jene Stücke gegeben, welche die Seele verweigert. Denn was die Seele nicht lebt, lebt sich im Körper aus..


melden

Die Seele

07.06.2009 um 16:39
knappe 5 1/2 Jahre ruhe um "Die Seele", nun erfährt sie ihr Revival...

mMn gibt es die Seele, aber nicht als feinstoffliches und unsterbliches Konstrukt, die Seele ist eher einer der Teile des Menschen, der auch ein wenig auf andere Personen übertragen wird... also so ähnlich wie das eigene Gedankengut, nur dass das ganze nicht im "denkenden" Bereich des Kopfes abgespeichert wird, sondern im "fühlenden" Bereich, umgangssprachlich auch als "Herz" bezeichnet is halt anatomisch weniger korrekt. ^^


melden