Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Physik, Zeitreisen, Kosmos

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 21:51
>>Ich glaube kaum, dass es jemals möglich sein wird, die erforderliche Mengean
Informationen zu verarbeiten.<<
vor wenigen jahren benuzte mannoch
lochkarten-rechner anstatt "richtigen" computern...auch wnn es nicht indieser
geschwindigkeit weitergehen wird,so sind die kapazitäten eines "rechners" in10000 jahren
kaum vorstellbar.dazu kommt das bis dahin erworbene wissen....also ichwill nicht trotzig
oder uneinsichtig wirken,aber ich denke es könnte möglich sein;)

und wer weiß
heute schon,welchen zeitraum man analysieren müsste ,um den restzu errechnen ?!


melden
Anzeige

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 21:55
@haudy
50 jahre?ich bin einfach mal von 10000 ausgegangen^^
dann wäre die"vergangenheit" doch erst "sehenswert"
;)


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:03
@ dänker

Dann bräuchten wir ja nur noch einen "Heisenberg-Kompensator" :|


Aber mal ernsthaft, selbst das Beamen wird an der zu großen Informationsmengevon jedem Atom im Körper eines Menschen scheitern. Wie soll man dann erst die gesamteErde (eigentlich ja das gesamte Universum, um wirklich eine perfekte Simulation zuerzeugen) darstellen?


Ich weiß nicht, inwiefern quantenphysikalischeEffekte bei einer solchen Simulation noch eine Rolle spielen würden. Geht man von einerIndeterminiertheit aus, so müsste man die Simulation ja durchgehend kontrollieren, umgeschichtstreu zu bleiben.



Kann auch sein, dass ich vollkommenneQuatsch erzähle :)


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:13
endlich auch ein lächelnder smilie;)
>>Wie soll man dann erst die gesamte Erde(eigentlich ja das gesamte Universum, um wirklich eine perfekte Simulation zu erzeugen)darstellen?<<
also die konstruktion/umsetzung leg ich in die hände der menschen ineinigen tausen jahren;)
btw,ich gebe nur die theorie eines forscherteams ausphysikern und philosophen wieder,das ist leider nicht auf meinem mist gewachsen...heutenacht läuft wie gesagt die wiederholung,vllt guckt bzw zeichnet es der ein oder andereauf....


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:22
"vor wenigen jahren benuzte man noch lochkarten-rechner anstatt "richtigen"computern...auch wnn es nicht in dieser geschwindigkeit weitergehen wird,so sind diekapazitäten eines "rechners" in 10000 jahren kaum vorstellbar."

Ähm...ich sehe da vorrangig erst mal ein Speicherproblem. Wenn für jedes TeilchenPosition und Impuls berücksichtigt werden müssen, dann kommst Du ganz schnell auf eineDatenmenge, deren einzelne Bits die Anzahl der Atome im Universum übersteigt.


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:25
Naja, das mit den "Menschen in 1000 Jahren" erinnert etwas an die Diskussionen über dasThema Lichtgeschwindigkeit.

Da wird auch gern behauptet, mit genügend weitentwickelter Technologie wird man diese "Grenze" schon übertreffen..... ;)


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:32
hmmm...da kann ICH leider nicht viel zu sagen....aber über so sachen haben sich diestudierten bestimmt ihre gedanken gemacht....
es geht aber wie gesagt nicht um eine"existente" kopie,sondern lediglich um eine "beschreibung",virtuelle darstellung,die diewelt erschafft....und wo man sich einklingt.ob das speicher spart,oder du "schon das" fürzu viel hälst,weiß ich nicht.....werft eure festplattenrecorder an;)


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:40
@ dänker


es geht aber wie gesagt nicht um eine "existente" kopie,sondernlediglich um eine "beschreibung",virtuelle darstellung,die die welt erschafft....

Trotzdem brauchst du die Informationen... nachbauen geht ja auch schlecht, woherden Platz und die erforderliche Materie nehmen um ein neues Universum (also das alte) zubauen.



Ich weiß ehrlich gesagt nicht wirklich, wie das funktionierensoll. Wir haben ja in den letzten Beiträgen nur über die Informations-Speicherunggesprochen, nicht aber über die Beschaffung dieser Informationen!


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:41
tommy...aber das wir jetzt nicht am ende der entwicklung sind ist doch auch klar.....

"...in 1000 jahren..."
wie gesagt....unsere heutigen rechner werden seit 30jahren weiterentwickelt;)
natürlich kann man sich mit sciFi gedanken versuchenrauszureden,aber DAß da noch was kommt sollte man angesichts der geschehenen entwicklung nicht abstreiten.....
mfg


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:50
Ja ok, dann werden es die Rechner halt irgendwann auf die reihe bekommen. Dann bleibt janur noch:


Wenn für jedes Teilchen Position und Impuls berücksichtigtwerden müssen, dann kommst Du ganz schnell auf eine Datenmenge, deren einzelne Bits dieAnzahl der Atome im Universum übersteigt.

und

Dannbräuchten wir ja nur noch einen "Heisenberg-Kompensator"



undsicher noch einiges anderes ;)


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:50
>> ...nicht aber über die Beschaffung dieser Informationen!<<
die informationen zurerschaffung eines "eingeschränkten" universums sollte doch schon jetzt im ansatz möglichsein....in ein paar jahrhunderten oder mehr,hat man auch wieder mehr informationdazu....und der mensch als agierendes individuum sollte auch dementsprechend eigenständighandeln....

sorry leute,aber von so sachen hab ich keinen plan,ich geb das nurfasziniert wider;)an diesem punkt dreht man sich jetzt auch ein bißchen im kreis...dieverantwortlichen haben bestimmt einige rechnungen diesbezüglich aufgestellt


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:51
"wie gesagt....unsere heutigen rechner werden seit 30 jahrenweiterentwickelt"

Und trotzdem ist die Leistungsskala nicht nach obenoffen.

Selbst wenn Du Position und Impuls der Teilchen wiederum mittels andererTeilchen abspeichern möchtest, bräuchtest Du ein komplettes Universum als Speicher. Undeins weiß ich mit Sicherheit: Da dauert das Defragmentieren ewig! ;)


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

29.05.2006 um 22:53
hmmmmmmm;)
ich geh jetzt schlafen,um 0600 klingelts mich wach......
0240 läuftauf xxp bbc europe die wiederholung,vllt bekomm ich ja morgen noch was verstärkung:)
eine gute nacht wünsch ich
mfg


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

31.05.2006 um 07:46
Der Vorschlag Tiplers mit dem Zylinder ist ein "alter Hut" aus den 70er Jahren. Es würdenur mit einem unendlich langen Zylinder funktionieren.

Was den Supercomputerangeht: Da man die genauen Verhältnisse in der Vergangenheit und die Merkmale derIndividuen nicht kennt, könnte man lediglich eine Art Videospiel der Vergangenheitherstellen, also Sims, die in historischen Kostümen herumlaufen und das tun, was derProgrammierer vorher festgelegt hat.


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

31.05.2006 um 08:06
Aber wer weis wie weit man in der Zunkunft sein wird. Vielleicht reichen die Daten diewir wissen und der Rest wird mittels KI vollbracht. Jede Person würde somit ein eigenesLeben simulieren.

Vorausgesetzt wir erreichen soch eine Zukunft ohne das wiruns schon 10 mal alle ausgelöscht haben.

Alles ist möglich, die Zukunft istnoch nicht geschrieben.....


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

01.06.2006 um 09:41
@Alone

Man kann davon ausgehen, dass man mit einem Quantencomputer zahlreichebzw. zahllose Vergangenheiten oder Zukünfte simulieren könntem, aber eben auf derverfügbaren Datenbasis.

Die meisten Informationen (z. B. Persönlichkeit derMenschen die vor - sagen wir - 300 Jahren gelebt haben) sind unwiederbringlich dahin.

Es ist meiner Meinung nach sowieso falsch, zwei völlig unterschiedliche Dingeunter einem Begriff abzuhandeln : Eine Simulation ist und bleibt eine Simulation und istkeine Zeitreise.

Mit dem selben Recht könnte man behaupten, wir können mitÜberlichtgeschwindigkeit zu den Sternen fliegen (simulieren kann man einen solchen Flugnämlich sehr wohl).


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

01.06.2006 um 17:14
@kgersen
>>Es ist meiner Meinung nach sowieso falsch, zwei völlig unterschiedlicheDinge unter einem Begriff abzuhandeln : Eine Simulation ist und bleibt eine Simulationund ist keine Zeitreise.<<
>>Man kann davon ausgehen, dass man mit einemQuantencomputer zahlreiche bzw. zahllose Vergangenheiten oder Zukünfte simulierenkönntem, aber eben auf der verfügbaren Datenbasis.<<

es ging mir in diesemthread tatsächlich nur die erschaffung einer realistischen simulation.das thema bzw das"ziel" zeitreise,und darum hab ich es schon im titel in anführungszeichen gesetzt, warnur herleitend gedacht.man sucht eine möglichkeit,andere "zeiten",bzw epochen zu erlebenund findet sie in dieser simulation.
mit dem resultat,daß wie du auch geschriebenhast,zahlreiche "welten" entstehen,in denen individuen eigenständig agieren...
undauf grund dieser zahllosigkeit wird die möglichkeit für UNS, in einer dieser simulationenzu "leben" um einiges größer, als die "behauptung" wir würden in dieser einzigen realenwelt leben.....

>> Da man die genauen Verhältnisse in der Vergangenheit und dieMerkmale der Individuen nicht kennt, könnte man lediglich eine Art Videospiel derVergangenheit herstellen, also Sims, die in historischen Kostümen herumlaufen und dastun, was der Programmierer vorher festgelegt hat.<<
ich stimme zu,daß nicht jeder inder vergangenheit gelebte mensch 1:1 übernommen würde,wahrscheinlich,aber wenn es möglichwäre ,dem einzelnen basiseigenschaften zu geben ,aus denen er sich weiter entwickelt underlebnisse die ihn prägen,auch situationen die erst durch die basiseigenschaften einesanderen entstehen...dann entstünden individuen,die sich austauschen, daran wachsen undentwickeln könnten....
mfg

ps:ob "wir" (und darum gehts ja) eine perfektekopie der vergangenheit der menschen von 12006 sind...wer weiß das schon?!es ist zumselbstläufer geworden;)


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

01.06.2006 um 17:17
@speicherproblem
ich denke man kann da einiges an speicher sparen,da sich etlichesachen (eigentlich ja alles) ständig wiederholen.so müsste man nicht immerwieder diechem. zusammensetzung neu definieren,sondern legt gewisse "grundsätze" fest, und ordnetsie zu,als beispiel...
mfg


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

01.06.2006 um 23:11
@ dänker

Es bleibt dabei... für eine wirklich realitätsgetreue Abbildung derVergangenheit braucht man Informationen über jedes Teilchen im Universum.

Als andere ist nur ein unvolllkomenes Bild, welches vielleicht für einen Bruchteilder Zeit einigermaßen genau die Vergangenheit widergibt, sich dann aber sofort in eineandere Richtung weiterentwickelt (Chaosforschung)


melden
Anzeige
lolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

02.06.2006 um 00:11
Das mit dem Welt erschaffen stimmt nicht:

Selbst wenn wir eine solcheerschaffen, sind die dinge darin virtuell.

Jedes einzelne dieser Wesen in derWelt müsste, um denken zu können, ein eigener supercomputer sein mit derselben dnekweiseund Kapazität des MEnschen udn andere Wesen, dann würde ich die viecher als Lebenbetrachten, aber das sind wir wohl eher nicht.

Denn ich sehe keine MAusklickgesteuerten, noch sind wir hier in einem Kausalen System, da klappt das nicht.

Man könnte leicht erkennen, ob wir ein Spiel sind, wenn immer wieder DInge geschehen,die nach gewöhnliches NAturgesetzen unmöglich sind, tun sie aber nciht (jedenfalls cnithbewiesen).

Daher sind wir eher schonmal keine solchartige Schattenwelt.

Die Viecher darin, wären sie genauso schlau wie wir, würden dann ja acuh irgendwannbemerken, das immer irgendwas unlogisches passiert, irgendwann würden sie uns erkennen^^

l


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Levitationen109 Beiträge