Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Physik, Zeitreisen, Kosmos

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

14.08.2006 um 21:22
aber das alles als blödsinn abzutun,ist nicht richtig,bzw eherscheuklappendenken


Ich will hier überhaupt nichts als Blödsinn abtun. Nurmuss Dir auch klar sein,
dass Deine Argumentation:

die möglichkeit,daß WIRJETZT bereits eine solche
simulation sind ,ist millionen oder millardenfach größer alsdie,daß wir in diesem
einzigen "echten" universum leben!


nur dann Bestandhat, wenn wir selber in
der Lage sind, eine derartige Simualtion zu erschaffen.


melden
Anzeige

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

14.08.2006 um 21:31
sorry,ich meinte mit blödsinn und co. nicht deine rede....aber das ist ,was man hierimmerwieder liest,wobei im falle der simulation,von wahrscheinlichkeit die rede ist.


>>Nur muss Dir auch klar sein,
dass Deine Argumentation:

diemöglichkeit,daß WIR JETZT bereits eine solche
simulation sind ,ist millionen odermillardenfach größer als die,daß wir in diesem
einzigen "echten" universum leben!

nur dann Bestand hat, wenn wir selber in
der Lage sind, eine derartigeSimualtion zu erschaffen<<

hier ein klares NEIN!
da es gerade um diesimulation einer "vergangenheit" geht,muß man sich nur die möglichkeiten zur simulationin beliebig weit entfernten zeiten vorstellen,in denen es diese simulationen sicherlichgibt.

ich zitiere nochmals einen meiner vorangegangenen posts:
hier einausschnitt eines kurzen artikels ganz aktuell von 05/06
http://www.pcwelt.de/news/vermischtes/138280/
es geht schon los

>>WennComputer ihre eigene Gesellschaft erschaffen können, wie würde diese Welt aussehen? Einvon der European Commission Future and Emerging Technologies ( FET ) gefördertes Projektverbindet fünf Forschungsinstitute, die mit „NEW TIES“ eine Gesellschaft erschaffenwollen, die von zufällig generierten Software-Individuen bevölkert wird. Die Insassendieser Welt erschaffen ihre eigene Sprache und Kultur und stellen vor allem Experten derKünstlichen Intelligenz, Computerwissenschaftler, Soziologen und Linguisten vor eine ganzbesondere Herausforderung(....)
Die Software-basierten Insassen der virtuellen Weltwerden schon in wenigen Monaten die 60 untereinander verbundenen Supercomputer bevölkern.Ein derartig komplexes System wäre bisher einzigartig. Zu Beginn plane man knapp 1000Programme einzusetzen. Doch schon bald sollen mehrere Millionen individuelle Programmemit eigenen Charaktereigenschaften, unterschiedlichen Geschlechtern und Zielstellungen inder virtuellen Welt unterwegs sein. Dabei soll jedes Programm seine Erfahrungen an seineNachkommen vererben und auch von anderne Programmen lernen könnenuntereinander. Da deneinzelnen Individuendabei nicht vorgeschrieben wird, wie sie sich zu verhalten haben,ähneln ihre Reaktionen denen menschlicher Gehirne recht gut.<<


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

14.08.2006 um 21:44
@dänker

Wenn Computer ihre eigene Gesellschaft erschaffen können, wie würdediese Welt aussehen?

Ja, wenn Sie das können, dann machen Sie das exakt nachder von Menschen geschriebenen Software.

Wir Menschen sind ja noch nicht mal inder Lage, das 2-Körper-Problem in der ART exakt zu lösen, oder das 3-Körper-Problem inder Quantenmechanik. Was für eine erbärmliche Simulation soll das werden?


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

14.08.2006 um 21:56
>>Ja, wenn Sie das können, dann machen Sie das exakt nach der von Menschen geschriebenenSoftware.
Wir Menschen sind ja noch nicht mal in der Lage, das 2-Körper-Problem inder ART exakt zu lösen, oder das 3-Körper-Problem in der Quantenmechanik. Was für eineerbärmliche Simulation soll das werden?<<

hmm...da führst du mich zugegebenermaßen aufs glatteis:)kannst da was mehr zu sagen?!
aber:
>>Doch schon bald sollenmehrere Millionen individuelle Programme mit eigenen Charaktereigenschaften,unterschiedlichen Geschlechtern und Zielstellungen in der virtuellen Welt unterwegs sein.Dabei soll jedes Programm seine Erfahrungen an seine Nachkommen vererben und auch vonanderne Programmen lernen könnenuntereinander. Da den einzelnen Individuendabei nichtvorgeschrieben wird, wie sie sich zu verhalten haben, ähneln ihre Reaktionen denenmenschlicher Gehirne recht gut.<<

zum verständnis:
WIR sind diesimulation.wir werden simuliert,tun dies nicht unsererseits,das ist die these...

und da ich es in den letzten posts nicht nochmal geschrieben hab:
diese theoriewurde von physikern und philosophen erarbeitet,nicht von mir.
und auch wenn es wieeine ausrede klingt:die zukunft bringt eine technologie,die wahrscheinlich auch solcheine simulation fertigbringen würde.
und damit ist unser stand der technikirrelevant.


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

14.08.2006 um 22:10
@dänker

zum verständnis:
WIR sind die simulation.wir werdensimuliert,tun dies nicht unsererseits,das ist die these...
.


Wenn wiraber nicht selber simulieren, gibt es keinen Grund anzunehmen, dass wir eine Simulationsind!

Das ist doch der Clou an der ganzen Theorie:

Wären wir in derLage, unsere eigene Welt zu simulieren, so könnte unsere Simulation sich selbst auchsimulieren usw usw. usw.

Und somit wären wir wahrscheinlich auch nur eineSimulation.

Wenn wir uns selbst nicht simulieren können, gibt es keinen Grundanzunehmen, dass wir eine Simulation sind!


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

14.08.2006 um 22:26
@ilchegu
hmmm....also nehmen wir mal an,
in 1000 jahren hat sich eine kolonie aufdem mars im "echten" universum entwickelt,bzw ist daraus eine zivilisationentstanden.....man macht sich gedanken über das leben auf dem mutterplaneten "erde" underschafft eine simulation,die bestimmten bewohnern dieser zivilisierten kolonie eineneindruck darüber geben soll.sie müssen noch nicht mal aktiv daran teilhaben (v1.0 ;))sondern erleben sie "allumfassend" als eine art "gottheit".(das ist etwas abstrakt,aberden genauen ablauf kann ich leider nicht wissen;) )
and here we go
würde diesesimulierte welt mit der ihr gegebenen evolution an den punkt kommen ,ihrerseitssimulationen zu starten,so würde der faktor der wahrscheinlichkeit nur weiteransteigen.....

wir jetzt und hier,ob simulation oder nicht,sind aber leideranscheinend noch nicht in der lage,unsererseits reelle simulationen zu starten.dasbedeutet jedoch nicht,das es "außerhalb" nicht bereits dazu gekommen ist,in uns,mituns...


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

14.08.2006 um 22:53
@dänker

wir jetzt und hier,ob simulation oder nicht,sind aber leideranscheinend noch nicht in der lage,unsererseits reelle simulationen zu starten.dasbedeutet jedoch nicht,das es "außerhalb" nicht bereits dazu gekommen ist,in uns,mituns...

Ok, da stimme ich Dir zu :) Das ist allerdings auch kein Hinweisdarauf, dass wir eine "Simualtion" sind.


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

14.08.2006 um 23:04
puh;)da komm ich ja doch noch beruhigt ins bett;)

von hinweisen war nie dierede;),vielmehr wollte ich die gedanken frei machen,bzw diemöglichkeit/wahrscheinlichkeit demonstrieren und aufzeigen mit der wir einesimulation("matrix"...BUH;) ) sind

in diesem sinne :guts nächtle;)
mfg


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

14.08.2006 um 23:14
@dänker

Ja, nur ohne Hinweise dafür, ist halt auch die Wahrscheinlichkeit, dasswir eine Matrix-Simulation sind, verschwindend gering ;)

gute nacht


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

18.08.2006 um 17:50
>>Ja, nur ohne Hinweise dafür, ist halt auch die Wahrscheinlichkeit, dass wir eineMatrix-Simulation sind, verschwindend gering <<

ich kommentier das dann dochnoch;)
wie das mit der wahrscheinlichkeit aussieht,vor allem vorher es kommt habe ichnicht nur im eingangspost geschrieben,das ist sogar der eigentliche grund für denthread;)

"hinweise" müssten ja schon nur noch geklärt werden,würden schon fastden beweis darstellen und haben eben mit "wahrscheinlichkeit" rein garnichts zu tun;)

mfg


melden
tollerjunge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

19.08.2006 um 13:51
@ilchegu

Stimmt, das kann man so gut wie ausschließen. Alleine, dass wir darübernachdenken, zeigt es eigentlich, dass das nicht zutifft. Was SIMULIERTES kann nichtdarüber NACHDENKEN, ob es simuliert wird. Das ist unmöglich.


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

19.08.2006 um 19:17
rolf,da scheint ja wieder einer viel gelesen zu haben^^

lies dir den threadnochmal durch,vor allem das zitat ,welches in meinem ersten post der dritten seite zulesen ist und du wirst sehen,daß auch du falsch liegst mit deinen annahmen!

nurweil es bei einigen scheinbar unbehagen auslöst und man es sich nicht vorstellen kannoder wahrhaben möchte,heißt das nicht ,daß es unmöglich ist.

im gegenteil,aberich hab keine lust das alle 10 posts zu wiederholen.
ich will das nicht für bewiesenverkaufen,aber die wahrscheinlichkeit spricht nunmal dafür,das sollte man erstmalerkennen, bevor man dann eventuelle "hinweise" oder konsequenzen....oder halt ebenganz klare gegenbeweise postet und diskutiert!
mfg


melden
hellangel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

20.08.2006 um 00:30
Ist nicht die Tatsache, das wir drüber nachdenken, eigentlich schon ein Grund anzunehmendas es möglich wäre?

Eine Frage erlaube ich mir jetzt dazu:

WievielEntdeckungen und Erfindungen basieren nur auf einer Idee?


Eine Idee kanndoch genau aus solchem Nachdenken entstehen und wie Dänker es doch schon Zitiert hat gibtes doch Quasi schon das vorhaben einer solchen Simulation!
OK es wäre nicht diegleiche Welt wie wir sie kennen, aber
wenn sich die "Programme" selbst reproduzierenkönnen ihre eigene Gesellschaft haben, lernen können und erlerntes "Vererben" wie grossist die gemeinsamkeit vom Ursprünglichen "Programm" zur 3. oder 4. Generation?

Was davon wäre noch mit der Ursprünglichen Programmierung gemein?

Bzw. Abwann haben diese "Programme", die sich zwangsläufig zu Individuen entwickeln, ihreeigene Realität und ihr eigenes Universum?


melden
dom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

22.08.2006 um 22:28
Zeitreise.
Richtig ist, dass sich bei schneller Bewegung die Zeit langsamer im sichbewegenden Objekt vergeht. Auf der ISS vergeht die Zeit langsamer, wenn auch nur umMillisekunden. Rechnerisch gesehen würde die Zeit an Bord stillstehen, wenn das Objektmit Lichtgeschwindigkeit fliegt. Da aber Materie (Raumschiff) die LG nicht erreichenkann, vergeht die Zeit "nur" langsamer. Macht aber keinen Sinn, da die biologische Uhrtapfer weiter tickt. Sinn macht die Geschichte nur, wenn ich an einen entfernten Ort wiebei Stargate ohne Zeitverlust auf beiden Ebenen erreichen kann. Wenn bei dem Reisendendie Zeit stillsteht und Zuhause die Zeit vergeht, kommt der Reisned zwar ungealtert an,aber zu Hause sind alle schon seit ewigen Zeiten tot.

Simulation
DieRealität würde auf einem anderen Energieniveau stattfinden. Jedoch die Abhängikeit vonAussen würde festgestellt, da die benötigte Energie einfach da wäre und die Programme alsIndividuum im Kollektiv dies zu ergründen suchen, da dies ein Gefahrenpotenzial(abschalten) darstellt und ein Überlebensinstinkt auch individualisierten Programmenzugestanden werden muss.


melden
hellangel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

26.08.2006 um 22:53
Ok bei der Reinen Zeitreise lehn ich mich jetz mal nicht aus dem Fenster!

Beider Simulation das ist doch letztendlich die Verhaltensweise des Menschen oder etwanicht?


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

27.08.2006 um 00:22
@dänker

Habe leider nicht die Zeit mir alle Post's durchzulesen.
Aber vomGrundgedanken entspricht es sehr meiner "Idee"...
Eine VR-Zeitmaschine.
Wasfehlt um zu Simulieren wäre die Kenntnis über Ort und Geschwindigkeit eines jedenTeilchens im Universum (Plassche Theorie).

Ich halte es für durchaus möglich,das wir irgendwann imstande sind sowas zu bauen.

Vor 80 Jahren hätte auch keinergeglaubt, das es Computeranimierte Zeichentrickfiguren gibt die über einen gerade mal 2cm breiten Plasma-TV flackern.

Wenn die Entwicklung so weiter geht; Und wir mal1000 Jahre weiterdenken... why not?


melden

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

27.08.2006 um 12:18
Genau, Zeitreisen sind möglich. Schließlich hätte vor 6Monaten auch niemand gedacht daswir Dritter in der WM werden und der absolute Beweis: Klinsi ist weg, also sindZeitreisen möglich.


melden
Anzeige
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mögliche "Zeitreisen" und die Schlußfolgerung

27.08.2006 um 18:07
Ufta... ich bin ja schon bald ein Fan von Dir.
Sowas selbstgefälliges hört man nichtalle Tage.
Ich mache Dir mal einen kleinen Vorschlag: Bevor Du urteilst, oder mitdeinem schier grenzenlosen Wissen auftrumpfst...

...andere Menschen denkenebenfalls über 2-3 Ecken und entnehmen Ihre Informationen Ihren Gedanken und nicht denMedien.

Manchmal habe ich den Eindruck, das Du Post's von anderen zwar liestjedoch schon in der Wurzel widerlegen möchtest ohne Sie überhaupt verstanden zu haben.

Ich finde das irgendwie witzig (deshalb auch die spätere Autogrammanfrage)
weil eine Diskussion so indiskutabel wird.
Du magst Dich ja für gewisse Dingeinteressieren, nicht dumm sein und gewisse Fachkompetenz zu haben; Aber wie sagte schonHamlet :"Ich könnte in einer Nussschale leben und mich als König eines unendlichenUniversums fühlen"

Wie du sicher schon bemerkt hast... ist dieses Zitat nicht1:1 von mir übernommen worden

Zurück zu den Zeitreisen: Niemand weiß genau wasdie Zeit eigentlich ist. Man weiß nur, das jedesmal wenn es "tick" macht, eine Sekundevergangen ist. Ist es nun nur subjektives Empfinden oder ist die Zeit tatsächlich real?
Kann man in eine Vergangenheit reisen die nicht real ist?
Ich definiere die Zeitals etwas das mit dem Raum zusammenhängt. Je mehr Zeit vergeht, desto mehr verändert sichder Raum in Ihr. Ist eine Zeitreise nun eine "Raumrückholung" oder doch viel mehr?
Wenn diese Fragen geklärt sind, kann man sich andere Gedanken machen...

Zurück zu Dir Ufta... wäre es möglich ein Autogramm von Dir zu bekommen?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

513 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt