weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polarschmelze

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Globale Erderwärmung, Polarschmelze

Polarschmelze

04.02.2007 um 20:18
@ zaphodB.

Ja klingt plausibel, daran habe ich garnicht gedacht.



"Ach ja und ein großer Ballungspukt der Methan Produktion sind (nebendem
Methanhydrat im Meer) die Urwälder. Bäume sind maßgeblich an derMethanproduktion
beteiligt. Also, holzen wir die Wälder weiter ab, das kann ja nurklappen, oder auch
nicht...
Also gegen das Methan lässt sich schonmal nichtsmachen. "

@lostone


Das Methan, dass von den Bäumen und Tierenproduziert wird wirkt sich nicht auf
das Klima. Die Mengen sind viel zu unerheblich.Natürlich verstärkt dieses Methan den von
uns in Gang gesetzten Treibhauseffekt, abereinen Treibhauseffekt würde es nur mit den
"Methanausdünstungen" der Tiere undPflanzen nicht geben. Die wahre Gefahr schlummert
unter den Meeren, nämlichgigantische Felder von Methanhydrat und dieses Methanhydrat
würde auch nur instabilwerden und an die Oberfläche steigen (dann nur das reine Methan),
wenn die Meere sichdurch unseren Treibhauseffekt zu stark erwärmen. Das wäre die
absolute Katastrophe,die aber leider langfristig eintreten muss, da bin ich mir ziemlich
sicher, oder wasmeint ihr dazu ?


melden
Anzeige

Polarschmelze

04.02.2007 um 20:19
ach hastes ja erwähnt das Methanhydrat, hab ich überlesen ;-)


melden
esszett23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

04.02.2007 um 22:25
@zaphod
Der Link ist groß, also mußt Du ein bischen warten. Bei mir geht er.

"Natürlich gefrieren im Wasser gelöste Salze mit,wenn dieses gefriert. Das kannst Duz.B. auch beobachten,wenn Du im Winter Salzstreust,es taut und dann wieder extrem kaltwird.Dannfriert Dein Streusalz nämlich mit ein."

Hast du das von denMythbusters? Die haben auch immer so komische Beweise, die keine sind. Natürlich friertStreusalz mit ein, denn es kann nirgendwo hin. Nun ist es aber so, daß Wasser mit Salzkeine Mischkristalle bildet. Salzwasser hat außerdem einen deutlich niedriegerenGefrierpunkt. (Darum nimmst Du es ja erst als Streusalz!) Deshalb besteht das Eis,welches aus Salzwasser auskristallisiert, aus reinem Süßwasser, während sich dieSalzkonzentration im restlichen Wasser infolgedessen erhöht.

aber hier noch waszum Lesen:

97,4% des Wassers auf der Erde ist Salzwasser und nur 2,6% istSüsswasser.
Vom Süsswasser stehen den Menschen, Tieren und Pflanzen lediglich 8% zurVerfügung. Das restliche Süsswasser bildet die polaren Eismassen und das Gletschereis,oder es ist als tiefliegendes Grundwasser kaum erreichbar.
Quelle:
http://www.zebis.ch/inhalte/unterricht/naturlehre/wasser_bedeutung.doc


Das größte Süßwasser-Reservoir der Erde bildet das gefrorene Wasser in den Polkappenund in den Gletschern der Erde. Das wäre brauchbares Süßwasser
Quelle:
http://www.geochemie.uni-bremen.de/staff/schulz/publication/PUBL156.pdf


Und zum Thema CO2: Das ganze Co2, welches durch die Verbrennung von Erdöl/Erdgas freiwurde, war die letzten paar Millionen Jahre nicht da,
weil der dazugehörigeKohlenstoff nämlich im Erdöl/Erdgas unter der Erde gebunden war. Jetzt ist das fast allesin der Atmosphäre.
Damit erübrigen sich wohl die Argumente, die sich auf dieKlimasituation in der jüngeren Erdgeschichte beziehen, denn die jetzige Situation istdamit
schlicht nicht zu vergleichen.

--Scherz--
Der Mensch hat abernatürlich keine Schuld daran, klar. Gehörst Du vielleicht zur energieerzeugendenIndustrie und ziehst Nutzen aus der Verharmlosung der Situation?
--Scherz--


melden
nulleinsnull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

04.02.2007 um 23:17
Also erstmal schmelzen nicht alle Polarkappen, und 2tens überflutet das nicht dieKüstenregionen.

1. Es schmilzt nur das Nordpolareis, warum in der Antartkis sogut wie nichst passiert, ist ungeklärt.

2. Das Schmelzen des Nordpolareisesbewirkt eine Meeresspiegelerhöhung von 0 m. Da Eis schwimmt weil es leichter als Wasserist, aber nur so, das das verdrängte Volumen gleich der Gewichtskraft entspricht, washeist wenn es schmilzt ist die Massendifferenz 0 und somit auch die Höhendifferenz!

3. Der Meeresspiegel steigt, dafür ist hauptsächlich das Grönlandeischild schuld, dasschmilzt, allgemein alle Gletscher auf Landmassen.

4. Sollte das Eis derAntarktis auch schlezen, haben wir nen Zapfen ^^

Greez


melden
esszett23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

04.02.2007 um 23:33
Daß nur das Antarktis-und Grönlandeis relevant ist, hat hier auch noch niemandbezweifelt.
Hast Du vielleicht eine QUELLE dafür, daß in der Antarktis nichtspassiert? Soll nicht provozierend klingen, würde mich wirklich interessieren.

Grüßchen


melden

Polarschmelze

05.02.2007 um 08:17
Daß nur das Antarktis-und Grönlandeis relevant ist, hat hier auch noch niemandbezweifelt...außer Dir gerade oben.:D

Zum Thema Salzwasser. Du bestreitest wohlnicht,daß im Meerwasser gelöstes Salz vorkommt ,oder ? Und dann kann es,vorausgesetzt dieTemperaturen sind tief genug , auch mit einfrieren.Salz fällt erst aus,wenn diesesMeerwasser verdampft und Süßwasser ist das Wasser,was nach dem Verdampfen wiederkondensiert.das nennt man Regen.
So einfach ist das.

Zum thema CO2:wieerklärst Du Dir dann die höheren Temperaturen in präpetrochemischer Zeit ?


melden

Polarschmelze

05.02.2007 um 08:37
Selbstverständlich brechen in der Antarktis auch größere Eisberge ab, die ins offene Meerhinaustreiben und abschmelezen, die Antarktis ist also genauso von der Klimaerwärmungbetroffen, wie die Arktis, vielleicht nur nicht in diesem Umfang


melden
esszett23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

05.02.2007 um 11:35
@ Zaphod
Da Du meine Quelle und meine Erklährung zur Chemie (einfache Schulchemie)einfach ignorierst, kann ich mit Dir nicht vernünftig diskutieren. Ich sprach nicht vonVerdampfung, sondern vom Vorgang des Gefrierens von Wasser. Wenn Du mal richtig gelesenhättest, hättest Du es vielleicht auch verstanden.

"Daß nur das Antarktis-undGrönlandeis relevant ist, hat hier auch noch niemand bezweifelt...außer Dir gerade oben."
--> Relevanz im Bezug auf das ANSTEIGEN DES MEERESSPIEGELS war gemeint.


melden
energy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

05.02.2007 um 12:07
---wenn mal die Holländer mit Ihren überschwemmten Feldern das Wasser wieder dickmachen--und die dicke Brühe dann die Wüsten überschwemmt die untem Wasserspiegel liegen(auch schön salzhaltig),wird`s schon gehen.---


melden
esszett23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

05.02.2007 um 12:11
Eine einfache Erklährung für den Vorgang des Gefrierens liefert dasAlfred-Wegener-Institut für Polar-und Meeresforschung hier:

(Quelle:http://www.awi.de/de/entdecken/klicken_lernen/lesebuch/meereis/)

Wenn Meerwassergefriert, bestehen die wachsenden Eiskristalle ausschließlich aus Wassermolekülen. Dieviel größeren Salzionen können nicht mit in das Kristallgitter eingebaut werden. Sobleiben die Salze in der flüssigen Phase zurück. Ein Teil dieser Sole sinkt aufgrundihrer höheren Dichte während der Eisbildung in die Tiefe. Der Rest verbleibt in kleinenPoren im Eis. In der gesamten Eisdecke entstehen lange vertikale Kanalsysteme, sogenannte Solekanäle, durch die das Salz in das Wasser absinken kann. Die Solekanälebilden ein verästeltes Drainagesystem und machen Meereis sehr porös. Das Porenraumvolumenkann über 30 Prozent des Gesamtvolumens betragen.


melden
energy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

05.02.2007 um 12:19
heißt wir können bis zu 30 Prozent vom GesamtVolumen Wasser abziehen,oder was?


melden
esszett23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

05.02.2007 um 12:35
Nein, das hat NullEinsNull doch ober erklährt: Das (schwimmende) Eis verdrängt immer nurein Wasservolumen, das die gleiche Masse hat wie das Eis selbst. Wenn es also taut,bleibt der Wasserspiegel genau wie vorher. (Hab ich Dich richtig verstanden?)


melden
esszett23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

05.02.2007 um 12:36
"oben", nicht "ober", sorry.


melden
mermaidman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

05.02.2007 um 12:43
Freu mich drauf wenn ich endlich im Pott wellenreiten kann. Dann brauch ich nicht mehrsoweit fahren.

mmm


melden
nönö
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

05.02.2007 um 12:54
@ zaphodB
Dein Beitrag auf der vorherigen Seite hat mir gefallen. Ruhig und sachlich.
Bei der Suche nach jenen, denen diese künstliche Gehirnverars**ung mit derKlimakatastrophe etwas nützt, brauchst du dich nur zu fragen, WER und WOHER?


melden

Polarschmelze

05.02.2007 um 13:03
und??
<<< WER und WOHER?<<<<


was kommt nu wieder?Einer der üblichen drei Bösewichte?


melden

Polarschmelze

05.02.2007 um 19:11
Das sich der MEERESSPIEGEL in den letzten Jahrtausenden stets gehoben oder gesenkt hat,ist eine geologische und archäologische Tatsache.

Viele Gebiete, die heute unterWasser liegen, waren einst festes Land (siehe Alexandria in Ägypten), andere Gebiete, dieheute Festland darstellen, waren früher unter dem Meeresspiegel. Das historische Trojalag einst unweit der Küste.

Und da gab es keine Autos, Straydosen oderKühlschränke.

Veränderungen im Klima, verbunden mit Schwankungen der Erdrotationund heftigen Magnetstürmen in Form von Sonnenwinden und Protuberanzen unseresZentralgestirns haben schon seit ewigen Zeiten das Klima der Erde verändert.

Unddaran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Deutschland war einmal eineTropenlandschaft vor vielen vielen Jahrtausenden.

Und Nordafrika war zur ZeitCäsars die Kornkammer Roms - heute überwiegend Steppenwüste.


melden

Polarschmelze

05.02.2007 um 19:20
Was willst du damit nun eigentlich sagen ?


melden
esszett23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

05.02.2007 um 19:20
Ja, es ist klar, daß das Klima offenbar einer periodischen Änderung unterliegt. Aber diegab es auch, solange der ganze Kohlenstoff im Erdöl gebunden war. Also nochmal für dieSchnelleser: es befindet sich im Moment mehr Kohlendioxid in der Atmosphäre als in derZeit, als das Erdöl noch im Boden war. Das heißt: die von euch so gern zitierteperiodische Klimaveränderung wird dadurch VERSTÄRKT und die SCHULD daran trägt derMENSCH.
Es würde mich trotzdem freuen, noch mehr Augenverschließer-Ausreden zu hören.
danke.


melden
Anzeige

Polarschmelze

05.02.2007 um 19:21
Richtig ! Wenn es nun imer noch Leute gibt, die das nicht begriffen haben....


melden
76 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden