weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Älteste Bücher der Welt

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Bücher

Älteste Bücher der Welt

23.06.2006 um 12:49
Die Schriftrollen von Quaram? am Toten Meer. Bin mir aber nicht sicher mit demNamen,
sind aber ziemlich berühmt.


So alt sind die nicht (im gegensatz zuanderen).
Aber dafür sehr interessant...


melden
Anzeige
Amaryllis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Älteste Bücher der Welt

23.06.2006 um 12:49
Link: de.wikipedia.org (extern)

Zählt auch die Palmblattbibliothek? Ist ein ganz interessantes Thema.


melden

Älteste Bücher der Welt

23.06.2006 um 12:55
@ amaryllis

Schwierig... hab den link gelesen. Ich denke es geht lynx eher umtatsächlich datierbare Werke. Bei diesen Palmblattbibliotheken ist diese Datierung mitSichereit schwierig bis unmöglich, was man schon daran erkennt, dass der gelinkte Artikelmit den Worten "Der Legende nach..." beginnt.
Hört sich interessant an; gehört mEnach aber eher in das Recih der Sagen und Mythen...


melden

Älteste Bücher der Welt

23.06.2006 um 15:15
@UffTaTa und gunslinger: sind da welche etwas ungeduldig, kann das sein!? :)

nungut, hier meine bisherige ausbeute:

:: zwischenstand ::

-Gilgamesh-Epos, um 2652 v. chr.
- veden, heilige schriften der hindus, 1200 v. chr. -900 v. chr.
- Buch über die etruskische Zivilisation, um 600 v. chr.
- lao tse,(eventl. nur sagengestalt), 600 v. chr.
- konfuzius, 551 v. chr. - 479 v. chr.
-sun tsu, "kunst des krieges", 534 v. chr. - 453 v. chr.
- römische zwölftafeln, 500v. chr.
- yogaweisheiten des patanjalie, 400 v. chr - 200 v. chr.
- schriftrollenvon qumran, 300 v. chr. - 100 n. chr.

Das ist meine bisherige Ausbeute. Wie ihrseht, ist die Liste immer noch ziemlich klein. Aber interessantes ist schon dabei:Gilgamesh kenne ich bereits, "Kunst des Krieges" ist heute immer noch krasser Lesestoff,aber die "ZWölftafeln" werde ich mir garantiert nich antun. ;)

über "jüdischertanan" konnte ich leider nix finden.

Mal schauen, vielleicht kommt ja über dieZeit noch mehr dazu.

Viel Spass weiterhin beim suchen und lesen!

greetz,
lynx


melden

Älteste Bücher der Welt

23.06.2006 um 15:19
Unique book goes on display
The world's oldest multiple-page book - in the lostEtruscan language - has gone on display in Bulgaria's National History Museum in Sofia.

It contains six bound sheets of 24 carat gold, with illustrations of ahorse-rider, a mermaid, a harp and soldiers.

Etruscan book
The book datesback to 600BC
The small manuscript, which is more than two-and-a-half millennia old,was discovered 60 years ago in a tomb uncovered during digging for a canal along theStrouma river in south-western Bulgaria.

It has now been donated to the museumby its finder, on condition of anonymity.

Reports say the unidentified donor isnow 87 years old and lives in Macedonia.

The authenticity of the book has beenconfirmed by two experts in Sofia and London, museum director Bojidar Dimitrov saidquoted by AFP.

The six sheets are believed to be the oldest comprehensive workinvolving multiple pages, said Elka Penkova, who heads the museum's archaeologicaldepartment.

There are around 30 similar pages known in the world, Ms Penkovasaid, "but they are not linked together in a book".

The Etruscans - one ofEurope's most mysterious ancient peoples - are believed to have migrated from Lydia, inmodern western Turkey, settling in northern and central Italy nearly 3,000 years ago.

They were wiped out by the conquering Romans in the fourth century BC, leavingfew written records.


Quelle: http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/2939362.stm


melden

Älteste Bücher der Welt

23.06.2006 um 15:19
@thread:

hab noch was gefunden: es ist überliefert, dass ein gewisser sophoklesbereits in den bibliotheken zu alexandria aufgetauch ist.

ein werk, das ich malin der schule gelesen habe:

- sophokles, antigone, um 442 v. chr.


melden

Älteste Bücher der Welt

23.06.2006 um 19:46
@lynx
"über "jüdischer tanan" konnte ich leider nix finden. "

Häää

http://www.google.de/search?hl=de&lr=&ie=UTF-8&oe=UTF-8&meta=lr%3Dlang_de&q=Tanach
Wikipedia: Tanach
etc, etc....


melden

Älteste Bücher der Welt

24.06.2006 um 13:58
- pentateuch (5 bücher mose), um 440 v. chr.


melden

Älteste Bücher der Welt

24.06.2006 um 15:49
im topkapi palast in istanbul hats auch sehr viele alte bücher, die sind fast 2meter langund 1meter breit, lesen kann mann die leider nicht.


melden

Älteste Bücher der Welt

24.06.2006 um 19:24
Link: www.bl.uk (extern)

Es kann zwar mit den alten Schwarten nicht so mithalten von Alter, aber das älteste_gedruckte_ Buch ist das Diamand Sutra von 868 ad.

Hier gibt es eine schöneSeite der British Library, wo man es sich ansehen kann:

http://www.bl.uk/onlinegallery/ttp/ttpbooks.html

Dort gibt es auch anderefeine Sachen zu entdecken zB das Skizzenbuch von Leonardo da Vinci und den ältesten Atlasder Welt, den Mercator von 1570.
Alles zum durchblättern, mit Vergrösserungslupe usw.

Shockwave required!


melden

Älteste Bücher der Welt

26.06.2006 um 21:46
sirup will esen weil muss kotzen wenn papa sagt hallo ????????????????
macht wennfahrrad kaputt und so is nur loch nich schlimm m #oijfdlkä


melden

Älteste Bücher der Welt

26.06.2006 um 22:00
Ähm gonm? Hat dein Beitrag irgendeinen Sinn? Oder hattest du nur ein bischen zu viel vomüblichen Stoff? :)


melden

Älteste Bücher der Welt

27.06.2006 um 00:14
Klebstoffschnüffeln ist einfach ungesund. Auch Lösungsmittel sind generell nicht zuempfehlen.


melden
jiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Älteste Bücher der Welt

27.06.2006 um 05:08


Die Veden...

...sind aber nicht nur ein einziges Buch sondern:

die Veden sinda-paurusheya. das bedeutet, dass sie nicht auf menschliche Tätigkeit oder Fähigkeitzurückführbar sind.
Sie gelten als absolut und selbst-autoritativ. Sie sind für eineErklärung von nichts anderem abhängig als von sich selbst.
Veda bedeutet: heiligesWissen, das nicht-menschlichen (a-paurusheya) Ursprungs ist.
Andererseits bedeutetdas jedoch nicht, dass das, was als Schrift gelesen oder als Wort gehört wird, bereitsabsolut ist.

Vor rund 150 Billionen Jahren (Schöpfung der Welt) übermittelteShri Krishna die Veden an Brahma, den Weltenschöpfer, der wiederum seinen Sohn NaradaMuni (einen großen Gottgeweihten und Bhakti- Lehrer) in dieses Wissen einwies.


Dann geht dieSchülernachfolge weiter zu Vyasa der die Veden vor rund 5000 Jahren schriftlichniederlegte("aufgeschrieben" ->besser gesagt materialisiert(manifestiert) wurden sie vonGanesha (dem indischen Elefantengott - dem Sohn von Parvati und Shiva) mit seinemabgebrochenen Stoßzahn, der im Himalayagebirge telepatisch mit Vyasa(-deva)kommunizierte.)

, dann zu Madhva (großer Vaishnava- Theologe des 12.Jahrhunderts) und kommt dann zu Shri Chaitanya.
Mit dem geistigen Hintergrund deswestlichen Verständnisses von Evolution haben sich in den letzten zwei Jahrhundertenviele Indologen und Religionswissenschaftler bemüht, das indische Schrifttum im Sinneeiner stetigen Höherentwicklung einzuordnen. Doch sie mussten kapitulieren! denn zuumfangreich ist die Literatur, zu vielschichtig die Sanskritsprache, zu kryptisch dieTexte, die einander in zahllosen Widersprüchen aufzuheben scheinen. Dabei erklären dieSchriften sich - den Veda - letztlich als EINE Einheit.

Die Veden sind die:

• Rg Veda: über 1˙000 Hymnen mit mehr als 10˙000 Versen
• Atharvaveda: über 730 Hymnen mit mehr als 6˙000 Versen
• Mahabharata:bestehend aus 110˙000 Verspaaren
• die 18 Haupt-Puranas enthaltenHunderttausende von Versen
(die Dauer eines Menschenlebens (80-100Jahre) reicht nichtaus alles zu lesen, geschweige denn zu verstehen und zu verwirklichen)


Dusiehst, dass die Veden sehr weit gefächert sind. Sie behandeln nahezu alle vorstellbarenThemenbereiche. Es existieren in ihnen Bauanleitungen für Vimanas(Raumschiffe) und fürbrahmashastras(Waffen die 1000 mal zerstörerischer als Atombomben sind) usw…

Daich viele dort beschriebene Dinge wahrscheinlich nie verstehen werde und auch nicht will,hat für mich persönlich nur ein scheinbar verschwindener Teil der Veda eine grosseBedeutung. Mal abgesehen von der Ayurveda und dem Kamasutra ;) ist es das SrimadBhagavatam, das Mahabarata(in gekürzter Fassung) und die Bhagavad Gita-Wie sie ist.

Es gibt in diesem Sinne unzählige "älteste Bücher" die aber alle ein und den selbenUrsprung haben - die Veden (nicht menschlicher Herkunft).
Anderedarauffolgende(Schriften) sind zumeist nur Abwandlungen dieser. Wodurch sich bis zumheutigen Zeitpunkt unter anderem auch die verschiedensten Religionen entwickelten (durchReligionsstifter - welche die Veden alle unter verschiedensten Auffassungen predigtenusw.) obwohl es ursprünglich nur die eine Religion gab - welche aber nach heutigemVerständniss von Religion, gar keine Religion war sondern einzig und allein die reineLiebe zur höchsten Persönlichkeit Gottes!

Schrift ist kein Indiz für Intelligenzoder (Höher-)Weiterentwicklung, sonder einzig und allein eine Krücke für das Gehirn unddie Kommunikation der Neuzeit, wie das Handy für den Verlust an telepathischenFähigkeiten.
Zitat aus medialen Texten(ISBN: 3906347540):
As you use thishandy tool for communication, you become less and less aware of your own abilities totelepathically communicate.

The Sun God (at the beginning of 1993)


Fazit: Vor etwa 5000 Jahren Begann das Kali Yuga (siehe letzter Punkt - schönste undkürzeste Erläuterung dazu, nachzulesen in der "Bhagavad Gita - Wie sie ist" oder derKurzfassung des "Mahabarata")
In den Yugas zuvor waren die Menschen weitaus höherentwickelt als zu heutiger Zeit (sie benötigten keine Schrift). Andere Auffassungen(komplett gegensätzliche) sind Folgen von Gehirnwäsche, oder so.

Die Yugas(Spiralförmig zu betrachten -> nach dem Kali Yuga beginnt wieder das Satya Yuga usw...):

*Satya-yuga: erstes der 4 yugas, Goldenes Zeitalter, Dauer: 1.728.000 Jahre
*Treta-yuga: zweites der 4 yugas, Silbernes Zeitalter, Dauer: 1.296.000 Jahre
*Dvapara-yuga: 3. Zeitalter, Kupfernes Zeitalter; Dauer: 864.000 Jahre
*Kali-yuga: das gegenwärtige Zeitalter, auch als Eisernes Zeitalter oder Zeitalterdes Streites und der Heuchelei bezeichnet; Dauer: 432.000 Jahre, es wurde vor ungefähr5.000 Jahren durch Kali eingeleitet. Obwohl er(ein Mensch aus einem Königsgeschlecht -nachzulesen in der "Bhagavad Gita*wie sie ist") niederträchtig und sündhaft war,beanspruchte er die Stellung eines Königs für sich, wodurch er den gesellschaftlichenDegenerationsprozess begann.........

Gruss
JIVA



melden
Anzeige

Älteste Bücher der Welt

27.06.2006 um 23:19
@ jiva,

herzlichen dank
für diese tolle beschreibung der veden,
selbst für eingeweihte sind hier viele neuigkeiten verarbeitet -
vor allem istsie eine grandiose zusammenfassung der inhalte ...

mille grazie,
riccio.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden