Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Methan aus dem Permafrost

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Methan, Permafrost

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 11:25
"Es geht hier um die totale Auslöschung aller Säugetiere (außer denRatten,
möglicherweise).,........Die Überlebenswahrscheinlichkeit der Menschheit liegtin diesem
Fall (nach optimistischen Schätzungen) bei exakt 0%."


Ichfinde es immer
lustig wie schnell "die Menschheit" austerben soll, aber die Rattenüberleben natürlich.
Wenn "die Menschheit" die biologische Art Homo Sapiens ist, dannhat sie durchaus die
Möglichkeit weiterzuexistieren. Bestimmt nicht in der heutigenArt und Zahl, aber vor
50.000Jahren gab es "die Menschheit" auch schon und in 50.000Jahren wird es sie auch
noch geben. Außer natürlich gigantischer Meteoriteneinschlagoder groe Kobalt-Atombombe
(Doomsday-Machine), aber da<rum gehts ja nicht.

Der "Untergang der
Menschheit" ist eine der beliebtesten Phrasen in Deutschlandund so auch in Allmy.
Richtig Gedanken darüber was das bedeutet hat sich fast keinergemacht, stattdessen wird
das meist synonym für "mein Untergang", "Untergang deraktuellen Zivilasition" etc.
verwendet.


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 11:29
Selbst wenn das Szenario so wie beschrieben einsetzt, würde sich menschliche Art auf über500´Million bestimmt halten können (was heisst ca. 8500 Millionen müssen sterben) undhalt Wüstenbewohner werden. Damit hat "die Menschheit" allerdings anscheinend auch schonlange leben gelernt, wenigstens einige Völker.

Von userer Zivilisation würdeallerdings nichts bleiben als im Sand und Meer begrabene Trümmer, denn so flexibel sindmir gewiess nicht.


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 11:48
http://www.bbc.co.uk/science/horizon/2002/dayearthdiedqa.shtml


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:02
Es gab schon genug Zeiträume auf der Erde in der das Methan nicht im Eis eingeschlossenwar, (weil es dazu zuwenig Eis gab) Damals ist das Leben nicht daran erstickt,ensprechend bezweifle ich das das heute so sein würde.


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:06
@ UffTaTa

Ach kommen Sie, ich will auch mal etwas dramatisieren dürfen. :D
In einem gebe ich Ihnen aber Recht, Zukunftsvorhersagen sind sehr schwierig.

500 Millionen halte ich für zu hoch gegriffen. Wenn überhaupt dann 50000-250000.Menschen brauchen enorm viel Energie um zu überleben. Während eines Artensterbens gibt eskaum energiereiche Nahrung. Was sollen die Leute denn fressen? Wüstenbewohner essen dochheute alle Importware.

Methan ist nicht nur ein Treibhausgas und Ozonkiller (daswäre auch interessant zu erörtern), sondern auch ein Giftgas.

50.000 Jahren

Das meinte ich mit kurz, bzw. sehr schnell.


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:09
@ Bonk

Es gab noch nie soviel Methanhydrat wie heute. Methaneis wird nicht zumOberflächeneis gerechnet, da es unterirdisch lagert. Es stimmt, dass die Erde fast immereisfrei war, nur eben heute und vor dem Perm'schen Massensterben nicht.


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:22
Ich hab mal ein wenig recherchiert.

Nach Wikipedia ist di Bildung vonMethanhydrat keineswegs von der Temperatur sondern vom Druck abhängig.

Nun,Druck und Temperatur in 500m+ Wassertiefe ändern sich aber auch nicht wenn die Polkappenkomplett verchwinden.

Wo liegt also der Zusammenhang zwischen diesen beidenGefahren?

Oder sind sie eher unabhängig voneinander?


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:28
wenn das eis, das das methan "gefangen" hält schmelzen würde, würde es nach oben steigenund darin liegt ja das problem.(Den Scwarm lesen :))


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:31
@arki

Das Eis entsteht nur in 500 Meter!!!! Tiefe und auch nicht bei 0Gradsondern bei 2-4 Grad.

Selbst wenn die Erde sich auf 40° Durchschnittstemperaturerwärmen würde würde das die Temperatur auf dieser Tiefe nicht verändern.


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:31
moin

ich dachte, methan wäre ein produkt des lebens

buddel


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:31
Wo liegt also der Zusammenhang

Ich tippe mal auf pV=nRT, wobei n undR=const

Fragen Sie dazu aber besser einen Physiker, da ich nicht weiss wie dasGesetz des idealen Gases auf Flüssigkeiten/Festkörper angewendet werden kann. Da aber amEnde irgendwo Gas raus kommt wird das irgendwie damit verknüpft sein....

:D


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:32
@ buddel

Das ist korrekt. Die Methanablagerungen stammen alle aus Biomasse.


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:35
Ich meine den Zusammenhang zwischen der Klimaerwärmung und dem beschorenen Entweichen desMethanhydrats.

Ich meine NICHT den Grund warum Methanhydrat entsteht


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:46
Ich meine den Zusammenhang zwischen der Klimaerwärmung und dem beschorenen Entweichendes Methanhydrats.

Die Jungs und Mädels von der Geologie wissen denke ichschon mal warum die das behaupten. In den Modellen käme erst die Schmelze desterrestrischen Methanhydrats und darauf erst die des marinen, weil dafür mehr Wärmeveranschlagt wird, die durch Freisetzung des terrestrischen Methanhydrats gebildetwird.....

Ich meine NICHT den Grund warum Methanhydrat entsteht


Wie wäre es mit einer eher philosophischen Antwort?

>>Ich bin der Geist, derstets verneint! Und das mit Recht, denn alles, was entsteht, ist Wert, dass es zugrundegeht, drum besser ist´s, dass nichts entstünde. So ist alles, was Ihr Sünde, Zerstörung,das Böse nennt
mein eigentliches Element. <<


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:52
@Übermensch

also Tanzwut als philosophisch zu bezeichnen ist schon sehr

ähem

GEWAGT

;)

Aber es müsste heissen:

Ich binder Geist der stets verneint, der Böses will und Gutes meint.
Und das mitRecht den alles was entsteht...



melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:56
(glaub es geht sogar noch länger) :o


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 12:57
Tanzwut?

Der Mensch heisst Goethe!


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 13:00
OHHHH


*SCHÄM*

Gott schenke mir Bildung ;)


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 13:01
Philosophisch ist es aber dennoch nicht :p


melden

Methan aus dem Permafrost

28.07.2006 um 13:05
Gott schenke mir Bildung

Versuchen Sie es besser mit Büchern.


melden