Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

45 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wissenschaft, Bob Lazar, Element 115 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

14.07.2004 um 12:58
moin

ich rekapituliere hier nur aus meiner altersschwachen erinnerung, aber meinte bob lazar nicht, daß diese schweren elemente einen einen gravitationsantrieb ermöglichen könnten ( und seiner theorie nach auch schon tun?)?
wenn überhaupt, könnte ein solches höchstens die energiequelle dafür stellen.
oder soll den raum verzerren, oder gar ein schwarzes loch verursache?

im prinzip hat die praktische (und extrem kurze) erzeugung hauptsächlich theoretische belange.
dieses element in grösseren, handhabbaren mengen ( ich glaub, auf natürliche quellen kann man nicht hoffen) herzustellen erfordert ein vielfaches an energie, als daraus zu gewinnen möglich ist.
ich seh das so wie in den atomaufbereitungsanlagen.

naja, ich fasel hier nur rum, sozusagen aus´m ff ;)

geb mir doch mal einer n link zu den anwendungs-möglichkeiten-theorien, wenn einer sowas hat, bitte

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung
_____________________________
unter vorbehalt neutral



melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

14.07.2004 um 13:00
moin

sry, für das gestammel im ersten absatz, bin noch nich ganz klar ;)

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung
_____________________________
unter vorbehalt neutral



melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

15.07.2004 um 22:44
MIttlerweile sind die Physiker bei wesentlich höheren Ordnungszahlen anbelangt!Das mit Element 115 ist totaler Unsinn. Die Halbwertszeit beträgt wenige Milisekunden!

Als diese Theorie aufgestellt wurde,konnte man Element 115 nicht im Labor erzeugen,also war es einfach zu Behaupten,es sei DIE Energiequelle schlechthin...wer sollte es auch überprüfen?

Das ist genauso als würde ich sagen,im Jahr 2134 geht die Welt unter. Keiner von euch wird es überprüfen können,weil ihr alle vorher den Löffel schmeissen werdet.


Übrigens gabs da ja mal dieses coole Spiel "UFO - Enemy unknown",da musste man auch Element 115(Elerium) sammeln um Plasmawaffen bauen und Raumschiffe betanken zu können:) Das war ein cooles game....


Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

15.07.2004 um 22:55
moin

jupp, genau, das mit der extrem kurzen halbwertzeit war ja noch nicht mal bedacht (von mir).

was könnte man eigentlich so alles in einem fusions-reaktor (sollte es denn mal einen geben) backen?

schwere elemente?

in 100.000 jahren nen mini fusionsreaktor i,m hosentaschenformat, mit permanenter element-115-erzeugung.

akkus für ufos

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung
_____________________________
unter vorbehalt neutral



melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

15.07.2004 um 22:56
wer weiss? ;)

kein alkohol ist auch keine lösung
_____________________________
unter vorbehalt neutral



melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

18.07.2004 um 11:13
lazar interview über ele115

Knapp: Was haben sie Ihnen gesagt was sie tun werden? Oder sagten sie es überhaupt?

Lazar: Nein, sie haben es mir wirklich bis zum Schluss nicht gesagt. Sie sagten nur ein high-tech Job, etwas an dem ich sehr interessiert sein würde.

...

Knapp: Aber am Anfang, hatten sie Ihnen gesagt, darüber zu schweigen.

Lazar: Oh ja. Es ist das geheimste Programm der USA.

Knapp: Auf welche Weise haben sie versucht Sie dazu zu bringen, den Mund zu halten?

Lazar: Alles bis hin zu Morddrohungen. Ich meine damit, KONSTANTE Erinnerungen daran, die Abschaffung meiner Rechte auf einen fairen Gerichtsprozess und solche Sachen.

Knapp: Und seit dieser Sache glauben Sie, dass Ihr Telefon angezapft wurde?

Lazar: Ja, das glaube ich. Ich habe einen Wanzendetektor, und immer wenn ich gelegentlich den Hörer abnehme, leuchtet ein kleines rotes Lämpchen auf.

...
Knapp: Finden Sie, dass die meisten Leute Ihnen wirklich glauben oder dass sie nur mehr Informationen wollen?

Lazar: Ich denke, viele Leute glauben was ich sage, aber die Mehrheit, so denke ich, wollen auch nur mehr Informationen. Es ist ein tiefgehendes Thema.

Knapp: Lassen Sie uns einen Blick auf die Technologie werfen, die Sie sahen. Wann kam Ihnen der Gedanke, was war die erste Sache, die Sie sahen, die Sie davon überzeugte, dass es [die Technologie] nicht von hier [der Erde] stammt?

Lazar: Die erste Sache war eigenhändige Erfahrung mit dem Anti-Materie-Reaktor.

Knapp: Erklären Sie bitte was das ist, wie es funktioniert und was es macht.

Lazar: Es ist eine Platte/Scheibe, ungefähr 45 cm im Durchmesser, mit einer Kugel auf der Oberseite.

Knapp: Wir haben ein Band von einem Modell, das ein Freund von Ihnen machte. Sie können weitererzählen. Hier ist es.

Lazar: Innerhalb dieses Turms ist ein Chip des Elements 115, die sie dort einfach reinlegten. Das ist ein super-schweres Element. Die Klappe kommt auf die Oberseite. Und soweit es irgendwelche anderen Teile des Reaktors betrifft, weiss ich wirklich nicht was im Inneren der Unterseite ist ... Element 115 erzeugt ein Gravitationsfeld um die Oberseite herum. Diese kleine Wellensteuerung auf der Oberseite: sie saugt im Wesentlichen die Graviationswelle ab, und das wird später verstärkt im unteren Teil des Flugkörpers.
Aber im Allgemeinen, die ganze Technologie ist praktisch unbekannt.

Knapp: Nun sahen wir das Modell. Wir sahen die Bilder des Modells. Es sieht sehr sehr einfach aus, fast zu einfach um tatsächlich etwas zu tun.

Lazar: Richtig.

Knapp: Bauteile?

Lazar: Keine erkennbaren. Praktisch gesehen war der Job, alles rück zu konstruieren, d.h. wo sie ein fertiges Produkt haben und Schritte zurück machen müssen, um herauszufinden wie es gebaut wurde und wie es mit irdischen Materialien nachgebaut werden kann. Es hat in dieser Hinsicht keine Fortschritte gegeben.

Knapp: Wie lange glauben Sie, hatten sie [das Militär] diese Technologie dort?

Lazar: Eine ganze Weile, wie es scheint, aber ich weiß es wirklich nicht.

Knapp: Was könnte man mit einem Anti-Materie-Generator machen? Wozu wäre er gut?

Lazar: ... er wandelt KEINE Anti-Materie um! Da gibt es eine Vernichtungsreaktion. Es ist eine extrem gewaltige Reaktion, eine 100-prozentige Umwandlung von Materie zu Energie, im Gegensatz zu einer Kernspaltungs- oder Fusionsreaktion, die irgendwo um achtzehntel eines Prozents der Umwandlung von Materie zu Energie beträgt.

Knapp: Wie funktioniert er? Was bringt die Reaktion in Gang?

Lazar: Wirklich, sobald das Element 115 reingelegt wird, wird die Reaktion initiiert.

Knapp: Automatisch?

Lazar: Richtig.

Knapp: Ich verstehe nicht. Ich meine, es gibt keinen Knopf zum Drücken oder etwas in der Richtung?

Lazar: Nein, keinen Knopf oder etwas in der Art. Offenbar sendet das Element 115 unter Beschuss durch Protonen ein Anti-Materie-Teilchen aus. Dieses Anti-Materie-Teilchen reagiert mit was auch immer welcher Materie, was mich zur Vorstellung bringt, dass es ein Zielsystem im Inneren des Reaktors gibt. Dieses, im Gegenzug, setzt Hitze frei, und irgendwo innerhalb des Systems gibt es einen 100-prozentig effizienten thermischen Generator; offenbar ein Hitze-zu-Elektro Generator.

Knapp: Wie ist dieser Anti-Materie-Reaktor verbunden mit der Graviationserzeugung, über die Sie zuvor sprachen?

Lazar: Nun, dieser Reaktor dient zwei Zwecken: er liefert eine gewaltige Menge an elektrischer Kraft, die fast schon ein Nebenprodukt ist. Die Gravitationswelle bildet sich auf der Kugel. Und das wird durch irgendeine Aktion des Elements 115 verursacht. Und ich denke, die exakte Aktion kennt niemand wirklich.
Die Wellensteuerung saugt diese Graviationswelle ab, und diese wird kanalisiert über der Oberseite der Scheibe um unteren Teil wo sich 3 Gravitationsverstärker befinden, die die Welle verstärken und leiten.

Knapp: Um so ihr eigenes Graviationsfeld zu erzeugen.

Lazar: Genau.

Knapp: Sie sind ziemlich überzeugt davon, dass die Wissenschaft auf der Erde diese Technologie noch nicht hat? Wir haben sie jetzt in Area S-4, nehm' ich an, aber wir haben sie nicht erfunden?

Lazar: Richtig.

Knapp: Warum nicht? Warum könnten wir denn nicht?

Lazar: Die Technologie ist nicht gleich (glatt) -- Wir wissen nicht einmal WAS Gravitation IST!

Knapp: Nun, was ist sie? Was haben Sie herausgefunden darüber was Gravitation ist?

Lazar: Gravitation ist eine Welle. Es gibt viele verschiedene Theorien, die Wellentheorie mit eingeschlossen. Es wird angenommen, dass Gravition auch Partikel sind, "Gravitonen", was aber auch inkorrekt ist. Aber Gravitation ist eine Welle. Die Grundwelle, mit der man einem Element was entziehen kann: warum das so ist, bin ich mir nicht sicher.

Knapp: Also kann man seine eigene Gravitation erzeugen. Was bedeutet das? Was erlaubt es einem zu tun?

Lazar: Es erlaubt einem praktisch alles zu tun. Gravitation verzerrt Raum und Zeit. Während man das tut, geht man in eine andere Art von Fortbewegung über, wo man anstatt mit linearer Methode reist, also von Punkt A nach B, jetzt Raum und Zeit verzerrt um somit sprichwörtlich "den Berg zu Mohammet" zu bringen. Man bringt fast seinen Zielort zu sich ohne sich zu bewegen.
Und da man dabei die Zeit verzerrt, passiert dies alles in Momenten der Zeit. Es ist so ein weit hergeholtes Konzept!

Knapp: Natürlich, was die UFO-Skeptiker sagen, ist: "Ja, es gibt da draussen im Universum irgendwo auch Leben; es kann nur nie hierherkommen, weil's zu weit entfernt ist." Mit der Art von Technologie, über die sie gerade reden, wären solche Erwägungen über Entfernung und Zeit praktisch irrelevant.

Lazar: Exakt. Wenn man Zeit verzerrt, gibt's es keinen Bezug zur Zeit mehr. Und das ist was die eigene Erzeugung von Gravitation macht.

Knapp: Man kann vorwärts oder rückwärts durch die Zeit gehen? Ist das was sie sagen?

Lazar: Nein, nicht wirklich. Es wäre einfacher, das mit einem Modell zu erklären: auf der unteren Seite der Scheibe sind die 3 Gravitationsgeneratoren. Wenn sie zu einem entfernten Punkt reisen wollen, dann aktiviert die Scheibe ihre Seite. Die drei Gravitationsgeneratoren erzeugen einen Gravitationsstrahl. Was ist sie machen: sie lassen die drei Generatoren zusammenlaufen in einem Punkt und benutzen das als einen Brennpunkt. Und sie bringen die Generatoren auf Leistung und ZIEHEN diesen Punkt gegen die Scheibe. Die Scheibe selber wird AUF diesem Punkt geheftet und springt prallt ab -- WIE MAN RAUM FREISETZT ZURÜCK ZU DIESEM PUNKT!
Das passiert alles während der Zeitverzerrung, sodass die Zeit nicht steigt. Also ist die GESCHWINDIGKEIT praktisch unendlich.

Knapp: Wir werden noch auf die Scheibe gleich kommen. Aber das erste Mal, als sie den Anti-Materie-Reaktor in Betrieb sahen als Demonstration? -- sie hatten einige Demonstrationen -- erzählen Sie mir davon.

Lazar: Das erste Mal als ich ihn in Betrieb sah, haben ich und Barry, ein Freund mit dem ich zusammenarbeitete, den Treibstoff in den Reaktor getan, die Klappe draufgesetzt, wie auf dem Band zuvor gezeigt wurde.
Sofort entwickelte sich ein Gravitationsfeld, und er sagte: "Fühlst du es!". Und es fühlte sich an wie wenn man zwei gleichnamige Pole eines Magneten zusammenbringt; sie können das mit ihrer Hand machen. Und es war FASZINIEREND das zu tun, unmöglich, ausser auf etwas mit großer Masse!
Und es war ein Gegenfeld. In der Tat, wir haben damit eine Weile herumgealbert. Wir warfen davon Golfbälle ab. Und es war eine wirklich einzigartige Sache.

Knapp: Und sie gaben Ihnen noch andere Demonstrationen, um ihnen zu zeigen, dass dies ziemlich abgefahrnes Zeug ist, richtig?

Lazar: Ja, das taten sie. Sie waren in der Lage, das Feld heraus zu kanalisieren, sodass sie einen INTENSIVEN Gravitationsraum schufen. Und man begann zu sehen, wie sich eine kleine schwarze Scheibe bildete; und das war die Krümmung des Lichts.

Knapp: Wie ein schwebendes, schwarzes Loch?

Lazar: Ja, nun, ein schwarzes Loch is eine schlechte Analogie, aber ja, praktisch so.

Knapp: Und sie gaben Ihnen eine Art Demonstration der Zeit, in der es um eine Kerze ging? Erklären Sie wie dies funktioniert.

Lazar: Ja ok, sie nahmen eine Kerze, zündeten sie an und legten sie in das verzerrte Gravitationsfeld, welches Zeit verzerrt, und die Kerze stand nur da. Sie schmolz oder brannte nicht. Es war WIRKLICH unglaublich!

Knapp: Sie lagen sicherlich am Boden als Sie all das sahen.

Lazar: Oh ja! Deshalb muss ich darüber jetzt lachen, weil's für jeden lächerlich klingen muss. Aber es ist nur phenomenal. Ich meine, das ist wirklich Alien-Technologie.

Knapp: Zum Element 115: Wir sprachen ein wenig darüber in der Serie der Berichte. Erklären Sie nochmal was es ist und warum Sie glauben, dass es hier [auf der Erde] nicht hergestellt worden sein kann.

Lazar: Ok, es ist ein super-schweres Element: In der Periodentafel, in der alle auf der Erde gefundenen Elemente auflistet sind und auch die künstlich vom Menschen erzeugten, denke ich, das höchste Element, das wir künstlich herstellen können ist Element 106.
Jetzt ab 103 -- oder tatsächlich irgendwo ab Plutonium rauf beginnt die Halbwertszeit zu sinken. Mit anderen Worten, das Element zersetzt sich. Wenn man auf Element 106 rauf geht, existiert es nur fur einen Bruchteil der Zeit. Sogar die heutige Wissenschaft theorisiert darüber, dass irgendwo zwischen Element 113 bis 116 die Elemente wieder stabil werden. Das ist in der Tat wahr. Das ist nämlich was Element 115 ist: ein stabiles Element.
Es künstlich herzustellen wäre unmöglich. Die Art, wie wir schwere Elemente künstlich herstellen ist: wir nehmen ein stabiles Element wie Bismut oder so etwas, oder Plutonium, was auch immer, legen es in einen Beschleuniger und BOMBARDIEREN es mit Protonen. Was man praktisch versucht zu machen ist Protonen in die Atome zu stecken, um so die Atomzahl zu erhöhen. Um das bei Element 115 zu machen, bräuchte es eine unendliche Menge an Kraft und Zeit.

Knapp: Was für Art von Dinge, welche Fähigkeiten würde ein schweres Element wie das haben -- ich meine andere als die Erzeugung von Kraft? Es kann offensichtlich eine MENGE Kraft produzieren, richtig?

Lazar: In sich selber ist es keine Anti-Materie. Es hat nur ein einzigartiges Merkmal, es zu produzieren. Von jedem der anderen Grundmerkmale, die es hat, weiß ich nichts. Aber wenn man nur die Anti-Materie-Erzeugung betrachtet, so ist das Potential für eine Waffe atemberaubend! Es ist absolut atemberaubend!

Knapp: Wie was? Ein Pfund davon: was könnte es tun?

Lazar: Nun, 2.2 Pfund ist die Energie von 47 10-Megatonnen Wasserstoffbomben. Ich meine, es ein guter Knall! Und ein Pfund von einem super-schweren Element entspricht vielleicht der Größe einer Pflaume oder so etwas.

Knapp: Ich wette, das häufigste was ich von Leuten hörte, die die ganze Geschichte nicht abkaufen ist sicherlich: vielleicht arbeiten Sie in einer Area genannt S-4, und vielleicht ist es auch eine geheime Area, aber was Ihnen da gezeigt wurde sind Dinge, die wir bauten. Wir stellten dieses Element 115 her -- wenn es 115 ist -- wir bauten die fliegenden Scheiben, wir erfanden diese Anti-Materie-Reaktoren, weil dies alles Fortschritte sind, von denen Sie nur nichts wußten.

Lazar: Kaum. (lacht)

Knapp: Warum nicht?

Lazar: Nun, das Element 115, es ist einfach unmöglich. Und die TATSACHE, dass die Haupttätigkeit von jedem von uns darin bestand, herauszufinden wie alles gebaut wurde... ich meine, das widerspricht sich schon alles von Grund auf. Die Materialien sind für uns völlig ausserirdisch. Und das Hauptkonzept des Projekts ist: "Hey, können wir das mit Materialen nachbauen, die wir haben?". Also ist es offensichtlich etwas, was gefunden oder gegeben wurde, zum Zwecke, dass wir es kopieren.

Knapp: Dieses Element 115: Was vermuten Sie woher es kam? Ich meine, aus was für einer Umgebung würde diese Art von Element herkommen?

Lazar: Der einzige Ort, wo E-115 hergestellt werden könnte, ist in einer natürlichen Situation. Vielleicht irgendwo am Rand einer Supernova oder in einem binären Sternensystem, wo es mehr Masse im ursprünglichen Gemisch des Systems gab, wo schwerere Elemente eine Chance hätten sich zu bilden, wenn die Sterne zusammenfallen würden und einen riesige Menge an Energie freisetzten würden. Es muss ein natürlich vorkommendes Element sein.

Knapp: Sie sahen einen Anti-Materie-Reaktor. Sie sahen Graviationstriebwerke in fliegenden Scheiben, in fliegenden Untertassen. Sie sahen dieses Element 115. Sie lasen auch eine Serie von Berichten, die andere überwältigende Informationen enthielten. Können Sie einen Überblick darüber geben, welche Art von Dinge in diesen Berichten standen?

Lazar: Der Grund warum ich daruf nicht vorher eingegangen bin, war der, dass es nur Berichte waren. Mit allem Anderen hatte ich eigenenhändige Erfahrung gemacht. Nun, da waren VIELE seltsame Informationen in den Berichten. Aber um es nochmal zu sagen: Es ist nur gedrucktes Material and es könnten Disinformationen sein. Ich hab keine Ahnung. Aber die Informationen, die ich in den Berichten las, hatten offensichtlich Material, das sich bezog auf E-115, die Scheiben und den Gravitationsreaktor.
Die Berichte gingen ein auf Aliens und sogar auf religiöse...

Knapp: Nun ja, wir können es unseren Zuhörern wissen lassen. Ich meine, wir haben darüber diskutiert als wir diese Serie vin Berichten zusammenstellten, ob wir in die Geschichte mit den Aliens einsteigen oder nicht, und wir entschieden uns die Zeit nicht zu überschreiten. Es ist nicht so, dass Sie etwas vor den Zuhörern verschweigen wollen. Es war nur eine Entscheidung, die wir machten. Aber sie sahen ja Berichte -- ob sie nun wahr sind oder nicht -- Regierungsberichte über Ausserirdische.

Lazar: Ja.

Knapp: Was waren das für Berichte?

Lazar: Es waren Photographien von Ausserirdischen. Da waren Autopsy-Berichte. Da war wirklich eine Fülle von Informationen.

...

an ideale zu glauben und seine gefühle auszuleben ist kein wiederspruch


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

18.07.2004 um 12:06
Danke für die Info @chis-ak21

Bob sagte:
"Es künstlich herzustellen wäre unmöglich. Die Art, wie wir schwere Elemente künstlich herstellen ist: wir nehmen ein stabiles Element wie Bismut oder so etwas, oder Plutonium, was auch immer, legen es in einen Beschleuniger und BOMBARDIEREN es mit Protonen. Was man praktisch versucht zu machen ist Protonen in die Atome zu stecken, um so die Atomzahl zu erhöhen."


Vielleicht ist das, was irdische Wissenschaftler als Element 115 inzwischen künstlich erzeugt haben, nur vermeintlich theoretisch das gleiche?
Vielleicht verfügt das "Ergebinis" dieses Versuchs zwar über die rein rechneisch ermittelten Daten, aber bei weitem nicht über die vollen Eigenschaften und die Stabilität ?
Vielleicht forschen wir in die falsche Richtung, weil uns womöglich wichtige Erkenntnisse - sprich noch unentdeckte Glieder in der Kette fehlen ?

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Träume nicht Dein Leben - Lebe Deine Träume



melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

18.07.2004 um 18:13
naja die frage ist warum gibt es neutronen ?
die antwort damit sie die starke kernkraft ausgleichen können

v. uran gibt es 3 varianten u - 338 335 usw.
sie haben alle eine unters. neutronenanzahl

das erg. ist eine verschn. halbwertzeit die zeit in der die element zerfallen



an ideale zu glauben und seine gefühle auszuleben ist kein wiederspruch


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

02.01.2005 um 15:53
hi,
also ich bin zwar ein befürworter der these dass es aliens gibt und auch bob lazar ist irgendwie faszinierend, jedoch wenn man noch mal die fakten anschaut , dann hat doch die neue entdeckung eigentlich bob lazar auffliegen lassen:
-ich hab noch mal die aussagen überprüft (hab auch dass video daheim):
bob lazar sagt dass sich im raumschiff -dass element 115 (was damals noch nicht bekannt war) befunden hat und dass es stabil ist und wenn man es "beschiesst" -daraus 116 wird-dieses wär unstabil.
so
in russland haben wissenschaftler nun etdeckt, dass wenn man americium-teilchen mit kalzium teilchen beschiesst entsteht dass element 115.
und jetzt kommts: dieses ist total instabil und zerfällt in sek.bruchteilen in el. 113 was wiederum instabil ist.

also! dass wäre doch die entlarvung von bob lazar-oder was meint ihr dazu?

gruss
mike

link bob lazar:
http://members.fortunecity.de/nolifelost/special/ (Archiv-Version vom 04.11.2004)


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

04.09.2005 um 14:19
moinzen!

hmmm die entlarvung...? nunja könnte man so meinen, aber es wäre ja auch denkbar, welches chris-ak21 gesagt hat, dass es ja mehrere "arten" von uran gibt, die verschieden halbwertzeiten etc haben. Dies bzgl. ist es auch denkbar, dass dies auch für ele.115 denkbar wäre, oder? könnte ja sein das die russen grade eine instabile "version" zustande gebracht bekommen haben, jedoch bei area51 version ein stabiles erzeugt worden sein könnte! denkt mal drüber nach!
stay tuned!

MFG TC-ssl


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

04.09.2005 um 14:26
hm ... zeit ist eine einheit die wir menschen erfunden haben. was also wenn eine erd-sekunde für aliens ein ganzer tag ist, da sich ihr planet vielleicht langsamer dreht oder sowas in der art. dann wäre element 115 für sie 2 tage oder so nutzbar allerdings wäre alles was daraus hergestellt ist auf der erde nicht anwendbar!

wenn du denkst du hast schon alles gesehn dann denkst du falsch


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

04.09.2005 um 15:40
nun relicht hat vorher die theorie aufgestellt, das es nur vermeindlich E-115 sein könnte, was die wissenschaftler hergestellt haben. Ich meine vielleicht kommt das Element im Weltall in einer andern Form vor. Vielleicht ist es auch so, das da wo es ensteht andere Bedingungen herrschen wie auf der Erde, und das es in dieser Region stabil ist. Bob sagte ja, das sie einen Chip einlegen und nicht direkt ne Kugel oder einen Brocken E-115. Möglich wäre es auch, das E-115 der Aliens eine andere Form von dem E-115 ist, welches die wissenschaftler künstlich geschaffen haben. Ich mein bei uns gibs ja auch schweres Wasser (ja blöder vergleich)
Zudem sind ja die Aliens und technologisch weit voraus, deshalb werden die bestimmt irgend ne möglichkeit gefunden haben.

"Warum trägst du dieses dämliche Hasenkostüm?" "Und warum trägst du dieses dämliche Menschenkostüm?"


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

04.09.2005 um 15:42
hm stimmt das mit den bedingungen könnte auch die einfachste erklärung sein. vielleicht andere atmosphäre oder andere luftzusammensetzung, irgendwas in der art. auf jeden fall glaube ich nicht das lazar ein lügner oder spinner ist. er wird ja wohl wissen woran er gearbeitet hat.

wenn du denkst du hast schon alles gesehn dann denkst du falsch


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

04.09.2005 um 15:48
Ja, das ist ja immer das Problem. Wie sicher sind die Quellen, welche beweise hat er. Vielleicht will er auch nur einfach mal in die Medien. Er sagte ja, das die Leute ihm gedroht haben. Er würde ja ein Risiko eingehen, an die Öffentlichkeit. Man kann einfach nicht sagen ob es stimmt. Du hast keine Beweise dafür, oder dagegen. Aber bei den Spritpreisen^^ Wenn da bald der erste Ami mitm Gravitationsantrieb rumkurvt, wissen wir ob Bob die Wahrheit sagte oder nicht *gg*

Aber verdammt, Lazar sagte ja, das man nicht das Schiff bewegt, sondern den Raum darum, wenn ich das richtig verstanden habe...löl warum erinnnert mich das nur an Futurama? Ich wußte es, diese Sendung ist von Aliens muahahaha
Sie ist außerirdisch gut (ha das war ja mal n schlechter Wortwitz^^)

"Warum trägst du dieses dämliche Hasenkostüm?" "Und warum trägst du dieses dämliche Menschenkostüm?"


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

04.09.2005 um 15:52
XD ohhh ja der war mies ... nee aber er kann durchaus recht haben. wenn man luft schnell genug bewegt entwickelt sie einen eigenantrieb siehe wirbelstürme usw.

wenn du denkst du hast schon alles gesehn dann denkst du falsch


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

04.09.2005 um 16:04
schon....aber ob das mit Gravitation auch so ist? Nun möglich ist im Prinzip alles. WIr habens nur noch nicht entdeckt. Aber nun das mit dem Anti-Materie-Antrieb ist nicht so abwegig. Da wird ja heute auch schon dran geforscht. Nur man hat es einfach nicht geschafft, Anti-Materie stabil aufzubewahren. Aber es wird bestimmt bald möglich sein. Theoretisch isses fast einfach. Du musst ja im Prinzip der Anti-Materie herausziehen und in ein Vakuum freischwebend lagern. Jo theoretisch einfach, praktisch unmöglich *gg* Tja so sind se halt meine Gedankengänge^^

"Warum trägst du dieses dämliche Hasenkostüm?" "Und warum trägst du dieses dämliche Menschenkostüm?"


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

05.09.2005 um 20:12
warum sollte es net möglich sein ohne vakuum anti-materie zu halten?? es wäre doch denkbar, dass man dies durch magneten hinbekommt, welche die materie ob sie nun anti ist oder net, in der schwebe hällt.!


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

06.09.2005 um 10:16
So nach einiger Suche habe ich aus mehreren Quellen (mehr als 20 verschiedenen Deutschen und Russischen Seiten) identische Meldungen entdekt. Und versucht diese so weit es ging zusammen zu fassen.

Die Gruppe der Stabielen Überschweren Elementen

Schon 1999 haben Russische Wissenschaftler aus Dubna bei dem Beschuss der Kernen eines Plutonium Isotopen (Pu - 94) mit Ionen von Kalzium(Ca - 20) den stabielen Element 114(Ununquadium - Uuq) für einige hunderte Mikrosekunden erstellt und regiestriert. (also Pu 94 + Ca 20 = Uuq 114) Für einen Überschweren Element ist es ziemlich lang. Um öffentlich akzeptiert zu werden muss das Ergebniss noch mindestens von einer anderen Gruppe von Wissenschaftlern bestättigt werden. Im selben Jahr kammen auch Amerikaner zu dem Element 114, aber mit etwas anderer Metode. Sie haben im Gegensatz zu russischen Kollegen bei dem Versuch die Bleikerne (Pb 82) mit Ionen von Kripton (Kr 36) beschossen. Dabei soll das Element 118 entstanden sein. (Pb 82 + Kr 36 = ??? 118 ) Das Element war unstabil und nach dem Verlusst von 2 Neutronen und 2 Protonen verwandelte es sich in Element 116, dass aber auch instabil war und nochmals 2 Neutronen und 2 Protonen verlor, und somit sich zu Element 114 verwandelt hat. 114 hat sich als stabil erwiesen (d.h. verlor keine Neutronen und Protonen mehr) und ist nach einigen Microsekunden zerfallen. Der Grosse Skandal war als es bei Ausländischen und auch selbst mehrmals widerholten Versuchen nach Amerikanischer Art nicht klappten und es keine Spur von neuen Elementen gab. Der Leiter der Gruppe Viktor Ninov, der noch vor einem Jahr, von Amerikanern selbst zu einem der 12 besten Atom-Physiker der Welt für seine Arbeit, ernannt worden war und viele jahre im National Physik Labarator bei uns in Deutschland in Darmstadt tätig war, war jetzt der Abbsichtigen Fälschung beschuldigt worden und mit Krach aus dem Universität von Berkly gefeuert worden. Er selbst bezeichnet die Physik als Spiel, ein Mal hatte er Glück ein ander Mal nicht. Also blieb auch die Russische Entdeckung ohne Bestättigung, der Element ist bekannt kann aber weder bestättigt noch wiederlegt werden.

Am 1.Februar 2004 bestätigt eine Arbeitsgruppe aus russischen Wissenschaftlern aus Dubna und US-amerikanischen Wissenschaftlern des Lawrence Livermore National Laboratory die schon seit Sommer entdekte zwei neue Elemente, 115 (Ununpentium - Uup) und 113 (Ununtrium - Uut). Genauso mit dem Beschuss von Kernen, aber ich hab nicht gefunden von welchen Elementen??? Die Elemente sollen nicht nur bekannt sein, es werden jetzt schon ihre Isotope untersucht.

Also,

Element 113 - Ununtrium - Uut
Element 114 - Ununquadium - Uuq
Element 115 - Ununpentium - Uup

Zurzeit versuchen die Russische Wissenschaftler das Element 118 mit dem Beschuss der Kerne des Californium (Cf 98) mit Ionen eines Isotopen des Kalzium (Ca 20) zu erschaffen. Das übrigenz auch schon im 2002 ein Mal geschaft sein soll nur haten die Wissentschaftler nicht genügend Zeit seine Eigenschaften zu Untersuchen. Was bei den anderen Elementen aber bekannt ist wie ihr folgenden Links entnehmen könnt.

Wikipedia: Ununtrium
Wikipedia: Ununquadium
Wikipedia: Ununpentium

dasselbe findet man auch auf
http://www.lexikon-definition.de


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

06.09.2005 um 12:13
@ TC-ssl Anti-Materie reagiert mit jeder Art von Materie, nicht nur mit dem Behälter. Luft ist auch Materie. Sie enthält kleine Staubpartikel, Dreck und was weiß ich nicht alles. Deshalb würde die Anti-Materie sofort kollabieren.

"Warum trägst du dieses dämliche Hasenkostüm?" "Und warum trägst du dieses dämliche Menschenkostüm?"


melden

Wann kann man Element 115 erzeugen ????

06.09.2005 um 12:14
Das mit den Magneten ist schon klar, aber woher willst du wissen, das Anti-Materie magnetisch ist?

"Warum trägst du dieses dämliche Hasenkostüm?" "Und warum trägst du dieses dämliche Menschenkostüm?"


melden