weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kupfer- statt Eisenpflug?!

37 Beiträge, Schlüsselwörter: Schauberger
neo1985
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

21.10.2008 um 13:33
Hi@All

Ich bin da mal wieder auf etwas interresantes gestoßen und zwar das die Garten Werkzeuge die aus Eisen bestehen den Boden kaputt machen sollen.
Und wenn welche benutzt werden, die aus Kupfer sind, soll der Ertrag um 17-35% gesteigert werden können.

Hier ist ein Artikel dazu:
http://www.rolf-keppler.de/ackern.htm


melden
Anzeige

Kupfer- statt Eisenpflug?!

21.10.2008 um 13:43
neo1985 schrieb:Und wenn welche benutzt werden, die aus Kupfer sind, soll der Ertrag um 17-35% gesteigert werden können.
der Ertrag des Herstellers?

Kupferwerkzeuge wurde aus gutem Grund vor ca. 2500-3000 Jahren von Eisenwerkzeugen abgelöst. Kupfer ist weich und teuer, das rechnet sich ev. für den Hersteller aber für den Kunden wohl kaum.


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

21.10.2008 um 13:50
und ansonsten mal wieder der übliche schlaubergerische Unsinn. Wenn ich alleine das vom "Pfluggenerator im Acker" lese :-)

Naja, so ein hundertstel Volt kann da schon zusammen kommen, das entlädt dann natürlich den Boden, oder das Wasser, oder den Geldbeutel des Trottels der drauf reinfällt, wie man es nimmt :-)


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

21.10.2008 um 18:18
Naja, so ein hundertstel Volt kann da schon zusammen kommen

Das lohnt sich doch schon ab 22000 Traktoren!

Naja und wer heute noch Kupfer verwendet, der legts drauf an, dass ihm die Landtechnik geklaut wird, denn Kupfer is zur Zeit äußerst begehrt bei jedem, der nen Schrotthandel kennt.


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

21.10.2008 um 18:24
Ist schon ein Weilchen her, dass ich meinen letzten Pflug gekauft habe. Und mein Spaten ist aus Wellpappe ^^


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

21.10.2008 um 18:26
Wieder mal ein schönes Fallbeispiel wo "spirituelle" Erkenntnisse( WENN es den welche sind!) mit nüchtern kaufmännisch durchdachten Fakten zusammenstossen. :)


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

21.10.2008 um 18:28
Das nennt sich ganzheitliches Denken :D


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

21.10.2008 um 18:31
Kupfersalze vergiften den Boden und sind gerade für niedere Tiere gefährlich. Wenn man also was gegen Regenwürmer hat, nur zu :)


melden
diablo3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

21.10.2008 um 19:43
also du kannst den Ertrag durch Duenger viel billiger erhöhen.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

22.10.2008 um 09:03
"Es zeigte sich, dass man dort noch die alten Holzpflüge verwendete, während das übrige Land von modernen Eisenpflügen überschwemmt worden war, die im Zusammenhang mit einer Modernisierung der bulgarischen Landwirtschaft aus Deutschland importiert wurden. Die ersten Dampfpflüge wurden auch eingeführt.
Schauberger zog darauf logische Schlussfolgerungen, dass die Ernteverminderungen auf den Einsatz von Eisenpflügen beruhen müsse."

Wieder ein mal einer der Schlüsse in der Form:

In Rust gibt es auffallend viele Babies und auffallend viele Störche. Das ist der Beweis dafür, dass der Storch die Babies bringt.

Auf die Art kann man auch beweisen dass Babies in Kohlköpfen wachsen.


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

22.10.2008 um 09:19
In der Steinzeit hat ein Feld ein ganzes Dorf ernährt wir müssen wieder Flintsteine benutzen ^^


Das nennt sich logik :D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

22.10.2008 um 09:26
möglicherweise führt das dem Boden Kupfersulfat zu, indem sich der Pflug abnutzt, und das Kupfer im Boden verwittert und mit Schwefelseure reagiet.
Dieses Zeug wurde früher in der Wundheilung und zum Stillen von Blutungen zB. verwendet. Zudem neutralisiert diese Substanz Phosphor. Welcher durch überdüngung in hoher Konzentration im Boden vorkommt.

Wer weiss, müsste man untersuchen...


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

22.10.2008 um 09:44
@rockandroll

mal ganz im Ernst. Wie groß meinst du ist der Eintrag von Kuper (und Oxidationsprodukten) eines Pfluges in ein Feld und was iost das gegenüber den Mengen von Düngerrückständen (Phosphorsalze) gegenüber?

Damit das was nütuzt müssten die jedes Jahr einen ganzen Pflug "vepflügen"?


Nee, das ist Esogebrabbel von halbverstandenen Zusammenhängen. So wie die Sache mit dem Pflug als elektrischer Dynamo. Im Prinzip zwar irgendwo richtig, in der Größenordnung aber völlig daneben gegriffen.


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

22.10.2008 um 10:22
Kupferwerkzeuge wurde aus gutem Grund vor ca. 2500-3000 Jahren von Eisenwerkzeugen abgelöst. Kupfer ist weich und teuer, das rechnet sich ev. für den Hersteller aber für den Kunden wohl kaum

Kupfer ist weicher, das ist richtig, aber die klassische Bronze (Legierung von Kupfer und Zinn) ist härter als Roheisen. Der Grund warum das Eisen die Bronze ablöste war die Tatsache das Zinn und Kupfer wie du schon sagtest sehr knapp und entsprechend teuer wurden. (Quelle: Bargel/Schulze - Werkstoffkunde)

Die Umstelung hat sich aber gelohnt, denn später fand man heraus das man mit Eisen durch geschickte Legierung und diverse Wärmebehandlungen ganz wunderbare und vielfältige Werkstoffe (z.B. Stahl) herstellen konnte.


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

22.10.2008 um 11:19
rockandroll schrieb:möglicherweise führt das dem Boden Kupfersulfat zu, indem sich der Pflug abnutzt, und das Kupfer im Boden verwittert und mit Schwefelseure reagiet.
Schwefelsäure, die ja bekanntlich in hohen Konzentrationen im Boden vorhanden ist.
rockandroll schrieb:Dieses Zeug wurde früher in der Wundheilung und zum Stillen von Blutungen zB. verwendet.
Und was hat das nun mit der landwirtschaftlichen Verwendung von Kupfer zu tun? Was uns hilft kann dem Boden nicht schaden?
rockandroll schrieb:Zudem neutralisiert diese Substanz Phosphor
Leider schmeißen die bösen Landwirte keinen Phosphor auf ihre Felder, sondern bringen den Phosphor in Form von Phosphaten aus. Jetzt darfst du raten was dein Kupfersulfat mit Phosphaten macht... nichts, richtig.

Kupfer wurde und wird in der Landwirtschaft u.a. als Fungizid eingesetzt. Insbesondere Öko-Bauern(!) setzen auf elementares Kupfer und schädigen damit nachhaltig den Boden. Das Kupfer verbleibt dabei im wesentlichen tatsächlich als elementares Metall im Boden.

Siehe dazu auch: http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=5347


melden

Kupfer- statt Eisenpflug?!

22.10.2008 um 11:23
Als ich den Titel las musste ich laut lachen-

Derselbe Typ der diesen Thread eräffnet frägt auch warum sich ein Bohrer bei 28000
Umdrehungen verbiegt--- ts ts ts

Der soll mal nen Pflug aus Kupfer bauen und dann mal nen Acker umgraben. dann sieht
er wie sich das Kupfer wie auch der Bohrer verbiegen.....

Wasn Quatsch!


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

23.10.2008 um 10:05
PetersKekse schrieb:Schwefelsäure, die ja bekanntlich in hohen Konzentrationen im Boden vorhanden ist.
Sie ist unteranderem Bestandteil des saueren Regens.
PetersKekse schrieb:Und was hat das nun mit der landwirtschaftlichen Verwendung von Kupfer zu tun? Was uns hilft kann dem Boden nicht schaden?
sollte ein Hinweis darauf sein, dass das Zeug nicht ohne Wirkung lebendige Organismen ist.
Inwieweit das nun ein Vorteil ist, weiss ich nicht.
Könnte aber ggf. nicht irelevant sein.

Zudem hat es noch einige weitere Eigenschaften, die möglicherweise den Ertrag steigern könnten.

Mit Kalk zB. wirkt es auch antimykotisch
PetersKekse schrieb:Leider schmeißen die bösen Landwirte keinen Phosphor auf ihre Felder, sondern bringen den Phosphor in Form von Phosphaten aus. Jetzt darfst du raten was dein Kupfersulfat mit Phosphaten macht... nichts, richtig.
Phosphor entsteht durch zersetzte organische Matierie .
Davon gibt es mehr als genug im Boden.


UffTata,
UffTaTa schrieb:Nee, das ist Esogebrabbel von halbverstandenen Zusammenhängen. So wie die Sache mit dem Pflug als elektrischer Dynamo. Im Prinzip zwar irgendwo richtig, in der Größenordnung aber völlig daneben gegriffen.
möglicherweise hast Du recht.
Mich hat halt intersessiert ob es den überhaupt irgendwelche näher oder ferner liegende Annahmen geben könnte, die den angeblich gesteigerten Ertrag rechtfertigen könnten.

Das waren so die ersten Gedanken, die mir bei Kupfer in Verbindung mit Erde in den Sinn kamen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

24.10.2008 um 04:16
hm die amis streuen phosphor auf felder... auf afghanishce mohnfelder..


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

24.10.2008 um 06:58
Wo hast du das denn her? Das geht mit Pilzen doch viel besser!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

24.10.2008 um 07:10
nirgends, aber die vermutung liegt nahe nahcdem sowohl die usa als auch ihr vasall israel in den letzten jahren phosphorbomben eingesetz haben, im irak und im libanon---


melden
Anzeige
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kupfer- statt Eisenpflug?!

24.10.2008 um 11:52
Das macht gegen Mohn oder Kokafelder kein Sinn, da gibt mittlerweile hochentwickelte Pilze gegen die viel umweltfreundlicher sind!

Nur sind diese Pilze eben eine Biowaffe, und da regen sich dann wieder alle auf, die könnten ja mutieren und die ganze Welt vernichten!


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden