weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ableitung von Formeln!

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Gesetze, Formel
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 20:42
Wissenschaftler haben auch eine wissenschaftliche Ausbildung. Die hast du nicht, Ultimatum.


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 20:43
genau


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 20:56
Eine Ausbildung ist das gleiche wie lernen, man lern oder man kann geleert werden, beide schaffen das gleiche.

Es steht immer noch:
Ein Wissenschschaftler ist der der nach Wissen strebt (dazu gehört auch logischerweise die Ausbildung)
Wer ist also ein Wissenschaftler ?




Ihr könnt alles tun was ihr wollt, alles lernen ist das gleiche, der Name Mensch und Wissenschaftler mag anders sein aber beide sind Mensch, vergisst das nicht.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 21:21
man man man fakt ist du hast nicht die kompitenz ! kannst noch soviel geschwollen reden


melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 21:32
Ultimatum,

>Eine Ausbildung ist das gleiche wie lernen, man lern oder man kann geleert >werden, beide schaffen das gleiche

Das stimmt zwar, wenn man es nicht allzu genau nimmt, ist in diesem Zusammenhang aber trotzdem Blödsinn -> denn es schafft NICHT das gleiche.

Denn es kommt immer darauf an, WER der Lehrer ist. Es ist ein riesiger Unterschied, ob Rudi Völler dir Fussball beibringt, ober irgendein Kreisliga B Trainer. Ebenso ist es ein riesiger Unterschied, ob deine Hauptschullehrer dich unterrichten, oder ob es ein Uni-Prof ist. Dui kannst natürlich in einem Anflug von akuter Selbstüberschätzung sagen, dass die Uni-Profs in ihren Theorien falsch liegen, aber du kannst nicht leugnen, dass sie mehr Ahnung als deine Hauptschulelehrer haben und du von deren Lehrer weit mehr profitieren würdest als von deinen Hauptschullehren. So einfach ist das.

Ausserdem:
>Ein Wissenschschaftler ist der der nach Wissen strebt.

Das ist nur EINE Charakteristika eines Wissenschaftlers. Es gehören noch eine Menge andere dazu, wie z.B. das von mir gerade erwähnte.

Du bist auf jeden Fall kein Wissenschaftler, das ist nunmal so.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 21:57
Anonym@

Die Vorstellung das man nur mit Bildung der Beste ist einfach falsch. Es gibt Ausnahmen.

Nun ich hatte das schon mal gesagt, sage eben es nochmal.
Ich habe nie wichtiges oder Wissenschaftliches in der Schule gelernt.
Ich habe zwei dinge gelernt die ich nur in der Schule lernen konnte, die wichtig waren, eins ist Deutsch,ich mache Rechtschreibfehler aber liegt größtenteils an der Tastatur. So das zweite ist das die Schule mit seiner Bildungsystem dringend verändert werden muss.


Mir hat keiner in der Schule gesagt das die Sonne mit Kernfusion lebt und wie und warum es mal erlöschen wird.

Mir hat man nicht mal das Wort Schwarzes Loch jemals gesagt.

Ich habe nichts Wissenschaftliches in der Schule gelernt was ich nicht schon wusste.

Ich erlernte das alles alleine mit hilfe meienr Interresse daran.




Ein Wissenschaftler schafft neues Wissen wie schon der Name sagt.

Nun ich habe Wissen geschaffen das noch nicht bekannt ist.

Also bin ich ein Wissenschaftler.(theoretisch ist jeder ein Wissenschaftler der neues Wissen erschaft oder Wissen erschaft die er selber noch nicht kannte).



Außerdem ist ein Wissenschaftler nicht unbedingt ein Genie, dies ist auch so.

Ich sage nicht das ich ein Wissenschaftler bin.

Auf jeden fall ahbe ich Wissen geschaffen das nicht bekannt ist, also sollen meine Mitmenschen entscheiden was das zu bedeuten hat.

Wissen schaffen nur Wissenschaftler.

Ein Mensch der einmal Wissen schaft ist für den moment ein Wissenschaftler.


Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:07
@ ultimatum

mal abgesehen davon, dass ich es ziemlich verlogen und feigevon dir finde, wie du jetzt einen rückzieher machst, von wegen du hättest keine lust, bin ich der meinung du solltest den andern im thread, die ihre meinung vertreten, nicht mit solcher arroganz begegnen ( zitat ulti: "Wieso fällt es dir zu schwer zu glauben das es Menschen gibt die besser als du sind. ?")
irgendjemand sollte deinen trip maßloser selbstüberschätzung beenden!
du glaubst doch nicht im ernst, irgendjemand fällt auf deine fadenscheinige ausrede, du hättest keine lust fragen bezüglich deiner theorie zu beantworten, rein! Falls es sich nicht nur um eine bloße ausrede handeln sollte, beweise uns bitte das gegenteil!


melden

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:10
p.s.: welches wissen hast du geschaffen? weihe uns bitte ein!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:12
@ulti
mit deiner haltung und aussage sagst du also das es alles eh für die katz ist jahre langes studim und alles drum herum zu einem wissenschaftler zu werden der sich auf diesem themen feld speziallisiert hat?

mein vorschreiber hätte es nicht besser sagen selbst überschätzung und aroganz sonst weiter nichts ausser heisser luft


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:12
@ulti
mit deiner haltung und aussage sagst du also das es alles eh für die katz ist jahre langes studim und alles drum herum zu einem wissenschaftler zu werden der sich auf diesem themen feld speziallisiert hat?

mein vorschreiber hätte es nicht besser sagen selbst überschätzung und aroganz sonst weiter nichts ausser heisser luft


melden

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:18
danke, flash, gegen soviel sturheit braucht man unterstützung *g*


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:25
kicher, es forschen ja auch nur 27.000 der angesehensten koriphäen der modernen physik an der stringtheorie (so ungefähr). man braucht ungefähr 40 Jahre extrem-dauerstudium, um die theorie wenigstens ansatzweise zu verstehen...

und jetzt kommt ulti, der megamann und wirft alle aus der bahn!
die ganzen berechnungen umsonst!
Jetzt werden sich bestimmt ganz viele physiker selbst umbringen, ob der schmach, die sie erleiden müssen.

Hawking setzt seinen stuhl unter strom uhhhh....;)

Hljóðs bið ek allar
helgar kindir,
meiri ok minni
mögu Heimdallar;
viltu, at ek, Valföðr!
vel framtelja
forn spjöll fíra,
þau er fremst um man.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:28
lol


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:47
bierbaron@

Nein es ist wirklich so das ich keine lust darauf habe. Weil mich andere Themen wie Koran Alah zu Zeit beschäftigen, nicht nur aber ich kann mich jezt nicht in eine anderes Thema vertiefen.

Und ich habe Angst.
Ich habe Angst das ich Wütend werde, denn bei solchen Erklärungen schaffe ich es nicht oder sehr schwer zu erklären was ich meine und warum das so und nicht anders ist. Nein ich mag das nicht wenn ich Wütend bin, einige von euch wissen ja wie ich bin wenn ich ausrasste. Und außerdem dan nschreibe ich auch echt scheiße, weil ich vor Wut rasent schnell schreibe und dabei sehr viele Fehler mache.








Oder warte ich werde mal trozdem ganz einfach anfangen, ABER MERKT EUCH ICH ERKLÄRE ES JEZT OHNE DETAILS WEIL ICH KEINE LUST HABE.

Nun ich will das Thema Gravitation eröffnen.

Gravitationswellen sind Raumverzerungen im Raum.
Der Raum hat eine Masse, die die Eigenschaften vom Raum hat, also ist eigentlich unmeßbar wäre nicht da die Gravitation, denn wenn der Raum sich verzert krümmt sie sich in einem Wellenmuster. Diese Krümmung ensteht weil Materie mit dem Raum reagiert. Ja Raum dringt durch Materie hindurch, aber nut teilweise. Bei großer Masse reagieren es, der Raum krümmt sich extrem und es enstehen starke Gravitationswellen die alles bis auf die Masengröße eines Photons alles in die Materie drücken. Ganz wichtig ist zu sagenm, das Gravitationswellen und Licht die gleiche Geschwindigkeit haben, auch die Gravitationswelle bewegt sich mit Lichtgeschwindigkeit.
Ihr habt euch bestimm gefragt warum das Photon so schnell ist, und ganz besonders warum es nicht seine Geschwindigkeit ändert. Daher können wir also sagen das der Photon nicht geschupst wurde sondern sie wird von einer Gleichbleibenden Kraft getrieben. Diese gesuchte Kraft ist die Gravitationswelle.
Die Wellenkrümmung des Raumes entzieht der Materie bestimmte kleine Teilchen wie Photonen hauptsächlich Licht.
Der Raum ist im normalen Zustand in einer Wellenform, zwischen den Wellen befinden sich Teilchen die auch die uns bekannte Materie bilden. Wenn die Gravitationswelle zu verstärkt wird durch z.b mehr Masse, dann wird seine Gravitationswellenlänge kleiner. Das heißt die Wellen kommen zusammen noch näher. Da Teilchen zwischen den Gravitationswellen waren werden sie von der Materie entrissen. Dann ensteht ein Druckeffekt.
Die Gravitationswellenlänge wird nach außen hin vom enstehungzentrum immer Länger. Damit ist der Raumdruck also die Gravitationsstärke im Zentrum stärker. Wenn ein Teilchen von der Materie gerissen wird und nun zwischen den Wellen ist wird sie von der dichten stelle also von der kurzen Wellenlänge der Gravitation zum lockeren also zu dem langwäligem Gravitationswelle gedrückt.
Die Photonen laos Licht wird durch Gravitationswellen gesteuert.
Die Gravitationswellen die die Livhtteilchen transportieren sind so schwach das wir sie nur messen können wenn wir Licht haben.
Außerdem genau das ist der Grund warum Licht also Lichtteilchen sich in Wellen ausbreiten. Man fragte sich ob Licht eine Welle ist oder Teilchen.
Jezt wissen wir es, b.z.w ich weiß es es sei den ihr seid jezt überzeugt.
Licht ist teilchen die von Wellen geleitet werden.
Nun die Lichtwellenlänge entspricht der Wellenlänge der Gravitationswelle.
Da die Lichtteilchen zwischen den Wellen gedrückt werden und der Wellen form folgen.
Genau mit dieser theorie läst sich absorbation erklären.
Nun warum absorbeiren manche Stoffe nur bestimmte Wellenlängen ?
Nun ein Atomkern erzeugt eine bestimmte Gravitationsstärke (für uns zu schwach um zu messen, bis jezt) desto stärker die Gravitation desto kürzer und intensiver sind die Gravitationswellen. Nun dies ist jezt etwas kompliziert.
Also ein Atomkern erzeugt eine bestimmte Gravitationswellenlänge die durch die dtärke der Gravitation ensteht.
Diese Wellenlänge muss der Wellenlänge der der Ankunftswellenlänge entsprechen damit das Lichtteilchen das kommt in die Gravitationswelle des Empängers (Atomkern) übergeht. Nochmal. Die erzeugte Gravitationswellelängem muss der Wellenlänge des ankommenden Gravitationswelle entsprechen damit das Lichtteilchen in die Gravitationswelle des Atomkerns übergeht.
Wenn es in das Lichtteilchen in das anndere übergeht wird sie in den Atomkern eingelagert, weil die Gravitationswelle des Atomkerns mit der kleinsten Materieteilchen verbunden sind. (Ich meien damit nur kleine nicht die kleinsten, z.b Lichtteilchen werden von Gravitationswellen beherscht und kontroliert).
Wenn aber die Gravitationswellenlänge des ankommenden nicht mit der des Atomkerns übereinstimmt findet keine einleiten in das Gravitationswelle des Atomkerns statt, und es findet keine absorbation statt und es prall (ist mir noch unbekannt wie) wieder ab.
Die Gravitationswellenlänge des Atomkerns wird durch die Masse entschieden.
Manche Wellenlänge passen und die Lichtteilchen könne absorbiert werden, ein rotes Ball z.b absorbeirt alle Wellenlängen außer der des Rot.

Ich hoffe das ich es gut erklären konnte.
Hiermit ist nichts vorbei, dies ist nut ein kleiner Blick in meine Gigantische theorie.


Nun jezt könnt ihr fragen stellen ... die ihr bestimmt habt. Ich mache niochmal klar, ich bin nicht extrem auf Details gegangen, obwohl es so scheint, kann ich es viel genauer und Detalierter beschreiben, aber keine lust jezt.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:49
ár_ok_frithr@


Hast du nie von Wunder gehört ?

Die immer und überall und mit jedem passieren können.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:49
du verstehst ultis intention nicht.
er versucht nur, uns davon zu überzeugen, dass wir (im gegensatz zu ihm) zu dumm sind, um das zu verstehen und uns lieber gar nicht damit beschäftigen sollten; er hat eh schon die lösung für alle probleme der modernen physik in seinem geheimen kellerlabor ausgetüftelt ;)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:59
bierbaron@

Nee ich stelle andere nicht als Dummer vor als ich, nur ich denke ich weiß in BESTIMMTEN Gebieten etwas mehr eigentlich etwas zu viel mehr :)

Hast du nicht das gelesen ?

-> Gravitationswellen sind Raumverzerungen im Raum.
Der Raum hat eine Masse, die die Eigenschaften vom Raum hat, also ist eigentlich unmeßbar wäre nicht da die Gravitation, denn wenn der Raum sich verzert krümmt sie sich in einem Wellenmuster. Diese Krümmung ensteht weil Materie mit dem Raum reagiert. Ja Raum dringt durch Materie hindurch, aber nut teilweise. Bei großer Masse reagieren es, der Raum krümmt sich extrem und es enstehen starke Gravitationswellen die alles bis auf die Masengröße eines Photons alles in die Materie drücken. Ganz wichtig ist zu sagenm, das Gravitationswellen und Licht die gleiche Geschwindigkeit haben, auch die Gravitationswelle bewegt sich mit Lichtgeschwindigkeit.
Ihr habt euch bestimm gefragt warum das Photon so schnell ist, und ganz besonders warum es nicht seine Geschwindigkeit ändert. Daher können wir also sagen das der Photon nicht geschupst wurde sondern sie wird von einer Gleichbleibenden Kraft getrieben. Diese gesuchte Kraft ist die Gravitationswelle.
Die Wellenkrümmung des Raumes entzieht der Materie bestimmte kleine Teilchen wie Photonen hauptsächlich Licht.
Der Raum ist im normalen Zustand in einer Wellenform, zwischen den Wellen befinden sich Teilchen die auch die uns bekannte Materie bilden. Wenn die Gravitationswelle zu verstärkt wird durch z.b mehr Masse, dann wird seine Gravitationswellenlänge kleiner. Das heißt die Wellen kommen zusammen noch näher. Da Teilchen zwischen den Gravitationswellen waren werden sie von der Materie entrissen. Dann ensteht ein Druckeffekt.
Die Gravitationswellenlänge wird nach außen hin vom enstehungzentrum immer Länger. Damit ist der Raumdruck also die Gravitationsstärke im Zentrum stärker. Wenn ein Teilchen von der Materie gerissen wird und nun zwischen den Wellen ist wird sie von der dichten stelle also von der kurzen Wellenlänge der Gravitation zum lockeren also zu dem langwäligem Gravitationswelle gedrückt.
Die Photonen laos Licht wird durch Gravitationswellen gesteuert.
Die Gravitationswellen die die Livhtteilchen transportieren sind so schwach das wir sie nur messen können wenn wir Licht haben.
Außerdem genau das ist der Grund warum Licht also Lichtteilchen sich in Wellen ausbreiten. Man fragte sich ob Licht eine Welle ist oder Teilchen.
Jezt wissen wir es, b.z.w ich weiß es es sei den ihr seid jezt überzeugt.
Licht ist teilchen die von Wellen geleitet werden.
Nun die Lichtwellenlänge entspricht der Wellenlänge der Gravitationswelle.
Da die Lichtteilchen zwischen den Wellen gedrückt werden und der Wellen form folgen.
Genau mit dieser theorie läst sich absorbation erklären.
Nun warum absorbeiren manche Stoffe nur bestimmte Wellenlängen ?
Nun ein Atomkern erzeugt eine bestimmte Gravitationsstärke (für uns zu schwach um zu messen, bis jezt) desto stärker die Gravitation desto kürzer und intensiver sind die Gravitationswellen. Nun dies ist jezt etwas kompliziert.
Also ein Atomkern erzeugt eine bestimmte Gravitationswellenlänge die durch die dtärke der Gravitation ensteht.
Diese Wellenlänge muss der Wellenlänge der der Ankunftswellenlänge entsprechen damit das Lichtteilchen das kommt in die Gravitationswelle des Empängers (Atomkern) übergeht. Nochmal. Die erzeugte Gravitationswellelängem muss der Wellenlänge des ankommenden Gravitationswelle entsprechen damit das Lichtteilchen in die Gravitationswelle des Atomkerns übergeht.
Wenn es in das Lichtteilchen in das anndere übergeht wird sie in den Atomkern eingelagert, weil die Gravitationswelle des Atomkerns mit der kleinsten Materieteilchen verbunden sind. (Ich meien damit nur kleine nicht die kleinsten, z.b Lichtteilchen werden von Gravitationswellen beherscht und kontroliert).
Wenn aber die Gravitationswellenlänge des ankommenden nicht mit der des Atomkerns übereinstimmt findet keine einleiten in das Gravitationswelle des Atomkerns statt, und es findet keine absorbation statt und es prall (ist mir noch unbekannt wie) wieder ab.
Die Gravitationswellenlänge des Atomkerns wird durch die Masse entschieden.
Manche Wellenlänge passen und die Lichtteilchen könne absorbiert werden, ein rotes Ball z.b absorbeirt alle Wellenlängen außer der des Rot.

Ich hoffe das ich es gut erklären konnte.
Hiermit ist nichts vorbei, dies ist nut ein kleiner Blick in meine Gigantische theorie.


Nun jezt könnt ihr fragen stellen ... die ihr bestimmt habt. Ich mache niochmal klar, ich bin nicht extrem auf Details gegangen, obwohl es so scheint, kann ich es viel genauer und Detalierter beschreiben, aber keine lust jezt.


Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 22:59
schöner ausm i net heraus kopierter text............


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 23:02
Flash@

Ich schwöre bei meinem Alah das dieser Text von mir kommt.

Glaube was du willst, ich kann dir nu mit allen erlichkeit sagen das es von mir ist.

Wundere dich nicht wenn Menschen anders rüberkommen als wie sie wirklich sind.

Glaube oder nicht, dieser Text kommt von mir, ich habe meine Quelle in meinem Kopf und Geist.



Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ableitung von Formeln!

16.05.2003 um 23:04
was hast du für nen bildungs abschluss oder was machst du beruflich nur rein aus interrese...................


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden