Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verlangsamung der Erdrotation

441 Beiträge, Schlüsselwörter: Gezeiten, Erddrehung, Drehimpuls
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 20:19
@jelena

Sind die inneren Planeten (deiner Meinung nach) nun älter oder nicht?

(Fehler machen ist nicht schlimm, solange man sie selbst einsieht. Den "gescheiterten Almuser" merk ich mir aber. Das ist niedlich !)

Gruß Senkel






@Naturell

Naja. Ein paar Zentimeter im Verhältnis zu mehreren Hunderttausend Kilometern, bewirken nicht allzu viel. Aber es sind nicht Null Zentimeter. Das ist schon richtig.

Gruß Senkel


melden
Anzeige
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 20:45
@PHK
Ich denke, einer jungere Planet ist Gas Planet so wie Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.
Diese Planeten werden sich irgenwann verdichten und werden so wie die Erde sein, nur viel größer.

Es bedeutet aber nicht, dass diese Planeten weniger Jahren existieren, die sind viel grösster und deswegen brauchen nun mehr Zeiten für Verdichtung.

Je älter einen Planet ist, desto langsammer dreht es um die Achse und desto mehr nähert es die Sonne, und die Umlaufbahngeschwindigkeit nimmt auch zu.

Ich denke, Mars ist junger als die Erde ist, weil , obwohl der kleiner als die Erde ist, es weiter von der Sonne entfernt ist und rotiert auch bischen schneller.

Ob Jupiter junger als die Erde ist, kann ich nicht sagen, weil diesen Planet viel grösser als die Erde ist.
Venus, denke ich, älter als die Erde, die rotiert kaum. Obwohl mag sein, dass dieser Planet wegen eines Zusammenstosses mit einem Asteroid zum Umkippen gekommen ist, armes Venus - die steht am Kopf.
Wer hat Uranus flachgelegt, kann ich nicht sagen.
Manchmal migrieren die Planeten.


melden

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 20:47
@jelena
jelena schrieb:Ich denke, einer jungere Planet ist Gas Planet so wie Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.
Diese Planeten werden sich irgenwann verdichten und werden so wie die Erde sein, nur viel größer.
Nö, ein Gasplanet wird durch Verdichtung nicht einfach zu einem Gesteinsplaneten.....


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 20:53
@Dragonfire
was wird, deiner meinung nach, aus diesen Planeten werden?


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 20:56
Und wieso haben sich die Erde, Mars,Venus und Merkur verdichtet?


melden

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 20:56
@jelena

Aus den Gasplaneten? Die werden sich da noch bis zum Ende des Universums weiter drehen, selbst wenn die Sonne den Merkur, die Venus und die Erde bereits verschlungen hat. (Sofern nichts anderes besonderes mit den Planeten passiert)


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 20:57
Thema?!?


melden

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 20:57
@jelena

Weil da in einer Umlaufbahn um die Sonne genug Objekte waren, die sich dann durch Gravitation verdichtet haben.


melden

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 20:58
@voidol

Ihr Post von 20:45 :)


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 21:03
@Dragonfire
Da stimme ich dir zu, das Leben eines grosseren Planeten ist länger, als kleineres


melden

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 21:04
@jelena

das habe ich damit nicht gemeint, denn wenn unsere Sonne stirbt, wid sie sich zu einem roten Riesen aufblähen und die Planeten Merkur, Venus und Erde verschlingen, bevor sie zu einem weißen Zwerg zusammenfällt.


melden

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 21:06
@PHK

Nein, du stellst hier zwei vollkommen verschiedene Arten gegenüber.

Die "Great-Impact"-Theorie beruht auf jahrzehntelanger Forschung.
Es haben ausgewiesene Spezialisten an dieser gefeilt, die sich in ihrem Fach verdient gemacht haben. Sie stellen auch keinen Anspruch auf Perfektion, es ist nur eine Annäherung an die Wahrheit. Doch diese Annäherung ist schlicht eine der Wahrscheinlichsten, denn sie passt in das Fundament bisheriger Erkenntnisse, welche erwiesen sind.
Sie ist durch die Verwendung von Mathematik nachprüfbar und lässt sich so auch abstrakt erklären. Jedoch ist schlicht eine entsprechende Ausbildung notwendig, um diese vollkommen nachvollziehen zu können. Nichtsdestotrotz bleibt, dass sie auf apriorischer Weise erläutert werden kann.

D-Bremers Theorie hingegen beruht allein auf seiner Interpretation von Schriftstücken, die wiederum auf Interpretationen beruhen. Dabei liefert er auch keine Beweise, die ohne empirisches Wissen nachzuprüfen wären - nicht ohne Grund deutet er so oft auf sein Buch, denn man muss erst sein empirisches Wissen aufnehmen, dass er aus seinen Interpretationen geschlossen hat. Dadurch ergibt sich das Problem, dass eine apriorische Beweisbringungen nicht möglich ist - er kann seine Theorie schlichtweg nicht in eine, in diesem Bereich sogar notwendige, mathematische Beweisführung bringen. Doch solange er dieses nicht kann, wird er bei Physikern oder Astrophysikern kein Gehör finden.
Denn nur eine apriorische Beweislage ist unbestechlich - natürlich kann man auch die Mathematik manipulieren, doch fällt es mit geschriebenen Worten doch um einiges leichter.
So ist zu sagen, das Bremer nur eine These aufgestellt hat, denn sie erfüllt die Voraussetzungen nicht, die sie zu einer Theorie qualifizieren würden.

Und mal nebenbei wäre ich vorsichtig:
er schmeißt hier auch nicht einfach mal eine neue Definition eines bekannten Sachverhaltes in den Raum, nein, er will die ganze bisherige Entstehungsgeschichte komplett umschreiben. Das ist ja auch in Ordnung, aber er hat bisher nicht einen Fehler in seiner Theorie eingestanden, egal, wie erdrückend die Beweislage gegen ihn war. Gerne flüchtet er dann darin, dass die moderne Wissenschaft doch vollkommen irregeführt ist und eigentlich keine Ahnung hat.

Diese Aussagen jedoch sind keines Wegs legitim, solange er selber nicht entweder so eine stichfeste Theorie aufbaut, die nicht zu widerlegen ist oder er selber einen hohen wissenschaftlichen Grad in seinem erwählten Thema inne hatte, dass er die Möglichkeit hat, über die Praktiken der Wissenschaftler schlecht zu reden.

Und mal eines ganz klar:
die Wissenschaft hat keine Angst vor ihm. Im Gegenteil, wenn er eine stichfeste Theorie hätte, würde sich die Wissenschaft damit beschäftigen. Aber nein, er hat eine Theorie, die zu einem nur in einem Mystery-Forum Beachtung findet und zum anderen selbst in solchen, nicht wissenschaftlichen Kreisen, derart von den Usern des Forums auseinandergerissen wird, die keines Wegs etwas mit der Wissenschaft zu tun haben.
Das liegt auch nicht daran, dass irgendeine Macht die neuen Erkenntnisse zurückhalten will, sondern es liegt einfach daran, dass seine Theorie einfach schlecht ist.

Greetings

MC Homer


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 21:07
Ehrlich gesagt,weiss ich nicht, ob Jupi irgendwann so fest sein wird wie die Erde.
Irgendwann wird es mit der Sonne aus sein, und wie Jupi bis dahin aussehen wird, keine Ahnung,es ist so, eine Vermutung


melden

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 21:44
@jelena

Wie soll sich denn Gas zu Gestein "verfestigen"?


melden

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 21:59
@jelena, könntest du für deine offtopic-Beiträge bitte einen eigenen Thread eröffnen?


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 22:01
@mchomer

Ich glaub Smokingun wars (kann mich irren), hat mal einen sehr klugen Satz hier reingestellt: Die Wahrheit ist ein zweischneidiges Schwert.

Wenn nun, um bei deinem Posting zu bleiben, die "Wahrheit" eine andere gewesen wäre? Welcher "Wahrheit" würde sich dann "die Theorie" annähern? Der falschen?

So einfach ist das nicht. Das, was du Beweise nennst, sind bestenfalls Indizienketten. Und du sprichst oft von "Beweisen". Und was am "wahrscheinlichsten" ist, muss noch lange nicht zutreffen.

Im Gegensatz zu uns funktioniert ein Computer rein objektiv. Er stellt alles, was er "weiß" gleichberechtigt nebeneinander und entscheidet dann, wiederum gleichberechtigt, nach den Kriterien, die ihm zur Verfügung stehen.
Wir können das nicht.
Ein Computer baut durch "seine Herangehensweise" gelegentlich ziemlichen Mist (z.Bsp. Navis). Trotzdem ist "seine Herangehensweise" wissenschaftlicher als unsere, weil objektiver. Die Wissenschaft ist eigentlich zur Objektivität verpflichtet, das ist ihr Job. Aber weil sie von Menschen gemacht wird, geht das manchmal leider zwischendurch verloren. Doch das sind - so hoffe ich jedenfalls - nur temporäre "Erscheinungen".

Und genau um dasselbe geht es hier im Thread. D-Bremer möchte seine Theorie verbreiten und gleichzeitig weiterentwickeln. Deswegen tut er sich die hiesigen "Diskussionen" an.
Der anderen Seite geht es ausschließlich - warum auch immer - um die Zerstörung und Vernichtung von D-Bremers Arbeit und Ideen. Das merkt man am schlechten Stil, der sofort aufkommt, wenn die Argumente ausgehen. Und hier gibts viel schlechten Stil ....
Und auf "die Wissenschaft" wird sich leider nur berufen, wenn sie als Demontagewerkzeug genutzt werden kann. Das ist als ausgesprochen kontraproduktiv zu bewerten. Lies ruhig noch mal mit scharfen Sinnen.

D-Bremer hat noch keine quanitativen Aussagen. So weit ist er noch nicht. Das ist hier bekannt. Aber sie werden ständig von im "gefordert".

Nur: Andere Theorien sind auch nicht hieb- und stichfest bis ins letzte Detail. Sonst gäbe es nämlich die hiesige Diskussion gar nicht.

"Die Wissenschaft" hat sicher keine Angst vor D-Bremer - braucht sie auch nicht. Genauso, wie er keine vor ihr hat.
Angst haben höchstens ein paar einzelne "Wissenschaftler" ...


Gruß Senkel

( PS: Hast du "Henochs Uhr - Die Zeit der Giseh-Pyramiden" schon gelesen? Deine Meinung würde mich BRENNEND interessieren )


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 22:04
PHK schrieb:Und genau um dasselbe geht es hier im Thread. D-Bremer möchte seine Theorie verbreiten und gleichzeitig weiterentwickeln
Nein. Dieser Thread ist von FrankD und die Frage ist, ob die Mondentstehung die Rotation der Erde verlangsamen kann.

@PHK


melden

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 22:07
@voidol
voidol schrieb:ob die Mondentstehung die Rotation der Erde verlangsamen kann.
falsche zeitform. "ob die mondentstehung die rotation der erde verlangsamen konnte"


und ja das konnte sie. die erde soll sich früher schneller gedreht haben....


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 22:13
@Prof.nixblick

1.
Das Präsens ist die korrekte Zeitform, da es sich um einen reproduzierbaren Vorgang handelt.

2.
Wenn du dich durch den Thread klickst, wirst du drauf stoßen, dass ich Meijers These präsentiert habe und sein neues Papier gelinkt habe, in dem er berechnet, dass eine Mondentstehung, welche durch eine Explosion im Inneren der Erde verursacht ist, eine Erdrotation von gut 2 Stunden auf beinahe sechs Stunden mit sich bringe.

An diesen Berechnungen kommt man im Augenblick nicht vorbei, wenn man eine Mondentstehung ohne Kollision als These voraussetzt. Egal, ob diese vier Milliarden oder zehntausend Jahre her ist.

Wenn man nun eine These hat, dass der Mond vor gut zehntausend Jahre aus der Erde gesprengt wurde, braucht man nur mehr vorzurechnen, wie die Erde dann sich auf eine Rotation von 24 Stunden verlangsamt hat und in welchem Zeitraum. Oder man falsifiziert Meijers.


melden
Anzeige
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

04.02.2010 um 22:14
@voidol

FrankD hat diesen Thread D-Bremer "zuliebe" und auf dessen "Bitte" hin eröffnet, um das sehr komplexe Unterthema der Rotationsverlangsamung extra zu behandeln (was m.E. auch sinnvoll war). Kannst du FrankD fragen.

Gruß Senkel


PS: Außerdem war zu dem Zeitpunkt der Thread "Mondentstehung" gerade wegen übertriebener Höflichkeit und sonstigen Nettigkeiten gesperrt.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden