Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Energie-Konzept 2050

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 10:47
Das unheilige Energie Kartell

Am 28.09.10 stellte die Regierungskoalition, vertreten u.a. durch Wirtschaftsminister Brüderle und Umweltminister Röttgen, ihr Energiekonzept bis zum Jahr 2050 vor, das auch eine Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken bis 2036 vorsieht. Das angeblich revolutionärste Energieprogramm der Nachkriegszeit stellt sich bei näherem Hinsehen als ein Rückschritt in die 60iger Jahre dar.

Vor 50 Jahren dachte man Kernenergie sei die Lösung aller Energieprobleme. Die Atombomben-Versuche lösten eine wahre Welle der Euphorie bei den Wissenschaftlern aus. Sie suchten nach Möglichkeiten die in Sekundenbruchteilen frei werdende Energie (E=m*c2) in Atom- und Fusionsreaktoren zu zähmen und nutzbar zu machen.

Was damals die Wissenschaftler jedoch nicht wußten, war die Existenz eines kosmischen Energiefeldes, heutzutage gerne mit "Dunkle Materie" oder "Dunkle Energie" umschrieben. Nicht zu verwechseln mit der kosmischen Hintergrundstrahlung.

Neben Maxwell, Tesla, Miller, Lenard waren viele Physiker zu Anfang des 20. Jahrhunderts überzeugt, daß subatomare Ätherströme der Ursprung aller Materie und Sternentstehung sind. Es ist dasselbe Energiefeld, das auch Bausteine der Materie wie Protonen, Elektronen, Neutronen und deren Antiteilchen ins Leben ruft!

Ein überall im Universum vorhandenes primäres omnipotentes Energiepotential speist das "Nullpunkt-Feld" (engl. zeropoint-field). Dieses primäre Energiepotential wirkt unsichtbar, wird jedoch mittels des "Äthers" in unsere 4-dimensionale Raum-Zeit-Welt übertragen.

Erst in den 80iger Jahren stellten Wissenschaftler erneut fest, daß das Nullpunkt-Feld eine nahezu unbegrenzte Energiemenge aus dem Universum zur Verfügung stellen kann - und das völlig kostenlos(!) - weil immerwährend und permanent vorhanden! Mit anderen Worten es erschöpft sich nicht! (fluctuations of the quantum continuum causes eternal movement)

Diese Tatsache ließ beim damaligen ‚Bundesministerium für Forschung und Technologie‘ (BMFT) als auch bei den internationalen Energiekonzernen die Alarmglocken läuten. Das Pentagon sowie die US-Regierung entschieden sich zu einer (Ver-)Schweigetaktik gegenüber der Bevölkerung. Auch an Universitäten wurde das Thema tot geschwiegen.

In Deutschland sprach Dr. Hans Nieper im November 1980 erstmals auf einer Energie-technischen Tagung in Hannover darüber. Sein Buch "Revolution - in Technik, Medizin, und Gesellschaft" 1 schlug bei Universitäten ein wie eine Bombe. Bekannt wurde Nieper durch seine perisolare Kissenfeld-Theorie, die letztendlich auch den Äther bestätigt.

In Japan hat sich Prof. Shinichi Seike ausführlich mit dem Nullpunktfeld des Weltraumes befaßt und errechnete seine Energie auf E=8.8 x 10^8 V/cm. Prof. Seike hat 1979 dazu ein 250seitiges Buch "The Principles of Ultrarelativity" herausgebracht. Seine Forschungen führten ihn zu dem sensationellen Ergebnis, daß die Lichtgeschwindigkeit im Außenbereich des Sonnensystems um ein vielfaches höher ist als der Standardwert ‚C‘.

Auch Prof. Nimtz, von der Universität Köln, konnte 1994 in Experimenten mit Hohlleiter-Wellen zeigen, daß Überlichtgeschwindigkeiten, beim sogenannten 'superluminalen tunneln' von E/M-Wellen, möglich sind. Längst wurden seine Ergebnisse weltweit bestätigt.

Im Jahr 2009 erschien nun das Buch "Breakthrough-Power" von Jeane Manning/USA 2 es dokumentiert die weltweiten Chancen und globalen Auswirkungen dieser Technologie. Im Ausland wird bereits emsig an der Erschließung dieser Energie gearbeitet.

In Deutschland ziehen es hochrangige Wissenschaftler vor zu schweigen. da diese neue Energieform überlichtschnelle (superluminale) Energieübertragung zulässt. Diese Tatsache kratzt an den Grundfesten der modernen Physik. Man argumentiert, dass die Einstein'sche Relativitätstheorie und der Energieerhaltungssatz kein ‚Perpetuum Mobile‘ zulassen. Auch die Patentämter wehren Anmeldungen diesbezüglich ab.

Daß Erfinder und Tüftler dennoch Wege fanden Konvertoren zu bauen die mit dem sogenannten ‚Overunity-Effect‘ (d.h. Wirkungsgrad >100%) arbeiten, ist weniger der Kritik von sogenannten 'Experten deutscher Hochschulen' zu verdanken, als vielmehr dem unerschütterlichen Festhalten dieser Pioniere an ihrer Überzeugung.

In Forscherkreisen der 'Alternativen Physik' ist man sich schon lange sicher, dass Einstein sich irrte! In einem Tesla-Symposium Anfang März 2010 in Wien/A kamen 1.200 Experten und Interessierte zusammen um die Einführung "Freier Energie" in Europa zu diskutieren. Auch in der Schweiz ist man kurz vor einem Durchbruch. Der 'Physik-Rebell' Hans Lehner 3 feiert an seinem Institut für Raum-Quanten-Physik in Neuhaus/CH bahnbrechende Erfolge.

Leider schließen sich die deutschen Wissenschaftsjournalisten, die in den Redaktionen von Fernsehen und Fachverlagen tätig sind, in dieser Frage noch dem 'Mainstream' der sogenannten Fachwelt an. Der Schock aus der tragischen Publikation der 'Kalten Fusion' sitzt noch zu tief - wer will schon ein zweites Pearl Harbour über sich ergehen lassen.

Dennoch hat die Öffentlichkeit ein Recht Ergebnisse aus der Grundlagen-Forschung in Wissenschaft und Forschung zu erfahren, damit z.B. mündige Bürger über die Frage der Laufzeitverlängerung von Atomreaktoren oder Erneuerbare Energien urteilen können.

Die Tatsache, dass Regierungs-Politiker, Wissenschaftler, Rüstungs- und Energiekonzerne sich das Recht herausnehmen den Staatsbürgern fundamentale wissenschaftliche Informationen vorzuenthalten zeigt, sie sind nicht gewillt kostenlose Raumenergie aus dem Äther- resp. ‚Nullpunktfeld‘ des Weltraumes in absehbarer Zukunft für die Allgemeinheit nutzbar zu machen.

Hier ist dringend ein Plebiszit erster Ordnung gefragt!

http://www.borderlands.de/energy.intro.php3
http://www.7stern.info/08_freienergie.htm

Gruß spykid
FreierWissenschaftsjournalist
________________________________________________________________________

1 Dr. Hans Nieper: "Revolution in Technik, Medizin und Gesellschaft", Illmer Verlag 1980
2 Ebenfalls von ihr "Freie Energie - die Revolution des 21.Jahrhunderts" Omega Verlag 1997 (Übers. aus dem Amerikanischen) - Originaltitel "The Coming Energy Revolution - The Search For Free Energy", Avery Publishing Group, New York 1996
3 Johannes Rösler: "Der Physik Rebell" Books on Demand GmbH 2009


melden
Anzeige

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 10:59
spykid schrieb:Daß Erfinder und Tüftler dennoch Wege fanden Konvertoren zu bauen die mit dem sogenannten ‚Overunity-Effect‘ (d.h. Wirkungsgrad >100%) arbeiten
Behauptungen sind halt immer noch keine Tatsachen, egal wie oft man sie wiederholt.
spykid schrieb:Auch in der Schweiz ist man kurz vor einem Durchbruch. Der 'Physik-Rebell' Hans Lehner 3 feiert an seinem Institut für Raum-Quanten-Physik in Neuhaus/CH bahnbrechende Erfolge
Ja, seitdem ich das Thema verfolge (seit über 20 Jahren) werden ununterbrochen bahnbrechende Erfolge gefeiert, man steht seit Jahrzehnten kurz vor dem Durchbruch und seit Jahrzehnten gibt es die ersten Geräte in wenigen Jahren zu kaufen.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 11:43
Hallo UffTaTa,

als Wissenschaftsjournalist prüfe ich natürlich eingehend ob das, was es an Neuigkeiten gibt, Evidenz hat. Leider tun das viele Reporter und Zeitungsjournalisten nicht, im Gegenteil, diese erfinden oft genug Promi-Stories um Auflage zu machen.

Ich beschäftige mich seit nunmehr 35 Jahren mit Alternativer Physik und Weltraum-Technologie. Das was ich hier sage ist der aktuelle Stand. Es gibt hunderte von Links im Web, wo man sich ausführlich näher damit beschäftigen kann.

Ich unterstütze natürlich auch das Desert-Tec Projekt in der Sahara. Es ist ein großer Schritt hin zu einer alternativen Energieversorgung. Der Solarenergie gehört die Zukunft. Aber "FREIE ENERGIE" ist kostenlos, man braucht auch keine Speicher! Weil eben das Reservoir aus Sicht unserer jetzigen Technologie nahezu unbegrenzt (!) verfügbar ist.

Gruß
spykid


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 11:56
Ach schade dachte es wäre ein Ernsthafter Tread, stattdessen ESO Müll und Freie Energiemaschienn zum X ten mal

dazu gewürtz mit VT, und nicht für 5 Cent in das Thema eingelesen worüber er schreibtz zb Nullpunktenergie.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 12:00
Ich beschäftige mich seit nunmehr 35 Jahren mit Alternativer Physik und Weltraum-Technologie. Das was ich hier sage ist der aktuelle Stand. Es gibt hunderte von Links im Web, wo man sich ausführlich näher damit beschäftigen kann
-----------------

Blödsinn bleibt Blödsinn auch wenn es der Aktuelle Stand von Blödsinn ist


darf man Fragen ob du einen Titel in Physik oder anderen Naturfächern hast. (Hintergrundwissen als Journalist.)


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 12:02
vorzuenthalten zeigt, sie sind nicht gewillt kostenlose Raumenergie aus dem Äther- resp. ‚Nullpunktfeld‘ des Weltraumes in absehbarer Zukunft für die Allgemeinheit nutzbar zu machen
---------

hähä, du hast wohl bei der Bild gelernt. Du weißt ja nicht mal das Äther nicht gibt, und Nullpunktenergie wohl eher ein Synonym für den Casimireffekt ist.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 12:12
Hallo Fedaykin,

man kann sich auch außerhalb der Universität bilden - insbesondere in Alternativer Physik! Aber zu deiner Beruhigung, ich habe einige Jahre in der Uni-Verwaltung gearbeitet, ich weiß wie der Laden läuft. Da werden hundertausende Euro für die Erforschung von Ameisen und Baumkäfern bewilligt, was ja viel wichtiger ist als Geld für Projekte der alternativen Energieversorgung zu bewilligen.

Milliarden von Euro, die für Revovierung der Atomkraftwerke bereitgestellt werden müssen, fehlen im Bundeshaushalt bei der Erschließung regenerativer Energien. Von den tausenden Arbeitsplätzen die nicht geschaffen werden spreche ich noch gar nicht.

Vom Standpunkt der Wirtschaft ist Kernenergie ein Verlustgeschäft, es sei den man hat ein Monopol in der Elektrizitätsversorgung, was auf die Energiekonzerne E-On, Vattenfall und RWE zutrifft. Wenn man dann noch erfolgreiche Lobbyisten Arbeit betreibt und sich den Vertrag mit der Bundesregierung noch selbst schreiben darf (einschließlich Geheimklauseln) dann ist das identisch als wenn eine Bank "Geld druckt" (Wertschöpfung durch Kreditvergabe). Da kommen dann Milliarden-Gewinne heraus, und Millionen-Boni für die Vorstände.

Gruß
spykid


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 12:23
@spykid

was _ist_ denn nun bitteschön "alternative Physik"? Ich kann mich aus der Schule nur an "Metaphysik" erinnern und wie an die Annekdote unseres Physiklehrers, wie der Name entstand.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 12:27
@cpt_void
Alternative Physik ist ein beschönigender begriff für: Unbewiesenen Schwachsinn.

Es gibt nur eine Physik.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 12:38
@Adrianus

so etwas in der Art hatte ich schon vermutet, wollte es mir aber vom TE bildhaft und mit viel Prosa bestätigen lassen ^^


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 12:49
Hallo Andrianus,

Alternative Physik ist das womit sich die Universitäten nicht (oder noch nicht) beschäftigen. Das kann verschiedene Ursachen haben. In der Regel werden für 'Aussenseiter' die sich nicht dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand anschließen, keine Professorenstellen und Gelder bewilligt.

Also müssen diese Wissenschaftler außer-universitäre Einrichtungen (= private Institute und Laboratorien) gründen, um ihre Thesen vertreten zu können. Auch Öffentlichkeitsarbeit gehört dazu.

Ein gutes Beispiel hierfür ist folgende Webseite:
http://www.quantumaetherdynamics.org/

Das Buch "SECRETS OF THE AETHER" Von David W. Thomson und Jim D. Bourassa, ist in USA inzwischen ein Standardwerk der Alternativen Physik. http://www.16pi2.com/joomla/sota.html

Hier kann man Titel und Inhaltsverzeichnis blättern:
http://books.google.de/books?id=8C1QAq1Qd7UC&dq=secrets+of+the+aether&printsec=frontcover&source=bn&hl=de&ei=37ulTKTuJo2...

Also das sind keine Hirngespinste sondern handfeste Wissenschaft!

Gruß
spykid


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 13:56
man kann sich auch außerhalb der Universität bilden - insbesondere in Alternativer Physik!
---------------

die sowiso, genauso wie man Yugi Oh auch nicht an ner Unni Lernt.




---------------------------------------------------------------------------------------
Aber zu deiner Beruhigung, ich habe einige Jahre in der Uni-Verwaltung gearbeitet, ich weiß wie der Laden läuft. Da werden hundertausende Euro für die Erforschung von Ameisen und Baumkäfern bewilligt, was ja viel wichtiger ist als Geld für Projekte der alternativen Energieversorgung zu bewilligen.
-----------------------------------------------

Der eine Forhscungsbereich hat mit dem anderen nichts zu tun, klar will jeder Geld haben aber lieber Geld für Buamkäfer und Ameisen als für die lustigen Gebilde ala Freie Energie Maschienen.





-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Milliarden von Euro, die für Revovierung der Atomkraftwerke bereitgestellt werden müssen, fehlen im Bundeshaushalt bei der Erschließung regenerativer Energien. Von den tausenden Arbeitsplätzen die nicht geschaffen werden spreche ich noch gar nicht.
--------------------------------------------

ganz so simpel ist die Welt nicht.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vom Standpunkt der Wirtschaft ist Kernenergie ein Verlustgeschäft, es sei den man hat ein Monopol in der Elektrizitätsversorgung, was auf die Energiekonzerne E-On, Vattenfall und RWE zutrifft. Wenn man dann noch erfolgreiche Lobbyisten Arbeit betreibt und sich den Vertrag mit der Bundesregierung noch selbst schreiben darf (einschließlich Geheimklauseln) dann ist das identisch als wenn eine Bank "Geld druckt" (Wertschöpfung durch Kreditvergabe). Da kommen dann Milliarden-Gewinne heraus, und Millionen-Boni für die Vorstände.
-----------------------------
Ok Ökonomie hast du nicht verstanden.

zumal das nichts mit dem Thema zu tun hat.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 13:58
Also das sind keine Hirngespinste sondern handfeste Wissenschaft!
----------------

Nein eine Wissenschaft wird es wenn man Wissenschaftliche Methoden andwendet, Bücher darüber schreiben ist noch keine Wissenschaft.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 15:06
Hi Fedaykin,

hast du dir denn überhaupt mal die Links angeschaut? Ich brauchte zwei Jahrzehnte um mich in die Materie einzuarbeiten. Meine umfangreiche Biographie kann ich aus Zeitgründen hier nicht erläutern. Aber ich kann dir versichern der normale Menschenverstand ist wichtiger, um mehr von Alternativer Physik zu verstehen, als der IQ - wobei der bei mir auch nicht schlecht ist :)

Gruß
spykid


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 15:56
Mir schwant wirklich, das Du da einiges nicht verstanden hast o_O. Das zumindest ergibt sich aus Deinen Beiträgen.
spykid schrieb:Neben Maxwell, Tesla, Miller, Lenard waren viele Physiker zu Anfang des 20. Jahrhunderts überzeugt, daß subatomare Ätherströme der Ursprung aller Materie und Sternentstehung sind.
Denen fehlten auch wichtige Grundlagen zu Anfang des 20. Jahrhunderts. Beispielsweise die Relativitätstheorie oder das Wissen, um das Michelson Morley Experiment zu erklären. Wir sprechen also von Mutmaßungen, die darauf basierten, das bestimmte Experimente noch nicht gemacht worden sind und das der theoretische Unterbau zur Erklärung bereits gemachter Experimente fehlte.
spykid schrieb:Erst in den 80iger Jahren stellten Wissenschaftler erneut fest, daß das Nullpunkt-Feld eine nahezu unbegrenzte Energiemenge aus dem Universum zur Verfügung stellen kann - und das völlig kostenlos(!) - weil immerwährend und permanent vorhanden! Mit anderen Worten es erschöpft sich nicht! (fluctuations of the quantum continuum causes eternal movement)
Das, wovon Du letztlich sprichst, nennt sich Vakuumenergie. Ja, prinzipiell kann man die anzapfen. Ist in der Tat die größte Energiequelle des Universums. Es gibt nur einen großen Haken. Es gibt verdammt viel Raum, verglichen mit Materie, die nun mal unsere "normale" Energiequelle darstellt. Und die Vakuumenergie ist auf all diesen Raum verteilt.

Ich kenne die genauen Daten nicht mehr - vielleicht mag es im Forum einer ausrechnen - aber um alleine den Energiebedarf der Erde mittels Vakuumenergie zu decken, bräuchte es eine Anlage in der Größe der Sonne, wenn ich mich recht entsinne sogar noch größer. Berechnet man nun, wieviel Energie man in den Bau einer solchen Anlage steckt und das so etwas auch noch gewartet werden muss kommt man ganz schnell an den Punkt, das man einsieht, das der Bau einer solchen Anlage schlicht sinnlos ist, da mehr Energie in den Bau reingesteckt werden muss, als hinterher damit zu gewinnen ist.

Das ist so ähnlich wie mit Solarzellen. Die Dinger sind nicht schlecht, aber man braucht verdammt viele davon, um einen Staat damit komplett zu versorgen. So ist es bei der Vakuumenergie auch: Grundsätzlich prinzipiell lässt sich da Energie abgreifen. Nur die Größe der Anlage, die man braucht, um ernsthaft Energie zu gewinnen, ist einfach so groß, das der Gedanke sinnlos ist.
spykid schrieb:In einem Tesla-Symposium Anfang März 2010 in Wien/A kamen 1.200 Experten und Interessierte zusammen um die Einführung "Freier Energie" in Europa zu diskutieren. Auch in der Schweiz ist man kurz vor einem Durchbruch.
Das höre ich nun schon seit nicht ganz 20 Jahren. Morgen kommt der große Durchbruch! Und zwar aus dem Munde sogenannter alternativer Physiker. Wenn die Jungs mir ein System auf den Tisch stellen, das läuft, sage ich nichts mehr. Bis dahin ist mir das nur ein lächeln oder eine hochgezogene Augenbraue wert.
spykid schrieb:In Japan hat sich Prof. Shinichi Seike ausführlich mit dem Nullpunktfeld des Weltraumes befaßt und errechnete seine Energie auf E=8.8 x 10^8 V/cm.
Die Einheit Volt pro Zentimeter ergibt leider keinen Sinn. Was genau also hat er berechnet? Bitte präzise die Einheit angeben.
spykid schrieb:Prof. Seike hat 1979 dazu ein 250seitiges Buch "The Principles of Ultrarelativity" herausgebracht. Seine Forschungen führten ihn zu dem sensationellen Ergebnis, daß die Lichtgeschwindigkeit im Außenbereich des Sonnensystems um ein vielfaches höher ist als der Standardwert ‚C‘.
In der Zwischenzeit gibt es ganz interessante Messergebnisse zum Thema "Lichtgeschwindigkeit an anderen Orten". Ich muss gestehen, ich ziehe Messungen jederzeit einer Berechnung vor.
spykid schrieb:Das Pentagon sowie die US-Regierung entschieden sich zu einer (Ver-)Schweigetaktik gegenüber der Bevölkerung. Auch an Universitäten wurde das Thema tot geschwiegen.
Tut mir leid, aber das muss ich als Unsinn ablehnen. Die ganzen Grundlagen, die damals durchaus der klassischen Kosmologie widersprachen und deren experimentelle Bestätigung immer noch aussteht stammt aus der klassischen Kosmologie. Man ist sich da also durchaus bewusst, das es da Lücken gibt, und da wird heiß geforscht. Wer immer das ganze beweisen kann - welche Theorie auch immer Dunkle Energie erklären kann - dem ist wohl der Nobelpreis sicher. Unglücklicherweise steht ein allgemein akzeptierter Beweis aber noch aus. Je nach dem könnte er der RT widersprechen - oder auch nicht. Aber das es ein konzeptionelles Problem mit der RT gibt, nämlich spätestens dann, wenn sie sich der QM stellt, ist allgemein bekannt. Auch das wird erforscht.

Der Haken an der alternativen Physik ist, das sie außerordentliche Behauptungen erstellt, die gesicherten Experimenten widerspricht - nämlich bspw. den Äther - und das sie das weder als Konzept erklären noch im Experiment beweisen kann. Hinzu kommt, das die durchaus existenten Einwände der Fachkollegen aus dem klassischen Umfeld gerne ignoriert werden. Darum ist sie isoliert, nicht, weil "das Pentagon sowie die US-Regierung" sich dazu entschieden hat, das ganze zu verschweigen. Das ist eine Ausrede, mit der man überspielen möchte, das man noch keine Ergebnisse vorweisen kann. Und solange die "alternative Physik" keine Ergebnisse vorweisen kann, weise ich sie in die Ecke der Esoterik und VT.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 16:10
hast du dir denn überhaupt mal die Links angeschaut? Ich brauchte zwei Jahrzehnte um mich in die Materie einzuarbeiten. Meine umfangreiche Biographie kann ich aus Zeitgründen hier nicht erläutern. Aber ich kann dir versichern der normale Menschenverstand ist wichtiger, um mehr von Alternativer Physik zu verstehen, als der IQ - wobei der bei mir auch nicht schlecht ist
----------------

tut mir leid für die verschenkte Zeit deinerseits



Und alles was über Alternative Physik so verbreitet wird klingt eher nach Abwesenheit von gesundem Menschenverstandt.


wer schreibt hier was von IQ


Oder ganz einfach. Bring eine Alternative Physikalische Tatsache hier vor die bewiesen ist.

quantifizierbar, reproduziebar.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 17:55
Der Titel war ja durchaus vielversprechend. Doch beim ersten Satz hörte es schon auf.
spykid schrieb:Der Schock aus der tragischen Publikation der 'Kalten Fusion' sitzt noch zu tief
Es gab nie ein bestätigtes Experiment bei dem es auch nur ein Indiz auf eine kalte Fusion gegeben hat. Ein Protokoll mit ein paar Forschern, die behaupten sie hätten Helium nachgewiese reicht nicht. Warum war das ganze nicht wiederholbar?

Da gibt es 2 Möglichkeiten: entweder es wurden grundsätzliche Fehler gemacht oder man hat einfach gehofft, dass man mit der Behauptung alleine genug Kohle machen kann.


melden

Energie-Konzept 2050

01.10.2010 um 21:49
Wenn ich das mal von Moredread herausgreifen darf!
spykid schrieb:
In Japan hat sich Prof. Shinichi Seike ausführlich mit dem Nullpunktfeld des Weltraumes befaßt und errechnete seine Energie auf E=8.8 x 10^8 V/cm.

Die Einheit Volt pro Zentimeter ergibt leider keinen Sinn. Was genau also hat er berechnet? Bitte präzise die Einheit angeben.
Also bei so einem gravierenden Fehler, muss man eigendlich alles sofort in Frage stellen was geschrieben wurden. Wenn es hereinkopiert ist sollte man wenigsten nachlesen ob es einen Sinn macht. Wenn selbst geschrieben ist es noch schlimmer.

V/cm ist übrigens die Einheit der elektrische Feldstärke bzw. V/m(SI). Hat also mit Energie nicht wirklich was zutun. Von dem abgesehen wäre eine Energie von 8.8 x 10^8 J soviel wie gar nichts. Das würde nämlich ein Haushalt mit einem Verbrauch von 3000kWh/Jahr innerhalb von ca. einem Monat verbrauchen!
Ich hoffe der Herr Prof. Shinichi Seike hat nachdem er das herausgefunden hat sofort seine Forschung in dem Gebiet aufgegeben.


melden

Energie-Konzept 2050

02.10.2010 um 10:18
abc997 schrieb:Also bei so einem gravierenden Fehler, muss man eigendlich alles sofort in Frage stellen was geschrieben wurden. Wenn es hereinkopiert ist sollte man wenigsten nachlesen ob es einen Sinn macht. Wenn selbst geschrieben ist es noch schlimmer.
Wie üblich bei solchen Texten wurde dieser von einer völlig fachfremden Person von Texten abgeschrieben die von völlig fachfremden Personen von anderen Texten abgeschrieben wurden.

Sucht man ein bissle im Inet findet man schnell andere Angaben, manchmal sogar sinnvolle:

-------------------------------------------------
Professor Shinichi Seike, Direktor des Gravitationsforschung Labors in Japan erklärte, dass man mit guten Gewissen sagen kann, dass Tachyonen sicherlich im Gravitationsfeld vorhanden sind.

"Im Gegensatz zu mehreren Bekanntmachungen ist ihre Existenz (Tachyonen) seit 1975 zufriedenstellend und in zuverlässiger Weise bestätigt worden, besondern von russischen und australischen Forschern. Laut den Berechnungen eines japanischen Wissenschaftlers, einer führenden Persönlichkeit auf diesem Gebiet, ist die Energiekonzentration dieses Tachyon Feldes mehrere Millionen Joules pro Kubikzentimeter, bei ungefähr 800 Million Volt Spannung pro Zentimeter, ausserordentlich hoch! Das Grundprinzip ist, Tachyon Energie dazu zu bewegen, mit andersartigen physikalischen Systemen zu interagieren.

http://www.planet-tachyon.com/DE/TachyonBibliothek/TachyonArtikel/TachyonverändertAlles/tabid/418/language/de-DE/Default...
-----------------------------

Aber immer nur die üblichen Verdächtigen. Irgendwelche Tachyonen und PM-Seiten.


melden
Anzeige

Energie-Konzept 2050

02.10.2010 um 10:20
@spykid
spykid schrieb:als Wissenschaftsjournalist prüfe ich natürlich eingehend ob das, was es an Neuigkeiten gibt, Evidenz hat.
Entgegen deinen Ankündigungen hast du das aber leider nicht gemacht. Die von dir verlinkten oder kopierten Texte zeichnen sich vor allem durch ihre miese Qualität und ihre falschen Aussagen aus. Nach "Wissenschaftsjournalismus" wirkt das nicht, höchsten nach BILD-Journalismus.


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden