Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Künstliche Schwerkraft?

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Schwerkraft, Künstliche

Künstliche Schwerkraft?

06.01.2011 um 23:50
Hallo,

aus langeweile möchte ich gerne wissen ob künstliche Schwerkraft vorstellbar wäre, jedoch ohne verwendung von Rotation/Beschleunigung! Es doch sinnfre,i Rotation auf einer Raumstation zu verwenden. Dies würde lange Reisen im All vereinfachen, ohne dass die Besatzung bei der Rückkehr an den Rollstuhl gefesselt wäre, aufgrund der schwachen Muskeln.
Wäre das Technisch irgendwie realisierbar? Ich möchte auch garnicht anfangen über eine passende Energiequelle zu fantasieren... außerdem habe ich nie StarTrek gesehen, weswegen solche anspielungen garnicht erst gemacht werden sollten.
Nebenbei wirft sich mir auch die Frage auf, ob man das auf eine Stufe mit Überlichtgeschwindigkeit stellen sollte, oder eher als eine eventuelle zukünftige, technische Errungenschaft.


melden
Anzeige
gangtalking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 00:18
kain34 schrieb:Nebenbei wirft sich mir auch die Frage auf, ob man das auf eine Stufe mit Überlichtgeschwindigkeit stellen sollte, oder eher als eine eventuelle zukünftige,
wie kommst du den darauf? künstlich erzeugte schwerkraft wäre doch keine neue entdeckung.

ÜBERtlichgeschwindigkeit dagegen eine wissenschaftliche sensation.

gar kein vergleich ^^


melden

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 00:20
außer durch rotation ist schwerkraft momentan nicht "erzeugbar".


melden

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 01:50
@gangtalking

Dann will ich mal Menschen auf der ISS gehen sehen! Nicht schweben wohlgemerkt :)

Neu ist sie nicht aber nicht ausgereift... und Überlichtgeschw. war ein Beispiel, da es unmöglich ist.


melden

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 02:37
Ja ist möglich, wenn das Raumschiff, Raumstation genug Masse hat, dann wirkt dort eine Schwerkraft.
Ansonsten bleibt noch die Erzeugung mittels Rotation. Die dabei auftretene Zentrifugalbeschleunigung erzeugt eine "Schwerkraft", bzw. eine Kraft die einen Körper weg von der Achse drückt. Das ist allerdings nicht so einfach zu realisieren. Denn 1. müsste die Raumstation sehr stabil gebaut werden, damit sie die Zentrifugalkräfte aushält und 2. sehr groß Gebaut werden, da sie sich sonst sehr schnell drehen müsste. Das wiederum wäre unvorteilhaft für die Kommunikation usw. die auf einen Punkt gerichtet sein müssen.
Zum letzten Satz: Es wird keine Maschiene geben die per An/Aus Schalter ein Schwerkraftfeld erzeugt.

lg und gn8


melden

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 02:50
Masse des Raumschiffs = Masse der Erde... das wäre ja mal merkwürdig. Was wäre wenn man was mit Gravitationswellen machen könnte, die wurden zwar nie nachgewiesen aber das würde doch schon klar gehen?


melden
nytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 02:55
@kain34

Aufgrund der Drehimpulserhaltung müsste das Raumschiff nur einmal in Rotation versetzt werden.
Damit die Gravitation gleich stark ist wie auf der Erde, muss die Feldstärke des Gravitationsfeldes (g) also ca 9,81m/s² betragen.

g=F_Z/m

F_Z ist hierbei die Zentrifugalkraft und m die Masse des beschleunigten Objektes. Die Zentrifugalkraft ist jedoch abstandsabhängig:

F_Z=mv²/r

r ist hierbei der Abstand von der Rotationsachse, wir nehmen 7m an, v ist die Rotationsgeschwindigkeit.

Für einen Mensch mit der Masse 80Kg ergibt sich auf der Erdoberfläche: F_G=m*g=80Kg*9,81m/s²
784,8N

Da er im Raumschiff die selbe Kraft verspüren soll ergibt sich

(F_z*r/m)^(1/2)=v

(784,8N*7m/80Kg)^(1/2)=8,29m/s

Das Raumschiff muss mit einer Geschwindigkeit 8,29m/s um die eigene Achse rotieren um die selbe Gravitation wie auf der Erde zu verursachen.


melden
nytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 02:59
@kain34

Vergiss das mit den Gravitationswellen, wenn selbst die Gravitationswellen welche von Sternen emittiert werden kaum messbar sind dann können wir erst recht keine mit einem messbaren Effekt durch irgendeinen Prozess freisetzen.


melden

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 03:00
@nytron

WORD!


melden

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 12:36
@kain34
sieh die erde als raumschiff an, dann hast du möglichkeit 1, 2. wäre die besagte rotation die ja zur genüge durchgekaut wurde.
3. wären hypotetische überlegungen aus SF Filmen wie Stra Trek, dort wird es mit hilfe von Gravitonen welche kraftübertragende eigenschaften besitzen, realisiert, diese emitter sind im boden verbaut und ziehen die objekte über sich an.
jemand der mit warp reist (das heißt den raum ziemlich stark zu krümmen) für den stellt die künstliche schwerkraft kein hindrniss mehr dar (wegens deiner letzten frage)

übrigens: durch rotation erzeugte schwerkraft hat den nachteil, dass die corilioliskraft zu wirken beginnt Wikipedia: Corioliskraft
und das wirkt sich auf das befinden der besatzung ziemlich arg aus


melden

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 15:20
@nytron

Ok, dagegen kann man ja nichts sagen, das ist wohl fakt. Bin mit deiner kompetenten Antwort hochzufrieden... gibt leider keinen "Danke-button".

@Cesair

Deshalb wollte ich die Rotation weglassen! Siehe Anfangspost.


melden

Künstliche Schwerkraft?

07.01.2011 um 19:00
@kain34
ja nee sorry sollte dir auch nicht zu lasten gelegt werden ÖD


melden
zack24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Schwerkraft?

08.01.2011 um 23:34
sehr einfach
Umgekehrte Parabel fliegen :D


melden

Künstliche Schwerkraft?

16.05.2012 um 20:36
Hallo ich habe mich erst mal damit befasst, die Formal von Albert Einstein zu ende zu bringen! Energie ist gleich Masse mal Lichtgeschwindigkeit! Erstmal muss eine Stromquelle her, die die Kernenerie übersteigt und kein Schmutz mehr erzeugt. Ich habe es fasst geschafft. Denn wenn die Formel fertig ist, kann man nach der Formel von Albert Einstein auch die selbe geschriebene, wenn Sie fertig ist die auch als Feldformel zur Aufhebung der Gravitation nehmen, sprich Aufhebung der Schwerelosigkeit. Albert Einstein hat bis zu seinen Tod, April 1955, versucht Die Formel der Relativitätstheroie, E= mc²; zusammen zu führen mit der Feldformel des Elekromagnismus. Und so bin ich de Meihnung habe ich eine Energie pur ohne Fossile Brennstoffe, sowie keine Gift wie die Kernerngie. Also Strom oder Energie, wo nur in 1 Jahr oder in 2 Jahre eine Flüssigkeit ausgewechselt werden muss, wo die Kosten nur minimal sind. Und mit der Stromquelle habe ich gleichzeitig die Formel von Albert Einstein mit der Aufhebung der Gravitation gelöst! Ingeneure und Wissenschaftler denken um 1000 Ecken, und nicht vereinfacht. Ich bezeichne die Vollendung der Formel als das 8. Weltwender, denn wird endlich unsere Mutter Erde wiede sauber und die Menschen können sich wieder billig fortbewegen und Ihr Haus oder Wohnsitz mit billiger Energie versorgen. Ich habe es fast geschafft!


melden

Künstliche Schwerkraft?

16.05.2012 um 21:29
@AndreasKlug
AndreasKlug schrieb:Formal von Albert Einstein
Wir reden von

R_μv - 1/2 g_μv R = κT_μv, mit κ=8πG/c^4

oder? :) Dann kann ich dich beruhigen, der Elektromagnetismus ist da bereits sauber eingebaut :)


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Schwerkraft?

16.05.2012 um 21:30
@AndreasKlug
Und wo ist das dazugehörige Youtube Video?


melden

Künstliche Schwerkraft?

16.05.2012 um 22:43
@AndreasKlug
Ja. Wo bleibt das Youtube Video? Ohne das läuft kannst du gleich wieder einpacken. Und komm mir bloss nicht mit irgendwelchen Veröffentlichungen bei arxiv, die habn noch nicht mal nen BigMac.


melden

Künstliche Schwerkraft?

17.05.2012 um 18:02
Hallo raycluster,

Formel hin oder Formel her. Wir haben das Problem durch zufall schon vor 10 Jahren gelöst, erstmal das Energieproblem zu lösen. Es ist nur vergessen wurden, weil der Kollege erst 14 Jahre alt war und seine Verwandten dachten alle der Junge spinnt nur. Dann haben wir letzten Jahr mit dem Probeläufen wieder angefangen. Auch ohne Mathematik und, nur Logik! Ich weiß dass das die Formel der Realivitätstherorie von Albert Einstein ist aber nie zu Ende geschrieben wurde. Aber manchmal braucht man seit Menschengedenken nicht immer eine Formel um etwas zu erfinden. Darum die Theorie auch die Formel der Feldtheorie zur Gravitation sprich, "Aufhebung der Schwerkraft"! Die Formel ist nicht nur die Energieformel sondern auch Aufhebung der Schwerkraft! Wir haben eine Flüssigkeit gefunden, die bekannt ist, und haben Magnete eingesetzt, so aber wir 700 Watt STrom erzeugt mit 500 ml der Flüssigkeit! Denn in der Flüssigkeit haben sich Etronen und Itronen mit Lichtgeschwindigkeit bewegt und haben so Strom erzeugt. Ich nenne es das achte Weltwunder, denn die Flüssigkeit hält 1 bis 2 Jahre! Wenn ich das mit fertig bin, widme ich mich der Schwerkraft, wie ich schon weiß wie es funktioniert mit der neuen Energie! Gruß


melden

Künstliche Schwerkraft?

17.05.2012 um 18:43
Ach so, die Etronen und Itronen. Na, wenn das so ist, dann ist ja alles klar.
Viel Spaß mit deiner Maschine und viel Freude mit den Milliarden, die du damit ganz bestimmt verdienen wirst.


melden
Anzeige

Künstliche Schwerkraft?

17.05.2012 um 18:47
@AndreasKlug

1/10
Trollpunkten


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt