Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

122 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeit, Stern, Wachsen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
wuwei Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:01
Aus Wikipedia:

"Einfallzeit für einen außenstehenden Beobachter

Für einen außenstehenden Beobachter, der aus sicherer Entfernung zusieht, wie ein Objekt auf ein Schwarzes Loch zufällt, hat es den Anschein, als würde sich das Objekt asymptotisch dem Ereignishorizont annähern. Das bedeutet, ein außenstehender Beobachter sieht niemals, wie das Objekt den Ereignishorizont erreicht, da aus seiner Sicht dazu unendlich viel Zeit benötigt wird."

Der Eintritt von Masse in ein schwarzes Loch ist also nicht beobachtbar. Allerdings wäre eine Masseverdichtung ganz nah am Ereignishorizont denkbar.

Ist es also richtig, dass schwarze Löcher im Verlauf aller Zeit von außen gesehen immer die gleiche Masse haben?

Wie können sie dann entstehen? Dabei müsste doch eigentlich die Entstehung und dann die Vergrößerung des Schwarzschildradius' beobachtbar sein, oder? Könnte es also auch nach der Entstehung (durch den Zusammenfall eines Sternes) noch die Vergrößerung des Schwarzschildradius von außen beobachtbar wachsen? Doch wodurch soll der Schwarzschildradius wachsen, wenn kein Masseeintritt beobachtbar ist? Vielleicht durch eine innere Erhöhung der Dichte/Kompaktierung ohne Massenzuwachs? Sodass am Ende der Schwarzschildradius über die Dinge am Eriegnishorizont hinauswächst und diese übertritt bevor diese ihn übertreten?

Kann mir da jemand weiterhelfen?


1x zitiertmelden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:09
@wuwei

Das hab ich mich auch schon gefragt. Ich denke, es gibt hier einern Unterschied zwischen dem vereinfachten Modell und der Realität.

Das Gedankenexperiment geht ja davon aus, dass die Masse des schwarzen Loches und damit auch die Größe konstant bleibt. Das ist jedoch eigentlich nicht der Fall - die Masse vergrößert sich ja durch das hineinfallende Objekt.

Wenn also das SL 5 km Raius hat, und durch die neue Masse um 1cm anwächst, dann hat das Gedankenexperiment ziemliche Probleme, sobald die neue Masse auf näher als 1cm an den alten Ereignishorizont rankommt - denn eigentlich bilden die beiden dann schon gemeinsam das neue, größere schwarze Loch.

Insofern ist dein Gedankenexperiment imho nicht bis in die letzte Konsequenz haltbar - aber es braucht wohl einen richtigen Experten (nicht nur irgendwelche Hobbyinterresierten) mit fundierten Mathemathikkenntnissen, um das aufzuklären.


melden
wuwei Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:16
Gute Idee! Wenn das Objekt sehr nah am Ereignishorizont liegt, dann trägt es ja mit der eigenen Masse schon zur Gravitation(-srichtung) des schwarzen Loches bei und das umso mehr, je näher es dem Zentrum des schwarzen Loches kommt.


melden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:27
@wuwei

kann man ein schwarzes loch denn überhaupt sehen :ask:


melden
wuwei Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:30
@suffel

Nur indirekt über die Lichtkrümmung. Ein bischen wie bei einer Linse aus komplett durchsichtigem Glas. Über diese Krümmung lässt dann auf die Eigenschaften Schließen. Ohne Rotation und ungeladen ist es kugelförmig, mit Rotation elliptisch und mit Ladung weiß ich grad nicht ;-). Die Größe hängt jedenfalls von der Masse ab.


melden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:32
@wuwei

aha ok, also wär es gar nicht möglich eine vergrößerung zu sehen auch wenn sie da wäre


melden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:33
wir könnten ebenso bereits im einem schwarzen loch sein, ohne es zu wissen.


melden
wuwei Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:34
@suffel

Hab noch bearbeitet...


melden
wuwei Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:36
@Malthael

Ja, das Universum ist eine Singularität, genau wie ein schwarzes Loch (so weit ich das einschätzen kann). Vielleicht war der Urknall nur der Zeitpunkt, an dem der Schwarzschildradius unseres schwarzen Loches Null überschritten hat und es wächst seit dem...

Wir bräuchten hier mal einen Astrophysiker!


2x zitiertmelden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:36
@wuwei

ok mhm.... schwieriges thema


melden
wuwei Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:37
Diskutiert schön weiter, muss jetzt Chemie lernen.


melden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:40
ich habe dazu gestern eine dokumentation gesehen. ein physiker hat dazu etwas gesagt.
die singularität bedeutet nichts weiter als: wir wissen es einfach nicht :D


melden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:50
Zitat von wuweiwuwei schrieb:Vielleicht war der Urknall nur der Zeitpunkt, an dem der Schwarzschildradius unseres schwarzen Loches Null überschritten hat und es wächst seit dem...
Wow. Das klingt sehr interessant und Logisch außerdem... :)
Wenn wir uns seid 'unserer' entstehung in diesem Schwarzen Loch befinden...
das waere durchaus denkbar.


melden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:52
... wenn ich dich richtig verstanden habe muessten dann aber ja Schwarze loecher in schwarzen loechern entstehen koennen. Waere das moeglich?


1x zitiertmelden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 13:57
@Motherofsnakes
kann man nicht wissen :)
alles was hinter dem ereignishorizont passiert bleibt uns verborgen.
das sind alles nur gedankenexperimente.


1x zitiertmelden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 14:01
Oh man, so weit haette ich jetzt auch denken koennen. Hahaha.
Aber ich war wieder mal so vetieft... naja.


melden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 14:34
Moment ich bin verwirrt:

Der Ereignishorizont stellt ja den Teil des schwarzen Lochen dar, an dem die Lichtstrahlen vollkommen still stehen, nicht zurückfallen aufgrund ihrer eigenen Geschwindigkeit, und nicht wegstrahlen aufgrund der hohen Gravitation.

Liege ich da Falsch?

Somit müsste das Universum, wenn es ein schwarzes Loch wäre, keines mehr sein, weil die Gravitation ab einer gewissen Größe nicht mehr ausreicht um den Ereignishorizont aufrecht zu erhalten. Bin ich da auf dem Holzweg?


Somit verstehe ich auch den Masseverlust von SLs nicht mehr, da ja ab einem gewissem Grad des Masseverlustes sich der Ereignishorizont auflösen müsste.

Kann mir das jemand genauer erläutern? :)


1x zitiertmelden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 14:35
Zitat von ceyxxceyxx schrieb:Somit verstehe ich auch den Masseverlust von SLs nicht mehr, da ja ab einem gewissem Grad des Masseverlustes sich der Ereignishorizont auflösen müsste.
Um es hinzuzufügen: Masseverlust durch Hawkingstrahlung.


1x zitiertmelden

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 14:37
Zitat von ceyxxceyxx schrieb:Um es hinzuzufügen: Masseverlust durch Hawkingstrahlung.
Sry hab da was verwechselt... trotzdem besteht noch meine Frage ;)


melden
wuwei Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Massezunahme eines schwarzen Loches beobachtbar?

03.05.2012 um 14:38
@eyxx

Das stimmt schon, dass das Universum mit seiner Gesamtmasse nur einen Schwarzschildradius von einigen Lichtjahren hätte, aber vielleicht sind wir ja soetwas wie ein schwarzes Loch innerhalb eines anderen Universums mit anderne Naturkonstanten ;-).

Naja, ist nur Spekulation.

Ich denke meine Hauptfrage habe ich mir in meinem zweiten Post schon selbst beantwortet:
"Wenn das Objekt sehr nah am Ereignishorizont liegt, dann trägt es ja mit der eigenen Masse schon zur Gravitation(-srichtung) des schwarzen Loches bei und das umso mehr, je näher es dem Zentrum des schwarzen Loches kommt." Demnach können schwarze Löcher(wie auch beaobachtet) wachsen.


melden