weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Parapsychologie, Grenzwissenschaft
Ist dieser Vorschlag sinnvoll?
82
Nein
47
Ja

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 18:12
Ja, die Definition Grenzwissenschaft wird verschieden verwendet. Eben auch für Themen, die nicht soooo wissenschaftlich anerkannt sind, bzw. von der Wissenschaft als Pseudo-Wissenschaft angesehen werden. Um die Position der Wissenschaftler geht es da aber nicht, sondern um die, der Vertreter, die darin Themen erstellen.
Pan_narrans schrieb:Ich sehe immer noch nicht, wieso man die angesprochenen Themen nicht auch in den angesprochenen existierenden Unterforen diskutieren kann - ganz ohne einen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit.
Niemand erhebt einen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit. Das ist nur ein Name, ein ziemlich gebräuchlicher übringens für solche Themen.

Warum ein zusätzliches Unterforum? Drehen wir doch die Perspektive mal um: Würdest du wissenschaftliche Themen in einer Rubrik namens "Schwachsinn" diskutieren wollen, nur weil das in einem spezifischen Forum so gedacht ist und weil die Beteiligten der Meinung sind, das es so toll ist? Nein, würdest du wahrscheinlich nicht. Du würdest dem Forum wahrscheinlich den Rücken kehren weil es diskrimminiert.

Perspektive zurück:
Du glaubst an ein PM oder Verstärkungsgetriebe, weißt aber das die Wissenschaft es nicht anerkennt und fühlst dich in der Wissenschafts-Rubrik von Allmy gemobbt. Solltest du es deswegen in Esoterik posten müssen und dein Thema quasi selbst damit disqualifizieren?
Meines Erachtens nicht, weil es hier Praxis sein sollte, die Leute, die sowas glauben nicht zu diskrimminieren. Man gibt ihnen eine Atmosphäre, in der sich sich weitestmöglich frei entfalten können. Nicht kritikfrei, aber ohne rumgehacke.
Pan_narrans schrieb:Welches einfach nur ein Torschlagargument ist, um Kritik pauschal übregehen zu können.
Der Vorwurf "Totschlagargument" ist ein ebensolches.
Pan_narrans schrieb:Diesen Eindruck habe ich in letzter Zeit jedoch nicht mehr.
Aha.


melden
Anzeige

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 18:33
@interpreter
interpreter schrieb:Ja, die Definition Grenzwissenschaft wird verschieden verwendet. Eben auch für Themen, die nicht soooo wissenschaftlich anerkannt sind, bzw. von der Wissenschaft als Pseudo-Wissenschaft angesehen werden. Um die Position der Wissenschaftler geht es da aber nicht, sondern um die, der Vertreter, die darin Themen erstellen.
Also könnte ich mir hier jetzt auch eine Unterrubrik "alternative Esoterik" erstellen lassen, in dem ich über die besten Pfannkuchenrezepte diskutiere? Solange ich der Meinung bin, dass das alternative Esoterik ist, muss dem ja so sein.
interpreter schrieb:Niemand erhebt einen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit. Das ist nur ein Name, ein ziemlich gebräuchlicher übringens für solche Themen.
Namen haben Bedeutungen.
Wenn ich per Kleinanzeige ein Auto verkaufe, dann sollte das auch ein Auto sein und kein Pfannkuchen. Egal, ob ich und meine Clique häufig Pfannkuchen als Auto bezeichne.
interpreter schrieb:Warum ein zusätzliches Unterforum? Drehen wir doch die Perspektive mal um: Würdest du wissenschaftliche Themen in einer Rubrik namens "Schwachsinn" diskutieren wollen, nur weil das in einem spezifischen Forum so gedacht ist und weil die Beteiligten der Meinung sind, das es so toll ist? Nein, würdest du wahrscheinlich nicht. Du würdest dem Forum wahrscheinlich den Rücken kehren weil es diskrimminiert.
Es macht aber wenig Sinn ein Forum "Rund um den Hund zu nennen", wenn ich dort über Geranienzucht diskutiere. Genauso wenig ist es diskriminierend, ein Forum in dem Geranienzucht diskutiert wird, "Rund um die Geranie" zu nennen - auch wenn ich als User finde, dass das spießig klingt und deshalb diskriminierend ist.
interpreter schrieb:Du glaubst an ein PM oder Verstärkungsgetriebe, weißt aber das die Wissenschaft es nicht anerkennt und fühlst dich in der Wissenschafts-Rubrik von Allmy gemobbt. Solltest du es deswegen in Esoterik posten müssen und dein Thema quasi selbst damit disqualifizieren?
Natürlich nicht. Du solltest es dann in Technik posten. Wobei ich Deinen Mobbing-Vorwurf immer noch für deutlich übertrieben halte.
interpreter schrieb:Der Vorwurf "Totschlagargument" ist ein ebensolches.
Ich kann das aber auch begründen. Momentan gehört es hier fast schon zum guten Ton andere User, die die jeweilige Meinung nicht teilen, als Troll zu bezeichnen. Dann wird nicht mehr auf die Argumente des vermeidlichen Trolls eingegangen, sondern nur noch pauschal alle seine Argumente als Trollen abgetan. Echte Trolle habe ich aber hier selten gesehen.

Merke: Nicht jeder, der anderer Meinung als Du ist, ist ein Troll. Manchmal haben andere Menschen auch wirklich andere Meinungen.
1.21Gigawatt schrieb:Aha.
Würde es Dir etwas ausmachen das etwas weitreichender auszuführen?


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 19:10
Pan_narrans schrieb:Es macht aber wenig Sinn ein Forum "Rund um den Hund zu nennen", wenn ich dort über Geranienzucht diskutiere. Genauso wenig ist es diskriminierend, ein Forum in dem Geranienzucht diskutiert wird, "Rund um die Geranie" zu nennen - auch wenn ich als User finde, dass das spießig klingt und deshalb diskriminierend ist.
Das Forum heißt Allmystery und setzt den Schwerpunkt eindeutig NICHT auf wissenschaftliche Beleg und Beweisbarkeit. Interessanter Ansatz von dir :D
Pan_narrans schrieb:Also könnte ich mir hier jetzt auch eine Unterrubrik "alternative Esoterik" erstellen lassen, in dem ich über die besten Pfannkuchenrezepte diskutiere? Solange ich der Meinung bin, dass das alternative Esoterik ist, muss dem ja so sein.
Du meinst, das das irgendwie ein Vergleich ist oder was? Tipp mal "Grenzwissenschaft" bei Google ein, dann weißt du, wo da bezüglich der Benutzung der Konsens liegt und das ist sicher nicht die Definition, die der Duden dafür kennt. Und das ist es, worum es geht. Es ist hier keine Einzelne Meinung sondern ein breiter gesellschaftlicher Konsens für diesen Begriff in dieser Verwendung. Dutzende Foren verwenden ihn so, Lucia in ihrem Eingangspost, sogar die Fernsehserie Fringe. Und Allmy hat ihn mal so verwendet Früher, in der Rubrik, die jetzt Wissenschaft heißt.
Pan_narrans schrieb:Ich kann das aber auch begründen. Momentan gehört es hier fast schon zum guten Ton andere User, die die jeweilige Meinung nicht teilen, als Troll zu bezeichnen. Dann wird nicht mehr auf die Argumente des vermeidlichen Trolls eingegangen, sondern nur noch pauschal alle seine Argumente als Trollen abgetan. Echte Trolle habe ich aber hier selten gesehen.

Merke: Nicht jeder, der anderer Meinung als Du ist, ist ein Troll. Manchmal haben andere Menschen auch wirklich andere Meinungen.
Ich füg das mal zusammen: Weil etwas deiner Meinung nach zum guten Ton gehört, den du schlecht findest, ist es ein Totschlagargument und man muss nicht präzise darauf eingehen... Ja das leuchtet ein [/Sarkasmus]

Ich beleuchte das mal aus einer anderen Perspektive. Viele Internetnutzer begeben sich ins Internet, diskrimminieren frei nach Lust und Laune, verhalten sich im Allgemeinen wie man es im wahren Leben nie tun würde und berufen sich dabei auf die Meinungsfreiheit. Aber Meinungsfreiheit heißt, das du die Freiheit hast, eine eigene Meinung zu haben, NICHT das du die Freiheit hast, sie unabhängig von Form und Gestalt jedem aufzudrücken der des Weges kommt. Auch die Redefreiheit kennt Grenzen, bei Beleidigung, Diskrimminierung und hier im Forum bei allem was einem vernünftigen Diskussionsklima schadet.

Es ist einfach nicht sinnvoll den Menschen die Freiheit zu geben sich in einem Forum ungestraft auf die Füße zu treten, wenn man nicht bei 4chan ist. Darum bindet man hier die Redefreiheit an eine gewisse Form und den Ausdruck von Meinungen an gewissen Grundregeln um genau das zu erreichen, nämlich das die Menschen sich nicht rücksichtslos auf die Füße treten.

Wenn ich jemanden sage, das er ein Idiot ist oder das das was er da schreibt völliger Schwachsinn ist, ohne das weiter zu begründen, bin ich ein Troll auch wenn das hundertmal meine Meinung ist. Das gilt auch und ebenso im Wissenschaftsbereich, wenn es um solche Themen geht. Und es gibt eine ganze Menge Member, die sich ebenso verhalten und wenn sie dann berechtigte Konsequenzen zu ertragen haben, schauen, wie die Kuh vorm neuen Scheunentor und eine wütende Mail schreiben in der sie über die Verletzung ihrer Meinungsfreiheit Beschwerde beim Obersten Gerichtshof einzulegen drohen.

Mir geht es darum, eine sicherlich beträchtliche Anzahl an Leuten, vor der erweiterten Form dieser Parasiten zu schützen. Nämlich der, die ohne Daten und Fakten auf allem rumhacken worauf es auch ihr liebster Wissenschaftsjournalist oder ihr Forums-Idol tut.
Pan_narrans schrieb:Würde es Dir etwas ausmachen das etwas weitreichender auszuführen?
Ja, ich kann "vielsagende Kommentare", die Dinge mal so in den Raum stellen, nicht leiden. Schlage also vor, das du deinen Kommentar deinerseit präzisierst, schließlich ist er ja Dreh und Angelpunkt deiner Kritik. Wenn die Kritik nämlich im neuen Bereich erlaubt ist, fällt das ganze Gebäude in sich zusammen.


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 19:40
@interpreter
interpreter schrieb:Das Forum heißt Allmystery und setzt den Schwerpunkt eindeutig NICHT auf wissenschaftliche Beleg und Beweisbarkeit. Interessanter Ansatz von dir :D
Dann Frage ich mich aber, was alle Rubriken, außer der Mysteryrubrik hier verloren haben? Sollte man die nicht, nach Deiner Argumentation, alle einstampfen?

Aber Du hast natürlich recht. Wie das momentan läuft, mit Leuten, die nicht alles Glauben und auch noch glauben, dass Begriffe nicht beliebig sind, geht das hier natürlich nicht weiter.
Ein weiteres Argument dafür, meinen Account hier zu löschen.
interpreter schrieb:Du meinst, das das irgendwie ein Vergleich ist oder was? Tipp mal "Grenzwissenschaft" bei Google ein, dann weißt du, wo da bezüglich der Benutzung der Konsens liegt und das ist sicher nicht die Definition, die der Duden dafür kennt. Und das ist es, worum es geht. Es ist hier keine Einzelne Meinung sondern ein breiter gesellschaftlicher Konsens für diesen Begriff in dieser Verwendung. Dutzende Foren verwenden ihn so, Lucia in ihrem Eingangspost, sogar die Fernsehserie Fringe. Und Allmy hat ihn mal so verwendet Früher, in der Rubrik, die jetzt Wissenschaft heißt.
Ja natürlich. Die die Anzahl der angegebenen Treffer bei Google macht gibt uns ja auch einen unbestechlichen Hinweis auf die Struktur der Realität.

Was kümmert uns dann noch Wörterbücher, Fachartikel und Lexika.
interpreter schrieb:Ich füg das mal zusammen: Weil etwas deiner Meinung nach zum guten Ton gehört, den du schlecht findest, ist es ein Totschlagargument und man muss nicht präzise darauf eingehen... Ja das leuchtet ein [/Sarkasmus]
Nein, es ist ein Torschlagargument, weil es folgende Definition erfüllt:
Totschlagargumente sind inhaltlich nahezu leere Argumente, also Scheinargumente, bloße Behauptungen oder Vorurteile, von denen der Disputant annimmt, dass die Mehrheit der Diskussionsteilnehmer entweder mit ihm in der Bewertung übereinstimmt oder keinen Widerspruch wagt, da dies in der öffentlichen Meinung auf Ablehnung stößt (siehe Schweigespirale)
Wikipedia: Totschlagargument

Dass das hier mittlerweile als gängiges und beliebtes Argument gilt, ist traurig und ein weiterer Grund für mich hier zu gehen.
interpreter schrieb:Ich beleuchte das mal aus einer anderen Perspektive. Viele Internetnutzer begeben sich ins Internet, diskrimminieren frei nach Lust und Laune, verhalten sich im Allgemeinen wie man es im wahren Leben nie tun würde und berufen sich dabei auf die Meinungsfreiheit. Aber Meinungsfreiheit heißt, das du die Freiheit hast, eine eigene Meinung zu haben, NICHT das du die Freiheit hast, sie unabhängig von Form und Gestalt jedem aufzudrücken der des Weges kommt. Auch die Redefreiheit kennt Grenzen, bei Beleidigung, Diskrimminierung und hier im Forum bei allem was einem vernünftigen Diskussionsklima schadet.

Es ist einfach nicht sinnvoll den Menschen die Freiheit zu geben sich in einem Forum ungestraft auf die Füße zu treten, wenn man nicht bei 4chan ist. Darum bindet man hier die Redefreiheit an eine gewisse Form und den Ausdruck von Meinungen an gewissen Grundregeln um genau das zu erreichen, nämlich das die Menschen sich nicht rücksichtslos auf die Füße treten.

Wenn ich jemanden sage, das er ein Idiot ist oder das das was er da schreibt völliger Schwachsinn ist, ohne das weiter zu begründen, bin ich ein Troll auch wenn das hundertmal meine Meinung ist. Das gilt auch und ebenso im Wissenschaftsbereich, wenn es um solche Themen geht. Und es gibt eine ganze Menge Member, die sich ebenso verhalten und wenn sie dann berechtigte Konsequenzen zu ertragen haben, schauen, wie die Kuh vorm neuen Scheunentor und eine wütende Mail schreiben in der sie über die Verletzung ihrer Meinungsfreiheit Beschwerde beim Obersten Gerichtshof einzulegen drohen.

Mir geht es darum, eine sicherlich beträchtliche Anzahl an Leuten, vor der erweiterten Form dieser Parasiten zu schützen. Nämlich der, die ohne Daten und Fakten auf allem rumhacken worauf es auch ihr liebster Wissenschaftsjournalist oder ihr Forums-Idol tut.
Was ziemlich belanglos ist, da Du nicht in der Lage bist zu zeigen, dass dem im Wissenschaftsunterforum wirklich so ist.
interpreter schrieb:Ja, ich kann "vielsagende Kommentare", die Dinge mal so in den Raum stellen, nicht leiden. Schlage also vor, das du deinen Kommentar deinerseit präzisierst, schließlich ist er ja Dreh und Angelpunkt deiner Kritik. Wenn die Kritik nämlich im neuen Bereich erlaubt ist, fällt das ganze Gebäude in sich zusammen.
Dann frag' doch einfach nach :)

In den letzten Wochen werden des öfteren nicht-beleidigende in-topic Beiträge aus nicht ersichtlichen Gründen gelöscht. Einfach nur, weil sie in die Richtung von Kritik gehen. Das ist mir auch schon selber öfter geschehen. Das war noch nicht einmal in den Rubriken, wo bekannt ist, dass dort Kritik nicht gerne gesehen ist.

Wenn man nun ein neues Unterforum eröffnet werden soll, bei dem der "Erfinder" dieses Unterforums schon als alleinige Existenzbegründung für dieses Unterforum anführt, dass hier die Diskutanten vor Kritik geschützt werden sollen, dann wird da wohl auch Kritik nur sehr begrenzt erlaubt sein.


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 19:53
Pan_narrans schrieb:Dann Frage ich mich aber, was alle Rubriken, außer der Mysteryrubrik hier verloren haben? Sollte man die nicht, nach Deiner Argumentation, alle einstampfen?
Das Namensgeschwafel war DEINE Argumentation. Und ist es weiterhin.
Pan_narrans schrieb:Ja natürlich. Die die Anzahl der angegebenen Treffer bei Google macht gibt uns ja auch einen unbestechlichen Hinweis auf die Struktur der Realität.

Was kümmert uns dann noch Wörterbücher, Fachartikel und Lexika.
Nein, ich habe hier ein Muster aufgezeigt. Wenn ich jemanden "gay" nenne, nehmen wir trotz der Wörterbuchdefinition zu keinem Zeitpunkt an, das ich damit farbenfroh meine. Der Alltagssprachgebrauch weicht in vielen Punkten von Lexika und Fachartikeln ab, ich denke diesen Minimalkonsens sollten wir zumindest finden können. Weiterhin befremdet mich diese Rumreiterei auf präziser Definition und der Bedeutung der Worte. Sie ist aus meiner Sicht eine einfache Strohpuppe deinerseits.
Pan_narrans schrieb:Was ziemlich belanglos ist, da Du nicht in der Lage bist zu zeigen, dass dem im Wissenschaftsunterforum wirklich so ist.
Masterarbeit-Thread
Pan_narrans schrieb:Wenn man nun ein neues Unterforum eröffnet werden soll, bei dem der "Erfinder" dieses Unterforums schon als alleinige Existenzbegründung für dieses Unterforum anführt, dass hier die Diskutanten vor Kritik geschützt werden sollen, dann wird da wohl auch Kritik nur sehr begrenzt erlaubt sein.
Falls du damit mich meinst, ich habe hier NIE mit dem Schutz vor Kritik argumentiert. Explizit nicht. Ich habe sicherlich ein dutzendmal wiederholt das es darum nicht geht, sondern darum das Diskussionsklima zu harmonisieren.


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 20:11
@interpreter
interpreter schrieb:Nein, ich habe hier ein Muster aufgezeigt. Wenn ich jemanden "gay" nenne, nehmen wir trotz der Wörterbuchdefinition zu keinem Zeitpunkt an, das ich damit farbenfroh meine. Der Alltagssprachgebrauch weicht in vielen Punkten von Lexika und Fachartikeln ab, ich denke diesen Minimalkonsens sollten wir zumindest finden können. Weiterhin befremdet mich diese Rumreiterei auf präziser Definition und der Bedeutung der Worte. Sie ist aus meiner Sicht eine einfache Strohpuppe deinerseits.
Klar ist sie aus Deiner Sicht das. Du könntest ja nicht zugeben, dass Du einfach unrecht hast und Grenzwissenschaft einen wissenschaftlichen Anspruch hat. Da muss dann Dein knallhartes Google-Hits Argument her.

Davon abgesehen:
gay

Pronunciation: /geɪ/
adjective (gayer, gayest)

1(of a person, especially a man) homosexual.
relating to or used by homosexuals: a gay bar
http://oxforddictionaries.com/definition/gay
interpreter schrieb:Masterarbeit-Thread
Den Masterarbeit Thread, bei dem Du einfach mal pauschal allen Usern unterstellt hast, die Masterarbeit nicht gelesen zu haben und nur zu trollen? Was sich dann nicht nur als falsch heraus stellte, sondern auch zeigte, dass Du die Arbeit nicht gelesen hast?
interpreter schrieb:Falls du damit mich meinst, ich habe hier NIE mit dem Schutz vor Kritik argumentiert. Explizit nicht. Ich habe sicherlich ein dutzendmal wiederholt das es darum nicht geht, sondern darum das Diskussionsklima zu harmonisieren.
Wenn ich mir den Thread so ansehe, habe ich den Eindruck, dass @LuciaFackel den Thread erstellt und sich die neue Rubrik ausgedacht hat. Natürlich kann das aber auch nur mein böses Skeptiker-Getrolle sein.


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 20:13
Allmystery, könnte natürlich ebensogut gleich unendlich viele Rubriken haben...!


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 20:31
Pan_narrans schrieb:Den Masterarbeit Thread, bei dem Du einfach mal pauschal allen Usern unterstellt hast, die Masterarbeit nicht gelesen zu haben und nur zu trollen? Was sich dann nicht nur als falsch heraus stellte, sondern auch zeigte, dass Du die Arbeit nicht gelesen hast?
Allen? Nein tue ich nicht, ich stelle in Frage, das die meisten es gelesen haben. Einer gibt an, das er es nicht gelesen hat, einer zitiert den SPON Artikel zum Thema. Folglich gibt es Leute die sich ihre Meinung gebildet haben ohne es zu lesen, folglich gibt es Leute die meiner Definition entsprechen, folglich habe ich gezeigt, das es im Wissenschaftsforum passiert.

Bezüglich "gay"

Referenzieren wir doch mal den restlichen Artikel:
adjective (gayer, gayest)

1(of a person, especially a man) homosexual.
relating to or used by homosexuals: a gay bar

2 dated light-hearted and carefree: Nan had a gay disposition and a very pretty face

3 dated brightly coloured; showy: a gay profusion of purple and pink sweet peas

4 informal, often offensive foolish, stupid, or unimpressive: he thinks the obsession with celebrity is totally gay
Uhh... mehrere Bedeutungen... Außergewöhnlich.

Das hier steht im Englischen Wiki-Artikel zu Fringe-Science also Grenzwissenschaften:

Wikipedia: Fringe_science
Fringe science covers everything from novel hypotheses that can be tested via scientific method to wild ad hoc theories and "New Age mumbo jumbo" with the dominance of the latter resulting in the tendency to dismiss all fringe science as the domain of pseudoscientists, hobbyists, or quacks.
@whiteIfrit

Hat es aber nicht und bekommt es auch nicht nach diesem Vorschlag.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 20:34
Ich habe hier mit Spannung mitgelesen. Das war Allmystery-Clash auf hohem Niveau.

@interpreter

Ich bewundere deine Leidenschaft, Sachlichkeit, Konsequenz und Ausdauer bei dem Thema.
Mich hast du überzeugt.

Ja, ich weiß, dass der Clash vorbei ist und ich nichts mehr zu bewerten habe. ;)

Trotzdem: Daumen hoch.


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 20:38
@blue_

ich lüpfe meinen virtuellen Hut und bedanke mich. Mir machts Spaß :D


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 20:43
@interpreter

Schade, dass sich die Dagegen-Stimmen dennoch häufen, denn wer hier mitgelesen hat, müsste zumindest nachdenklich werden.


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 20:45
@blue_
Nicht so tragisch... es ist ja keine reine Demokratie. Außerdem kämpft man ja nicht nur für Dinge, wenn man eine Erfolgsgarantie bekommt.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 20:49
interpreter schrieb:Außerdem kämpft man ja nicht nur für Dinge, wenn man eine Erfolgsgarantie bekommt.
Das zwar nicht, aber hier wäre ein Erfolg verdient gewesen, unabhängig davon, wie wichtig das Thema ist.

Falls jemand der Abstimmenden mitgelesen hat natürlich. ;)


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 21:45
Beim Lesen lässt sich das natürlich nie so genau sagen, wie wenn sich die Betroffenen dazu äußern. Ich nehme an, viele haben einfach diese Meinung und setzen sie demzufolge auch durch. Was ich argumentiere ist, das diese Meinungen nachrangig sind, solange es eine ausreichende Anzahl an Stimmen dafür gibt, weil solche Bereiche für die Befürworter, nicht für die Gegner geschaffen werden. Die werden diesen Bereich mit Leben füllen und die Kritiker kommen nach. Der Rest ignoriert den neuen Bereich und hat nichts verloren.
blue_ schrieb:Das zwar nicht, aber hier wäre ein Erfolg verdient gewesen, unabhängig davon, wie wichtig das Thema ist.
Wäre schön einfach wenn man sich Änderungen in der Welt durch Diskussionen verdienen könnte, nicht wahr? :D


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 21:58
@blue_
@interpreter

Da sieht man auch wieder die Erfahrungen aus dem Clash.

Recht haben und Recht bekommen sind 2 völlig unterschiedliche Dinge!


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 22:01
interpreter schrieb:weil solche Bereiche für die Befürworter, nicht für die Gegner geschaffen werden.
Das habe ich verstanden.
interpreter schrieb:die Kritiker kommen nach. Der Rest ignoriert den neuen Bereich und hat nichts verloren.
Die Kritiker werden kommen, auch die, die alles niedermachen und zerpflücken. Der neue Bereich wird nicht ignoriert werden.
Ich muss zugeben, dass ich lange gebraucht habe, um zu verstehen, warum du die neue Rubrik befürwortest.
interpreter schrieb:Wäre schön einfach wenn man sich Änderungen in der Welt durch Diskussionen verdienen könnte
Allmystery ist ja nicht die Welt. Es ist ein Ansatz.
Diskussionen sind die Waffen, die ich gelten lasse, um Veränderungen zu bewirken.


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 22:03
@Dr.Shrimp

Na klar :D was wäre das für eine Welt, wenn es das gleiche wäre... wie einfach, wie klar... wie langweilig :D


melden
Chimanchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 22:13
@LuciaFackel

Deinen Vorschlag kann ich sehr gut verstehen. Daher finde ich ihn mehr als gerechtfertigt. Letztlich wre meiner Meinung nach sogar ein Bereich a la ""bunter Garten"" interessant, da schlüsselig - also letzten Endes - Alles zusammenhängt *poops*;).

Aber Deine Meinung finde ich besonders gut, da...geht man von dem Ursprung beider Begriffe aus...die spezielle Verbindung erkenntlich werden soll?

Vielleicht möchtest Du noch näher von dem Vorfall berichten, der zu dem Mopps geführt hat?

Anyway, meine Stimme hast Du...meine Sympathie hattest Du ja schon:D


melden

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 23:01
@Chimanchi
;) thx



@interpreter + @Pan_narrans
Ich las Euren Disput und dachte: "Was habe ich nur getan?!?!?!" :D
Ihr kommuniziert zwar sachlich, aber dennoch hitzig - es war nie meine Absicht, sowas auszulösen, und ich versteh ehrlich gesagt nicht, warum das hier ein Thema ist, um das man sich so streiten kann, und das einen so emotional werden läßt.

Rund um den Hund, rund um die Geranie - was auch immer, im All Mystery Forum wird Mysteriöses besprochen, auf vielerei Weise.
Warum sollte man in der Rubrik-Überschrift nicht ersehen können, auf welche Weise ein Thema angepackt werden soll?
Wenn ich einen Reiki-Thread in "Esoterik und Magie" aufmache, dann geht es da vermutlich in erster Linie um den Erfahrungsaustausch unter Anwendern und/ oder Behandelten, eben Menschen, die damit Erfahrungen gemacht haben.
Aber wenn ein Reiki-Thread unter "Grenzwissenschaften und Parapsychologie" stünde, wüßte man gleich, dass man ohne wissenschaftliche Informationen über dieses Thema nicht reinzuschreiben braucht - Mysteriöses aus wissenschaftlicher Sicht verdient unter all den persönlichen Erfahrungen, Behauptungen und Vermutungen doch einen gesonderten Platz, und ich bin wirklich WIRKLICH verblüfft, das es die Skeptiker sind, die was dagegen haben. Gerade die müssten sich doch freuen, wenn Freunde des Mysteriösen, der Esoterik und Spiritualität sich selbst dazu verpflichten, diese Themen auf höherem Niveau anzupacken.


@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Wenn ich mir den Thread so ansehe, habe ich den Eindruck, dass @LuciaFackel den Thread erstellt und sich die neue Rubrik ausgedacht hat. Natürlich kann das aber auch nur mein böses Skeptiker-Getrolle sein.
Ich hab mir diese "neue" Rubrik nicht direkt ausgedacht - ich habe mich lediglich daran erinnert, dass die Rubrik Wissenschaft mal Grenzwissenschaften geheissen hat, und ich vermisse eine solche Abteilung hier, die die Kluft zwischen den beiden Lagern "Skeptiker" und "Gläubige" mal wieder zutackert. Alle Rubriküberschriften in diesem Forum ordnen sich eindeutig dem einen oder dem anderen Lager zu (oder verhalten sich gegenüber diesen Lagern völlig neutral) - warum nicht mal eine Brücke bauen, eine Plattform, auf der man sich auf Augenhöhe und mit derselben Sprache begegnen kann?
Wissenschaftler haben eine gewisse Scheu, wenn nicht sogar Ekel, sich solcher Begriffe zu bedienen, die in der Esoterik verwendet werden, und viele Esoteriker bestehen auf Unerklärbarkeit. Ich halte das beides für Blödsinn, das sind nur Revierkämpfe; wir leben in derselben Welt, es ist unmöglich, dass für diese beiden Lager unterschiedliche Gesetze gelten, und es ist der Wahrheit scheissegal, in welchem Lager wer sich befindet. Sie ist für beide Seiten unabänderlich gleich. Aber von den beiden jeweils eingefärbten Seiten aus kann das kein Mensch mehr erkennen.
Wir können uns in der Mitte treffen, und diese Rubrik wäre genau dieser Treffpunkt.


melden
Anzeige
Chimanchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rubrik "Grenzwissen und Parapsychologie"?

04.07.2012 um 23:07
Deine Meinung meiner Meinung nach voll ins Schwarze gesegelt;), ich surfe auf der Welle mal mit..-<<<*


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden