weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

9 Beiträge, Schlüsselwörter: Alternativen, DRM
Seite 1 von 1

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

13.10.2013 um 16:07
Mit der zunehmenden Verbreitung von Ebooks und Lesegeräten verschiedenster Hersteller (und Gerätetypen) hat auch das Thema DRM an Bedeutung gewonnen.

,,DRM" steht für ,,Digital Rights Management" und bezieht sich im Wesentlichen bei Ebooks auf die Nutzungsrechte für ein gekauftes Ebook.

Wie die Beschränkungen im Einzelnen aussehen, unterscheidet sich nach Anbieter der Ebooks, nach verwendeter DRM-Software usw.

Beispiel: Man kauft sich auf www.ebook.de ein Buch. Dieses Buch kann man etwa 5 Mal herunterladen bzw. auf 5 verschiedenen Geräten lesen. Oder man muss jedes Gerät, auf dem man das Ebook anzeigen will, mit einem zentralen Account verknüpfen.

Sind die 5 Downloads aufgebraucht oder die 5 verschiedenen Geräte freigeschaltet, springt die Beschränkung an und das Ebook muss erneut gekauft werden.


Man kann nun sagen, 5 verschiedene Geräte/Downloads seien schon okay, wer hat schließlich mehr als 5 Lesegeräte rumliegen? Vielleicht den PC, den Reader, das Handy und ein Tablet, also genügen die 5 ,,Freischeine".

Auch kann man sagen, dass Ebooks als einfache Dateien viel zu leicht zu kopieren und zu verbreiten wären. Den Autoren der Bücher und den Verlagen/Buchhändlern, die ja nun einmal dieses Werk mit viel Arbeit geschaffen haben bzw. das Angebot und die dafür notwendige Technik stellen, würde damit unter Umständen viel Geld durch die Lappen gehen.

Es besteht eine gewisse Ähnlichkeit, finde ich, mit einem direkten Diebstahl in einem Buchladen, auch dort gibt man den Buchhändler und indirekt Verlagen und Autoren keine Bezahlung für ihre Arbeit, wenn man einfach ein Buch mitnimmt, ohne zu zahlen.


Von daher ist ein gewisser Schutz durchaus verständlich, finde ich.


Andererseits aber ist der jetzige Zustand in meinen Augen doch recht unfreundlich und unbequem gegenüber den Kunden und Lesern.


Denn obwohl sie beispielsweise 20€ für ein Ebook bezahlt haben, können sie nicht frei über dieses Buch verfügen.
Sie sind unter Umständen auf ganz bestimmte Lesegeräte angewiesen oder auf eine ganz bestimmte Software, sie sind gezwungen, alle Geräte mit einem einzelnen Account zu verbinden und ebenso fehlt ihnen die Möglichkeit, Bücher auch einmal zu verleihen.

Wenn ein Freund von mir gerne ein gedrucktes Buch lesen will, kann ich es aus dem Regal nehmen und ihm ausleihen, bei einem Ebook ist das nicht möglich.


Man sieht also: Die derzeitige Situation des DRM ist ein unbefriedigender Zustand, meiner Ansicht nach.

In diesem Thread soll es um sinnvolle Alternativen gehen, die dafür sorgen, dass sowohl Autoren, Verlage und Buchhändler angemessen bezahlt werden für ihre Arbeit, aber auch Kunden nicht gegängelt und unflexibel eingeschränkt werden.


melden
Anzeige

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

13.10.2013 um 16:25
Da gibts keine sinnvolle Lösung zu dem Problem. Außer auf gedruckte Bücher zurückzugreifen, wenn einem das DRM Kopfzerbrechen bereitet. Es handelt sich ebenso um ein elektronisches Medium wie Musik und auch Spiele. Allein auf den ersten Blick erschließt sich schon das Dilemma, in das sich die Verlage selber bringen. Wer stellt sich schon an den Kopierer und kopiert das Necronomicon und bindet es hinterher? Keiner. Wer würde "Kopieren" im Kontextmenü klicken, wenn er es aufm PC hätte? Wahrscheinlich jeder, der jemanden kennt, der es auch gern besitzen würde.

Weder die Musikindustrie noch die Spieleindustrie haben es in den Jahrzehnten ihres Bestehens fertig gebracht, ein nicht repressives DRM zu entwickeln. Da wird auch die Buchindustrie dran scheitern. Im Gegenteil, statt kundenfreundliche DRM-Methoden zu entwickeln, werden Verlage dazu übergehen, ihre Veröffentlichungen nur noch als E-book rauszugeben, so dass jeder Kunde sich von den Kopierschutzmethoden gängeln lassen muss.


melden

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

13.10.2013 um 16:31
@GilbMLRS

Nun das kann doch dann aber irgendwann böse nach hinten losgehen, wenn die Kunden aus Ärger über den DRM-Kram dann wieder die gedruckten Bücher fordern - dann stünden die unbeweglichen Anbieter von Ebooks dumm da. Ob sie das Risiko eingehen wollen?


melden

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

13.10.2013 um 16:37
@KC

Computerspieler fordern auch, dass DRM-Methoden angepasst werden. Und was passiert? Die Industrie zeigt nen Stinkefinger, die große Masse konsumiert doch den Mist anstatt zu boykottieren. Und wenns so weit kommt, dann gehen die halt mit den Preisen für die Ebooks runter, alle Schafe freuen sich, dass sie sparen können und kaufen das Zeug wieder.

Gegen Industrien kommen Konsumenten nur an, wenn sie sich einig sind aber schau mal in deinen Bekanntenkreis. Ich kenn genug Leute, die auf die Maschen und Werbetricks der Hersteller reinfallen. Da haste schlechte Chancen.


melden

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

13.10.2013 um 16:43
@GilbMLRS

Ich geb trotzdem nicht die Hoffnung auf, dass jemand eine gute Idee für einen Kompromiss hat, was das DRM angeht.

Was mich angeht: Ich bin durchaus bereit, für gute Ebooks auch einen angemessenen Preis zu zahlen.

Dann möchte ich aber auch frei über das Buch verfügen, das ich gekauft habe, wie eben bei einem gedruckten Buch.
Da kommt ja auch niemand an, nachdem ich es im Wohnzimmer, auf dem Klo, in der Küche, im Park und der U-Bahn gelesen habe und sagt:,,So nun ist Schluss, jetzt musst du es erneut kaufen!"


melden

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

13.10.2013 um 16:47
@KC

Du erwartest von einer Industrie so etwas wie "Vernunft über Profit"? Vergiss es :D


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

13.10.2013 um 17:07
Das Problem ist wohl, dass du die Daten, also das Buch, nicht vom Gerät runterkriegst, um das dann auf dem PC speichern zu können, quasi eine Sicherheitskopie..die ansich, soweit mir ist, auch in DE zulässig wäre, sofern du keinen Kopierschutz umgehst.

In der Schweiz ist das Gesetz liberaler. Ich kann aus dem Verleihshop eine BluRay ausleihen und die kopieren oder im Laden eine BluRay kaufen oder ein Buch ausleihen und Kopien ziehen, diese in der Familien UND Freundeskreis verteilen, auch wenn dabei ein Kopierschutz umgangen wird, in der CH alles legal! :)

@KC
Deine Frage müsste sich ansich auf alles beziehen. Bsp. hast du einen Film online gekauft und er liegt auf deiner SetupBox, nun kriegst du den aber nicht da raus und wenn die Box futsch ist, ist auch der Film weg. Fünf Kopien finde ich noch relativ grosszügig.

@GilbMLRS
Sehe ich auch so, eine zufriedenstellende Lösung wird es nicht geben, damit Kunde und Anbieter wunschlos glücklich sind.


melden

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

13.10.2013 um 19:56
@mayday
mayday schrieb:Das Problem ist wohl, dass du die Daten, also das Buch, nicht vom Gerät runterkriegst, um das dann auf dem PC speichern zu können, quasi eine Sicherheitskopie..die ansich, soweit mir ist, auch in DE zulässig wäre, sofern du keinen Kopierschutz umgehst.
Ist genauso unsinnig, wie die Regelung, dass man zwar Marihuana konsumieren, aber nicht besitzen darf :D

Wenn man Sicherheitskopien geschützer Werke anfertigt, umgeht man immer irgendwie den Kopierschutz (es sei denn, das Kopieren ist technisch erlaubt).


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DRM (bei Ebooks) - Alternativen?

13.10.2013 um 20:28
Wobei ich bin mir nicht mehr sicher ob der Kopierschutz noch greift und falls ja was alles ein Kopierschutz sein soll, da ja nun alles irgendwas hat. Das Deutsche Recht diesbezüglich totaler Quatsch; Ja erlaubt aber mit Ausnahmen..oder usw..wer blickt da noch durch? Hier steht mehr dazu: Wikipedia: Privatkopie


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden