Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Halogenlampen Led

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

06.02.2019 um 22:40
Entschuldigt mich bitte, wenn ich mit diesem Thema reinplatze, aber es beschäftigt mich in diesen Tagen... Mir ist nämlich am Wochenende aufgefallen, dass meine Vorräte an Halogenlampen fast aufgebraucht sind. Daher würde mich wie im Titel angesprochen interessieren, wie ihr gegenüber dem Halogenlampen-Verbot steht. Also LED hat natürlich seine Vorteile, und ich werde darauf umsteigen, und im Haushalt lässt sich das auch stemmen. Aber ich kann mir irgendwie auch vorstellen, dass das für größere Flächen zunächst einige Kosten mit sich trägt. Wie seht ihr das so? Ich bin auf eure Antworten gespannt. :)


melden
Anzeige

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

06.02.2019 um 22:51
Was, wo, wie? Welches Verbot? Hab ich was verpasst?

Ja kacke, wenn die Halogenlampe in meinem Autoscheinwerfer abkackt, dann hab ich halt kein Licht mehr. :ask:


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

06.02.2019 um 23:24
Warum sollte das mit einigen Kosten verbunden sein? Das ist ja wohl ein Verkaufsverbot, Du kannst Deine Halogenlampen nutzen, bis sie kaputt sind. Dann werden sie durch LEDs ersetzt.
So ein 6er Pack LED GU10 Strahler hab ich schon für 13 Euro gekauft, die funktionieren nach zwei Jahr immer noch prima.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

07.02.2019 um 04:57
ist nicht immer trivial:
Ein Umrüstproblem könnte bei Ihnen auftauchen, wenn Sie an einer Zimmerdecke viele Halogenlampen als Strahler verbaut haben.
Bei 230 Volt Lampen müssen Sie beim Umstieg nichts beachten. Betreiben Sie die Lampen aber mit einem 12 Volt Trafo, könnte es Probleme geben.
Dazu meint unser Experte: „Manche dieser Trafos brauchen eine Mindest-Watt-Leistung. Haben Sie 10 Halogenlampen zu je 40 Watt und der Trafo braucht eine Mindestleistung von 200 Watt, ist alles in Ordnung.
Rüsten Sie auf 10 LED-Lampen mit je acht Watt um, kommen Sie auf 80 Watt und der Trafo könnte streiken.“ In so einem Fall sollten Sie nur so viele Lampen umrüsten, dass die Mindestleistung des Trafos garantiert wird.
Und bei der nächsten Renovierung tauschen Sie den Trafo aus. Es gibt auch Nachttisch- oder Schreibtischlampen mit eingebautem Trafo, bei denen der Lampentausch nicht funktioniert.
https://www.mdr.de/umschau/quicktipp/quicktipp-halogenlampen100.html


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

08.02.2019 um 16:30
Ich hab mich schon vor längerem für LED entschieden.
Energiespar- und Halogenlampen sind aussortiert und lagern mit einer größeren Menge Glühlampen auf dem Dachboden.
In der Wohnung gibt es nur noch LED.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

09.02.2019 um 11:04
Kybela schrieb:Manche dieser Trafos brauchen eine Mindest-Watt-Leistung.
Dieses Problem habe ich im Wohnzimmer. 4 Halogenlampen mit je 35Watt. Drei sind durch LED ersetzt, die vierte nicht. Wenn ich die auch ersetze, geht das Licht nicht mehr aus 🤪
Liegt vermutlich daran, daß in den Schalter der Kreuzschaltung Kontrollämpchen verbaut sind. Kriege die dösigen Lämpchen nur nicht ausgebaut und weiß auch nicht mehr, wo unter der Decke der Trafo liegt. Also Suche verschoben auf eine Zeit nach dem Ableben der Halogenleuchte.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

09.02.2019 um 20:07
Eigendlich koennen sie wech, aber ich werde noch ein paar bunkernfuer die Werkstatt. Bei drehenden Machienen (Bohr-Dreh-Fraess-) ist der Stroboeffekt schon laestig bis gefaehrlich!

Wenns keine mehr gibt muss ich mir Lampen mit Gleichspannung bauen, damit man eine laufende Maschine nicht uebersieht!



:mlp:


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

12.02.2019 um 12:33
Zu Hause habe ich schon alles auf LED umrüsten lassen und dort wo jetzt noch Halogenlampen drinnen sind, manche Autos, wird es bestimmt auch bald LED Lampen dafür geben.
Ich denke nicht, dass wenn es um größere Flächen geht, genauso gehandelt wird wie du es mit deinen Hamsterkäufen getan hast. Ich kenne keine Firma oder Unternehmen, wo nun mal viel größere Flächen zu beleuchten sind, die einen eigenen Lagerplatz für ihre Halogenlampen haben.
Und wenn es schon um größere Flächen geht, dann stimmt es zwar, dass das Umrüsten auf LED ziemlich ins Geld gehen kann, die Anschaffungskosten sind bei einer großen Menge ja nicht zu verachten, allerdings ist es auch so, dass man LED mieten kann. Das wird auch gerade bei großen Unternehmen oft gemacht. Durch die Lichtmiete erspart man sich die Anschaffungskosten und hat des weiteren nichts mehr mit der Wartung zu tun. Es gibt also auch Alternativen, gerade in dem Bereich.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

12.02.2019 um 14:06
Hm, schon seit einiger Zeit ersetze ich defekte Halogenlampen hier mit LED Leuchtmitteln. Daher betrifft mich das Verbot nicht sonderlich. So lange sie brennen, brennen sie, und wo eine ausfällt wird sie durch LED ersetzt.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

15.02.2019 um 19:14
Vielen Dank für eure Antworten und ich entschuldige mich, dass ich mich erst jetzt zurückmelde. Ich weiß schon, dass ich Halogenlampen bei mir zuhause verwenden kann und dass das niemand überprüfen, aber irgendwann endet der Vorrat. ;) Und mir ist dank eurer Antworten umso bewusster, dass ich mit LED ohnehin besser aufgehoben sein werde. :) Aber wie kann man sich das mit dem LED Mieten vorstellen? Da stehe ich jetzt etwas auf der Leitung...


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

15.02.2019 um 19:21
@kakadu1982

Das geht/lohnt nur bei mittleren bis grossen Firmen, wenn die 2000 Lampen grad nicht im Etat sind fuer die Lager/Produktionshalle.
Ist wie bei Firmenwagen auch ein Steuerding! Den Kauf kannst du nur Anteilig ueber Jahre absetzen, Leasinggebuehren sind Betriebskosten, die macht man direkt gelten!


:mlp:


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

22.02.2019 um 10:32
Du brauchst dir für deine eigenen vier Wände keine Gedanken machen, dort wird es keinen Sinn ergeben LED mieten zu wollen. Wie schon Syndrom richtig sagt, braucht es dazu ein paar Lampen mehr als zu Hause. Das ist also eher etwas wenn man seine Werkhalle mit LED beleuchten lassen möchte oder eine Sporthalle.

Zu Hause ist es auch völlig egal welche Lampen du dir nimmst. Im Vergleich zu Unternehmen gibt es da keine Richtlinien, du kannst also beispielsweise die Lichtfarbe nehmen, die dir gefällt. Da braucht man also keinen Lichtplaner vorher.

Fokussiere dich auf deine Wohnung und mach dir mal lieber da schlau. Das mit dem LED mieten war jetzt nur ein Beispiel. Für dich ist das aber so und so nichts.

Informiere dich ein wenig zum Thema, ich kann dir die Broschüre "Lichtwissen kompakt" empfehlen. da wird dir ganz einfach alles über das Thema LED Beleuchtung erklärt. Gute Grafiken, leicht verständlich und danach wirst du dich besser auskennen. Gibt es als pdf im Netz.
Wenn du dich dann auskennst machst du eine Bestandsaufnahme, welche Lichter habe ich. Dann rechnest du aus, welche LED Lampen deinen jetzigen Lampen ähnlich sind. Dann hast du gleich eine Liste mit jedem Raum und jeder Lampe, die du dann kaufst. So kann nur sehr wenig schief gehen.

Andere haben es auch geschafft also schaffst du es auch gutes Lichtverhältnisse zu schaffen.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

22.02.2019 um 10:42
@kakadu1982
Ich hab da noch nen (zugegeben älteren) Blog-Eintrag zum Thema LED-Beleuchtung:
The New Light Order(Blog von Fennek)

Sollte dir vielleicht nen guten Einstieg ins Thema LED geben.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

22.02.2019 um 11:38
@kakadu1982
Eine Frage:
WIESO muss immer jeder ein Verbot verhängen?

Wäre es ist besser, den Menschen bessere Alternativen zu geben dass sie selbst entscheiden? Wenn mir jemand etwas verbieten will, macht mich das sauer und manchmal macht man auch dann mal etwas zum Trotz


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

22.02.2019 um 11:51
Niederbayern88 schrieb:Wäre es ist besser, den Menschen bessere Alternativen zu geben dass sie selbst entscheiden?
Grundsätzlich sehe ich das auch so. Nur ist der Markt manchmal zu träge, um so etwas in angemessenem Tempo umzusetzen. Dazu kommen dann noch die Ewiggestrigen und Verschwörer, die sagen entweder "Ich hab schon immer Glühbirnen benutzt, den blöden modernen Krempel nutz ich nicht" oder "Damit wollen die (da oben) uns nur das Geld aus der Tasche ziehen / uns gängeln / uns vergiften! Ich lass es so, wie es ist!". Gerade bei Produkten, die es schon ewig gibt (wie Glühbirnen), ist es schwierig sowas aus reiner Eigeninitiative der Käufer zu ändern. Zudem guckt der Endkunde als allererstes auf den Kaufpreis. Und da waren Glühbirnen nun mal lange am günstigsten. Wieso dann die teurere Alternative kaufen? Was damit für Vorteile / Sparpotentiale verbunden sind, ist für die meisten Käufer erst mal zweitrangig. Der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier.
Niederbayern88 schrieb:Wenn mir jemand etwas verbieten will, macht mich das sauer
Das ist nachvollziehbar.
Niederbayern88 schrieb:und manchmal macht man auch dann mal etwas zum Trotz
Das nicht. So entstehen so tolle Dinge, wie Trump als Präsident, Brexit und AfD im Bundestag. Wenn ich mit dem Konsens einer Entscheidung einhergehe, handle ich nicht dagegen, nur weil es plötzlich per Gesetz verboten wird. Nach dem Motto "Ich weiß zwar, dass Glühbirnen ineffizienter und langfristig teurer sind, aber JETZT rüste ich mein ganzes Haus damit aus und lege mir einen Vorrat an, nur weil es jetzt ein Verbot gibt". Ich meine, dadurch hat man doch keine Vorteile. Man selbst hat im Endeffekt mehr Kosten, als hätte man sich LEDs gekauft. Die Birnenhersteller freuen sich, weil noch mal jemand nen Panikkauf gemacht hat. Und die Gesetzemacher (denen gegenüber die Trotzhandlung ja eigentlich gegolten hat) interessiert das nicht im Geringsten und bekommen sowas ja nicht mal mit.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

22.02.2019 um 11:54
@Fennek
Okay.
Ich persönlich halte nicht viel von Halogenlampen.
Bin eher ein Fan von LED.
Dennoch würde ich nie jemanden vorschreiben, was er sich kaufen muss. Oder wie du schon sagtest: ein ganzes Haus umzurüsten und sich einen Vorrat anzulegen kann dann jeder machen


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

22.02.2019 um 11:59
@Niederbayern88
Die Halogenlampen stammen ja auch noch aus einer Zeit, in der man gute Punktuelle Beleuchtung brauchte und das möglichst ohne viele Spiegel und Blenden. Wurden ja meist in Spots usw. benutzt. Aber inzwischen wird der Einsatzbereich von nahezu allen möglichen alten Leuchtmitteln von LED abgedeckt. Aber bisher hat sich der Markt noch nicht selbständig von Halogenlampen lösen können.
Ich weiß jetzt nicht, ob der Anteil von Halogenlampen noch so hoch ist, dass man da eine Gefahr drin sieht und daher ein Verbot für sinnvoll erachtet. Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da inzwischen doch fast alles mit LED läuft.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

26.02.2019 um 12:25
Aber es kommt ja allen zu Gute wenn mehr Menschen auf LED umrüsten.
LED Lampen verbrauchen weniger Energie, wenn weniger verbraucht wird, muss auch weniger produziert werden. Und da bei uns ja die Energie noch meist aus fossilen Brennstoffen erzeugt wird, ist das nicht so gut für die Umwelt.
Im bin grundsätzlich ja auch der Meinung, man sollte nicht alles verbieten aber die Menschen sind nunmal Gewohnheitstiere. Da steigt man dann wohl erst um wenn es gar nicht mehr geht.
So ein Umstieg auf LED ist halt mit ein wenig Aufwand verbunden. Ich muss mich erkundigen wie das am besten abläuft, viele wollen das nicht machen und haben dann auch noch veraltete Vorurteile. Dagegen sollte man etwas übernehmen.
Man kann jetzt einerseits versuchen die Menschen aufzuklären, ohne zu wissen wie es ausgeht, oder man verbietet in diesem Fall eben Halogenlampen.
Wenn man es positiv sehen will, verbraucht man bei einem Verbot nicht unnötig Steuergeld für die Aufklärungskampagnen.


melden

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

26.02.2019 um 22:50
Vielen Dank für eure weiteren Antworten und ich entschuldige mich, dass ich erst jetzt wieder zum Antworten komme bzw. auch @Fennek für den Link zum hilfreichen Artikel!

@Niederbayern88 ich frage mich ehrlich gesagt ebenfalls, warum man immer alles verbieten muss. Auch wenn es zugegebenermaßen auch vom Verbot bzw. von der Verordnung abhängt... bei LED wird mir langsam bewusst, dass man sich zwar teurere Lampen kaufen muss, aber dass sich das mit der Zeit positiv auf die Stromkosten auswirkt. Den Aspekt, dass Energie mit fossilen Brennstoffen erzeugt wird, hatte ich zugegebenermaßen nicht bedacht.

@syndrom: Das ist natürlich auch nur eine Überlegung meinerseits, aber würde diese Variante nicht auch für Unternehmen mit gemieteten Immobilien Sinn ergeben?


melden
Anzeige

Wie steht ihr zu dem Halogenlampen-Verbot?

28.02.2019 um 02:05
diese Halogenlampen können gerne verboten werden, taugen sowieso nichts

als die Glühbirnen abgeschafft wurden, kamen vermehrt Halogenlampen in der alten Kugel oder Kerzenform aufn Markt, aber die Dinger waren so schnell kaputt das ich mitm Auswechseln kaum nachgekommen bin, bin dann sehr schnell auf LED umgestiegen, jetzt hab ich seit Jahren schon keine Lampe mehr auswechseln müssen

Dauerhaltbarkeit ist bei LED schon genial


melden
553 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt