Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

E-Scooter-Straßenzulassung

389 Beiträge, Schlüsselwörter: E-roller, E-scooter, Straßenzulassung

E-Scooter-Straßenzulassung

30.09.2019 um 12:11
Optimist
schrieb:
Also bei mi ist eine Motorbremse dran und hinten die Bremse mit dem Schutzblech?
gastric
schrieb:
Ist dir noch nicht aufgefallen, dass alle zugelassenen e scooter zusätzlich eine scheibenbremse am hinterrad haben, die (wie beim fahrrad) über einen hebel am lenker bedient wird?
Ich glaube, was die Bremse am Scooter betrifft, missverstehen wir uns.
Vielleicht ist "Motorbremse" auch ein falscher Ausdruck von mir.

Also vorne ist ein Hebel, wenn ich den runter drück, wird der Roller in Sekundenschnelle von 20 auf 0 abgebremst. Habe den Eindruck, die Elektronik regelt die Bremskraft selbst, so dass die Bremskraft der Geschwindigkeit angepasst ist und ich nicht mal vorn über fallen kann, falls ich zu stark bremsen würde.
Also, das ist eine elektronische Bremse wenn man so will, die bremst entweder das Hinterrad ab oder eben wirklich den Motor, das weiß ich nicht so genau.
Eine Scheibenbremse wird es sicher nicht sein - sieht nicht so aus - wenn schon sicher eine Trommelbremse.
gastric
schrieb:
Eine motorbremse ist in diesem fall keine bremse, sondern soll den akku zusätzlich bei rollfahrten laden, dadurch verringert sich natürlich die geschwindigkeit, ...
wie gesagt, das ist bei mir nicht der Fall.
Und wie gesagt, diese Bremse die ich habe ist dermaßen effektiv, dass man wirklich keine 2. Bremse braucht.
Nur für den Fall, dass die Bremse mal kaputt geht, dass man dann eine Ersatzbremse hätte, dieses Argument von dir sehe ich ein.
Nur ganz ehrlich, wenn die 1. Bremse versagt, wie schnell reagiert man dann, wenn man das mitbekommt? Ergo müsste man ja zur Sicherheit sich angewöhnen immer mit allen beiden Bremsen gleichzeitig zu arbeiten.
Das hatte ich bei einem anderen Fahrrad immer gemacht, aber nur damit ich beim Benutzen der Vorderradbremse nicht vorn über falle, wenn ich mal zu stark bremse.
Optimist
schrieb:
Okay, freilaufende Hunde wären wirklich ein Problem, da sehr unberechenbar. Aber diese kommen mir in meiner Gegend äußerst selten vor die Räder ;)
gastric
schrieb:
Jo haste glück, dass du in einer absolut tierfreien gegend fährst und die ganze gegend auch noch nahezu menschenleer ist. Glückwunsch.
nein, nicht tierfrei, aber da lässt ganz selten jemand seinen Hund ohne Leine laufen und wenn Fußgänger kommen, wird er angeschnallt.
Bis auf 2-3 Unverbesserliche, auf die passe ich dann aber selbst auf ;) , wenn ich deren Hunde kommen sehe. Und solche Hunde laufen dann in der Regel nicht kreuz und quer, rennen auch nicht, sonst würden die Halter die gar nicht frei lassen.
Und was Fußgänger betrifft: ja, meine Strecke die ich fahren will/muss, da kommen zum Glück relativ wenige.
gastric
schrieb:
Da kann man ja nur hoffen, dass zumindest der pkw soweit in ordnung ist und da alles stimmt.
der muss ja - will ja durch den Tüf kommen ;)
gastric
schrieb:
Erinnert mich an die story: Ein busfahrer macht vor fahrtantritt die durchsage "bitte anschnallen, dass kann im falle eines unfalles ihr leben retten" *4 mann schnallen sich an* "außerdem kostet es 40€, wenn sie erwischt werden" *rest schnallt sich an*. Es ist schön, dass bei vielen menschen zuerst das geld (oder die eigene selbstbestimmung) kommt und dann die eigene sicherheit. Die moderne form der natürlichen selektion :D
ja, da ist schon was dran, bin halt ein kleiner Rebell, den man zwingen muss. ;)

Man kann es halt in die eine Richtung übertreiben (zu fahrlässig) ... ich finde, aber auch in die andere Richtung kann man es gut übertreiben. Zum Beisp. wenn der Gesetzgeber meint, nun alle Eventualitäten absichern und alle Verkehrsteilnehmer dadurch bevormunden zu müssen.

Da kommen mir immer wieder die Bedienungsanleitungen in den Sinn, wo man auf Selbstverständlichkeiten hingewiesen wird und u.a. auch auf Dinge, die kein Mensch tun würde...
... aber die müssen sich eben absichern, könnte ja jemand auf die Idee kommen, die zu verklagen, wenn er was Idiotisches gemacht hatte, was die nicht raufgeschrieben hatten ;)


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

30.09.2019 um 12:36
Optimist
schrieb:
Und wie gesagt, diese Bremse die ich habe ist dermaßen effektiv, dass man wirklich keine 2. Bremse braucht.
:ask: sollte es eine elektronische bremse im vorderrad sein, dann hast du doch 2 bremsen und allein aus ausfallgründen sind 2 bremsen vorgeschrieben. Ich denke nicht, dass der motor bei dir quasi auf null bremst. Dafür sind die dinger dann doch oftmals nicht ausgelegt. Eher wird ein elektrischer impuls irgendwo das vorderrad blockieren.
Optimist
schrieb:
nein, nicht tierfrei, aber da lässt ganz selten jemand seinen Hund ohne Leine laufen und wenn Fußgänger kommen, wird er angeschnallt.
Es gibt ein paar mehr tiere als nur hunde. Ich schrieb bewusst tierfrei und nicht hundefrei. Tauben sind btw richtig dämliche viecher, die lieber wie bescheuert vor dir herlaufen, anstatt einfach nach links oder rechts abzuhauen.
Optimist
schrieb:
Nur ganz ehrlich, wenn die 1. Bremse versagt, wie schnell reagiert man dann, wenn man das mitbekommt?
Aus erfahrung: eine sekunde. Bremse betätigen --> versagt --> oh shit moment --> 2. bremse.
Optimist
schrieb:
ja, da ist schon was dran, bin halt ein kleiner Rebell, den man zwingen muss.
Ach und so ne strafanzeige wegen verstoß gegen versicherungspflicht und mögliche 600€ strafe reichen da noch nicht? Na dann :D
Optimist
schrieb:
Zum Beisp. wenn der Gesetzgeber meint, nun alle Eventualitäten absichern und alle Verkehrsteilnehmer dadurch bevormunden zu müssen.
Es sind noch laaaaaange nicht alle eventualitäten abgedeckt. Die schlechte erfahrung aus anderen ländern hat aber zu einer hierzulande strengeren regulierung mitgeholfen. Und wie man sieht, reicht nichteinmal diese aus und es wird weiter nachreguliert, über sperrzonen gesprochen und und und.
Optimist
schrieb:
Da kommen mir immer wieder die Bedienungsanleitungen in den Sinn, wo man auf Selbstverständlichkeiten hingewiesen wird und u.a. auch auf Dinge, die kein Mensch tun würde...
Wie zb "iss kein waschmittel, nur, weil es eine challenge im internet sagt", "lass deine kinder/haustiere nicht bei 30°C aussentemperatur im auto"..... nur um letzteres mal in einen besonders schönen kontext zu bringen... in amerika wird empfohlen etwas wichtiges wie smartphone oder handtasche auf den rücksitz neben die kinder zu legen, damit man die kinder nicht vergisst. Dieses jahr hat sich hierzulande btw ein wunderschöner vorfall ereignet, bei dem ein hund im auto bei 30°C gelassen wurde..... neben ihm ein zettel auf dem stand: "dem hund geht es gut, kümmern sie sich um ihren eigenen kram!"..... tja dem hund war nicht mehr zu helfen.. und das bei einer selbstverständlichkeit, bei der man eigentlich NICHT nachdenken müsste, weil es für einen selbst schon völlig unangenehm ist in solch ein auto einzusteigen.

Willkommen in einer welt, die von idioten bevölkert wird. Ich zähle mich btw auch dazu... auch ich hantiere gern mal völlig kopflos drauf los. Letztens beim backen wäre ein "dieses plastiksgedöns sollte nicht mit heißen sachen belegt werden" auch ganz sinnvoll gewesen. Ja mei wenigstens ess ich kein waschmittel oder riskiere das seelenheil meines armen kontos ;)


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

30.09.2019 um 12:48
gastric
schrieb:
sollte es eine elektronische bremse im vorderrad sein
Ja stimmt, hab nachgeschaut, eine "elektronische Vorderradbremse" Aber hinten ist nur eine "Trittbremse", die Vorderbremse bringt wesentlich mehr.
gastric
schrieb:
sollte es eine elektronische bremse im vorderrad sein, dann hast du doch 2 bremsen ...
Aha, da zählt dann also die Trittbremse als 2.Bremse, nun gut.
gastric
schrieb:
Dieses jahr hat sich hierzulande btw ein wunderschöner vorfall ereignet, bei dem ein hund im auto bei 30°C gelassen wurde..... neben ihm ein zettel auf dem stand: "dem hund geht es gut, kümmern sie sich um ihren eigenen kram!"..... tja dem hund war nicht mehr zu helfen
So was ist sehr traurig, ja :(
Aber bei solchen Leuten ist doch sowieso alles zu spät, welche die SO ticken. Bei Solchen kannst du mit Gesetzen, Verboten oder sonst was kommen... siehst ja, dass die trotzdem unvernünftig handeln.

Und so meinte ich das auch mit den Gebrauchsanweisungen, was keinem normal tickendem Menschen was bringt, außer Frust sich durch die ganzen Hinweise zu wühlen, bis mal was Relevates kommt.
gastric
schrieb:
Letztens beim backen wäre ein "dieses plastiksgedöns sollte nicht mit heißen sachen belegt werden"
das würde doch aber auch nichts nützen wenn es drin stünde oder hättest du ansonsten vorher nachgeschaut und es nicht getan? ;)


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

30.09.2019 um 13:01
@Optimist
Die "trittbremse" ist gaaanz offiziell eine bremse. Ganz genau heißt das teil hinterradreibungsbremse.
Optimist
schrieb:
siehst ja, dass die trotzdem unvernünftig handeln.
Ja sehe ich hier live im thread, trotz verbot einfach machen, weil rebell :troll: :D
Optimist
schrieb:
das würde doch aber auch nichts nützen wenn es drin stünde oder hättest du ansonsten vorher nachgeschaut und es nicht getan? ;)
Nachschauen ist das falsche wort. Nen piktogram auf dem teil würde reichen, funktioniert ja auch bei wäsche :P:


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

08.06.2020 um 15:37
Am coolsten finde ich Scooter wie den ePF-1 von ePowerFun, bei denen gleichzeitig durch einen elektronischen Hebel Trommelbremse und Scheibenbremse betätigt werden können. Ist einfach am entspanntesten. Bei Hinterbremsscootern habe ich mich auf Schotter öfter mal schon hingelegt 😅


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

08.06.2020 um 19:22
@Miles20

Hinterbremsscooter? Meinst Du E Roller mit Rücktrittbremse?


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

08.06.2020 um 21:42
Der eigendliche "Musthave-Hype" ist wohl schon abgeflacht, auch sieht man nur noch ein paar Wenige.
Die Preise sind von 600+ auf ca. 299€ fuer zulassungsfaehige Modelle runtergesetzt.
Viele haben die "Schnauzr voll" weil die Dinger nach einem Vierteljahr schon Schrott sind, habe schon Drei fast geschenkt gekauft- zur Teileverwertung- weil sie fuer Normalos schlecht zu Entsorgen sind. Durch den fest verbauten Accu nimmt sie kaum jemand an,
Ich freu mich ueber die Teile, ein Motor samt reparierter Elektronik und Accu auf Steckschienen und Stecker umgeruestet sitzt jetzt in meiner Mistkarre die nun von der Schubkarre zur Hinterherrennkarre mutiert ist- echt geil wenns bergauf geht! Der Zweite wird Generator fuer ein Windkraftwerk, wechselaccus kann ich immer brauchen und iwas faellt mir noch ein!


:mlp:


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

09.06.2020 um 00:42
syndrom
schrieb:
Ich freu mich ueber die Teile, ein Motor samt reparierter Elektronik und Accu auf Steckschienen und Stecker umgeruestet sitzt jetzt in meiner Mistkarre die nun von der Schubkarre zur Hinterherrennkarre mutiert ist- echt geil wenns bergauf geht!
das find ich ja klasse, solch eine Zweckentfremdung :)
Hast du für deine Mistkarre wenigstens auch eine Zulassung? :D


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

09.07.2020 um 17:51
@Cantaloupe
ja genau die meine ich 😅


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
399 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt