Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

E-Scooter-Straßenzulassung

374 Beiträge, Schlüsselwörter: E-scooter, E-roller, Straßenzulassung

E-Scooter-Straßenzulassung

30.08.2019 um 13:53
@gastric
Das wird sich hoffentlich noch ändern, sobald die rechtliche Lage einigermaßen sicher ist und Hersteller sich drauf einstellen können. Dann hat es Grund, da ein ordentliches Geschäft draus zu machen.
Ich denke, viele die mit den teilen liebäugeln warten jetzt auch noch ab...
Wobei hier schon der erste Kollege sich an mir ein beispiel genommen hat - hat aber sich direkt einen e-scooter geholt - der keine Straßenzulassung hat :palm:

Was die Umwelt anlangt ist es (noch) wohl so, dass die Teile eher von Leuten genutzt werden, die sonst die Öffis genommen hätten oder gelaufen wären. Das wird sich auch nicht auf einen Schlag ändern, dass plötzlich viele Autofahrer direkt umsteigen. Denke da überlegen noch so einige....
(Info ist aus einer YouTube-Sendung von PULS, hier ab 7:32 . Die Reporterin ist zwar mega-nervig, aber das Video spricht einige Probleme an, die sich bei den Mietrollern ergeben, wie z.B. das Aufladen, für das die Roller eigentlich ja mit Auto eingesammelt und wieder verteilt werden müssen, und die kurze Lebensdauer für die Leih-Roller)

Youtube: Selbstversuch Juicer: E-Scooter aufladen – lohnt sich das? || PULS Reportage


melden
Anzeige

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 09:32
NeonMouse schrieb am 30.08.2019:Das wird sich hoffentlich noch ändern, sobald die rechtliche Lage einigermaßen sicher ist und Hersteller sich drauf einstellen können.
Die rechtliche lage ist sicher. Alle bisherigen sanktionen und beschwerden trifft nahezu nur auf leihscooter zu und da kann ich es voll und ganz verstehen. Die stehen in großstätden wirklich überall kreuz und quer.
NeonMouse schrieb am 30.08.2019:Was die Umwelt anlangt ist es (noch) wohl so, dass die Teile eher von Leuten genutzt werden, die sonst die Öffis genommen hätten oder gelaufen wären.
Was die umwelt anbelangt, sind die dinger eh für den poppes. Die produktion des akkus ist umweltschädlich dank den seltenen erden, das aufladen ist umweltschädlich, die haltbarkeit (gerade bei leihscootern) für den allerwertesten. Die günstigen geräte sind im grunde wegwerfprodukte, die im flottenverbrand keine 3 monate durchhalten, die eigenen schaffen evtl ein jahr. Wer da nicht gewillt ist etwas tiefer in die tasche zu greifen, der kauft jedes jahr neu und da sehe ich das größte problem. Wer kauft sich einen scooter für 500€ und mehr? Der großteil wird die günstigen für 200€ nehmen.

Ich weiß schon, warum ich einen ohne motor habe. Kostet keine 100€ und alles, was kaputt geht, kann ich selbst für kleines geld wechseln. Selbst lenker und trittbrett. Ist halt anstrengender zu fahren *schulterzuck*


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 14:06
gastric schrieb:Ich weiß schon, warum ich einen ohne motor habe. Kostet keine 100€ und alles, was kaputt geht, kann ich selbst für kleines geld wechseln. Selbst lenker und trittbrett. Ist halt anstrengender zu fahren *schulterzuck*
Das stimmt schon. Nur wenn man in einem Ort mit vielen Bergen lebt, dann schiebt man halt die meiste Zeit.
Dann kann man auch gleich zu Fuß gehen.

Die einzige Erleichterung, dass es auch mal bergab geht, aber da kann man auch nicht immer so schnell fahren wie es der Roller hergeben würde :)

Weiß eigentlich zufällig jemand, wo man als Erwachsener mit einem normalen luftbereiften Roller und auch mit einem mit kleinen Hartgummirädern fahren darf? So wie ein Fahrrad vermute ich?


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 14:19
Optimist schrieb:Roller und auch mit einem mit kleinen Hartgummirädern fahren darf? So wie ein Fahrrad vermute ich?
Tretrollern ohne Elektroantrieb, dürfen bzw. müssen nach der deutschen Straßenverkehrsordnung - soweit vorhanden - auf Fußwegen fahren.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 15:17
@Kybela
müssen die nicht sogar den Gehweg nutzen? Gelten doch als "Spielzeug" und nicht als (Kraft-)Fahrzeug. Afaik haben auch Rollerskates und Skateboards nichts auf der Straße zu suchen.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 15:43
cpt_void schrieb:müssen die nicht sogar den Gehweg nutzen?
wenn vorhanden. In einer Spielstraße dürfen sie auch.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 15:43
Optimist schrieb:Das stimmt schon. Nur wenn man in einem Ort mit vielen Bergen lebt, dann schiebt man halt die meiste Zeit.
Sofern man nicht in den alpen wohnt, geht das. Da schwächeln allerdings auch viele E-scooter bzw allein aufgrund eines möglichst langlebigen motors würde ich keinen berg mit allzu goßer steigung damit hochfahren wollen. Das risiko ist mir dann doch zu groß, dass die zu verrichtende arbeit für das kleine teil und das gewicht eines durchschnittsdeutschen zu groß ist und ihn in einen früheren tod bringt.
Optimist schrieb:Dann kann man auch gleich zu Fuß gehen.
Was ich grundsätzlich bevorzuge, wenn ich keinen zeitdruck habe :D
Optimist schrieb:Weiß eigentlich zufällig jemand, wo man als Erwachsener mit einem normalen luftbereiften Roller und auch mit einem mit kleinen Hartgummirädern fahren darf? So wie ein Fahrrad vermute ich?
Ohne e-antrieb ab auf den gehweg. Mit denen gilt man nicht als radfahrer, sondern als quasi fußgänger.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 15:45
Kybela schrieb:auf Fußwegen fahren.
aha
cpt_void schrieb:müssen die nicht sogar den Gehweg nutzen?
ist doch das gleiche wie Fußweg :)
gastric schrieb:Was ich grundsätzlich bevorzuge, wenn ich keinen zeitdruck habe
okay, das tue ich nur dann gerne, wenn ich spazieren gehe :)
gastric schrieb:Mit denen gilt man nicht als radfahrer, sondern als quasi fußgänger.
ist ja auch lustig.
Bin heute so ein Teil ohne Antrieb gefahren und kam auf der Ebene auf 16 km/h :)


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 15:52
Ein negatives testergebnis zu "E-Scooter" gibt es von "stiftung-warentest".

Mal abgesehen davon das das vermietungssystem aller anbieter wie zu erwarten als negativ eingestuft wird, werden die Scooter auch als gefährlich eingestuft.
Probleme beim Abbiegen

Stiftung Warentest hält E-Scooter von Leihanbietern für gefährlich

E-Scooter-Vermieter sind teuer und sammeln zu viele Daten - das hat die Stiftung Warentest festgestellt.

Auch die Roller selbst kamen schlecht weg. Einige Tester brachen die Fahrt aus Sicherheitsgründen ab.
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/e-scooter-stiftung-warentest-stellt-viele-maengel-fest-a-1284966.html


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 15:58
Optimist schrieb:Bin heute so ein Teil ohne Antrieb gefahren und kam auf der Ebene auf 16 km/h :)
Bin regelmäßig bei knappen 20km/h. Hat aber nichts mit der geschwindigkeit zu tun, sondern mit der einstufung in der StVO. Hier gelten unmotorisierte roller nicht als fahrzeuge, sondern als fortbewegungsmittel, die zum fußgängerverkehr zählen.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 16:01
Und wenn dann jemand berichtet, das er nach 20 min. leihdauer nicht mehr weiterfahren wollte, seinen scooter über smartphone wieder abmeldete und dann dafür noch 4 € in rechnung gestellt bekam, finde ich das happig.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 16:57
gastric schrieb:Das risiko ist mir dann doch zu groß, dass die zu verrichtende arbeit für das kleine teil und das gewicht eines durchschnittsdeutschen zu groß ist und ihn in einen früheren tod bringt.
Auch wenn motorisiert, treten kann man trotzdem.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 17:16
@Cantaloupe
Da kann man auch gleich zu fuss gehen :troll:


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 20:49
gastric schrieb:Hier gelten unmotorisierte roller nicht als fahrzeuge, sondern als fortbewegungsmittel, die zum fußgängerverkehr zählen.
Das ist doch aber inkonsequent im Vergleich zu unmotorisierten Fahrrädern finde ich.

Ob Roller oder Fahrrad - beide sind unmotorisierte Fortbewegungsmittel und müssten doch dementsprechend gleichbehandelt werden.
Ich meine, bei E-Fahrzeugen ist es doch auch so, dass die gleichbehandelt - egal ob Roller oder Fahrrad?


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 20:52
Wie erkennt man einen E-Scooter mit Straßenzulassung?
z.B. beim Online Einkauf?


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 21:00
ex323 schrieb:Wie erkennt man einen E-Scooter mit Straßenzulassung?
ich würde sagen: Entweder schreiben die das von alleine dazu oder man muss nachfragen.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 22:03
ex323 schrieb:Wie erkennt man einen E-Scooter mit Straßenzulassung?
Der Scooter muss gewisse Anforderungen erfüllen.

Nicht schneller als 20km/h. Zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen. Frontlicht und Rückstrahler. Eine Halte-, Lenkerstange. Eine Versicherungsplakete (Nummernschild) und eine Klingel. Reflektoren sind nicht Pflicht glaube ich.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

E-Scooter-Straßenzulassung

03.09.2019 um 22:30
Cantaloupe schrieb:Der Scooter muss gewisse Anforderungen erfüllen.
Nicht schneller als 20km/h. Zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen. Frontlicht und Rückstrahler. Eine Halte-, Lenkerstange. Eine Versicherungsplakete (Nummernschild) und eine Klingel. Reflektoren sind nicht Pflicht glaube ich.
Ist denn die Versicherungsplakette beim Kauf schon dran? Das glaube ich nicht. Man muss es nach dem Kauf dann selbst noch versichern.

Soviel ich weiß, muss aber so ein Gerät vom Amt zugelassen sein (also dort irgendwie registriert sein) - darauf kommt es hauptsächlich an beim Kauf, denke ich.
Und ob es zugelassen ist, steht dann beim Händler mit in der Beschreibung (hatte ich jedenfalls schon mal gelesen)


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

04.09.2019 um 07:37
Optimist schrieb:Das ist doch aber inkonsequent im Vergleich zu unmotorisierten Fahrrädern finde ich.
Warum? Fahrräder sind geregelt und genauestens beschrieben. Sattel und trittantrieb neben anderen merkmalen. Aus reinen vereinfachungsgründen wird nicht alles an fortbewegungsmitteln bis ins kleinste detail in der StVO behandelt, sondern nur das, was am häufigsten vorkommt und damit am ehesten völlig unreglementiert zu problemen führt. Da fahrräder ein hier etabliertes fortbewegungsmittel darstellen, sind sie gesondert behandelt. Tretroller fanden sich am häufigsten bei kindern in nutzung, eher selten hat man da mal nen erwachsenen drauf gesehen. Wozu etwas reglementieren und einstufen, was in der häufigkeit weder nennenswert vorhanden ist noch aufgrund der geringen nutzung zu großen und vor allem häufigen problemen führt?


melden
Anzeige
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

E-Scooter-Straßenzulassung

04.09.2019 um 09:02
gastric schrieb:Wozu etwas reglementieren und einstufen, was in der häufigkeit weder nennenswert vorhanden ist noch aufgrund der geringen nutzung zu großen und vor allem häufigen problemen führt?
okay, dann ist das nun offensichtlich der Grund der Ungleichbehandlung.
Mir soll es auch recht sein, dass ich mit dem Roller auf dem Fußweg fahren kann. :)


noch mal dazu:
ex323 schrieb:Wie erkennt man einen E-Scooter mit Straßenzulassung?
Für diejenigen welche schon einen Scooter vor der Gesetzgebung gekauft hatten:
Habe letztens mit einem TÜF-Mitarbeiter gesprochen, der sagte mir, man könne bei der Dekra oder beim TÜF nachträglich eine Straßenzulassung beantragen. Weiß nun nicht, ob das wirklich stimmt was der sagte, so richtig sicher wirkte er bei dieser Aussage nicht.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt