Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nur Ärger mit Linux

24 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Linux, Freezes und Windows ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nur Ärger mit Linux

28.07.2020 um 20:13
Vor ca. 15 Jahren hatte ich doch ab und zu Probleme mit Linux. Oft war es eine fehlende Hardwareunterstützung und es hat auch Zeit konsumiert bis man das gelöst hat. Zum Glück ist die Linux-Community riesengroß und man findet schnell man Rat. Und so lernt man mit der Zeit dazu und kann sich selbst helfen. Bin nun seit 15 Jahren auf Linux und habe schon viele Distros durch und kann nur sagen, dass es heutzutage viel besser ist als früher. Ich habe kaum mehr Hardwareprobleme und die Distro läuft von Haus aus gut. Jedes mal wenn ich mal vor einem Windows-Rechner arbeite denke ich mir, wie so ein Spielzeug überhaupt Erfolg haben konnte.


melden

Nur Ärger mit Linux

29.07.2020 um 23:52
deshalb Wikipedia: KISS principle.


melden

Nur Ärger mit Linux

20.11.2020 um 17:11
Zitat von assassinfanassassinfan schrieb am 06.03.2020:vermute das einige User wieder auf Grund von schlechten Erfahrungen mit Linux wieder zurück zu Windows oder Mac gewechselt sind
Ja, da ist die Frage dann auch was die Leute den erwarten?
Gegen überzogene oder nicht-definierte Erwartungen kann das beste Tool nix machen.


melden

Nur Ärger mit Linux

07.12.2020 um 12:54
Zitat von FennekFennek schrieb am 09.03.2020:In Foren wird immer als angenehmste Lösung empfohlen neuzuinstallieren und dann ein Backup einzuspielen. Ernsthaft? Ich soll jedes mal eine Clean-install machen und dann meine alten Daten da wieder reinfriemeln? Sowas muss doch automatisiert gehen!
Auch wenn die KDE nicht starten mag, kann man doch immer noch im Bootmenü per startlevel angeben, das man auf die Bash kommt und dort Reparuturen vornehmen.

Wenn man den Empfehlungen folgt und bei der Erstinstallation eine extra /home Partition - besser HDD - anlegt, muß man da garnix sichern, sondern nur die /Home wieder einbinden.
Zusätzlich sichere ich bei einem Totalabsturz noch /etc in einen anderen Ordner. Aber nur um zu sehen, an was es denn gelegen hat.
(In /etc sind die ganzen Konfigurationen gespeichert)
Danach kann man einfach nochmal drüber bügeln. Bei Windows nennt man das "Inplace Upgrade" ;-)

Aber auch ein Blick auf das Filesystem kann helfen solche Probleme zu vermeiden. Bei BTRFS kann man, wie unter Windows, eine Wiederherstellung veranlassen.

Mein Rechner läuft nun aber schon seit 5 Jahren ohne Probleme.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Technologie: Videoschnitt Davinci Resolve
Technologie, 3 Beiträge, am 22.03.2020 von assassinfan
assassinfan am 22.03.2020
3
am 22.03.2020 »
Technologie: Linux Talk
Technologie, 3.363 Beiträge, am 01.02.2021 von Negev
rutz am 23.12.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 158 159 160 161
3.363
am 01.02.2021 »
von Negev
Technologie: Lieblings-Desktopumgebung für Linux
Technologie, 26 Beiträge, am 11.01.2017 von El_Gato
Fennek am 25.03.2014, Seite: 1 2
26
am 11.01.2017 »
Technologie: Was ist mit Kubuntu und Open Suse los?
Technologie, 55 Beiträge, am 28.04.2016 von assassinfan
assassinfan am 03.09.2015, Seite: 1 2 3
55
am 28.04.2016 »
Technologie: Raspberry PI - Bauprojekt
Technologie, 211 Beiträge, am 05.11.2015 von Schrotty
Gegenpapst am 15.01.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
211
am 05.11.2015 »