weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Firma, Internetfirmen, Telefonsupport, Telefongebühren

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 00:45
(Original Titel: Gesetzlich tolerierte Verantortungslosigkeit von Firmen die sich hauptsächlich über das Internet repräsentieren und die Zukunft und Auswirkung davon auf den Normalbürger)

Zb. Ebay, Feenet, Hitflip usw.

Sehr geehrte KamenossenInnen, dies ist kein Wirtschafts-feindlicher Thread, es geht hier darum das es wohl Gesetzlücken gibt die seriöse Geschäfte und Support einfach so gut wie unmöglich machen.

Die hier genannten Unternehmen, die nur als Beispiel dienen, weil sie eben bekannt sind, haben einen kostenpflichtigen Telefon Support sowie einen Emailsupport der entweder schleppend aufgrund mangelnder Arbeitskräfte läuft oder schlecht ausgebildeter, die einen auf die Hilfe verweisen oder einem das erzählen was man schon längst weiss, das man nochmal die gleichen Email schreiben muss mit dfem Hineis diese durchzulesen und nochmal 3 tage warten muss.

ch habe schon Stunden mit dem Support von diesen Firmen verbraucht, einmal habe ich sogar angerufen und die Dame konnte mir nicht weiterhelfen, nach einem 5 Minuten Telefonat. ei meisten Emails die ich an den Kundenservice schreibe, werden erst nach Tagen beantwortet oder garnicht, zB Ebay bei nicht bezahlten Artikeln. Meistens lesen die sich das nicht richtig durch und verweisen einen auf die Hilfe die ich mühsam durchgeforstet habe ohne eben eine Antwort auf mein Problem zu bekommen.

Wieso wird vom Gesetzgeber soetwas toleriert? Es ist ein Unding das diese Firmen kostenpflichtigen Telefonsupport anbieten der nur mit einer Nummer aus dem deutschen Festnetz "relativ" günstig (ab 20 Cent) zu erreichen ist und man dann erstmal noch von einer Bandstimme zugelabert wird. Zumal eine grosse Prozentzahl der Leute einfach keine Festnetznummer der deutschen Telekom besitzt und somit horrende Gebühren (O2 zB. nimmt pro Minute 69 Cent) anfallen.

Wie soll das weitergehen, über das Internet werden täglich immer mehr Geschäfte geführt.

Zumal diese Unternehmen Ihr Monopol ausnutzen und ihren "guten" Ruf ruinieren.


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 01:17
"ch habe schon Stunden mit dem Support von diesen Firmen verbraucht, einmal habe ich sogar angerufen und die Dame konnte mir nicht weiterhelfen, nach einem 5 Minuten Telefonat. ei meisten Emails die ich an den Kundenservice schreibe, werden erst nach Tagen beantwortet oder garnicht, zB Ebay bei nicht bezahlten Artikeln. Meistens lesen die sich das nicht richtig durch und verweisen einen auf die Hilfe die ich mühsam durchgeforstet habe ohne eben eine Antwort auf mein Problem zu bekommen."

Was ist denn nud konkret Dein Problem?
Oder motzt Du nur herum?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 01:18
nud - nun


melden

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 01:39
"Wie soll das weitergehen, über das Internet werden täglich immer mehr Geschäfte geführt."


melden

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 01:44
Mir geht s langsam mächtig auf den Keks das wenn ma sich über Ungerechtigkeiten beschweren will, man nur als Rummotzer bezeichnet wird. Schonmal gemerkt das wenn man nicht Jurist ist man seine Rechte so gut wie garnicht wahrnehmen kann? Oder man hat Geld dann käuft man sich eben eine Rechtsvertreter.

Ey tut mir leid aber sich andauernt über Nazis und hungernde Kinder aufregen aber wenn man darüber diskutiert wird man beleidiigt oder kriegt ein "Tja" zur Antwort.

Is ja nicht das gleiche hat überhaupt nix miteinander zu tun.


melden
PaxAmericana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 01:48
Schon mal was von freier Marktwirtschaft gehört? Wieso soll der Staat bestimmen, wie eine Firma ihren Support abzuwickeln hat? Das geht den Staat nichts an und die von dir genannten Unternehmen, haben kein Monopol.


melden

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 01:59
Ebay ist ein Monopol.

Also wenn ich dir 10 Euro für eine Dienstleistung geben lasse und diese nicht erbringe dann ist das eine Sache zwischen mir und dir?

Da soll also keine Rechtsgrundlage bestehen das du auch die Dienstleistung erhälst?

Hmja.

Äh, nee ich geh hier dann auch mal weg is mir doch zu strange hier.


melden
PaxAmericana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 02:06
Ebay hat genauso wenig ein Monopol wie Google. Allen steht es frei andere Auktionshäuser bzw. Suchmaschinen zu benutzen. Dass es keiner oder die wenigsten tun, ist allein ihre Sache.

Und was heißt schon, dass diese Dienstleistung nicht erbracht wurde? Bestimmst du das alleine? Bei einseitiger Unzufriedenheit wurde die Dienstleistung also nicht erbracht? All diese Unternehmen haben AGB's, dort einfach mal reinschauen.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 07:34
@kollateral

ich arbeite im kundenservice und habe auch dieses "call-center" mitgemacht. also wenn du genau darüber schreiben möchtest, dann schreib mir einfach eine PN.

Aber ansonsten:
natürlich gibt es in diesen Hotlines und Call-Centern schwarze schafe, aber die gibt es bei Busfahrern und Reinigungskräften doch auch, oder?
die wenigsten mitarbeiter, die tagein - tagaus am telefon sitzen und sich mit (meist seht unverschämten) Kunden rumschlagen sind von grundauf schlecht gelaunt.

wenn aber der anrufende Kunde dann durch kommt und sein erster satz lautet: Was ist das für eine scheisse? Seit 3 Minuten häng ich in der Warteschleife" dann kann das gespräch nur eskalieren, oder?
Jeder Mensch muss irgendwann mal in seinem leben warten und er tut es zur genüge, aber wenn er dann einen unschuldigen mitarbeiter der firma XYZ anschreien kann, dann geht es ihm besser.

das finde ich persönlich zum kotzen!


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 07:37
kollateral schrieb:Wieso wird vom Gesetzgeber soetwas toleriert? Es ist ein Unding das diese Firmen kostenpflichtigen Telefonsupport anbieten der nur mit einer Nummer aus dem deutschen Festnetz "relativ" günstig (ab 20 Cent) zu erreichen ist und man dann erstmal noch von einer Bandstimme zugelabert wird. Zumal eine grosse Prozentzahl der Leute einfach keine Festnetznummer der deutschen Telekom besitzt und somit horrende Gebühren (O2 zB. nimmt pro Minute 69 Cent) anfallen.
hierbei interessiert mich speziell folgendes:
kollateral schrieb:Zumal eine grosse Prozentzahl der Leute einfach keine Festnetznummer der deutschen Telekom besitzt
das ist aber nicht das verschulden der firmen, oder? in jedem haus besteht die möglichkeit einen anschluss der DTAG sich verlegen zu lassen und wenn du diese chance nicht nutzt, dann ist das nicht das verschulden der firma.



@kollateral
ich bin in der internetbranche tätig und ich habe oft genug gehört, dass es zum kotzen ist, dass man für 0,24ct die minute den techniker anrufen muss. na und? was ist daran so schlimm? wenn dein auto kaputt ist musst du ja auch für die reparatur zahlen oder etwa nicht?


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 07:42
kollateral schrieb:es geht hier darum das es wohl Gesetzlücken gibt die seriöse Geschäfte und Support einfach so gut wie unmöglich machen.
dann hast du dir auch definitiv die falschen firmen ausgesucht oder hast in der beziehung kein dickes fell (was kein angriff sein soll ;))

service steht für viele firmen ganz oben, aber berücksichtige bitte auch, dass viele firmen sehr viele kunden haben und da nicht immer ganz genau auf die individuellen bedürfnisse eingegangen werden kann. klar wäre das schön und wünschenswert, aber dann würden andere kunden länger in der warteschleife warten und die würden immer aggressiver werden.
um dann alle kunden glücklich zu machen brauch man dann mehr mitarbeiter, um diese dann bezahlen zu können bräuchte man wieder höhere supportkosten. das ist ein teufelskreis und ich glaube wenn du noch ein bisschen drüber nachdenkst merkst du, dass der thread auf einer egoistischen basis aufgebaut ist (was wieder kein angriff sein soll). aber jeder ist sich nunmal selbst der nächste, aber an die armen mitarbeiter, die 8 stunden am tag stellenweise wüst beschimpft werden und eine menge stress haben hast du dir im ersten moment bestimmt keine gedanken gemacht, oder?


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 07:44
[/B]edit:[/B]
dass es zum kotzen ist, dass man für 0,24ct die minute
[/B]soll natürlich wie folgt heissen:[/B]
dass es zum kotzen ist, dass man für 0,24 die minute


melden

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 08:16
Wie wäre es mal mit einem Thread mit dem Titel Verantwortungslosigkeit sich selber gegenüber? Nein, da soll es nicht darum gehen, dass man zu viel säuft, die falschen Pillen einwirft, Fleisch isst oder den falschen Gott anbetet, sondern einfach mal die Verantwortung für das übernimmt, was man so den lieben langen Tag tut. Aber warum sollte man das tun, man kann ja über die bösen großen Firmen jammern, die im Internet Dienstleistungen anbieten, die oh Wunder, nicht umsonst sind? Und Warteschlangen an einer Telefonhotline, das darf es nicht geben, da haben mindestens 100 Leute nur darauf zu warten, dass ich anrufe, und diesen Service erwarte ich natürlich für umsonst, schließlich habe ich den MP3Player vorher für 10 Euro im Versandshop gekauft, da war der Service natürlich schon inbegriffen, wo kommen wir denn sonst hin. Der unverschämte Laden an der Ecke wollte doch glatt 15 Eruonen dafür haben, aber dem habe ich was gehustet, alles Betrüger. Und wenn ich gerade dabei bin, ich verdiene viel zu wenig!!!


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 08:25
@intruder


danke


melden

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 12:56
@datrueffel

Natürlich denke ich an die Leute und eiss das sie schlecht bezahlt sind und ne Menge abbekommen.

Das hat aber leider etas mit der Unternehmensphilosophie und Kosteinsparung zu tun.

enn man da niemand eiterhelfen kann, bin ich doch schon sauer, wieder Geld verloren zu haben.

Egoistisch? Andere Leute haben idese Probleme nicht?

Hab das Gefühl ganz Deutschland besteht nur aus Masochisten und Sklaven die das sogar noch gut finden.

Ebay, ZB. Verdient damit das sie mehr oder weniger Webspace mit einer Bedienoberfläche zur Verfügung stellen und einem ausgetüfteltem Datenbanksystem.

Sie verdienen durch eine Dienstleistung. Und wenn ein Punkt in den AGBs und den Hilfeseiten nicht aufgeführt wird, bzw. sogar ist und man das einfordern will, dann siehts schlecht aus.


melden

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 13:08
kollateral schrieb:Ebay, ZB. Verdient damit das sie mehr oder weniger Webspace mit einer Bedienoberfläche zur Verfügung stellen und einem ausgetüfteltem Datenbanksystem.
Und was genau ist daran verwerflich? Die hatten eine Idee, haben daran gearbeitet und Millionen Menschen nutzen diesen Dienst zu Ihrem Vorteil. Wenn es dir da nicht passt, geh auf nen Flohmarkt, wunder dich aber nicht, wenn du da Standgebühren zahlst. Pro Meter um die 20 Euro wenn das Internet nicht lügt. Aber Ebay soll seine Programmierer, seinen Service und seine Server natürlich für umsonst zur Verfügung stellen. Die Manschen die da arbeiten surfen ja eh nur den ganzen Tag im Internet.

Es soll sogar Firmen geben, die für die verfaulten Überbleibsel aus der Uhrzeit, die in der Erde vergammelt sind, Geld nehmen. Als wenn die die Bäume selbst gefällt oder die Dinos selber erschossen hätten.


melden

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 13:32
"Aber Ebay soll seine Programmierer, seinen Service und seine Server natürlich für umsonst zur Verfügung stellen. Die Manschen die da arbeiten surfen ja eh nur den ganzen Tag im Internet."

Quelle?

Zitat von wem?

Deine Meinung?

Thread gelesen?

Nicht verstanden?

These?


melden

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 14:33
Oh da hab ich vor kurzem auch Erfahrung mit gemacht.

Hatte mich vor kurzem komplett von der Telekom verabschiedet und jetzt läuft alles über Freenet, womit ich in den letzten Jahren ja immer ganz zufrieden war.

Aber wehe man hat mal ein Problem. Wie es immer so ist, hat das alles natürlich nicht auf Anhieb funktioniert und nach ewigem Rumtüfteln hab ich mich doch entschieden mal anzrufen.

Bin dann ne halbe Stunde am Telefon gehangen, um 5 Minuten mit jemandem zu plaudern.

Jeder Mensch muss irgendwann mal in seinem leben warten und er tut es zur genüge, aber wenn er dann einen unschuldigen mitarbeiter der firma XYZ anschreien kann, dann geht es ihm besser.


Gegen das Warten hat ja niemand was. Ich finds nur unmöglich ewig in der Warteschleife zu hängen und dafür zu bezahlen. Bei Freenet gings ja noch, glaub 60/Minute, aber da kommt mit der Zeit auch was zusammen. Bei Arcor, mein Arbeitgeber ist dort, zahlt man sogar 1,69/Minute. Das find ich echt ganz schön dreist.

Natürlich ist es doof dann den Telefonisten anzumaulen, der kann ja auch nix dafür, aber an wen soll man sich mit der Kritik denn in dem Moment sonst richten? Man muß ja nicht gleich rumbrüllen. :D


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 14:37
@Nereide
Nereide schrieb:ch finds nur unmöglich ewig in der Warteschleife zu hängen und dafür zu bezahlen
warten kostet generell etwas. auch wenn du es nicht sofort merkst.

versucht doch einfach, wenn ihr mal lange in der warteschleife gehangen habt, nach einer gutschrift zu fragen. ganz nett und freundlich. als weiteren tipp: erwähnt das nicht gleich am anfang. führt erst ein ganz freundliches gespräch und kommt dann erst so gegen ende auf die warteschleife zu sprechen. ich garantiere euch, dass ihr in 90% aller fälle mindestens eine Gutschrift von 5,-EUR bekommt.
Nereide schrieb:Man muß ja nicht gleich rumbrüllen.
die einstellung hat leider nicht jeder.


melden

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 14:42
versucht doch einfach, wenn ihr mal lange in der warteschleife gehangen habt, nach einer gutschrift zu fragen.

Hab ich gemacht und auch schriftlich darum gebeten die fast 15,- € zu erstatten, ganz freundlich. Nix zu machen... Naja, bin wohl bei der falschen Firma. Im Nachhinein ist man immer schlauer. ;)


@datrueffel
Ich hänge beruflich selbst viel am Telefon und weiß selber wie scheiße das ist wenn man angeschrien wird, für was für das man nix kann. Daher versuch ich´s immer erst mal mit nem normalen Ton.


melden
Anzeige
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verantwortungslosigkeit von Intenet-Firmen

20.11.2008 um 15:09
ich versteh ja beide seiten.. die firmen bieten ihre waren, dienstleistungen zu einem möglichst erschwinglichen preis an, damit sie möglichst viele kunden bekommen, dadurch natürlich umsatz machen können, um zum einen geld in die eigene tasche zu bekommen, aber auch zu expandieren, um noch mehr kunden ihre wünsche zu erfüllen, und noch merh geld in die tasche zu bekommen und noch weiter zu expandieren.... eine hand wäscht halt die andere.

die firmen haben das, was wir wollen, und wir haben das geld, dass die firmen wollen. natürlich ist es schon ok, wenn man mal 24 cent, oder mal 60 cent oder 99 cent pro minute für einen telefonischen support bezahlen muss. aber dann will ich den support bezahlen und nicht die zeit, die ich mir am telefon in der nase bohre.
warten kostet allgmein etwas, sagte ein vorposter.. stimmt. im regelfall "nur zeit". ja in dieser zeit hätte man evtl. geld verdienen können etc.. wenn ich aber in einer bank warten mus bekomm ich nen kaffee als entschädigung. wenn ich im geschäft an der kasse warten muss bekomm ich ab einer gewissen wartezeit soundsoviel euro vom einkauf gutgeschrieben...(bei den meisten jedenfalls) aber man verliert nie geld im eigentlichen sinne.

und wenn ich, wie damals bei 1&1 für 99 cent anrufen muss, und ich erstmal 15 min in der warteschleife hänge, weil wohl viele andere auch gerade ein problem haben, ist das in ordnung. aber es sit nicht in ordnung, zeit zu bezahlen, in der man keine leistung erhält... wenn bei dir ein handwerker auftaucht und deine spülmaschine in 20 min repariert. er aber vor den beginn der arbeit zu dir sagt "moment, ich muss noch eben meinen chef anrufen um was abzuklären" und das dauert 30 min... bezahlst du ihm die 30 min die du warten musstest, damit dir geholfen wird?

bei der telekom gibts auch eine kostenpflichte supporthotline.. aber da wird extra in der bandansage gesagt, das die wartezeit kostenlos ist und erst sobald ich einen an der strippe habe, kostet es was.. so muss es eigentlich auch sein.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Skypevirus41 Beiträge
Anzeigen ausblenden