weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Datenschutz, Daten, Inkasso, Schufa, Scoring

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

29.09.2010 um 12:36
Laut neuem Bundesdatenschutzgesetz (§34) ist jede Wirtschaftsauskunftei verpflichtet einmal im Jahr kostenlos eine Selbstauskunft auf Anfrage zu erstellen.

Warum ist das wichtig?

In der heutigen Zeit werden massen an Daten über uns gespeichert, von denen wir nichts wissen.

Diese Daten dienen dazu, um einiges über uns auszusagen. Gespeichert werden unter anderem Kredite, Ratenzahlungen, Zahlungsmoral, Scoringwerte, Eidesstattliche Versicherungen, Haftbefehle, Wohnadresse, Familienstand, Beruf usw.

Jeder hat Zugriff auf diese Daten!

Verhindern können wir das nicht, aber wir können erfahren, welche Daten von uns an Andere übermittelt werden und oft schleicht sich auch ein Fehler ein!

Da die Selbstauskunft nach neuen Gesetzen Pflicht ist und vorallem kostenlos, sollte man sich doch mal dafür interessieren.

Bei den meisten Auskunfteien kann man diese Selbstauskunft per Email anfordern. Einzige Ausnahme Arvato Infoscore GmbH. Diese geben sich aber mit einem Fax zufrieden.

Bei der Bitte um Selbstauskunft ist die Kopie des Ausweises(beide Seiten), Handunterschrift und bei Ausländern eine Meldebestätigung beizulegen. Natürlich auch die Postanschrift, da Antwort nur auf dem Postweg erfolgt!

Die 6 größten Auskunfteien und die Kontaktmöglichkeit:

Bürgel GmbH & Co. KG
datenschutz@buergel.de

CEG Creditreform GmbH
meineauskunft@ceg-plus.de

accumio finance service GmbH
helpdesk@accumio.de

Deltavista GmbH
info-de@deltavista.com

Schufa Holding GmbH
meineschufa@schufa.de

infoscore Consumer Data GmbH
Fax: 07221 / 50 40 32 01


Die Schufa ist offenbar die einzige Auskunftei, die dennoch versucht Geld zu verdienen. Einfach auf Paragraph 34 des Bundesdatenschutzgesetzes hinweisen.

Die Adressen der letzten 5 Jahre mit angeben, da sonst die Daten nicht vollständig sein könnten!


Ich habe heute für mich alles beantragt und werde Euch auf dem laufenden halten, ob sich die Auskunfteien dran halten.

Link zu den Auskunfteien:

http://www.test.de/themen/geldanlage-banken/schnelltest/Auskunfteien-Nach-den-eigenen-Daten-fragen-1857247-1858283/


Lg


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

29.09.2010 um 14:11
die bundesregierung ist da cleverer,
die macht sich für solche fälle n passendes gesetz

"Derzeit kann der Anspruch nicht realisiert werden

Der Anspruch auf Selbstauskunft ergibt sich aus § 103 Abs. 4 SGB IV und ist seit dem 02.04.2009 in Kraft. Daten werden aber erst für Beschäftigungszeiten ab 01.01.2010 gespeichert.

Der Anspruch auf Selbstauskunft kann bislang nicht geltend gemacht werden, weil die Selbstauskunft einen Datenabruf darstellt. Die ZSS hat zu gewährleisten, dass das Abrufverfahren am 01.01.2012 vollständig funktionsfähig ist (§ 119 Abs. 1)."

http://www.das-elena-verfahren.de/fragen-und-antworten/selbstauskunft

buddel


melden

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

29.09.2010 um 14:47
@buddel
ELENA betrifft nur das Arbeitsleben, oder nicht?


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 09:53
der_wicht schrieb:Bei der Bitte um Selbstauskunft ist die Kopie des Ausweises(beide Seiten), Handunterschrift und bei Ausländern eine Meldebestätigung beizulegen. Natürlich auch die Postanschrift, da Antwort nur auf dem Postweg erfolgt!
Genau, ich will wissen was die über mich wissen damit die keine eventuelle scheiße mit meinen Daten betreiben - aber den Ausweis hinschicken damit die noch vergleichen können ob wir überhaupt ehrlich waren.... omg, wie naiv seid Ihr?

PS: Die Stasi früher... die hat sich noch Mühe gegeben. Und heut rennen wir mit selbst gekauften Wanzen rum... Naja...

MfG Heppy™


melden

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 10:01
@Heppy
??? Was hat das mit naiv zu tun? Wie willst n bitte sonst nachweisen, dass Du Du bist??
Meinste ich ruf da an, nenn mich Müller und die geben mir alles was ich wissen will?

Die Herausgabe von empfindlichen und privaten Daten ist nunmal mit gesetzlichen Vorgaben gekoppelt.


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 10:37
@der_wicht

ist richtig, aber ich geb denen doch nicht noch mehr von mir... aber ich bin auch so paranoid und meld mich ungern und nie mit meinem namen an^^ Gibt ja immer nen kolegen der für einen mitbestellt ;-)

Und warum nimmt sich nen Verein wie die Schufa so eine Frechheit raus und tut irgendwas von mir speichern? Müssen die da nicht eigentlich um erlaubnis fragen? Das kommt mir alles so illegal vor... ist bestimmt eine Gesetzeslücke die niemals geschlossen wird -.-

Tut mir leid, aber bei sowas bekomm ich nen Hals, ist ja fast so als würd mir jemand vorschreiben wann ich auf die Toilette gehen darf...

MfG Heppy?


melden

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 10:53
@Heppy
Ist wohl in dem Fall legal... Mit jedem Vertrag den Du unterschreibst gibst Du Deine Erlaubnis.
Ist Bestandteil jedes Vertrages und nennt sich Bonitätsprüfung.
Damit erklärst Du Dich einverstanden, dass Daten von Dir übermittelt und gespeichert werden.

Ich glaube Deine Unterschrift in diesem Feld ist Erlaubnis genug^^

Wenn Du das Feld nicht unterschreibst, kommt der Vertrag nicht zustande.

Die Schufa ist nur ein Teil davon. Viele Unternehmen sind zu geizig denen das Geld in den Rachen zu werfen und sind dann bei günstigeren Auskunfteien Mitglied.
So sind Deine Daten bei hunderten Firmen gespeichert und man wird nie erfahren wo überall!

Bald ist man nur noch einen Klick als Mensch wert.

Und da ich wissen will was gespeichert ist geh ich diesen Weg.

Vorher hat man bei jeder Auskunftei Geld bezahlen müssen für eine Selbstauskunft und speichern tun die eh!
Also kann ich auch wissen was ;)

Schlimmer find ich das Scoring^^


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 11:54
@der_wicht
der_wicht schrieb:Vorher hat man bei jeder Auskunftei Geld bezahlen müssen für eine Selbstauskunft und speichern tun die eh!
Also kann ich auch wissen was

Schlimmer find ich das Scoring^^
Und genau das mein ich mit irgendwie illegal^^

Beispiel: Mein Onkel ist in eine Großstadt wegen Job usw. gezogen, wollte Handyvertrag machen, er bekam ihn nicht weil er in einer - laut Schufa - "Kreditunwürdigen" - Gegend wohne.... Er musste sich selbst kümmern das er nen Vertrag bekommt. Bis er umgezogen ist... dann war alles ganz einfach^^
Jedenfalls find ich ist es Fakt das man nach Kaufkraft oder sonst was bewertet wird.
der_wicht schrieb:Bald ist man nur noch einen Klick als Mensch wert.
So weit entfernt ist das garnet, wenn es nicht schon so ist -.-

MfG Heppy™


melden

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 12:25
@Heppy
Im Scoring spielen mehrere Faktoren eine Rolle, wie Geschlecht, Alter, Nationalität, Wohnort, Beruf usw.
Dafür gibt es ein Punktesystem und dieses soll dann aussagekräftig für die Zahlungsmoral sein.

Heißt du kannst verdammt viel verdienen, immer alles bezahlt haben und dennoch bekommst nichts, wegen Scoring...


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 12:34
@der_wicht
der_wicht schrieb:Heißt du kannst verdammt viel verdienen, immer alles bezahlt haben und dennoch bekommst nichts, wegen Scoring...
Sowas ist das hinterletzte! Klar es würde mehr "Verwaltungsaufwand" bedeuten, aber die wollen doch auch Kohle von uns...

Ich habs auch mal in meiner Lehrzeit in die Schufa geschafft, das Ding ist nun schon 6 Jahre her, und ich werd immernoch abgelehnt, bis als ich dann persönlich angerufen habe und das mal aufgeklärt habe -.-

MfG Heppy™


melden

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 12:41
@Heppy
Ja das Ganze wird noch schlimmer. Wie buddel schon erwähnt hat, gibt es jetzt ELENA, somit hat der Staat, die Kassen, der Rententräger alles von Dir per Mausklick.

Was mit den Daten passiert, weiß keine Sau!

Wer weiß vielleicht bekommen wir in 20 Jahren Mikrochips implantiert, die Daten über uns sammeln und tja jenachdem was der Chip speichert, hast Du die Lizenz zum Leben, oder bist nur Abschaum und kannst dich gleich unter die Brücke legen.

Oder der Genpool ist dann vielleicht entscheidend. Mensch sein gegen die richtigen Gene^^


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 12:47
Das mit den Mikrochips (RFID) hab ich mal gelesen das die auch durch ne Kanüle passen... Keine Ahnung was dran ist, aber des war vor dem Hype mit der Schweinegrippe -.-

Bild Dir Deine Meinung!

MfG Heppy™


melden

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 13:22
@Heppy
Jetzt halt ich es noch für abwegig, aber mich würde nicht wundern, wenn es Forschung dazu gibt...


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

30.09.2010 um 14:20
@der_wicht


abwegig? Ach iwo^^ bin doch selbst paranoid was das angeht^^
Ich glaub sogar das die Dinger heut schon den kids eingespeist werden mit der ersten Impfung ;-) Das ist bestimmt nicht nur Forschung, die(wer?) wissen eh schon mehr wie wir in den Medien erfahren. Würdest Du als Programmierer nicht noch nen Hintertürchen auflassen? ;-) /discuss

Mfg Heppy™


melden

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

01.10.2010 um 11:45
Creditreform und accumio hat schon geantwortet. Alles wie erwartet, wunderbar^^

Ich bin erstaunt, wie flott das war!


melden

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

04.10.2010 um 11:55
Und? Was steht über Dich drin? Mach am besten mal nen Scan und stell ihn hier rein!

Wir wollen doch mal sehen wie so was aussieht!!


melden

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

04.10.2010 um 12:31
@The_saint
Ja ne is klar^^


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

06.10.2010 um 17:02
@der_wicht
der_wicht schrieb:Im Scoring spielen mehrere Faktoren eine Rolle, wie Geschlecht, Alter, Nationalität, Wohnort, Beruf usw.
Dafür gibt es ein Punktesystem und dieses soll dann aussagekräftig für die Zahlungsmoral sein.
Dass soll es nicht nur, das ist es. Aber eben nur im statistischen Mittel. Wenn ich statistisch nachweisen kann, dass die Hälfte aller Kredite, die ich an Hinterbergmerkzwerghalberhauserner vergebe zu Ausfällen führt, hat es der nächste aus dem Nest relativ schwer einen Kredit zu bekommen. Denn die Erfahrung zeigt, dass die Hälfte meiner Kredite an seine Mitbewohner zu Verlusten führt. Damit ist, wie in jeder Statistik, natürlich keine genaue Aussage über diesen einen Hinterbergmerkzwerghalberhausener zu machen, aber die Ausfallwahrscheinlichkeit liegt bei 50%. D.h. ich müsste 50% Zinsen nehmen. Das würde den Straftatbestand des Wuchers erfüllen, also lasse ich es. Da ich anders aber mit Hinterbergmerkzwerghalberhausernern nichts verdienen könnte, lasse ich es also lieber ganz sein...
der_wicht schrieb:Heißt du kannst verdammt viel verdienen, immer alles bezahlt haben und dennoch bekommst nichts, wegen Scoring...
Das ist so nicht ganz richtig. Denn wenn du viel verdienst, und alle Kredite bisher zurückgezahlt hast, müsstest du schon gewaltige Malus-Faktoren haben, um kein Geld zu bekommen. (z.B. 75 Jahre alt sein und einen Kredit über 120 Monate aufnehmen wollen, eine Eidesstattliche Versicherung abgegeben haben oder gar einen Haftbefehl auf dich laufen haben). Unter Umständen kann es aber in der Tat reichen in der falschen Gegend zu wohnen. Wer bisher immer redlich bei seinen Krediten war, aber seit Jahren in der "falschen" Gegend wohnt, sollte kein Problem haben. Wer aber bisher immer redlich war, und erst vor kurzem dort hingezogen ist, könnte Probleme kriegen, da hier die Vermutung ist, dass es ja einen Grund haben muss, wenn man plötzlich in eine "miese" (=billige) Gegend zieht.

Im Übrigen ist das alles eigentlich nur ein Problem, wenn man mehr oder weniger anonym einen Kredit haben will. Sprich die Finanzierung beim Händler oder im Internet macht. Wer hingegen in die Filiale des nächsten Kreditinstitutes rennt und dort persönlich vorstellig wird, bekommt vielleicht nicht die günstigsten Zinsen, aber noch weit eher einen Kredit!


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

06.10.2010 um 17:22
Ich habe mein Beispiel ziemlich abstrakt gehalten. Wer es genauer wissen will, schaut hier:

http://www.scoring-wissen.de/lernprogramm/

Dahinter verbirgt sich ein Lernprogramm der Schufa, das eigentlich für Bankmitarbeiter gedacht ist. Sprich natürlich ist alles toll und super klasse. Davon, dass es sich eben nur um statistische Werte handelt, die das Individuum völlig außer acht lässt, steht da nix (habe ich jedenfalls nicht gesehen...). Aber fachlich inhaltlich scheint es mir absolut korrekt zu sein.


melden
Anzeige

Bundesdatenschutzgesetz / Selbstauskunft

06.10.2010 um 17:52
@Lufton
Danke für den Link, werd ich mir nachher direkt mal anschauen!


melden
78 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden