Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

101 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumschiff, Aufbau, Formgebung

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

15.08.2012 um 13:05
So,hier können wir das Raumschiff diskutieren...

@FreaK0800
@tic
@Desmocorse
@jofe
@MareTranquil
@zeitlos


melden
Anzeige
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

15.08.2012 um 13:09
@amsivarier
Können....
Aber müssen wir das auch ? :)


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

15.08.2012 um 13:18
@Desmocorse

Du schreibst jetzt zur Strafe 250x in Schönschrift:


Ich diskutiere gerne Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs!


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

15.08.2012 um 13:33
@amsivarier
Ui,ne dann lass uns lieber diskutieren. :(
Also als Form würde mir so ein Raumkreuzer wie in Star Wars gefallen.
Riesig müsste es auf alle Fälle sein........
Ach ja,und ich würde es natürlich in Ducati Rot lackieren lassen.
Ferner würde ich viel Glas verbauen,für einen schönen Ausblick.
Und jetzt komm mir nicht,vonwegen das wäre viel zu instabil.
Schutzschirm ist ein muss,dass ist klar.

Waffen müsste das Ding natürlich haben,ohne Ende.......
Weil,man weiß ja nie.....

Kleinere Jäger an Bord wären selbstverständlich.
Bemannt wäre mein Raumschiff nur von Frauen.......:)


melden
Kosmonautix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

15.08.2012 um 20:13
So ein Raumschiff würde nach unserem Wissen eher langgestreckt aussehen wie etwa diese Strommasten...
Ganz vorne die Kapsel mit den Raumfahrern, ganz hinten die Triebwerke, dazwischen der Treibstoff und andere Behälter ...
Je schneller es fliegt, umso gefährlicher würde es ausschauen, denn der Weltraum ist nicht so leer wie die meisten denken...
Selbst bei einem Bruchteil der Lichtgeschwindigkeit würde ein kleines Staubkorn verheerende Auswirkungen bei Kollision mit dem Raumschiff haben...
Ein zusätzliches "Schutzschild" kostet Unmengen an Energie, die das Raumschiff mit sich schleppen müßte, das bedeutet mehr Gewicht und mehr Kosten und mehr Kosten und noch mehr Kosten!


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

20.08.2012 um 20:32
Nabend,
Meine Vorstellung wäre auch ein langgestrecktes raumschiff.
Aerodynamisch sollte es schon sein, sofern es auch mal landen möchte.
Antrieb müsste gelöst werden . Denn die derzeitigen würden bei der gumpentechnik nicht ausreichen.
Wenn wir irgendwann die fusions Technik meistern, dann kann man denke langsam in die Richtung gehen.
Aber ohne krümmung des raumes oder ähnliches wird es kaum möglich sein interstellare reisen anzutreten.

Auch bin ich nicht so bewandert in dem Thema, aber selbst mit lichtgeschwindigkeit wenn man Sie denn erreichen wird, würde für lange reisen nicht ausreichen.

Grüße

Dave


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

20.09.2012 um 23:18
Hallöle,

ich muss mir auch mal den Senf von der Seele tippen, da ich schon mal versucht habe, ein (kleines) Raumschiff unter realen Gesichtspunkten zu entwerfen.

Also: Aussehen a la StarTrek, einfach nur eine Untertassensektion mit 100m Durchmesser, 4 Decks und 2 angehängte Antriebsgondeln. Interieur wie NOSTROMO oder PROMETHEUS (einfach geil!), keine (Turbo)Lifte sondern Leitern (wie NOSTROMO), einen Lastenaufzug. Brücke Deck 1 a la StarTrek. Material Aluminium mehrschalig, paar Schichten Aramid als Impactshield. 3 Druckbereiche zur Sicherheit, bei Druckabfall schließen sich Schotts, Überwindung dann durch interne Airlocks (anstelle der Jeffrey's Tubes). Ein extra abgeschirmter Sicherheitsraum in der Mitte, in dem alle angeschnallt (bis auf Captain und Piloten) wie im Flugzeug sitzen, bei Start, Landung, Beschleunigen, Abbremsen und sonstiger Manöver. Labore, Quartiere und Freizeiträume, Gastronomie im vorderen Bereich (von der ENTERPRISE D übernommen). In diesem Schiff krieg ich gerade so 40 Mann Besatzung unter. Natürlich dürfen 2 Hangare (mit je einem kleinen Shuttle - SUV-Größe) sowie je einer kleinen Workbee nicht fehlen. Für Rettungskapseln war kein Platz, dafür soll es aufblasbare Rettungsinseln geben, die nicht klein sein müssen. Lagerräume und Tanks (Wasser, Treibstoffe, Chemikalien) und Platz für die technischen Einrichtungen gibts auch. Da wir leider nicht bei StarTrek sind, gibt es kein strukturelles Integritätsfeld oder künstliche Schwerkraft oder sonstige Felder. Bei Strahlunsschüben gehts in den Schutzraum. Das Verwerfen des Schiffs wird mit kleinen Vakuumkanälen, die sich kreuz und quer über das Schiff ziehen, überwacht, in denen ein Laser auf eine Sensorplatte zielt, die zulässigen Abweichungen vom vorgesehenen Punkt sind vorab berechnet. Die Computernetzwerke auf dem Schiff sind als optisches Glasfasernetzwerk (nicht so empfindlich gegenüber Strahlung als konventioneller Draht mit sich bewegenden Elektronen drin) ausgerichtet, alle Server sind geschirmt. Ein kleines Observatorium ist mit an Bord. Bewaffnung (jaaa, besser is...): gepulster Laser zur Meteoritenabwehr, eventuell sogar einige kleine Raketen, per Radar wird das komplette Umfeld des Schiffes ständig gescannt. Zum Landen gibt es kein Landegestell oder Räder, das Schiff landet auf 4 aufblasbaren, robusten Luftsäcken, da die zukünftigen Landestellen seltenst eben sein dürften. Notfallbeleuchtung mit unabhängigen (Radium)Batterien für die 10fache Missionszeit ausgelegt (einfach nur zur Sicherheit).

Tja, das hier beschriebene Schiff könnten wir SOFORT bauen, Technik, Material, Wissen (auch über die Navigation im Weltraum) vorhanden (Geld wohl eher nicht). Dem aufmerksamen Leser dürfte wohl noch etwas aufgefallen sein - richtig, Energie und Antrieb fehlen noch. Hier dürfte die ganze Aktion (zur Zeit) scheitern. Als Energiequelle dachte ich für dieses Schiff einen kleinen Kernspaltungsreaktor - habe zwar keine Ahnung, habe aber 10 Tonnen für dieses (für ein Raumfahrzeug optimiertes) Teil eingeplant. Denkbar wäre noch Brennstoffzelle oder Radiumbatterie - am Besten alles gleichzeitig. Beim Antrieb wirds noch haariger. Dieses Schiff hat in der Planung hypotetische elekromechanische MLT (Mach-Lorentz-Thruster) und sind in 1m³-Einheiten zu je 5kN Schub dezentral intern auf dem ganzen Schiff verteilt. MLT gibt es schon im Labor, haben mehr Schub pro Watt Leistung als ein Triebwerk des Space Shuttles - allerdings beträgt der erreichte Schub im Labor nur MicroNewton... Alternativ (realistisch) wären auch Aerospike-Triebwerke möglich, die bis zu 30% effektiver arbeiten als die heute in allen Raketen benutzten "Glocken"-Triebwerke. Allerdings sind dann auch deutlich größere Tanks nötig.

Bevor wir uns über Archen und Missionen ans andere Ende der Milchstraße Gedanken machen, sollten wir doch einen Fuß in die Tür zur Raumfahrt in unserem Sonnensystem stellen. Man kann zwar Träumen, doch realistisch ist der Flug zum Mars, hoffentlich mit dem hier beschriebenen Schiff als mit einer viel zu engen Orion-Kapsel.

Freddy


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

20.09.2012 um 23:42
@FreddyRabbit
und was packen wir in die Freizeiträume?


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

21.09.2012 um 09:03
Alle thread Teilnehmer die über 12 Jahre alt sind und auch nur annähernd Ahnung haben von dem was hier gefaselt wird, bitte einmal den arm heben.....

"wenn man annähernd C "fliegt" braucht man ein schutzschild das Unmengen Energie verbraucht"

Ja vorallem brauchten wir dann erstmal antriebe die das ermöglichen , eine Erfindung die einem Menschen die Beschleunigung erträglich macht, jemand müsste ein schutzschild erfinden... Und und und.

Ich mein ist Ja schön und gut, aber hier wird doch jenseits jeder Logik von diesem Thema herum phantasiert.....

Aber gut, viel Spaß !


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

21.09.2012 um 10:18
Wie ein Hochhaus


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

21.09.2012 um 13:14
Pumpkins schrieb:und was packen wir in die Freizeiträume?
Andorianische Schönheiten.
JimmyWho schrieb:Alle thread Teilnehmer die über 12 Jahre alt sind und auch nur annähernd Ahnung haben von dem was hier gefaselt wird, bitte einmal den arm heben.....
Es geht doch eher um eine abstrakte Diskussion, oder?


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

21.09.2012 um 14:32
@FreddyRabbit
mmh die rule of Cool zieht nicht

dein Raumschiff ist unnötig kompliziertund unfunktionell

und nein mann kann es nicht sofort bauen. Weil Prometheus Alien und Star Trek sich leider nicht an die Phyisk halten.


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

21.09.2012 um 17:26
20070122Nebulon


So muß das ausgucken.


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

23.09.2012 um 01:38
@Fedaykin

Darauf würde ich nicht wetten...

Sogar Nasa-Wissenschaftler halten mittlerweile eine Art Warp-Antrieb für möglich, wenn auch zugegeben werden muß, das die Konstruktion des Antriebes selbst noch in ferner Zukunft liegt...

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/09/vorbild-star-trek-nasa-physiker-halten.html

Es wäre immerhin möglich, ein Modell zu bauen, um die Theorie zu testen...


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

23.09.2012 um 15:35
@kleinundgrün
dem sitmm ich tu :)


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

24.09.2012 um 11:03
@wolf359
ach bitte, lies noch mal duch.

Das ist der Warp den wir schon seit Jahren als (Theoretisch" machbar halten.

Und gut wo es früher noch mehr Energie als das ganze Universum brauchte , braucht man heute nur noch Jupiteräquivalente.

Problem ist eigentlich nur das wir nicht im Supermarkt mal eben Exotische Materie kaufen können,

noch blöder das die gar nicht richtig Definiert ist

am blödsten ob sie überhaupt existieren kann.

also würde ich solche Nachricnten nicht so interpretieren als wüden schon Eintrittskarten für den Jungfernflug verkauft. Im Bereich Wissenschaft gibt es dazu eine Debatte, leider stockt es uach dort wegen em Problem der Exotischen Materie.


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

24.09.2012 um 20:31
Freizeiträume:
Man muss die Mannschaft beschäftigen, wenn sie jahrelang durch eine Wüste ohne Inhalt fliegt, sonst gehen sie sich nach kurzer Zeit gegenseitig an die Gurgel. Holodecks gibts ja nicht, also vielleicht nen größeren Sportraum und paar andere kleinere - wie spielt man Fussball, Handball oder Volleyball in der Schwerelosigkeit? Bei der Modelleisenbahn gibts ja schon magnetische Räder... ;-) Tiefschlafkammern existieren nur im Film, also brauchen die Menschen an Bord eine Beschäftigung außerhalb ihres Dienstes.

@Fedaykin
"dein Raumschiff ist unnötig kompliziertund unfunktionell"
Das ganze Thema ist kompliziert. Viele technische Dinge fielen mir erst auf, als ich mittendrin im Entwerfen war, mit Sicherheit habe ich sogar noch zahlreiche Features vergessen.

@Fedaykin
"und nein mann kann es nicht sofort bauen. Weil Prometheus Alien und Star Trek sich leider nicht an die Phyisk halten."
Klar halten sich Alien und StarTrek nicht an die Physik. Mir ging es bei diesem Aspekt nur um das Design. Das Außendesign gefällt mir von StarTrek sehr gut, das Innendesign eben von Alien (Nostromo und v.a. Prometheus).

Ein realistisches irdisches Raumschiff (ohne MLT) sehe ich ganz klassisch wie die üblichen Raketen - da gibts es übrigens interessante Vorschläge schon aus den 50ern im letzten Jahrhundert! Also das ganze Senkrecht, vielleicht 6-8m Durchmesser, unten die Triebwerke (nehmen wir die modernsten, die wir haben: Aerospike), dann die Tanks und oben Cockpit und Mannschaftsräume. Mehr als 8 Personen sind so wohl nicht zu transportieren. Ach ja, die ganze Rakete besteht aus einem, nicht dass mir Tanks abgeworfen werden, die den Orbit vermüllen. Im Orbit auftanken und dann zum Mond oder Mars.

So gesehen ist der MLT sogar weiter als der Warp-Antrieb, es soll schon Labormodelle geben mit µN Schubkraft (weniger als Ionentriebwerke in den Sonden). Aber seit einigen Jahren verfolge ich das Thema und es gibt leider keine aktuelle erwähnenswerte Erfolgsmeldung. Nach Proxima Centauri in 2 Wochen und wieder zurück dürfte wohl noch etwas länger warten, egal wie das Raumschiff dann aussieht.


melden

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

24.09.2012 um 21:28
72815,1348514930,Desktop BG IshimuraIch würde mal kurz und knapp sagen:
Die USG Ishimura aus Dead Space :D
Die ist wahrscheinlich nicht soo schnell wie die Lichtgeschwindigkeit (oder doch?) aber ich meine, es reicht doch wenn es nur 99,(Periode)9% der Lichtgeschwindigkeit sind^^


melden
Anzeige

Form und Aufbau eines irdischen Raumschiffs

25.09.2012 um 01:10
@Fedaykin
Nun aber haben White und Kollegen errechnet, was passieren würde wenn der das Raumschiff umkreisende Ring kein flacher Ring sondern die Form eine Torus (Donut) hätte. Aus den neuen Berechnungen ergibt sich, dass ein solches Raumschiff nun schon von einer Masse von etwa der Größe eines Raumschiffs wie die Voyager-1-Sonde, die 1977 ins All gestartet wurde, angetrieben werden könnte. "Wenn dann auch noch die Intensität der Raumkrümmung während des Fluges oszilliert werden könnte, so könnte die notwendige Energie zusätzlich reduziert werden", so White.

"Die neuen Ergebnisse verändern die Ausgangslage zur Konstruktion eines solchen Raumschiffs von bislang 'unmöglich' zu 'durchaus vorstellbar'", so White gegenüber "Space.com".
Nein, da gibt es durchaus etwas neues anzumerken. Allerdings ist so eine Konstruktion, die von einer Ausgangslage von "durchaus vorstellbar" ausgeht, immer noch ferne Zukunftsmusik. Es geht zuerst einmal um die Frage, ob etwas prinzipiell machbar ist, während man sich später darum kümmert, wie man es umsetzen kann. Am Anfang steht auch hier der Laborversuch...

@mcaleksyLP
mcaleksyLP schrieb:aber ich meine, es reicht doch wenn es nur 99,(Periode)9% der Lichtgeschwindigkeit sind^^
So ein Antrieb wäre schon ein sehr großer Fortschritt. Aber auch hier werden enorme Energiemengen benötigt. Gegenüber einem "Warp-Antrieb" oder etwas Vergleichbarem wäre diese Art zu Reisen immer noch langsam. Zu einem 100 Lichtjahre entfernten Ziel bräuchte man dann immer noch über 100 Jahre. Der einzige Vorteil, den dieser "Nahelichtgeschwindigkeitsantrieb" bieten könnte, wäre die Zeitdehnung, die sich rechnerisch für den Astronauten ergibt. Bei einer Rundreise würde die Zeit für ihn langsamer vergehen, als für die "Daheimgebliebenen" auf der Erde. Wer also in die Zukunft reisen möchte, der muß "nur" mal eben mit einem solchen Schiff einen kleinen Ausflug machen...

@FreddyRabbit

So ein Schiff könnte die Vorteile einer Raumstation mit denen eines Langstreckenraumschiffes verbinden, es wäre eine Art universal verwendbarer "Nahverkehrskreuzer". Ich würde allerdings dieses Schiff nicht mit einer Landevorrichtung ausrüsten. Eine Landung eines so großen Schiffes wäre immer problematisch. Es müsste schon besondere Stabilitätskriterien erfüllen, um beispielsweise auf dem Mars zu landen, und diese Kriterien würden das ganze Projekt erheblich teuerer machen, vom Treibstoffbedarf einmal abgesehen. Für bemannte Landemissonen könnte man eine oder zwei Fähren mitführen und für spezielle Untersuchungen (beispielsweise in den Atmospähren von Gasriesen...) täten es auch einige dutzend kleine Sonden ...


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt