Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Web.de Club: Abofalle

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Web De
cebrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:42
beleidigend sollte man besser nicht werden


melden
Anzeige

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:43
@mysteriiouzz

Doch, mit 14 (glaube ich) bist Du bedingt Geschäftsfähig. Du hättest wirklich die AGBs lesen müssen.

@cebrax

Yahoo ;)


melden

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:43
Habe den Threadtitel abgeändert da es sich hier ja nicht um einen Betrug handelt.


melden
mysteriiouzz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:43
Ich würde gerne über meine richtige email adresse eine email schicken oder mehrere aber ich weiß die anschrift dort nicht ..


melden

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:45
Ich würde dem Mahnbescheid vollumfänglich widersprechen. Von dem Inkassobüro würde ich mir die Bevollmächtigung nachweisen lassen. Die Inkassokosten sind i.d.R. nicht durchsetzungsfähig, die beliebten Kontoführungsgebühren auch nicht. Ich denke das hier keine Klage erhoben wird. Die Klauseln bei "Web.de" und Konsorten sind sehr schwammig und die Gerichte erkennen diese in den meisten Fällen nicht an.


melden
mysteriiouzz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:47
@Zuul
Denkst du also dass ich im Recht bin ?

Wie soll ich deiner Meinung nach weiter vorgehen ?


melden

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:49
@mysteriiouzz

Ich würde die von mir angeführten Dinge anfordern und mich vorerst zurücklehnen. In den meisten Fällen Klagen die Inkassobüros nicht. Sie wissen um ihre Chancen vor Gericht. Diese tendieren gegen Null. Mach Dir da wirklich keine Sorgen!


melden
mysteriiouzz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:50
@Zuul
Also lass ich dann jetzt die Briefe eintrudeln sammle sie und mache nichts?

Kommt nicht irgendwann ein Gerichtsvollzieher ?


melden

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:53
@mysteriiouzz

MAch einen Widerspruch! Egal in welcher Form. Der ist nur fürs Protokoll....


melden
cebrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:53
auf jedenfall deine eltern informieren


melden

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:54
@mysteriiouzz

Dem Mahnbescheid auf jeden Fall innerhalb der Frist vollumfänglich widersprechen!
Dem Inkassobüro auch jegliche Kontaktaufnahme per Telefon, dies machen sie sehr gerne, untersagen. Desweiteren auch die Speicherung und Weitergabe Deiner Daten verbieten. Dein Sachverhalt ist kaum klagewürdig, da die ganze Aktion von "Web.de" sehr schwammig ist.


melden

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 22:59
@mysteriiouzz

Der Gerichtsvollzieher kommt erst nachdem das Inkassobüro einen Titel (also ein Urteil) gegen Dich erwirkt hat. Dies ist aber, wie schon gesagt, extrem unwahrscheinlich. Ich würde Deine Eltern aber schon informieren. Das Thema "Geschäftsfähigkeit" kann man später noch vortragen. Die Inkassobüros versuchen dies auszuhebeln, sie legen irgendwelche themenfremde Urteile vor. Dann kommt das Angebot eine sehr geringe Summe zu zahlen und alles ist in Ordnung. Dem nicht entgegentreten! Dies kann als Schuldeingeständnis gewertet werden. Die Inkassos sind mehr oder weniger zahnlose Tiger!


melden
mysteriiouzz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 23:02
Sollte aus irgendwelchen Gründen die 1&1 darauf nicht reagieren, so sollte die Zustellung per Einschreiben und Rückschein wiederholt werden.

Es ist bekannt, dass web.de und gmx.de auf Widersprüche z.T. abwiegelnd reagieren, und dass sogar z.T. Mahnbescheide beantragt werden (gelber Brief vom Amtsgericht).

Einem solchen Mahnbescheid müsste man dann binnen 14 Tagen widersprechen, mit Rücksendung an das Gericht. "Widerspruch" ankreuzen auf dem Formular reicht hierzu, braucht nicht begründet zu werden.

Es ist nicht bekannt, dass web.de oder gmx.de jemals die Beitreibung der Forderung in einem Gerichtsprozess probiert hätten. Die 1&1 weiß selbst ganz genau, wie wackelig die Rechtsgrundlage dieser Forderungen ist. Siehe auch der Hinweis in der Schreibvorlage: web.de ist diesbezüglich bereits sogar auf Unterlassung verklagt worden.

Daher ist nach unserer Kenntnis nicht zu erwarten, dass nach einem solchen Widerspruch noch mehr kommt als ein paar Mahnbriefe. Nach Zustellung an die genannte Serviceadresse sollte vielmehr davon ausgegangen werden, dass die Angelegenheit kulant behandelt und auf weitere Mahnschreiben verzichtet wird. Ansonsten bitten wir um entsprechende Rückmeldung, weil wir dann eine offizielle Stellungnahme des Unternehmens einfordern werden.

Bei penetranten Mahnschreiben trotz Widerspruch empfehlen wir, die Wettbewerbszentrale sowie den Bundesverband der Verbraucherzentralen zu informieren.
Wettbewerbszentrale



Ich hab das gelesen und warte jetzt erstmal ab hier steht das sie sich nicht auf ein Gerichtsverfahren einstellen da sie meist in wackeliger Lage sind ..


melden

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 23:08
@mysteriiouzz

Nichts anderes habe ich geschrieben :-)
Lediglich der Widerspruch für den Mahnbescheid ist wichtig. Den weiteren Schriftverkehr würde ich per E-Mail und/oder Fax machen. Die Portokosten für solche "Vereine" würde ich mir sparen. Eine Klage wird schon nicht kommen. Man darf die Inkassobüros nicht zu wichtig nehmen. Sie hoffen auf ihre Drohkulisse in deren Schreiben. Ich würde aber nicht zu viel mit den Burschen kommunizieren.


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 23:21
@mysteriiouzz


hier findest du mustervorschreiben gegenüber erwachsenen und minderjährigen,diesen solltest du ausfüllen und per einschreiben mit rückanwort dort hinsenden

http://www.verbraucherzentrale-bayern.de/UNIQ133461102114721/link462241A.html

im 2. absatz auf die links klicken

über 1&1 mail media gmbh (web.de/ gmx.de) ließt man häufiger was im bezug auf abofallen

http://www.vzbv.de/cps/rde/xbcr/vzbv/Kostenfallen_im_Internet.pdf


melden

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 23:55
Web.de ist der letzte Dreck im Internet! Letztens schaue ich in mein Postfach rein und siehe da, meine Emailswurden alle gelöscht. Das machen die wohl nach einiger Zeit automatisch. Hat man knapp 50 Mails im Postfach, insgesamt, dann muss man für Geld upgraden! Was fürn Mist, die geben glaube ich nur 50 mb oder so. Am besten sind immer noch Live von Microsoft und Yahoo. Die sind einfach Top!


Gruß

SaifAliKhan


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Web.de Club: Abofalle

16.04.2012 um 23:58
@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:Sprich mit deinen Eltern! Das kann Folgekosten haben die Dich jetzt schon belasten. Abgesehen vom Schufa-Eintrag!
quatsch doch nicht nur vertragspartner der schufa können schufa einträge machen- abzockerfirmen und deren anwälte sind es meistens weniger


melden

Web.de Club: Abofalle

17.04.2012 um 00:07
Man kann jedem nur raten: Immer GANZ GENAU hinsehen, was man bestätigt!

Hinterher ist es immer kniffelig, aus solchen Betrügereien wieder rauszukommen.


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Web.de Club: Abofalle

17.04.2012 um 00:44
@Kc


natürlich deswegen sagt man ja meistens auch oft, das wer lesen kann im vorteil ist oder der augen auf beim eierkauf usw. trotzdem ist dieses model mit den aboverträgen per häkchensetzung ein zweifelhaftes geschäftsmodell


melden
Anzeige

Web.de Club: Abofalle

17.04.2012 um 00:50
@old_sparky
old_sparky schrieb:abzockerfirmen und deren anwälte sind es meistens weniger
Da habe ich wohl Reis geschrieben... hab halt keine Erfahrung mit der Schufa :D


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt