Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

128 Beiträge, Schlüsselwörter: Lärm, Heizung

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

13.10.2012 um 16:27
Ich habe jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen.
Aber es kann sein, dass an diesem Heizkörper Vor und Rücklauf vertauscht ist.
Für diesen Fall gibt es in Installateurkreisen so genannte Schwulenventile.
Das sind ventile die anders herum funktionieren.
Nicht lachen, aber die gibt es wirklich.
Ich würde mal einen Installateur danach fragen.


melden
Anzeige

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

13.10.2012 um 17:19
Nö ganz einfach: Vermieter eine Frist setzen das Problem zu beheben. Im Notfall mit Mietminderung drohen.

http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung_heizung.htm (Unten)


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

13.10.2012 um 18:27
@Kerbenok
Kerbenok schrieb am 15.08.2012:Mal für euch und alle anderen, die sich fragen warum man im Sommer ne Heizung braucht:
Auch im Sommer braucht man heißes Wasser zum Baden, Duschen und für die Küche und das gibts nun mal nur durch die Heizung. Oder gehört Ihr zu den ganz Harten die nur kalt duschen?
mal nur für dich:
das geht nicht nur durch die heizung, die muss auch nicht den ganzen sommer durchlaufen.
man kann heisses wasser auch anders erzeugen, z.b. mit gas- oder elektroboilern, gas- oder elektrodurchlauferhitzern, unabhängigen zentralen warmwasserbereitungen, thermischer solartechnik etc. meine heizung wird im frühjahr ausgeschaltet und im herbst wieder eingeschaltet. und trotzdem muss ich nicht kalt duschen.


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

13.10.2012 um 19:04
@Ratloser

Da ja auch die Heizungen im Wohn- und Schlafzimmer knacken(aber wesentkich leiser)
liegt es wohl an den nicht isolierten Rohren in der Wand.
Unser Vermieter bespricht sich mit dem Installateur was,wann,wie u.s.w. und dann wird der Termin ausgemacht.

Jetzt wo es kälter geworden ist, knackt die Heizung in der Küche mindestens 1x pro Stunde für ein paar Minuten... Nervig, aber jetzt wird ja endlich was gemacht.

Liebe Grüße


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

13.10.2012 um 19:54
@Fiese-Liese
ich hab auch unisolierte heizungsrohre in den wänden und alte heizkörper - aber bei mir knackt's wenn, dann nur minimal und bei weitem nicht so wie bei dir, dafür machen sie andere geräusche...
ich bin skeptisch ob's wirklich dran liegt dass die rohre nicht isoliert sind.

und du hast mein tiefstes mitgefühl für die riesen-sauerei mit anschliessender renovierung die dir in's haus steht. da werdet ihr wohl ein paar tage bzw. wochen auf 'ner üblen baustelle wohnen müssen.


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

30.10.2012 um 22:46
Hallo

Ich bin gelernter Heizungs-/Lüftungsbauer.
Habe mir das Video gerade angeschaut/angehört.
Es kommen aus meiner Sicht nur 2 Dinge in Betracht. Beide wurden schon erwähnt und leider kannst du in beiden Fällen nichts selbst dagegen machen.
Es könnten sein:

1. Ausdehnungsgeräusche oder
2. "Klappernde" Thermostatventile

Ich tippe zu 99% auf Punkt 2.

Punkt 1, also Ausdehnungsgeräusche treten auf, wenn die (jegliche) Heizungsrohre blank (ohne Dämmung) am Mauerwerk und/oder Putz anliegen. Wenn dann laut Heizungsregler um 6 Uhr das Tagprogramm beginnt, beginnt die Heizung nachzuheizen, die Rohre werden dann wärmer.
Metall dehnt sich bei Erwärmung aus und "schabt" dann am Mauerwerk/Putz.
Es kommt zu Klopfgeräuschen (bzw. Knackgeräuschen).
Diese treten aber nicht in so kurzen Intervallen wie bei dir auf. In der Regel beginnt das mit einem Knacken/Klopfen beginnend alle paar Minuten und zum Schluss max. alle paar Sekunden und hört irgendwann (bei max. Wärme) dann auch auf.

Bei dir klopft es durchgehend im gleichen Takt mehrmals in der Sekunde. Geräusche durch Ausdehnung schliesse ich daher (fast) gänzlich aus.

Viel Wahrscheinlicher ist Punkt 2, also "klappernde" Thermostatventile. (das sind die Dinger, wo du die Heizkörper auf-/zudrehst).
Sowas kommt vor, wenn an der Heizung Vorlauf und Rücklauf vertauscht wurde.
Die Pumpe pumpt das Wasser normal durch den Vorlauf, durch das Thermostatventil durch den Heizkörper und vom Heizkörper zurück durch das untere Rohr (Rücklauf) zum Heizkessel.

Ich vermute, dass kürzlich ev. der Heizkessel oder Teile der Heizung erneuert wurden.
(oder ev. auch nur eine neue Pumpe falsch herum montiert wurde).

Wenn der Monteur dann Vorlauf mit Rücklauf vertauscht hat (oder die Pumpe falsch), dann wird das Wasser genau falschrum durch den/die Heizkörper gepumpt.
Die Thermostatventile werden dann entgegen ihrer Fliessrichtung mit Wasser durchspült. Dies verursacht dann dieses Klopfen.

Das Klopfen kann auch hier und da auch ohne erkennbares System vereinzelt oder überall aufhören oder wieder anfangen. (hängt uA. davon ab, ob in anderen Wohnungen Heizkörper auf-/abgedreht werden).

Du kannst mal versuchen, ob es aufhört zu klopfen (oder sich verändert), wenn du das Thermostatventil während eines "akuten Anfalls" ;-) ganz zudrehst. Das würde meine Ferndiagnose bestätigen.

Mehr kannst du selbst nicht machen. Der Vermieter MUSS das umgehend erledigen. (Musst du schriftlich verlangen). Wenn er nach schriftlicher Aufforderung und einer Ermahnung dem nicht nachkommt, steht dir eine Mietminderung zu. (weiß aber nicht wieviel %)

Hoffe es hilft dir weiter. Mach was, von alleine geht es nicht weg :-(. Wenn du das freundlich mitteilst, wird das sicher nicht das Verhältnis zum Vermieter verschlechtern.

Gruß Martin


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

03.11.2012 um 09:24
ichbindemartin schrieb am 30.10.2012:(oder ev. auch nur eine neue Pumpe falsch herum montiert wurde).
Oder einfach falschrum elektrisch angeschlossen... oder die Pumpe ist einfach hinüber.
EIn Beimischventil kann auch ziemlichen krach verursachen.. aber nicht ne Stunde lang...
Also ich hab die Pumpe im Verdacht.
Auf jeden tönt das so als ob Metall auf Metall schlägt... Ausdehnungsgeräusche haben nen andern sound... mehr ne Art Knacken.


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

03.11.2012 um 09:46
@Fiese-Liese
Wenn die Heizungsradiatoren scheppern klemmen meistens die Ventile.
Es baut sich druck auf der das Wasser durch den engen Durchlass der Ventile quetscht.
War bei mir auch so, hat geknackt und gescheppert.

Der Stift (Grafik 2) regelt die Wasserzufuhr der Heizung.
Im Normalfall sollte der Stift ca. 5 Millimeter herausstehen und sich leicht rein drücken lassen.
Wenn nicht klemmt es.

092207 0850 WenndieHeiz1


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

03.11.2012 um 18:57
Das ist ein schönes Bild, da kann man gut dran erklären wie das Klopfen entsteht.
Zwischen dem großen Gewinde und der schwarzen Gummidichtung sitzt eine Feder, die man jetzt aus der Perspektive nicht sieht.

Wenn nun dieses Ventil entgegen seiner zugedachten Fließrichtung angeströmt wird, weil (wie ich oben schon erläuterte) entweder die Pumpe falsch herum eingebaut wurde oder im Zuge einer Reparatur/Sanierung Vorlauf-/Rücklaufrohre vertauscht wurden, dann strömt/drückt das Heizungswasser gegen den schwarzen Gummi, der dann den "Messingteller" samt der Feder zusammen drückt.
Die Pumpe, bzw. der Wasserdruck reicht aber nicht aus, um die Federkraft dauerhaft zusammenzudrücken. Es kommt dazu, dass der Ventilteller (also das schwarze Gummi samt dem "Messingteller") bei laufender Heizungspumpe ständig vom Wasserdruck ein Stück zusammengedrückt wird und durch die Feder wieder selbstständig zurück "schnallt".

Dieses zurückschnallen des Ventiltellers ist dann als Klopfen hörbar.
Solange das Ventil noch nicht kaputt ist, kann man (wie ich auch schon oben schrieb) während einem "akuten Klopf Anfall" den Heizkörper mal am Thermostatkopf ganz zudrehen.
Das Klopfen müsste dann an diesem (u. nur an diesem) Heizkörper weg oder fast weg sein.

Der Vermieter sollte das in eigenem Interesse beheben lassen, ewig machen die Ventile diese Schläge nicht mit.

Drücke dir die Daumen, dass du bald wieder ruhig schlafen kannst :-) .

PS
Falls ein Heizungsbauer kommt, findet der das ja selbst. Oftmals muss da aus Kostengründen aber der Hausmeister oder Vermieter selbst ran :-(. Falls dem so ist, kannst du dem ja meinen oben ausgeführten Verdacht mitteilen.
Bin zu 99% sicher,, dass es das ist (Wobei man sich bei Ferndiagnosen immer weit aus dem Fenster lehnt ... ;-).


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

03.11.2012 um 19:04
Glünggi schrieb:Oder einfach falschrum elektrisch angeschlossen..
Lol

Erklär das mal näher, würde mich interessieren wie du das meinst :)


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

03.11.2012 um 19:43
@insideman
Das würde mich direkt auch interessieren, man lernt ja gerne neues hinzu.


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

04.11.2012 um 00:28
@insideman
@Anja-Andrea
Ja ich weiss Wechselstrom...
Aber ich hab das nunmal selbst so erlebt.
Die Pumpe ausgewechselt, dann liefen die Teile aber förderten nichts, weil sich das Schaufelrad falschrum drehte... Flussrichtung war korrekt eingebaut-
Nagelt mich nun nicht daran fest .. es ist schon 10 Jahre her und ich bin Sanitär.. ich weiss blos noch dass es nach dem austausch der elektrischen Anschlüsse funktionierte.

Wenn der Kreislauf im System aber falschrum läuft, ist wohl eher die Punpe verkehrt eingebaut... lässt sich ja leicht checken, hat ja nen fetten Pfeil auf der Seite druff, damit das eben nicht passiert.

Ich finde man sollte mal den Tip von @ichbindemartin beherzigen und das Ventil beim Heizkörper zudrehn wenns losgeht mit dem knallen... wenns dann aufhört mit dem gehämmer, dann wirds wohl daran liegen. Dann halt mal die Flussrichtung der Pumpe checken.
Ich kann auch schlecht sagen woher das Geräusch kommt ohne daneben zu stehn, da Geräusche in der Heizung sehr gut übertragen werden, kann das Problem auch an einem andern Ort sein.
Es kann auch irgend nen Rückschlagventil sein das scheppert.


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

04.11.2012 um 00:57
Noch was ... um die Flussrichtung zu checken ohne in den Heizungsraum zu müssen: Das Wasser kommt da rein wo das Ventil ist (Bild oben) und verlässt die Heizung aus der andern Röhre. Man kann die Heizung nun zudrehn und warten bis sie kalt ist... dann aufdrehn und schauen wo es zuerst warm wird... wenn der Zulauf beim Ventil zuerst warm wird, dann scheint die Richtung zu stimmen.


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

04.11.2012 um 20:46
Danke an alle :-)

@DonFungi
Den Stift seh ich aber nicht ohne das Thermostat zu entfernen oder?

Also es war ja ein Installateur hier.
Die Heizung wurde wohl kurz vor unserem Einzug von Öl auf Gas "umgestellt".
Der Installateur sagte,dass die Rohre in der Wand nicht isoliert sind(Das Haus wurde 1930 gebaut).
Er sagte damals war das so üblich... ^^

Und da der Heizungskeller direkt unter unserer Küche liegt, kommt die Wäre am stärksten bei uns an und dir Rohre können sich nicht ausdehnen,da die meiste Kraft bei uns als erstes ankommt.


Hm kann mich nicht besser ausdrücken,ist schwer es als Laie wiederzuegeben,aber ich hoffe ihr habt verstanden was ich meinte... höhö :-)


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

04.11.2012 um 21:43
Fiese-Liese schrieb:Den Stift seh ich aber nicht ohne das Thermostat zu entfernen oder?
Der Knopf muss man wegnehmen, das geht ohne Werkzeug, hinten am Endstück hat es meistens einen Drehring.
Fiese-Liese schrieb:Hm kann mich nicht besser ausdrücken,ist schwer es als Laie wiederzuegeben,aber ich hoffe ihr habt verstanden was ich meinte... höhö :-)
Ich dachte das Geräusch kommt aus den Radiatoren. :D


Verstehe was du meinst, hatten wir auch einmal.
Als bei uns eine neue Heizung eingebaut wurde, haben sie die neuen Rohre in den alten Kamin geschoben. Den Raum zwischen altem und neuem Kamin wurde mit einer Art Kügelchen aufgefüllt. Einmal als der Kaminfeger die Klappe zu den Rohren öffnete sind die ganzen Kügelchen raus gefallen. Am Abend fing es auf einmal fürchterlich an zu schäppern. Lange Rede kurzer Sinn :D Der Zuständige für die Heizung hat es mir auch etwas so erklärt wie du es beschreibst.


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

07.11.2012 um 11:35
Wir hatten auch 2 ! Winter lang probleme mit polternden/rumpelnden Heizkörpern in unserer
Wohnung (3 Wohnungen sind im Haus).

Es fing im 1.Herbst/Winter an, nachdem wir eine neue Ölheizung bekommen haben und
war absolut nervtötend, da es hauptsächlich in unserem Schlafzimmer war !

Es half nur aufstehen und ein bischen am Heizkörperventil regeln und das teilweise mehrmals
pro Nacht.

Fehlersuche:

- Alle Heizungen im Haus entlüftet -> kein Erfolg
- Alte Ventile durch neue ersetzt -> kein Erfolg
- tatsächlich einen Badheizkörper gefunden wo Zu-Ablauf
vertauscht waren, Kreuzventil (oder wie das genannt wird) rein -> kein Erfolg

Erster Winter rum, 2. Winter mit neuer Heizung und weiter ging das gepolter :-((((

Fehlersuche die 2.:

- wieder Entlüften,Ventile,.... -> kein Erfolg
- Zu und Abläufe später eingebauter Fußbodenheizung im Bad mit "kreuzventil" probiert
und mein auch schon ratloser Heizungsmonteur hat noch eine regelbare Pumpe im Heizraum
runtergeregelt (keine Ahnung für was die Pumpe ist -->>>> Poltern/rumpeln weg :-)))))

Wir haben dann im Bad die Anschlüße wieder in Ursprung getauscht und die Pumpe gelassen
wie zuletzt eingestellt und hatten nun seit über 3 Jahren nichts mehr !

Aber die 2 Winter waren der Horror, meine kleine Tochter brachte uns nicht so viel
um den Schlaf :-)


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

08.11.2012 um 00:51
@Fiese-Liese

versuch mal morgens um kurz vor 6 bevor das klopfen beginnt an dem Heizkörper zu stehen, dann sollten beide Rohre relativ kalt sein, wenn nun im Keller die Heizung einschaltet und kurz darauf das klopfen beginnt, kannst Du durch tasten eventuell erfühlen woher das klopfen kommt

möglichkeit wäre, wie schon beschrieben das Thermostat selbst, da aber das linke Rohr dicker erscheint als das rechte, dürfte Vor und Rücklauf richtig angeschlossen sein ( ist das so das das rechte Rohr dünner ist?)

weitere Möglichkeit wäre das sich das gesamte Rohr von oben her ausdehnt und dieses klopfen erzeugt (halte ich für die wahrscheinlichste Ursache)

oder dritte Möglichkeit, taste das Abdeckblech das bei Dir oben und unten am Heizkörper ist ab, eventuell knackt dieses


und zu guter letzt gibts noch eine Möglichkeit heraus zu finden ob das knacken aus dem Bereich bei Dir kommt oder eventuell von der Steigleitung

dreh den Heizköper ganz zu, bis Anschlag, warte bis er abgekühlt ist und dreh dann wieder voll auf, wenn es dann genauso laut ist, liegt der Fehler irgendwo ganz nah bei Dir, knackt es nicht, oder nur ganz leise oder selten, kommt das Geräusch das man im Video hört aus der Steigleitung


auf alle Fälle würde ich mir das nicht gefallen lassen, falls der Eigentümer nichts freiwilig machen will, weil ihm der Installatuer sagt "das ist halt so bei alten Rohren" das ist falsch, auch uralte Heizungen muß man nicht hören

geh eventuell mal zu einem Mieterverein, die können Dir da auch helfen, vor allem wenn die dem Eigentümer mit Mietminderung drohen, machen die meist ganz schnell was, frag auch mal die Nachbarn, besonders den über Dir, der muß das ja auch hören, geht eventuell gemeinsam zum Mieterverein,

Viel Glück


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

09.11.2012 um 13:37
@ufosichter

Danke für deinen Beitrag.
Weiter oben hatte ich schon geschrieben,dass ein Installateur hier war und es wohl von den nicht-isolierten Rohren in der wand kommt.
Heißt die Wände werden geöffnet und die Rohre isoliert.
Unser Hausmeister hat mir gesagt das haben die damals wohl mit Zeitungspapier isoliert ^^ Das Haus wurde 1928 gebaut.

Ein anderer Nachbar hat mir erzählt es gibt sowas wie einen Schalldämper für die Heizung oder Rohre!? Fand ich ne witzige Idee :-)

Liebe Grüße


melden

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

09.11.2012 um 14:07
@Fiese-Liese
Fiese-Liese schrieb:Unser Hausmeister hat mir gesagt das haben die damals wohl mit Zeitungspapier isoliert ^^ Das Haus wurde 1928 gebaut.
das wurde zu dieser zeit tatsächlich so gemacht, mangels besseren dämmmaterials. zeitungspapier ist bis heute mindestens so gut wie diverse schaumstoffe was dämmung angeht.
in deinem fall wird's aber wohl eher nicht passiert sein, sonst hättest du nämlich das problem nicht (sofern dein installateur richtig liegt).

schalldämpfer für heizungsrohre? ja klar, schaumstoffschläuche, solche wird dein installateur jetzt wohl auch einbauen.


melden
Anzeige

Heizungsterror, Hilfe, die Heizung poltert

18.12.2012 um 21:48
Hallo

War ne ganze Zeit nicht im Forum. Wenn die Geräusche jetzt noch immer da sind (heute haben wir den 18.12....) wäre das ja ein Hammer.
Finde ich ehrlich gesagt absolut unzumutbar, wenn dein Vermieter dich so eine lange Zeit mit dem Krach wohnen lässt. (so nett er auch ist, bringt dir aber auch nix...)

Ich hoffe für dich, es liegt an den nicht isolierten Rohren.
Ich fürchte allerdings, dass es daran nicht liegt und weitere Zeit verloren geht.

Ein so schnelles und lautes Klopfen auf Ausdehnungsgeräusche in der Wand zurück zu führen, halte ich eigentlich für annähernd ausgeschlossen.

Metallrohre (bzw. alle) Rohre dehnen sich bei Erwärmung geringfügig aus, bewegt sich je nach Länge des Rohres im Bereich unter 1 mm. (kann man ausrechnen). Diese Ausdehnung bewirkt ein Geräusch, das eher als Knacken (als als Klopfen) wahrgenommen wird. Zudem ist das Knacken nicht so schell wie bei dir.

Ich vermutete ja schon bevor du schriebst, dass von Öl auf Gas umgestellt wurde, dass vermutlich der Heizkessel getauscht wurde. Auch das spricht sehr für meine "Diagnose".

Ich drücke dir die Daumen, dass bald Ruhe ist.
Wäre schön, wenn du hinterher mal schreibst, was es war.
(Nicht weil ich unbedingt Recht haben muss. Aber man lernt ja nie aus. Wäre der erste Fall, bei dem Geräusche dieser Art von fehlender Isolierung kommen.)
Ich bleibe bei obiger "Diagnose", hoffe aber für dich, dass ich mich täusche ;-).

Gruß Martin


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt