Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wlan, Spion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:14
Hallo liebe Allmystery Fangemeinde.
Ich habe vor einigen Tagen beim Arzt im Wartezimmer einen Artikel über Sondereinsatzkommandos und deren Tricks/Methoden gelesen. Leider weiß ich nicht mehr welche Zeitschrift es war, dürfte PM oder WdW oder so gewesen sein. Ist auch egal, es geht mir Speziell um eine Sache die dort erläutert wurde. So nutzen solche SEKs WLAN-Signale um von aussen in die Räume schauen zu können.
Vorrausetzung: In dem Raum mit den Geiselnehmern und Geiseln befindet sich ein Handelsüblicher WLAN ROUTER / ACCESSPOINT
Laut dem Artikel wird der Frequenzbereich (2,4 und 5GHz) vom Menschlichen Körper beeinflusst. Wenn man jetzt von Aussen das signal misst (Signal muss natürlich stark genug sein um den Raum zu verlassen), kann man mit recht feinen Antennen und Hilfe des Dopplereffektes (wurde dort zumidenst gesagt) erkennen wo und wieviele Personen sich im Raum befinden.
Selbst ein absolut stillstehender Mensch könnte sich nicht verstecken da die Bewegungen des Brustkorbes beim Atmen ausreichen sollen um ihn zu identifizieren.

Jetzt meine Frage dazu, denkt ihr das kann man irgendwie "privat" nachbauen? und wo würde dabei das größte problem bestehen? bei der beschaffung ensprechend feiner Antennen? oder langt da ne normale WLAN Antenne? oder bei der Auswertung des Signales mittels Software.
Denkt ihr das Kriminelle diese Technologie schon nutzen um z.B. vor einem Einbruch zu erfahren ob sich jemand in der Wohnung befindet?
Ich will da jetzt niemanden auf Böse gedanken bringen, aber obwohl ich aus der IT Branche komme, war es mir vollig unbekannt, das man das WLAN Signal für solche Zwecke nutzen kann.


danke
nun seit ihr dran


2x zitiertmelden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:20
Ich denke, das ist Quatsch.
Man müsste erstmal wissen, was das für ein Router ist, denn die senden alle mit einem unterschiedlich starken Signal.
Das ganze soll also nach dem Radarprinzip funktionieren. Etwas sendet Wellen aus, und die Wellen die zurückkommen, werden halt von etwas reflektiert.
Soweit machbar. ABER: Der WLAN Router müsste in der Lage sein, die Stärke des zurückkommenden Signals und vor allem das räumliche Bild erfassen können. Selbst wenn er das könnte, dann ist er nicht in der Lage, zwischen Yukkapalme und Entführer zu unterscheiden.

Wenn jetzt noch behauptet wird, es wird von außen praktisch nur das Signal des Routers gemessen, dann wirds lächerlich.
Zwischen draußen und drinnen befindet sich im Regelfall ne Wand. Also hab ich generell ein Echo.

Nein, geht nicht sage ich.


1x zitiertmelden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:24
Ich denke auch, daß Wände und Reflektionen unterschiedlicher Materialien enorm hohen Aufwand und ziemlich uneindeutige Ergebnisse liefern. Man könnte zwar die Signalstärke von aussen vermindern lassen, worauf der Router seine Leistung erhöht..aber wäre die übliche Technik mit
anzapfen und Langzeitbeobachtung nicht wesentlich einfacher?
Sptestens nachts, wenn es draussen abkühlt, können Wärmemessbilder wesentlich genauer sein.
Klingt irgendwie eher nach Coupé oder so^^


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:24
Also die SEKs sind draußen und haben ein GErät (Sah aus wie nen IPAD mit 2 großen antennen). dabei messen sie das SIGNAL und vor allem die "Änderungen" im Signal, da sich das signal ja laufend ändert wenn sich im RAUM jemand bewegt und zwischen ROUTER und "Empfänger" hin und her läuft, daraus, wollen sie das errechnen.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:26
@ PIPAPO es ging dabei aber um eine "GEfahrensituation" z.B. Geiselnahme in einer Raum oder so, also ist da die Langzeitbeobachtung nicht so geeignet oder?


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:27
die Signalstärke ändert sich nicht, denn es ändert sich ja nicht die Anzahl der Personen. Folglich ist die Anzahl der "hindernisse" immer die gleiche und das Signal wird sich nicht ändern. Letztendlich ist aber die Wand dann das größte Hindernis. Die wird so viel schlucken, dass da genauere Messungen nicht möglich sind, es wird ja im Prinzip immer die gleiche Sendeleistung emmitiert.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:28
Gut. Auch da ist eine Wärmekamera schnell genug, es sei denn die Geisel geht tanzen^^

Das "Ipad" mit zwei Antennen ist in Deutschland verboten und kann nur Technik orten/stören.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:29
Nennt man dann auch Jammer.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:29
aber die werden das doch net frei erfunden haben, und genau so haben sie es erklärt.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:30
Die gehen vielleicht davon aus, daß jeder heutzutage immer ein Handy am Körper trägt.

StUffz: genau , Jammer

Das BKA hat wohl ähnliche Technik in manchen Kombis installiert. Damit können sie auch Handymasten simulieren und genauer Orten, als nur mit den "normalen" feststehenden Masten der Netzbetreiber.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:32
Wird wohl diese Meldung sein ...
Mit WLAN-Routern durch Wände sehen: Scanner in der Entwicklung

Am University College London haben zwei Wissenschaftler den Prototypen eines Geräts entwickelt, der aufgrund von WLAN-Strahlung außerhalb von Gebäuden jede Bewegung darin sichtbar machen kann. Die Geschwindigkeit, die Richtung und der Aufenthaltsort jeder Person kann auch durch dicke Wände hindurch erkannt werden.

[...]

Bei dieser Technologie kommt der Doppler Effekt zum Einsatz, der den Aufenthaltsort der Personen preisgeben soll. US-amerikanische Wissenschaftler haben bereits eine vergleichbare Technik im medizinischen Bereich zu Forschungszwecken zur Anwendung gebracht.

[...]
http://www.gulli.com/news/19458-mit-wlan-routern-durch-waende-sehen-scanner-in-der-entwicklung-2012-08-07


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:33
@eidexe
Ich erfinde die ganze Zeit lustige Sachen um Leute zu ärgern. wichtig ist vor allem, dass man es dann auch so genau wie möglich erklärt. Ich hab mal nem Führerscheinneuling erklärt, dass man nicht an nem Stoppschild halten muss, wenn der Vordermann gehalten hat.
Ein paar interressante und detaillierte Beschreibungen und Erklärungen und schon wirds geglaubt.

Generell wird bei solchen Situationen eher auf Zeit gesetzt und der Entführer/Geiselnehmer mürbe und müde gemacht, bis er zur Aufgabe bewegt werden kann.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:35
Hab mich gerade gewundert: gulli.com.. als seröse Quelle?^^


1x zitiertmelden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:46
Zitat von pipapopipapo schrieb: Hab mich gerade gewundert: gulli.com.. als seröse Quelle?^^
Habe nie behauptet, diese Quelle sei Seriös ... ;)

Aber aus einer ähnlich seriösen Quelle ... PM bzw. Welt des Wissens ... bezieht ja der TE nach eigener Aussage seine Info!


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 14:46
@pipapo

Dann nehm halt die Quellen, die unter dem Artikel angegeben sind.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 15:17
@eidexe
Hallo... vlt. haben die entsprechenden Behörden ja ganz andere, wesentlich exakter arbeitende Methoden, um im Notfall das innere von Gebäuden zu scannen....

Hier mal die private Ansicht eine Physikers aus Hamburg.....
Phasengesteuertes Radar zur illegalen Bevölkerungskontrolle
Publiziert 4. Februar 2010
Ein Beitrag von Dipl. Phys. Michael Weißenborn
http://www.deltablog.de/ueberwachung/phasengesteuertes-radar-zur-illegalen-bevoelkerungskontrolle.htm (Archiv-Version vom 06.08.2013)

Na dann... Gibt nicht unbedingt meine Meinung wieder... aber was ist schon eine Meinung gegen die Aussagen eines Wissenschaftlers?


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 15:26
Zitat von eidexeeidexe schrieb:Selbst ein absolut stillstehender Mensch könnte sich nicht verstecken da die Bewegungen des Brustkorbes beim Atmen ausreichen sollen um ihn zu identifizieren.
Sehr unwahrscheinlich. Die Messtechnik müßte sehr aufwendig sein.

Noch viel unwahrscheinlicher ist es, daß unser Staatspersonal mit solch teurer, fortschrittlicher Technik ausgestattet wird. Haben die das mit dem digitalen Sprechfunk eigentlich mittlerweile hinbekommen? ;D


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 16:47
Also ich denke das es möglich ist, man nimmt nen W-Lan scanner, hackt sich rein, das geht schon innerhalb ner minute. das netz ist voll von Methoden wlan zu hacken, wenn man sich reingehackt hat, eine spezielle Software laufen lassen, was eben die Daten des Wlan ausliest und auswertet.

Man würde sich wundern, welche Technik das SEK oder die KSK für geiles Equipment hat. Das mit dem digitalen Sprechfunk könnte man ähnlich dem DAB-Standard hinbekommen.

@xtom1973


1x zitiertmelden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 16:53
ich glaube dafür muss man sich net mal einhacken. Die WLAN Daten sind ja uninteressant. es geht j mehr ums Signal und Signalstärke und Signalabsorption und reflection. dafür muss man net im netz eingeloggt sein.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 16:53
Zitat von SUPERVISOR1982SUPERVISOR1982 schrieb:hackt sich rein, das geht schon innerhalb ner minute. das netz ist voll von Methoden wlan zu hacken,
Nicht mehr mit der aktuellen Verschlüsselung.
Zitat von eidexeeidexe schrieb:Laut dem Artikel wird der Frequenzbereich (2,4 und 5GHz) vom Menschlichen Körper beeinflusst.
Wenn ich die Methode richtig verstehe, braucht sich da niemand reinzuhacken.
Zitat von SUPERVISOR1982SUPERVISOR1982 schrieb:Das mit dem digitalen Sprechfunk könnte man ähnlich dem DAB-Standard hinbekommen.
Das versucht man schon seit 10 Jahren "hinzubekommen".


melden