Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wlan, Spion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 16:58
@xtom1973 jo ich glaube auch net das mans ich einhacken muss, man wertet ja nur das signal aus, und guckt ob es sich verändert sozusagen, Wenn es sich laufend verändert, muss sich drin was bewegen, weil wände ändern ja nicht ihre "Abschirmung laufend". Deswegen ja nur bewegliche Objekte wie Menschen. wenn man genau genung misst, müsste man so zumidnest ein paar infos bekommen.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 17:18
Der Router ("Strahler") müsste sich im gleichen Raum befinden wie der Gesuchte (Wahrscheinlichkeit?!) und du bräuchtest wie bei Analogtechnik mehrere empfindliche Empfangsstationen zur genauen Peilung.

Wenn ich das richtig verstehe ist überhaupt kein Unterschied zum Analogsignaltechnik. Das Peil-Verfahren ist uralt. Dazu hab ich ein paar Bedenken, die das Ganze sehr unrentabel werden lassen:

Wann hat man schonmal wichtige gesuchte Personen in einem Raum mit Wlan-Router?
Wieviel Aufwand ist das bitte? Nur zur Standortbestimmung, dazu nur direkt vor Ort?

Da treten die Jungs aber lieber Türen ein, das kommt billiger. Oder observieren auf altmodische Art. Ich seh den Vorteil nicht. Handyortung ist effektiver.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 17:18
habe ich gerade entdeckt:

Wissenschaftler am University College of London Karl Woodbridge und Kevin Chetty, entwickelt ein Gerät, das nimmt ein WiFi Signal erkennt Änderungen, die Radiowellen von Objekten in Bewegung durch den Doppler-Effekt erzeugen und somit eröffnet die Möglichkeit der Verwendung von jedem WLAN-Router wie Radar.

das Gerät, über die Größe des zum Aktenkoffer, besteht aus passiven Empfänger von 2,4 GHz Radio-Wellen und zwei Antennen, ein, dass es sammelt das Signal und eine andere, die Ihre Änderungen durch den Doppler-Effekt entdeckt. Auf diese Weise kann das Gerät die Lage einer Person, seine Geschwindigkeit und Richtung in das Innere eines Gebäudes erkennen wo es ein WiFi Signal sogar durch eine Wand aus Backstein-die 30 Zentimeter dick.

Darüber hinaus das Gerät ist ein passiver Empfänger - oder Sie erhalten nur das Signal ohne nichts, das wird nicht erkannt, dass öffnet, viele Anwendungen für Militär zu finden, wie auch verwenden, um Kinder oder ältere Menschen und unzählige andere Funktionen zu überwachen.

Quelle:
http://de.500gadgets.com/page/they-invent-a-way-to-use-a-router-wifi-like-radar-using-the-doppler-effect.html


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 17:27
@xtom der vorteil liegt daran das sie damit nicht vermisste leute suchen sollen oder so. SEKS benutzen es als Hilfsmittel vor Stürmungen und so. Bis jetzt hatte der Täter immer den Vorteil das er wusste woher
sondern bevor sie die Tür eintreten und stürmen, können sie schonmal erkennen: Wieviel personen sind im Raum, wo sind sie verteilt? das bringt beim Stürmen eventl eine Millisekunden vorteil.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 17:34
@xtom der vorteil liegt daran das sie damit nicht vermisste leute suchen sollen oder so. SEKS benutzen es als Hilfsmittel vor Stürmungen und so. Bis jetzt hatte der Täter immer den Vorteil das er wusste woher die Polizisten kommen. Die Polizisten wussten aber nicht wo im Raum der Täter steht
wenn sie nun bevor sie die Tür eintreten und stürmen, das wlan scannen, können sie schonmal erkennen: Wieviel personen sind im Raum, wo sind sie verteilt? das bringt beim Stürmen eventl einige entscheidende Millisekunden vorteil. Die Wahrscheinlichkeit das sich ein WLAN router in einem Raum befindet wo eine geiselnahme stattfindet ist gar nicht so gering. Die finden ja meistens in irgendwelchen Banken / Behörden /halb öffentlichen einrichtngen Statt, und da werden nicht selten WLAN router eingesetzt. Wenn nicht für direkte PC verkablung, dann vielleicht für Überwachungskamaras, KAbellose Barcodescanner oder ähnliches



PS: wollte meinen vorherigen beitrag bearbeiten aber die zeit war abgelaufen jetzt gehts nimmer irgendwie


melden
melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 17:39
das mit dem digitalfunk ist ja schön und gut aber offtopic, also bitte extra thread dafür.Achja die Polizei in Polen nutzt schon seit einigen Jahren Digitalfunk ;-)


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 18:21
@eidexe
Ich halte das für eine urbane Legende. Es gibt Technologien, um in Räume hineinzuschauen, Wärmekameras und alles, aber das was du beschreibst, dürfte nach dem derzeitigen Stand der Technik irrwitzig teuer sein.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 18:30
wieso müsse das so teuer sein?
so feine antennen oder wo denkste liegen die hohen kostenpunkte?
wenn ich überlege welchen scheis man alles schon auslesen kann (kosmisches Hintergrundstrahlung) oder anderes. aber ich kenne mich da nicht so genau aus, und frage deswegen^^.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 18:37
@eidexe
Also wenn du eine konkrete Idee hast, dann würde ich dir raten, das zum Patent anzumelden, dann wirst du stinkereich.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

17.01.2013 um 18:55
Ich habe die Idee ja nicht, sondern anscheinden schon jemand vor mir, einige haben hier ja schon Links gepostet wie so ein ding funktionieren kann. Du hast einen Passiven SCANNER mit 2 Antennen.
Antenne 1 misst die Stärke des normlen WLAN Signals . Antenne 2 (muss deutlich empfindlicher sein) misst die durch Dopplereffekt veränderten WLAN Signale (diese sind natürlich deutlich schwächer als das normale Signal). Eine Software errechnet aus den beiden Signalen dann ein Radarbild. Nach dem gleichem Prinzip funktioniert ja ein normales Radarsystem, nur das dort nicht WLAN Signle sondern Radiowellen benutzt werden. Die software sollte also nicht das problem sein (man könnte die vom normalen Radar fürs WLAN Radar anpassen). Ich denke die das Hauptproblem wäre das auslesen des Schwachen zweiten Signals oder? Hat noch wer INFOS?
Wärmebildkamaras funktionieren auch net überall (Energiesparbauweise dank), und was wäre ja kein ersatz dafür, sondern eine ergänzung.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

18.01.2013 um 08:55
jammer kann man auch selber basteln...


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

18.01.2013 um 20:26
@HF
TIch denke, das ist Quatsch.
Man müsste erstmal wissen, was das für ein Router ist, denn die senden alle mit einem unterschiedlich starken Signal.
Das ganze soll also nach dem Radarprinzip funktionieren. Etwas sendet Wellen aus, und die Wellen die zurückkommen, werden halt von etwas reflektiert.
Soweit machbar. ABER: Der WLAN Router müsste in der Lage sein, die Stärke des zurückkommenden Signals und vor allem das räumliche Bild erfassen können. Selbst wenn er das könnte, dann ist er nicht in der Lage, zwischen Yukkapalme und Entführer zu unterscheiden.

Wenn jetzt noch behauptet wird, es wird von außen praktisch nur das Signal des Routers gemessen, dann wirds lächerlich.
Zwischen draußen und drinnen befindet sich im Regelfall ne Wand. Also hab ich generell ein Echo.

Nein, geht nicht sage ich.xt
Es geht nicht darum das man die Signalstärke misst . Sondern es geht darum , das man die Frequenzänderungen die aufgrund des Dopplereffektes hervorgerufen werden wenn sich Personen oder Objekte durch den "Wellensalat " bewegen ,auswertet , Also man tut nichts anderes als die Frequenzänderung die bei Bewegungen von Körpern oder Objekten aufgrund des Dopplereffektes hervorgerufen werden auszuwerten um rückschlüsse auf Bewegungen dieser zu machen . Also im Grunde genommen nichts anderes als die bereits bekannten Passivradarsysteme ala Celldar oder das neue Passivradarsystem von EADS , nur das man eben im Frequenzbereich des Wlan arbeitet und nicht wie etwa bei Celldar im Frequenzband von Mobiltelefonfrequenzen .


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

18.01.2013 um 20:41
Zusatz : Wobei man dazusagen muss , das das hier gemeinte System noch in den "Kinderschuhen" steckt und erst in ein paar Jahren Serienreif ist , so man denn genug Geld für die Entwicklung erhält . Was das System dann wirklich kann und wie genau es arbeitet , wird man dann erst sehen. Und selbst wenn es Markt- und Serienreif ist , gibt es ja immernoch Wlan Jammer .


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

18.01.2013 um 20:44
Also man tut nichts anderes als die Frequenzänderung die bei Bewegungen von Körpern oder Objekten aufgrund des Dopplereffektes hervorgerufen werden auszuwerten um rückschlüsse auf Bewegungen dieser zu machen ext
Sollte heissen :"Also man tut nichts anderes als die Frequenzänderung die bei Bewegungen von Körpern oder Objekten aufgrund des Dopplereffektes hervorgerufen werden auszuwerten um rückschlüsse auf die Anzahl der sich bewegenden Objekte und Personen im jeweiligen Observationsobjekt zu machen/zu erhalten ."

Sry


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

28.01.2013 um 22:25
Kurz zum Thema digitaler Behördenfunk: Der ist schon seit mehreren Jahren auch in Deutschland Alltag...


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

28.01.2013 um 22:42
Wer weis was alles schon so entwickelt worden ist und sie uns im glauben lassen wollen das es noch in der Entwicklungsphase ist. Ich kann mir das schon gut Vorstellen auch wenn meine physikalischen Kenntnisse nicht die allerbesten sind^^


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

29.01.2013 um 00:25
Zitat von HFHF schrieb am 17.01.2013: Selbst wenn er das könnte, dann ist er nicht in der Lage, zwischen Yukkapalme und Entführer zu unterscheiden.
Du meinst weil eine Yukapalme auch atmet und einen Herzschlag hat?

Was ist eigentzlich am Wort "Doppler-Effekt" so schwer zu verstehen. Die messen einfach ob sie ein WLAN-Signal auffangen können, das Störungen in dem Frequenzbereich der menschlichen Atmung und des Herzschlages aufweist. Was für ein Router das ist, was der sendet, etc. ist völligt egal, die filtern einfach nur nach diesen beiden Frequenzspektren. Und da der menschliche Körper nun mal zum größten Teil aus Wasser besteht, lenkt und dämpft er eben Mikrowellenstrahlung. Ergo, das WLAN Signal wird vom menschlichen Körper beeinflusst.

So und der Rest ist nur noch Auswertelogik und Geldaufwand.


melden

Räume nach Personen Scannen mit Hilfe von Wlan

29.01.2013 um 05:29
ich denk auch das es geht. mit geduld und spucke, einer gehörigen portion fantasie und einem batzen geld ist alles möglich, was wir uns nur vorstellen können.
Youtube: The Dark Knight - High Frequency Generator
The Dark Knight - High Frequency Generator
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Technologie: Hub's, Switches: Diskussionsrunde
Technologie, 23 Beiträge, am 06.04.2018 von CriticalRush
CriticalRush am 23.03.2018, Seite: 1 2
23
am 06.04.2018 »
Technologie: rfc2324 HTCPCP Kaffee übers Netzwerk
Technologie, 10 Beiträge, am 20.06.2014 von iwok
iwok am 13.06.2014
10
am 20.06.2014 »
von iwok
Technologie: 1.000.000.000 sichereres WLan
Technologie, 68 Beiträge, am 21.06.2012 von xotix1
Primpfmümpf am 12.06.2012, Seite: 1 2 3 4
68
am 21.06.2012 »
von xotix1
Technologie: So etwas ähnliches wie WLan?
Technologie, 20 Beiträge, am 14.04.2012 von WyattGillette
cutesunshine am 01.04.2012, Seite: 1 2
20
am 14.04.2012 »
Technologie: Öffentliches Wlan in Londoner U-Bahnstationen
Technologie, 25 Beiträge, am 03.04.2011 von insideman
Ilian am 27.03.2011, Seite: 1 2
25
am 03.04.2011 »