weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jack the Ripper

Jack the Ripper

10.08.2014 um 16:42
Na dann! Zudem, es gibt auch Frauen, die nicht aussehen, als hätten sie was auf dem Kasten und hinterher liegt man mit gebrochener Nase auf dem Gehsteig. Es gibt immer jemanden,der stärker ist!...Aber ich mag gern mal deine Theorie hören. Was denkst du, wer Jack war? Das mit dem Königshaus zählt nicht, hatten wir schon, obwohl diese Theorie auch noch eine der interessantesten ist. Also das die anderen 4 Opfer nur Mitwisser waren und daher aus dem Weg geräumt wurden. ;)


melden
Anzeige
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jack the Ripper

10.08.2014 um 16:54
@BillyBlack

Glaub mir, ich hab mich jahrelang mit dem Fall beschäftigt, Du kannst Dich in entsprechenden Foren einlesen...
Es lag auch niemand einfach mit "gebrochener Nase" auf dem Gehsteig, diese Frauen haben ganz offensichtlich mit Freiern relativ abgeschiedene Orte aufgesucht...
Sie wurden verstümmelt und das in einer Art, die NUR einen männlichen Täter zulässt.
Wer der Ripper war? Keine Ahnung, woher soll ich das wissen? Wahrscheinlich ein unauffälliger Eastendbewohner.
Den ganzen Königshausmist kannst Du in der Pfeife rauchen!


melden

Jack the Ripper

10.08.2014 um 17:27
Ich bin immer noch für Joseph Barnett. Erscheint mir - wenn man von den kanonischen Fünf ausgeht - immer noch am Schlüssigsten ... Zumindest kann ich mir dazu eine kohärente Geschichte zusammenspinnen ;-)


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jack the Ripper

10.08.2014 um 17:32
@Schneewi77chen

Ich glaube, das Problem in diesem Fall ist, daß man auf Gedeih und Verderb einen "bekannten" Täter möchte, weil man einen Namen und ein Gesicht will.
Im Eastend gab es jedoch derartig viele Menschen, mit Sicherheit auch schwerst gestörte, daß das einfach sehr unwahrscheinlich ist.


melden

Jack the Ripper

10.08.2014 um 17:37
@Mao1974
Da hast Du auf jeden Fall recht!

Aber das ist ja mit dir Faszination an dem Fall - man wird nie erfahren, was tatsächlich passiert ist.


melden

Jack the Ripper

11.08.2014 um 05:22
@Schneewi77tchen

Jupp, eben! Seh ich auch so. Zudem würde der Fall wohl an Faszination verlieren, wenn man ihn wirklich aufdecken würde. Wer auch immer der Ripper war, er hat seine Identität mit ins Grab genommen. Jedenfalls war es jemand, der nicht dumm war, soviel steht fest. Das er geistig krank war sieht man schon, wenn man sich die Berichte durchliest, wie er seine Opfer getötet hat. Besonders bei Mary merkt man es eindeutig. Aber er wusste, was er tat. Soll heissen, das er kein gewöhnlicher Irrer war.

@Mao1974

Nun, das es im Jahr 1888 auch Geistesgestörte gab, ist ja nicht von der Hand zu weisen. Sicher ist aber, das der Ripper jemand war, der Prostituierte hasste. Und selbst wenn es jemand aus dem Königshaus gewesen wäre,so wäre man sicherlich dahinter gekommen. Daher halte ich es persönlich für Unsinn. Aber wie gesagt, mir gefällt die Theorie dahinter. Tatsache ist aber, das man ihn heute "wahrscheinlicherweise" geschnappt hätte wegen DNA und so. Damals war die Polizei ja technisch noch nicht soweit fortgeschritten wie heute.


melden

Jack the Ripper

11.08.2014 um 21:26
Billy Black,
BillyBlack schrieb:Zumal bei seinem letzten Opfer Mary Kelly weibliche Kleidungsstücke im Ofen gefunden wurden, die aber nicht dem Opfer gehörten.
Nö, die Kleider gehören Kelly, und die anderen Kleiderstücke wurden von einer ihrer Bekannten zurückgelassen.
Laut Obduktionsbericht war Kelly weder schwanger, noch hatte sie Syphillis, und ja, das konnte man damals schon feststellen.
BillyBlack schrieb:Ich vertrete die Theorie jedenfalls, das Jack eine Sie war, Punkt!
Das ist keine Theorie, sondern allerhöchstens eine These, und noch dazu eine sehr schwache. Selbst die dubiose Zeugenaussage dieses Hutchinson´s besagt, dass Kelly mit einem MANN gesehen wurde.
BillyBlack schrieb:Zitat: "Morris ist sich seiner Theorie sicher: "Es gibt absolut keinen Zweifel, dass der Ripper eine Frau war.“
Was in erster Linie zählt, sind nicht die Zweifel, sondern Beweise. Und da kein einziger Zeuge kein einziges der Mordopfer unmittelbar vor ihren Ermordungen in weiblicher Begleitung sah, sondern nur in männlicher, fehlt jeder Beweis für diese Behauptung.
BillyBlack schrieb:Sicher ist aber, das der Ripper jemand war, der Prostituierte hasste.
Woher nimmst Du diese Sicherheit?
Sogenannte Lustmörder töten auch nicht immer, weil sie jemanden oder eine Gruppe hassen, sondern weil sie Macht ausüben wollen. Und je schwächer das Opfer, umso besser fühlt sich der Täter. Prostituierte werden daher hauptsächlich deshalb zu Opfern, weil es für einen Täter relativ leicht ist, sie in seine Gewalt zu bekommen.


melden

Jack the Ripper

12.08.2014 um 10:45
Ja, ich habs ja verstanden! Alles was ich schrieb wird als Unsinn abgetan, klar! *abwinkt*


melden

Jack the Ripper

12.08.2014 um 21:54
Ich habe mir vor etwa 4 Wochen mir eine "Welt der Wunder" gekauft und bin dort auf einen Interessanten Artikel gestoßen. Ich zitiere mal die wichtigsten Sachen. Aber erst einmal vorab! Der verdächtige ist hier H. H. Holmes. Wer von euch ihn nicht kennt, kann einfach auf den Link klicken:

Wikipedia: H._H._Holmes

So jetzt zu den Zitaten:

" Der Amerikaner Jeff Mudgett ist sich sicher, den wahren Mörder zu kennen: Sein entfernter Verwandter Herman Webster Mudgett alias H. H. Holmes war der Täter"

".... vergleicht Jeff Mudgett Schriftproben von Jack the Ripper und Holmes. Das Ergebnis der Analyse ist Erstaunlich: Die Übereinstimmung beträgt 97,95 Prozent."

"... wäre auch eine Erklärung dafür, warum die Mordserie in London so plötzlich endete."

"Fakt ist: 1888 hielt sich Holmes in Europa auf. Außerdem war er, wie auch der Ripper, Linkshänder, und die Vorgehensweise bei den Morden war sehr ähnlich."

"In London ging man davon aus, das nur ein Arzt die Morde an den Prostituierten verübt haben könnte. Holmes war Arzt."

"...Als Absender auf einem Brief, den Jack the Ripper an die Polizei schickte, gab er "from hell" an. H. H. Holmes sah sich selbst als Ausgeburt der Hölle..."

Klar kann das auch Zufall sein. Ich habe, genau so wie wahrscheinlich ihr, vorher nie was von der Theorie gehört...

Was sagt ihr dazu ?


melden

Jack the Ripper

13.08.2014 um 02:14
@FearandLoathin
Ich glaub, man kann von vielen Menschen einzelne Attribute rauspicken und dann eine Sensation draus machen, dass die irgendwie zu den wenigen Indizien passt, die man über Jack the Ripper hat.

Über Holmes und sein Horrorhaus (das war doch er, oder?) habe ich schon einiges gelesen. Als Ripper käme er für mich aus folgenden Gründen nicht in Frage:

1. Er war Amerikaner. Der Akzent wäre den mutmaßlichen Zeugen im East End definitiv aufgefallen.

2. Er war Amerikaner. Aufgrund der Vorgehensweise des Rippers, der Wahl seiner Fluchtwege und der Tatsache, dass er die Beats der Polizisten kannte, ist eigentlich davon auszugehen, dass er aus dem East End stammte.

Dass der Ripper Linkshänder war, ist mir jetzt neu.
Es muss auch nicht unbedingt ein Arzt gewesen sein, so fachmännisch war die Entnahme der Organe nicht. Auch Fleischer, Fischer, Barbiere oder dergleichen kämen in Frage.

Aber danke für deinen Beitrag und: toller Nickname :))


melden

Jack the Ripper

13.08.2014 um 10:36
@Schneewi77chen,

Volle Zustimmung.
Schneewi77chen schrieb:Dass der Ripper Linkshänder war, ist mir jetzt neu.
Dieser Irrtum hält sich hartäckig, seit Dr Lllewllyn, der Arzt, der Polly Nichols untersuchte, diese Behauptung nach seiner ersten, hastigen und schlampigen Untersuchung, von sich gab. Weniger bekannt ist leider, dass er diese seine erste Meinung nach seiner zweiten, gründlicheren Oduktion wieder revidierte. Und damit mit seinen Kollegen, zB Dr Philips, darin über einstimmte, dass der Ripper Rechtshänder war.

Somit kann man getrost jeden linkshändigen Verdächtigen auch fürderhin ausschließen.
Schneewi77chen schrieb:Es muss auch nicht unbedingt ein Arzt gewesen sein, so fachmännisch war die Entnahme der Organe nicht. Auch Fleischer, Fischer, Barbiere oder dergleichen kämen in Frage.
Jäger, Pathologieasssitent, Tierarzt, und leider auch jeden, der es gewohnt war, Hausschlachtungen durch zu führen. Was damals noch sehr Viele konnte und taten.

Die Entnahmen waren insofern fachmännisch, als der Täter wusste, wo was wie zu entnehmen ist. Ich zB hätte nicht gewusst, dass man das Mesenterium entfernen muss, ja, noch nicht einmal, dass es da war. Und schon gar nicht, hätte ich gewusst, wie man es es entfernt, ohne eine Sauerei anzurichten. Ganz zu schweigen davon, dass ich keinerlei Übung darin hätte, und das in der knapp bemessenen Zeit.

Somit haben wir einen Täter, der diese Dinge nicht nur wusste, sondern praktizierte, denn dazu bedarf es einer gewissen Fertgikeit, die man nur durch Üben erreicht.


melden

Jack the Ripper

13.08.2014 um 14:37
@Schneewi77chen

Ich habe mich noch nicht viel über Jack the Ripper erkundigt immer nur so halb. Aber das wird sich ändern da ein bekannter mir ein gutes Buch über den Ripper geliehen. Und da inzwischen meiner Meinung nach viele Bücher sich schon fast verkrampft auf einen Verdächtigen schmeißen und diesen auch durch boxen wollen. Finde ich gut das sich das Buch echt auf die Fakten beruft und eigentlich nur Informieren und nicht aufklären soll. Wenn ich was interessantes finde kann ich es ja rein Zitieren wenn ihr Interesse habt.

Ich bin auch ehr in die Richtung gegangen das Holmes nicht der Ripper ist. Das alles kam mir zu weit hergeholt vor.
Schneewi77chen schrieb:Über Holmes und sein Horrorhaus (das war doch er, oder?)
Ja genau das ist er. Ich Informiere mich gerade über Holmes ein wenig für einen art Vortrag.
Schneewi77chen schrieb:Aber danke für deinen Beitrag und: toller Nickname
Habe ich gerne gemacht :) und danke für das Kompliment.


melden

Jack the Ripper

13.08.2014 um 14:56
@FearandLoathin

Hallo!

Wie ist denn der genaue Titel/Autor des Buches?

Danke


melden

Jack the Ripper

13.08.2014 um 15:33
@Forseti70


Der Titel ist: "Jack the Ripper Anatomie einer Legende"

Autor: H. Püstow / T. Schachner


melden

Jack the Ripper

13.08.2014 um 15:55
T. Schachner betreibt im Übrigen auch eine gute Homepage über das Thema.


melden

Jack the Ripper

14.08.2014 um 10:48
@FearandLoathin

Danke!


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jack the Ripper

14.08.2014 um 10:59
@Forseti70

Das Buch lohnt sich gerade als Einstieg in die Thematik definitiv und die Homepage ist wirklich klasse.
Bin seit einigen Jahren nicht mehr so drin in diesem Fall, hab dort aber immer gerne gelesen und geschrieben.
Thomas Schachner ist ein Netter (Gruß ;-) ), der zudem erfreulicherweise nicht zu Verschwörungstheorien tendiert :-)


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jack the Ripper

14.08.2014 um 11:10
@off-peak

Aber der Ripper hat in den Fällen, in den er Organe entnahm, definitiv eine "Sauerei angerichtet".

Den Mythos des anatomisch gebildeten Rippers halte ich für hanebüchen, im Grunde kann das jeder. Er musste nicht darauf achten, andere Organe nicht zu verletzen, im Grunde reicht , ums mal krass zu sagen, Reingreifen, Herausziehen, Abschneiden, das wars.


melden

Jack the Ripper

14.08.2014 um 11:57
@Mao1974,

ich sehe bei den Organentnahmen (Chapman, Eddoews) keine Sauerei. Selbst Eddowes rausgeschnittener Darmteil macht Sinn. Nieren durch die Bauchdecke entnehmen, ist besonders tricky.

Der Mord, der viele veranlasst, zu glauben, der Ripper habe nur "rein gelangt und raus gerissen", ist in erster Linie der Mord an Kelly. Hier ist in der Tat wenig Können zu erkennen. Das kann aber Gründe haben, je nachdem, was der Täter eigentlich wollte: wollte er ein bestimmtes Organ möglichst unbeschädigt? Oder wollte er sich austoben? Wieviel Zeit hatte er, sich seinen Gelüsten hinzugeben? Wieviel Licht, um zu genießen, was er sah?

Und natürlich, war es überhaupt derselbe Täter?

Und um zu testen, ob man Wissen, Können und Erfahrung zu solchen Organentnahmen braucht, empfehle ich den Kauf eines ganzen, toten Schweines. Bevor jetzt jemand voller Empörung aufschreit, man können doch Menschen nicht mit Schweinen vergleichen, sei angemerkt, doch, man kann, und sie werden auch in der Kriminalogie verwendet, um bestimmte Sachverhalte zu klären.
Wie auch immer: Tier kaufen, Licht aus, mickriges Dämmerlicht an, Timer auf 10 Minuten gestellt, und nun versuch mal, die in Frage kommenden Organe zu entnehmen, ohne dass Du am Ende in Sch****e steckst.


melden
Anzeige
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jack the Ripper

14.08.2014 um 12:13
@off-peak

Muss ich widersprechen. Sowohl bei Chapman als auch Eddowes gab es Sauerei, zumindest sah es nicht chirurgisch aus.

Nieren durch die Bauchdecke zu entnehmen ist nur dann "tricky", wenn man es genau auf diese Niere abgesehen hat und den Körper nicht unnötig verstümmeln möchte. In unserem Fall wissen wir weder, ob der Ripper es tatsächlich auf eine Niere abgesehen hatte, noch wissen wir, wie er danach aussah. Und auch die Zeitvorgabe hatte er nicht, er hätte genauso gut ohne Organ verschwinden können.

Er konnte einfach drauflos werkeln.
ME MUSSTE er sogar auf die Methode des Erfühlens zurückgreifen, denn die Umgebung WAR düster, er hätte also nicht chirurgisch "operieren" können, selbst wenn er es wollte.


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden