Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Unfall, Mädchen, Frankfurt, Unfallflucht

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

12.11.2015 um 18:16
E_M schrieb:Mit 14 Jahren ist die Fahrerin ja sicher nicht strafmündig
Doch, doch. Mit 14 ist man in Deutschland schon strafmündig.
Also werden sie auch von der strafrechtlichen Seite was zu erwarten haben.

Es ist tragisch. Ein junges Leben ausgelöscht, wegen einen "dummen Jugendstreich"? Für mich hat das aber lange nicht's mehr mit "dummer Jugendstreich" zutun. Daran werden sie wohl ihr ganzes Leben zu knappern haben. Auch mit den Vorwürfen, die sie sich (denke ich jedenfalls) machen werden, dass dabei ein junges Leben ausgelöscht wurde. Das werden sie nie wieder los..

Mein Beileid an die Familie der getöteten 15 Jährigen.


melden
Anzeige

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

12.11.2015 um 19:03
Traurige Sache. Durch den Tod der Freundin sind die Mädchen eigentlich schon gestraft genug. Und alles wegen einer, wie ich finde, erstmal durchaus noch als "blöder Teeniestreich" benennbaren Aktion: "Wir haben ein Auto zur Verfügung, fahren wir mal bisschen damit rum". Mal ehrlich, gibt es nicht viele 14-Jährige, die zumindest mal daran denken?

Seltsam bleibt allerdings, woher das Auto stammt. Dass Jugendliche in dem Alter das selbst gestohlen haben, glaube ich nämlich auch nicht.


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

12.11.2015 um 21:30
Aloceria schrieb:Seltsam bleibt allerdings, woher das Auto stammt. Dass Jugendliche in dem Alter das selbst gestohlen haben, glaube ich nämlich auch nicht.
das hat mich bei der "auflösung" des falls auch beschäftigt!


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

12.11.2015 um 22:01
Ich traue Jugendlichen in dem Alter,deren Freundin bei dem Unfall stirbt und die sich dann-trotz allem-noch eine Geschichte von einem Mann,der gefahren sein soll,ausdenken,zu,daß sie auch einen Autodiebstahl begehen können.

Vielleicht heißt es ja dann noch im Nachhinein,daß das tote Mädchen das Auto ganz alleine gestohlen hat.

Sie haben ganz großen Mist gebaut,ja.
Aber ich verstehe nicht,daß sie dann nichtmal bei der Wahrheit geblieben sind.
Ihre Freundin ist (durch eine von beiden)tot und die basteln sich noch eine Geschichte zurecht.

Da fehlt die Empathie:-(


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 04:28
@whitelight Ich hätte diese Lügen als kindliche Reaktion aus Angst betrachtet. Angst, dass sie ins Gefängnis kommen, die Eltern ärgerlich sind, usw. Nicht besonders reif, aber das ist es ja auch nicht, mal aus Spaß eine Spitztour mit einem Auto zu machen, obwohl man keinen Führerschein hat.

Aber besonders boshaft fände ich so eine Lüge aus Angst nicht. Blöd gesagt, aber wohl wahr: Es sind geistig noch mehr oder weniger Kinder. Wer hat als Kind nicht der Mama irgendeine blöde Lüge erzählt, wenn er was ausgefressen hat?

So betrachte ich das auch in diesem Fall. Auch, wenn das, was aus diesem "Teeniestreich" "Wir fahren mal heimlich Auto" geworden ist, natürlich katastrophal ist. Aber es war ja wohl alles keine Aktion aus Boshaftigkeit, kein Versuch, jemandem zu schaden, geschweige denn jemanden zu ermorden, sondern ein misslungenes "Abenteuer" mit einem absolut traurigen Unfall(!) als Folge.

Mal abgesehen davon standen die Mädchen nach dem Unfall sicher unter Schock. Haben dadurch emotional vielleicht noch gar nicht verarbeiten können, was das eigentlich genau passiert ist. Das kann in so einer Notsituation Tage und Wochen dauern. Da würde mich ein erwachsenes, reifes "Ein Mensch ist gestorben, wir übernehmen die volle Verantwortung" eher wundern - zumal, bei pubertierenden 14-Jährigen.

Aber, wie gesagt, nur Mutmaßungen. Ich kenne die Mädchen nicht. Vielleicht stellt sich auch alles als ganz anders heraus. Aber irgenwie kann ich mir gar nicht vorstellen, woher Mädchen in dem Alter überhaupt Kenntnisse haben sollen, wie man ein Auto klaut und dann so kurzschließt, dass man auch ohne Schlüssel damit fahren kann.

Zumal das Auto ja aus der Gegend von Miltenberg stammen soll, die Mädchen aus Frankfurt. Das ist eine gute Stunde Fahrt, evtl sogar mehr. Wie soll man sich das vorstellen? Ein oder mehrere Mädchen fahren mit der Bahn nach Miltenberg, klauen da ein Auto und fahren dann damit nach Frankfurt? Irgendwas kommt mir da faul vor...

Aber die Polizei ist ja an der Sache dran. Ich denke, wir werden bald mehr wissen.


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 07:52
Die Ladies scheinen also keine "Unbekannten" zu sein und haben wohl noch mehr auf dem Kerbholz...

"Einschlägiges Trio?

Zur Identität der Mädchen wollte die Polizei keine Angaben machen. Sie seien befreundet und kämen aus Oberrad. Möglicherweise handelt es sich um das Trio, welches seit einiger Zeit in Oberrad auffällig und im 8. Revier bekannt ist. Ein Oberräder beschrieb sie als „beratungsresistent“. Unter anderem werden den minderjährigen, aber strafmündigen Mädchen Tierquälerei und Sachbeschädigung vorgeworfen. Außerdem sollen sie Schüler der Gruneliusschule, einer Grundschule, bedroht und erpresst haben."

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Todesfahrt-im-Stadtwald-15-Jaehrige-stirbt-bei-Autounfall;art675,1695769


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 08:08
@E_M In Deinem Zitat steht "möglicherweise". Sicher entnehmen können wir der Nachricht also eigentlich nur, dass es in Oberrad (13.000 Einwohner, in den Medien als ehemaliges "Problemviertel" genannt) ein auffälliges kriminelles Mädchentrio gibt. Aber nicht, ob das die Mädchen aus dem verunglückten Auto sind.


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 08:13
@Aloceria

Ja, so steht das da. Ich schrieb auch, sie "scheinen keine Unbekannten zu sein".

Aber mal ehrlich, wer ein Auto klaut und dann die Polizei erstmal kackfrech anlügt und einen unnötigen Hubbschraubereinsatz auslöst, hat nicht eine Stunde vorher noch brav mit Puppen gespielt. Eine gewisse kriminelle Energie muss ja vorhanden sein, darum würde es mich nicht wundern, wenn es das Trio ist.


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 08:18
@E_M Ich bin mir, anhand der aktuellen Faktenlage, noch nicht sicher, ob wir hier wirklich knallharte Kriminelle vor uns haben, oder Teenies, die aus jugendlichem Übermut richtig viel Mist gebaut haben und danach versucht haben, sich aus purer Angst rauszureden.

Auch frage ich mich, ob harte, "beratungsresistente" Kleingangster sich Ausreden ausgedacht hätten. Und nicht vielleicht eher schulterzuckend direkt gesagt hätten: "Ja, wir haben den Wagen geklaut, na und?!"

Aber die Polizei wird es schon herausfinden. Ich bin mir sicher, bald wissen wir mehr.


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 08:37
Der Wagen war schon vor längerer Zeit gestohlen und scheint herrenlos in Frankfurt herumgestanden zu haben. Es könnte also sein, dass die Mädchen den Wagen in ihrem Umfeld entdeckt und als Einladung verstanden haben, eine Spritztour zu unternehmen. Interessant wäre, wie sie es schafften, ihn in Gang zu bringen. Es kann durchaus sein, dass da noch mehr ans Tageslicht kommen muss.
Das Auto, ein älterer Opel Corsa, war nach ersten Ermittlungen der Polizei Anfang des Monats in Mittelfranken gestohlen worden. Es soll in den vergangenen Tagen bereits ohne Kennzeichen in Frankfurt-Sachsenhausen abgestellt gewesen sein.

Wie die Mädchen in den Besitz des Wagens gekommen seien, war am Donnerstag noch unklar.
http://hessenschau.de/panorama/fahrer-erfunden---14-jaehrige-steuerte-unfallwagen,goetheturmunfall-100.html


Eine gewisse kriminelle Energie haben sie jedenfalls durchaus an den Tag gelegt, so harmlos, wie hier manche die armen Kleinen sehen, scheinen sie mir nicht zu sein.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 08:45
Rick_Blaine schrieb:Eine gewisse kriminelle Energie haben sie jedenfalls durchaus an den Tag gelegt, so harmlos, wie hier manche die armen Kleinen sehen, scheinen sie mir nicht zu sein.
Das sehe ich genauso. Man muss sie nicht verteufeln, aber man sollte das auch nicht verharmlosen: Einen Wagen aufzubrechen, kurzuschließen und (zumindest eine zeitlang) erfolgreich durch die Gegend zu steuern, will geübt sein. Weiterhin ist es auch nicht ganz einfach, gestandene Frankfurter Polizeibeamte zumindest teilweise erfolgreich zu belügen.

Würde mich nicht wundern, wenn die Mädels bereits alte Bekannte der Polizei waren...


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 08:53
@KonradTönz
KonradTönz1 schrieb:Man muss sie nicht verteufeln, aber man sollte das auch nicht verharmlosen
Genau so ist es. Ich habe beruflich mit solchen Früchtchen zu tun und werde nie meinen ersten Intensivtäter vergessen: gerade einmal 14 Jahre alt, und schon so polizeibekannt, dass man das Aufatmen der Beamten kreisweit hören konnte, dass er nun endlich strafmündig geworden sei und man vielleicht ein paar Monate Ruhe vor ihm bekommen könnte. Die zuständige Sachbearbeiterin des Jugendamtes war nur noch verzweifelt und hoffte, dass ich doch vielleicht ein Wunder bewirken könnte. Und dann traf ich ihn das erste Mal: und dachte ich habe es mit einem ganz normalen netten, lieben Jungen von Nebenan zu tun. Das hatte ich auch: er konnte durchaus so sein. Bis er mal wieder Lust auf Einbrüche etc. hatte.

Das habe ich im Laufe meiner Karriere dann leider sehr oft erlebt. In dem Alter können die kids morgens total abgebrühte Verbrecher sein und abends extrem kuschelbedürftig nach Mama rufen.

Sehr oft steht dann allerdings eine erschütternde Familiengeschichte dahinter.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 09:34
Rick_Blaine schrieb: Und dann traf ich ihn das erste Mal: und dachte ich habe es mit einem ganz normalen netten, lieben Jungen von Nebenan zu tun. Das hatte ich auch: er konnte durchaus so sein. Bis er mal wieder Lust auf Einbrüche etc. hatte.

Das habe ich im Laufe meiner Karriere dann leider sehr oft erlebt. In dem Alter können die kids morgens total abgebrühte Verbrecher sein und abends extrem kuschelbedürftig nach Mama rufen.
Ich hatte ebenfalls die Gelegenheit, solche Kids beruflich kennenzulernen. Die haben in der Regel früh mit einer ganzen Armee (meistens wohlwollender) Helfer unterschiedlichster Couleur zu tun: Sozialarbeiter, Familienhelfer, Schulbegleiter, Gerichtshelfer und was es noch so alles an sozialen Berufsgruppen gibt. Die Schlauen unter diesen Kids lernen dann recht schnell wie man sich das generelle Wohlwollen zunutze macht und wie man die netten Helferlein um die Finger wickelt. Besonders einfach wird es , wenn sie zusätzlich noch hübsch und charmant sind.

Meine Vermutung: Die 3 haben schon eine lange Historie mit Jugendämtern und Polizei und jetzt ist mal eine ihrer Aktionen so richtig schiefgelaufen. Mein Mitleid hält sich dann allerdings in engen Grenzen...


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 16:33
Rick_Blaine schrieb:älterer Opel Corsa
es wundert mich ein wenig, dass hier noch niemand einen bezug zum fall christian marks hergestellt hat!? :note:


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 16:38
@osttimor
Wie meinst Du das? Das ist 4 Jahre her?


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 16:48
@E_M

das war auch mit einem augenzwinkern gemeint. bei den kindermordern wurden ja auch sämtliche kindesentführungen und -morde mit dem täter in verbindungen gebracht.
wenn also ein opel corsa in zwei kriminalfällen auf allmy verwickelt ist, hätte es mich nicht gewundert wenn dabei eine verbindung hergestellt worden wäre ;)


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

13.11.2015 um 16:50
@osttimor
Ach so, ok.
Nee, ich bin kein Freund von wilden Verschwörungstheorien;-)


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

30.11.2015 um 10:04
Autounfall dreier Mädchen Todesfahrt im Stadtwald: Jetzt spricht eine der Mütter
14.11.2015
Von CHRISTIAN SCHEH Der Autounfall im Stadtwald, bei dem ein 15-jähriges Mädchen aus Oberrad ums Leben kam, ist das Gesprächsthema Nummer eins im Stadtteil. Die Getötete war mit zwei ebenfalls minderjährigen Freundinnen in einem gestohlenen Opel unterwegs. Die Mutter der Beifahrerin vertraute sich gestern dieser Zeitung an.
Frankfurt.

Die Botschaft, die Sandra S. am wichtigsten ist, richtet sich an alle Eltern von „unproblematischen“ Jugendlichen: „Bitte zeigt nicht mit dem Finger auf uns, denen es nicht so gut geht!“, sagt die 47-Jährige. Sie habe alles versucht, um ihre Tochter Jessica* (15) wieder auf den rechten Weg zurückzuführen. Sie habe lange Gespräche geführt, Strafen ausgesprochen und, als sie gar nicht mehr weiter wusste, sogar das Jugendamt eingeschaltet. Jessica sei aber nicht bereit gewesen, etwas davon anzunehmen. Sie habe sich weiter mit ihren Freundinnen Nathalie* (15) und Pauline* (14) getroffen und mit ihnen auch Straftaten wie Einbrüche und Diebstähle begangen. „Die Drei brauchten anscheinend den Kick, es war für mich nur eine Frage der Zeit, bis es zum großen Knall kommt.“

Der „große Knall“ war der Autounfall im Stadtwald am Mittwochabend. Die Teenager fuhren in einem Opel Corsa ohne Kennzeichen, der am 4. November in Obernburg (Unterfranken) gestohlen worden war, auf dem Wendelsweg in den Forst. Jessica habe auf dem Beifahrersitz, Nathalie hinten gesessen, sagt Sandra S. Irgendwann muss Pauline, die am Steuer saß, die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben. Der Corsa verunglückte und blieb zwischen Bäumen auf der linken Seite liegen.

Jessica und Pauline hätten sich aus dem Auto befreien können, gibt die Mutter den Bericht ihrer Tochter wieder. Als die beiden ihre Freundin Nathalie angesprochen hätten, habe diese „nur noch ein gurgelndes Geräusch“ von sich gegeben und sei dann still geworden. Es sind Szenen wie diese, derentwegen Sandra S. unendliches Mitleid mit ihrer Tochter und Pauline hat. „Die beiden haben extrem viel Mist gebaut, diese schrecklichen Bilder werden sie aber nie wieder vergessen.“

Abgesehen davon hätten die Mädchen mit Nathalie eine Freundin verloren, die für sie „wie eine Schwester“ gewesen sei. Die Drei hätten sich von der Gruneliusschule, einer Grundschule in Oberrad, gekannt und seien auch nach dem Wechsel auf verschiedene, weiterführende Schulen unzertrennlich gewesen. Nathalie sei „eine Süße, Freche“ gewesen, sagt Sandra S. über das verunglückte Mädchen, das noch vor ein paar Tagen bei ihr ein- und ausging. Sie habe einen zum Lachen bringen, wie ihre beiden Freundinnen aber auch „wahnsinnig machen“ können.

Als Zivilpolizisten am Mittwochabend an der Tür der Drei-Zimmer-Wohnung klingelten, die Sandra S. mit ihrer Tochter und ihrem 17-jährigen Sohn bewohnt, war das für die Mutter erst einmal nichts Ungewöhnliches: „Die Polizei war ja leider schon öfter da, weil die Mädchen etwas angestellt hatten.“ Auf die Nachricht von dem Unfall und von Nathalies Tod seien bei ihr aber „alle Dämme gebrochen“, gibt Sandra S. zu – und wieder schießen ihr Tränen in die Augen.

Die Frage, wie die Mädchen zu dem gestohlenen Fahrzeug kamen, kann die Mutter nicht beantworten. Jessica behaupte, einen „Filmriss“ zu haben und sich an nichts vor dem Unfall erinnern zu können. Ob das die Wahrheit ist, erscheint fraglich. Am Mittwochabend tischten die Mädchen der Polizei zunächst die Geschichte von einem Mann auf, der am Steuer des Unfallautos gesessen habe. Erst in einem Verhör gaben sie dann zu, dass Pauline gefahren war.

Sandra S. erzählt, sie sei am Montag von einer Freundin benachrichtigt worden, dass Jessica und ihre Freundinnen im Nonnenpfad in einem Opel sitzen. Sie sei hingelaufen, habe das Trio tatsächlich in einem Corsa – dem späteren Unfallauto – vorgefunden und habe es daraus verjagt. Wem das Auto gehörte, habe Jessica nicht gesagt, es habe aber später nicht mehr auf der Straße gestanden. Die Polizei ermittelt.

*Die Namen der drei Jugendlichen wurden von der Redaktion geändert.

Quelle: http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Todesfahrt-im-Stadtwald-Jetzt-spricht-eine-der-Muetter;art675,1697833


melden

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

20.12.2015 um 12:24
Das hier dürfte ja wohl ne ähnliche Nummer sein...

Brinkum (Niedersachsen) – Fabian Burdenski (24) – Sohn der Werder-Legende Dieter Burdenski (65) – ist mit Papas Mercedes S-Klasse Coupé AMG S63 (600 PS, rund 190 000 Euro teuer) gecrasht. Er sagt, dass er nicht selbst gefahren ist. Aber: als die Polizei kam, war er der einzige am Unfallort.
Freitagnacht, gegen 0.20 Uhr auf der Bremer Straße: Kurz vor der Autobahnauffahrt kommt das Luxus-Coupé in einer Linkskurve plötzlich von der Spur ab, fährt auf den rechten Außenrand, schießt über die Leitplanke. Der Wagen überschlägt sich mehrfach, rammt ein großes Verkehrsleitschild. Schließlich kommt er im Schilf zum Stehen.
Fabian Brudenski blieb bei dem Crash zum Glück unverletzt. Doch mit seiner Aussage überraschte der Spieler vom Drittligisten RW Erfurt die herbeigerufene Polizei.
„Der Mann war zu dem Zeitpunkt allein am Unfallort. Er gab an, nicht gefahren zu sein. Wer am Steuer gesessen habe, wisse er nicht, weil er den Fahrer nicht kenne. Wir müssen nun Spuren sichern und ermitteln, ob er die Wahrheit sagt, oder doch selbst am Steuer saß., so Polizeisprecher Thomas Gissing.
War er betrunken?
Gissing: „Meine Kollegen nahmen deutlichen Alkoholgeruch wahr. Doch Pusten funktionierte nicht. Ob er nicht wollte, oder nicht konnte, ist für uns noch die Frage."
Per richterlichen Beschluss wurden Burdenski jun. auf der Wache eine Blutprobe und der Führerschein abgenommen. Das Testergebnis steht noch nicht fest. Der Wagen ist sichergestellt.Sein berühmter Vater Dieter Burdenski (65) ist von der Unschuld seines Sohnes überzeugt: „Das Wichtigste ist, er ist gesund und erholt sich bei uns zu Hause vom Schock. Er ist ja nicht selbst gefahren."Rot-Weiß Erfurt Manager Torsten Traub: „Das Wichtigste ist, dass es ihm gut geht! Er hat mir gesagt, dass es das Auto von seinem Vater war. Und das er nicht gefahren ist, weil er etwas getrunken hat. Ein Kumpel wäre gefahren, der dann abgehauen ist. Mehr kann ich nicht sagen. Wir warten jetzt die polizeilichen Ermittlungen ab."
Die Polizei schätzt den Schaden vorerst auf 100 000 Euro.
http://m.bild.de/regional/bremen/unfaelle/sohn-von-werder-legende-in-unfall-verwickelt-43864252.bildMobile.html


melden
Anzeige

Mysteriöser Unfall mit Todesfolge in Frankfurter Wald

20.12.2015 um 12:29
Natürlich nicht mit Todesfolge glücklicherweise.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt