Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

127 Beiträge, Schlüsselwörter: Lindlar
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

20.04.2016 um 19:22
@5X5
5X5 schrieb: weil sie diesen Mordfall nicht ernst genommen haben finde ich schonmal ein starkes Stück.
Ja was habe ich denn da dann nicht mitbekommen.
Nenn mir doch bitte eine Quelle wo das steht.


melden
Anzeige
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

20.04.2016 um 19:37
@eis..bär
Ich zitiere mal aus dem mehrfach verlinkten EXPRESS Artikel:

"Staatsanwaltschaft und Polizei Köln reagierten schnell, stellten eine Mordkommission (MK) auf. Auch, weil bei ihnen geraume Zeit vorher von einer Anwältin schon ähnliche Informationen eingegangen waren – aber ebenso abenteuerlicher Art und ohne präzisere Angaben, dass ein Eingreifen nicht angemessen schien."


Ich verstehe das so, das die Polizei den Hinweisen nicht nachging, weils zu "abenteuerlich und unpräziese" war. Ich frage mich, was an diesem Mord so abenteuerlich war? Vielleicht hatte die Anwältin sich auch am 1.April gmeldet?
Könnte ja sein.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

20.04.2016 um 19:54
@5X5
Das glaube ich nun weniger, stark eingespannte Beamte haben nichts anderes im Sinn als einen Aprillscherz zu assozieren.

Aber die Meldung war vllt. konfus und ohne jegliche anhaltspunkte..was soll denn dann geschehen Deiner Ansicht nach?


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

20.04.2016 um 20:04
@eis..bär
eis..bär schrieb:Aber die Meldung war vllt. konfus und ohne jegliche anhaltspunkte..was soll denn dann geschehen Deiner Ansicht nach?
Ich kann diese Erwähnung der Anwältin schwer einordnen. Woher hatte die ihre Infos? Wars der gleiche Informant? Dann wären die Infos ähnlich gewesen. Oder hatte sich der Mord mittlerweile herumgesprochen. Vielleicht wurden dadurch Details dazuerfunden, was die Geschichte unglaubwürdig erscheinen liess?


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

20.04.2016 um 20:06
@5X5
Vllt. erfahren wir es ja.
Wenn der Tote obdachlos war, vllt. fiel sein Wegbleiben auf..die forschen dann ja auch oder informieren die Polizei..sowas spricht sich dann in der Szene ja innerhalb von einigen Tagen auch herum und da kamen vllt. mehrere Informationen zusammen..


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

20.04.2016 um 20:17
Herr Classen verhinderte laut Express einen weiteren Mord.

http://www.express.de/koeln/nach-verbrechen-in-lindlar-express-reporter-verhinderte-einen-geplanten-mord--23917002

Der TV scheint ja einen Rundumschlag vorgehabt zu haben.


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

22.04.2016 um 16:15
Hallo Ihr Aufklärer,

also, nachdem die Polizei mit weiteren Informationen sehr spärlich umgeht:

Es gibt die Vermutung, es handelt sich um einen Serientäter. Ich welcher Hinsicht, ist mir jedoch nicht bekannt. Fakt ist, dass hier ununterbrochen Hubschrauber über Lindlar umherschwirren, auch nachts. Zudem ist immer noch die Kripo an verschiedenen Örtlichkeiten anzutreffen, wie gewohnt unauffällig in zivil, aber uns nach und nach bekannt.

Man geht offenbar davon aus, dass es weitere Tote in den Wäldern der nahen Umgebung gibt. Spontan fallen mir einige Orte ein, die noch weniger besucht werden, als jenes Waldstück, nämlich unter anderem einen stillgelegten (Marmor)-Steinbruch, welcher nicht frei zugänglich ist.

Gut zu sehen in Google Maps.
Jetzt im Moment kreis übrigens wieder ein Hubschrauber.

Viele Grüße


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

22.04.2016 um 17:14
Da steckt wohl mehr hinter und der Fall ist noch längst nicht abgeschlossen.
Deswegen nach wie vor die Suche auch nach weiteren Zeugen, denen was Verdächtiges aufgefallen ist.

Beitrag von schelm1, Seite 4


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

22.04.2016 um 18:36
E_M schrieb am 19.04.2016:
„Er wurde zu fünfeinhalb Jahren verurteilt, weil er mit 400 Gramm Heroin und noch irgendeiner Droge an der holländischen Grenze erwischt wurde. Er kam aber früher wieder raus, auf Bewährung. Sein EDV-Geschäft war dadurch natürlich trotzdem ruiniert.“ Laut Mutter war T. aber wieder dabei als IT-Berater neu anzufangen.
War es eine Tat im Milieu?
http://www.express.de/koeln/express-reporter-klaerte-mordfall-auf-jetzt-sprach-er-mit-den-angehoerigen-von-mischa-t--239...


Fünfeinhalb Jahre, für 400 Gramm Heroin und ein paar andere Drogen?
Kann ich nicht glauben. Da müsste schon ein bisschen mehr vorgefallen sein, um 5 ½ Jahre zu bekommen.


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

25.04.2016 um 08:16
Ich finde es erschütternd wenn Kindern der Vater (oder Mutter) auf solch eine Art und Weise entrissen wird. Da fehlen mir die Worte. Aber der Sohn des Opfers wird ja auch irgendwann mal erwachsen sein ...


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

02.05.2016 um 20:23
So, weitere Infos: Der gesamte Waldbereich dort wird umgegraben. Es ist alles so abgesperrt, dass man keinen Blick erhaschen kann. Eine offizielle Baustelle ist es aber nicht. Es wurde jede Menge Bäume gefällt, um das Gelände besser begutachten zu können. Immer noch Hubschrauber.


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

02.05.2016 um 20:59
Wie kann es denn sein, dass innerhalb einer Woche zwei Serienmörder auffliegen? Ich kann das nicht glauben.


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

08.05.2016 um 12:24
Dieser Fall ist einmalig in der deutschen Kriminalgeschichte.

Klar, dass es da tausend Fragen gibt, die sicherlich im Prozess in späteren Schwurgericht in Köln aufgeklärt werden. Einige Sachverhalte konnten im EXPRESS nicht mitgeteilt werden, weil sie die weitere Aufklärung behindern könnten. Der mutmaßliche Täter aus Dormagen schweigt.
Es ist nicht der Mord, der einmalig ist, sondern es sind die Umstände, unter denen er aufgeklärt wurde. Eine Frage kann ich aufklären. Der "Tippgeber" kannte die Umstände der Tat, den mutmaßlichen Täter und den Ablageort. So wie es vergeblich versuchte, über seine Anwältin den Ermittlungsbehörden Köln sein Wissen mitzuteilen.

Die Staatsanwaltschaft Köln hielt seine Darstellung jedoch für zu abenteuerlich, unternahm nichts. Auch als die Ermittler von der angeblichen Leiche im Wald bei Lindlar durch einen Reporter erfuhren, ordneten sie den Hinweis in das Reich der Fabel ein. Man glaubte auch da weder dem "Tippgeber" noch dem "Reporter".

Doch die Mordkommission bekam kalte Füsse, weil der Reporter ein nicht ganz unbekannter Investigativ-Journalist aus Düsseldorf war, der sich selten irrt und Erfahrungen hat mit Anrufern, die zunächst wirres Zeugs behaupten.

Nachdem aber wiederholte Recherchen und Anhörungen des "Tippgebers" druch den Reporter dazu führten, ihm zu glauben, bekam der Fall eine eigene Dynamik, die darin gipfelte, dass die Mordkommission Köln vorsichtshalber das angegebene Waldstück mit ziemlichen Aufwand durchsuchte, aber nichts fand. Man wollte sich doch nichts nachsagen lassen.....

Zur Ehrenrettung der Polizei muss gesagt werden, dass das Suchgebiet recht groß und dass die Ortsbezeichnung vielleicht lückenhaft war.
Erst als dieser Suchapparat nicht funktionierte, machte sich der Reporter selbst auf die Suche. Das Ergebnis ist bekannt.

Danach muss man der Mordkommission aber professionelle Arbeit bescheinigen, die aber nicht mehr so schwer war. Der Reporter lieferte praktisch durch den Fund und weitere Hinweise auch gleich den mutmaßlichen Täter mit. Eine tolle Arbeit der Gerichtsmediziner, die das Tatoo auf der halbwegs erhaltenen Unterarmhaut sichtbar machten. Dadurch kam eine Stunde nach der Online-Veröffentlichung im EXPRESS der entscheidende Hinweis, "wem der Amr gehört".
Der Tippgeber, soviel zu seinen Mitteilungen, schleppte sein Wissen lange mit sich herum, das ihn nach seinen Angaben belastete, zumal der "Täter" weitere Morde plante. Echt!

Ich bin oft begeisterter Leser dieses Forums und finde beachtliche Beiträge und Gedanken zu den Fällen. Daher gebe ich auch diese Informationen, soweit es derzeit vertretbar ist.

Es ist alles gruselig und sicherlich unfassbar. Aber jetzt hat ein zunächst unbekannter Toter, der vermutlich nie entdeckt worden wäre, wieder einen Namen und die Angehörigen die Gewissheit wo der vermisste Sohn, Bruder Ehemann oder Vater geblieben ist.

Es kann aber auch sein, dass ihn niemand vermisst hat. So was soll es ja auch geben. An den "Wohnsitzlosen" glaube ich dagegen nicht. Dafür ist der Ermordete zu Lebezeiten in Köln zu gut gekleidet aufgetreten.

"Die Spur"


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

08.05.2016 um 22:41
@spur111213
Hey, gute Arbeit, und danke für die Info, bez. Klarstellung der Sachlage. :)
Das ganze ist nicht ungefährlich :(


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

27.10.2016 um 22:22
Es gibt Einzelheiten aus der Anklageschrift und es scheint wohl so, dass der mutmaßliche Mörder noch einen zweiten Mord in Auftrag gab....
Dr. Achim Hengstenberg, Sprecher des Landgerichts Köln, gab auf Nachfrage unserer Zeitung Einzelheiten der Anklageschrift bekannt. Der Mord geschah am 10. Januar. Die beiden Männer fuhren in einem Auto. Während eines Fahrerwechsels soll der Dormagener sein Opfer völlig unvermittelt niedergestochen haben, nach einem Stich ins Herz starb der Kölner. Am nächsten Tag brachte der Dormagener mit einem zweiten Mann die Leiche nach Lindlar und legte sie dort im Wald ab.
http://www.ksta.de/region/oberberg-ks/leichenfund-in-waldbruch-32-jaehriger-koelner-wurde-erstochen-24990278


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

28.10.2016 um 00:20
@Emely04

Für mich klingt das alles so, als hätte der Kerl den anderen getötet, 'Rudi' hat mit weggeschafft. Irgendwann hat 'Rudi' eine Anwältin befragt. Die hat mit halben Angaben, vielleicht aus Schutzgründen für 'Rudi' bei der Polizei angerufen. Die nehmen das erst ernst, nachdem der auch heimlich informierte Reporter, weil die Polizei ja nicht reagierte, die Leiche findet.
Ich vermute, dass dann 'Rudi' das andere Opfer werden sollte, 'Rudi' das schon befürchtet hat und deswegen in die Offensive gegangen ist.
Eventuell wäre dann auch noch die Zeugin dran gewesen.
Na, bei Geld hört die Freundschaft ja bekanntlich auf...


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

01.11.2016 um 21:47
1.11.2016. Die Anklage ist raus. Dem TV aus Dormagen, ein gescheiterter EDV-Kaufmann, der in der Hauptsache mit Drogen gehandelt haben soll, wird vorgeworfen

a) Mord aus Heimtücke an dem Kölner (das Skelett(
b) versuchte Antstiftung zu einem (weiteren) Mord mit einer Überdosis Heroin.

Der Beschuldigte schweigt, wird aber durch einen Informanten des EXPRESS, der an der Leichenbeseitigung beteiligt gewesen sein soll (nur das und nicht mehr), erheblich belastet. Das Opfer soll ein Mann sein, der mit dem Verdächtigen im Knast saß und ihn erpresst haben soll, weil er die Drogengeschäfte des Täters kannte. In der Tat soll der Tatverdächtige, für den die Beweislage doch sehr erdrückend ist, weitere Morde geplant haben - nicht nur den einen, der ihm jetzt als versuchte Anstiftung angelastet wird.

Hier im Forum wurde zurecht die Frage erörtert, was mit dem Handy des "Rudi" , so heißt der Hinweisgeber, los sei. Auf dem Handy sollen tatsächlich Beweise und Notizen gespeichert gewesen sein, die mit dem Mord und den weiteren geplanten Mord(en) (!) in einem Zusammenhang stehen. Der "Rudi" hatte das Handy versetzt, weil er keine Kohle mehr hatte. Da es Beweismittel war, hat die MK das Handy aus dem Pfandhaus geholt.

Das ist sicher kein "glatter" Fall, dessen Hintergründe sich einem leicht erschließen. Der Reporter, der das schließlich ins Rollen brachte (sollte er die Leiche etwa für sich behalten ? - geht gar nicht), musste tätig werden, weil der Tatverdächtige weitere Morde programmiert hatte.

In wenigen Monaten beginnt im Schwurgericht Köln die Verhandlung gegen "Mischa", der in Wirklichkeit natürlich anders heißt. Ist ja auch egal, wie er heißt.
Der Termin steht noch nicht fest. Da hört man alles echt. Es ist immer wieder beeindruckend, das Mordverdächtige nicht wie Mörder aussehen. Es gehört schon was dazu, einen Menschen zu töten, ihn des Lebens, seiner Angehörigen und Kinder zu berauben. Das Irre daran ist, er wäre fast nicht gefunden worden, es wäre fast nie das Verbrechen entdeckt worden. Im wahren Leben geht es oft um Millimeter und um etwas, das man Gewissen nennt. Mit so einer Last möchte ich auch nicht rumlaufen. Vor allem dann nicht, wenn ich der Nächste sein könnte.

Erst muss das Schwurgericht die Anklage zulassen. Dann haben der Angeklagte und sein Anwalt noch das Recht auf Anträge. Ist diese Prozedur geschafft (da gibt es Fristen), dann wird Termin zur Hauptverhandlung bestimmt.

Ein Hinweis an die Menschen, die nicht viel von "Revolverblättern" halten. Die Wahrheit ist unteilbar und die Tatsachen sind es auch. Da gibt es kein Mogeln oder rumtricksen. Kein Reporter wird es sich bei einem solchen kapitalen Vorgang erlauben, eine Märchenstunde abzuhalten, sonst ist er schnell weg vom Fenster.

Was bleibt ist leider ein Krimi mit ziemlich bösartigen und menschenverachtenden Seiten. Aber im Gegensatz zu vielen ungeklärten Mord- und Vermisstenfällen scheint der Fall hier (fast) geklärt und den Rest kann man der Justiz überlassen. Diesen Job möchte ich auch nicht haben...

"Die Spur"


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

02.11.2016 um 04:28
Ich bin eine Freundin des Ermordeten.
Er war Obdachlos gemeldet wohnte aber bei einem Freund. Wir haben in schon seit dem Tag vermisst als er verschwand,weil es ziemlich ungewöhnlich war das er sich bei niemanden meldet. Mir würde auch schon in Februar mitgeteilt das der Chris (mir unbekannt) ihn sehr wahrscheinlich ermordet hätte. Habe es nicht geglaubt, dachte das er eventuell im Knast sitzt, was öfters mal der Fall war. Niemand ist zur Polizei gegangen :(
Als ich dann mitgeteilt bekommen habe das seine Leiche gefunden wurde und der Chris festgenommen wurde, war ich in Starre.
Mir haben 2 Leute mitgeteilt das sie das Vermuten das der Chris es war und sie haben auch nicht gehandelt obwohl sie so einen Verdacht hatten. Kann damit überhaupt nicht umgehen. Kenne sein Ex Frau und seine 2 Kinder sehr gut es tut mir so weh wie sie ihren Papa verloren haben.

Ich weiß auch wen er noch ermorden wollte und bin Frage mich ob da doch noch was passieren könnte das macht mir ziemlich Angst. Sicher ist das er ein Mittäter haben muss. Polizeischutz oder Interesse es zu
klären besteht die irgendwie nicht.


melden

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

09.01.2017 um 10:31
Die Anklage geht von Mord aus

Für das Verfahren sind elf Verhandlungstage angesetzt.

http://www.rundschau-online.de/region/oberberg/wipperfuerth/anklage-geht-von-mord-aus-koelner-erstochen---prozessauftakt...


melden
Anzeige

Skelettierte Leiche in Lindlar gefunden

10.01.2017 um 06:26
Um eine Belastungszeugin beseitigen zu lassen, soll der Angeklagte darüber hinaus versucht haben, einen Mann aus Refrath als Auftragsmörder anzuheuern. Die Straftaten spielten sich im Drogenmilieu ab.


Am 10. Januar 2016 soll der 48-Jährige mit dem späteren Opfer im Raum Bonn in seinem Auto unterwegs gewesen sein. Der Dormagener soll seinen Beifahrer zu einem Fahrerwechsel animiert haben.


Als die beiden Männer sich hinter dem Fahrzeug begegneten, habe der Angeklagte unvermittelt auf sein Opfer eingestochen, so die Vorwürfe des Staatsanwaltes am ersten Prozesstag.
http://www.rundschau-online.de/region/oberberg/wipperfuerth/leiche-in-lindlar-48-jaehriger-soll-mann-mit-mehreren-messer...


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden