Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

05.10.2017 um 11:13
Komme auch aus der Ecke und bin sehr bestürzt darüber. Ich vermute das er es ist und das er Suizid begannen hat. Mal sehen was die Obduktion ergibt ...


melden
Anzeige

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 11:47
Sommersprosse schrieb:Komme auch aus der Ecke und bin sehr bestürzt darüber. Ich vermute das er es ist und das er Suizid begannen hat. Mal sehen was die Obduktion ergibt ...
Bin gespannt auf eine Pressekonferenz die angekündigt ist wenn Ergebnisse vorliegen. 


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 12:44
@flincibinci

Es wurde eine "Presseerklärung" angekündigt, das ist wohl was anderes als eine Pressekonferenz.

Ich hoffe sehr, dass es nicht Yannick ist und dass er noch lebt. Mich machen Fälle mit Jugendlichen, die in ihrer gefühlten Ausweglosigkeit Suizid begehen, obwohl es doch eigentlich für fast alles eine Lösung gibt in dem Alter, total fertig.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 17:28
Wann soll denn diese "Presseerklärung" stattfinden? Konnte nichts finden.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 17:35
@Marounes

Na wenn die Obduktion abgeschlossen und die Identität bekannt ist, wahrscheinlich. Sollte es Suizid gewesen sein, dürfte die "Mitteilung" sowieso sehr kurz und bündig ausfallen...


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 19:26
Ja macht Sinn, klar.
Machte nur den Eindruck als wenn die beiden einen Termin wüssten.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 19:31
Ergebnisse frühestens Montag erwartet

http://www.hanauer.de/ha_345_111397808-29-_Update-Skelett-bei-Niederrodenbach---Ergebnisse-erst-Montag.html


Es gibt irgendwo noch einen weiteren (bezahl) Artikel den ich leider nicht lesen kann.
In dem werden wohl mögliche Personen genannt. U.a ein vermisster junge dort, seit März diesen Jahres.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 23:24
Informierte Polizeikreise gingen gegenüber des Schwarzwälder Boten dagegen ins Detail. So sei die Leiche "50 Meter" entfernt von einem Waldweg gelegen. Zudem sei der rechte Fuß abgetrennt gewesen – er lag einige Meter neben dem Fundort. Zudem fanden die Ermittler vor Ort einen roten Rucksack, ein rot-weiß-braunkariertes Hemd, mehrere flache Schnapsflaschen und das Schmerzmittel Ibuprophen. Der Augenzeuge vermutet deshalb: "Vielleicht war es ein Selbstmord?"

Ein interessantes Fundstück seien die Schuhe: "Größe 45", "aus Leder", so heißt es aus informierten Kreisen weiter. Es liege deshalb nahe: "Die Knochen gehören eher zu einem Mann. Frauen haben wahrscheinlich keine so großen Füße."
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.furtwangen-oberkatzensteig-skelett-fund-gibt-raetsel-auf.44b21a65-70d5-44c1-933...

Gibt es Informationen zu Yannicks Kleidung zum Zeitpunkt seines Verschwindens?


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 23:29
Soll laut Angaben länger als ein Jahr gelegen haben ? Dann ist Y.N. Vllt also doch nicht ?!?


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 23:33
Gartenbauer schrieb:Gibt es Informationen zu Yannicks Kleidung zum Zeitpunkt seines Verschwindens?
Ja gibt es.
http://primavera24.de/yannick-nabroth-aus-rodenbach-weiterhin-verschwunden/

Bei seinem plötzlichen Verschwinden hatte Yannick kurze dunkelblonde Haare und trug noch eine graue Winterjacke sowie einen dunklen Kapuzenpullover; auffallend waren seine knallroten Adidas-Sneakers.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 23:34
Zitat aus der Suchmeldung:
„Bei seinem plötzlichen Verschwinden hatte Yannick kurze dunkelblonde Haare und trug noch eine graue Winterjacke sowie einen dunklen Kapuzenpullover; auffallend waren seine knallroten Adidas-Sneakers.“

Quelle: http://osthessen-news.de/n11567438/wer-hat-yannick-nabroth-gesehen-19-jahriger-immer-noch-verschwunden.html

Edit: flincibinci war schneller ;)


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

06.10.2017 um 23:37
@alexa84
@flincibinci
@RALEXS
Seit Donnerstag den 2.3.2017, 10.20 Uhr wird mein 18-jähriger Sohn Yannick aus Niederrodenbach vermisst .

Er ist 1.76 m groß und von schmaler Statur.
Kleidung :
schwarze oder dunkelblaue Jeans,
weinrotes Kapuzen Sweatshirt (das Selbe wie auf dem Foto )
auffällige rote knöchelhohe Adidas Schuhe,
und eine dicke graue Winterjacke ohne Kaputze.
Tatsächlich gibt es Angaben zu seiner Kleidung, seine Mutter hat diese auf ihrer Facebookseite nochmals präzisiert. Daher ist wohl bei dem Skelettfund davon auszugehen, dass es sich NICHT um Yannick handelt.

Zudem ließ Yannick bekanntermaßen seinen Rucksack zu Hause im Keller stehen.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

07.10.2017 um 03:37
Ich hoffe in dem Fall wirklich das Beste... Ein Suizid mag möglich sein, aber ich finde auch, dass das mitgenommene Handy eher dagegen spricht. Möglicherweise weiß er nicht, dass das Handy auch eine IMEI-Nummer hat, und dachte, er kann es einfach mit einer neuen SIM-Karte weiterbenutzen, ohne dass man ihn dann orten kann. Und dass der Rucksack im Keller lag, ist für mich eigentlich auch eher ein gutes Zeichen. Klingt, als habe er ihn nicht mitnehmen wollen - weil unnötiger Ballast auf einer längeren Reise (wohin auch immer) - aber damit die Mutter nicht gleich skeptisch wird, wieso der (Schul)Rucksack in seinem Zimmer herumsteht, musste er halt aus dem Sichtfeld. Da bietet der Keller, wo man nicht andauernd hingeht, mit die beste Möglichkeit.
raptor83 schrieb am 01.06.2017:Ich hab dabei kein gutes Gefühl, muss ich ganz ehrlich sagen. Vor allem, da er sich in der Zeit davor immer weiter zurückgezogen hat.
Wenn man Pläne hat, abzuhauen, wird man mitunter auch stiller. Man weiß auch nicht, wie die Familienverhältnisse so sind, ob es da Streit gab oder Yannick sich subjektiv missverstanden fühlte... Dann hat man auch nicht mehr so unbedingt die Lust, viele private Dinge zu erzählen.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

08.10.2017 um 01:28
Aloceria schrieb:Wenn man Pläne hat, abzuhauen, wird man mitunter auch stiller. Man weiß auch nicht, wie die Familienverhältnisse so sind, ob es da Streit gab oder Yannick sich subjektiv missverstanden fühlte... Dann hat man auch nicht mehr so unbedingt die Lust, viele private Dinge zu erzählen.
Ich würde sagen: es kommt darauf an. Das ist schon ein gewisser Zwiespalt. Einerseits fällt es auf, wenn man auf einmal stiller wird, andererseits besteht natürlich auch die Möglichkeit sich zu verraten.

Ich habe dabei meine eigenen Erfahrungen einfließen lassen. Ich habe lange auch nicht über meine Probleme geredet, auch nicht mit meinem besten Freund, habe sie in mich reingefressen. Es hat lange gedauert, bis ich mich anvertrauen konnte. Ich muss gestehen, dass ich mich da teilweise selbst erkannt hab.

Natürlich kann er auch untergetaucht sein und es ist ja mitlerweile bekannt, dass man auch sehr lange unentdeckt bleiben kann. Hoffen wir das Beste.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

08.10.2017 um 01:49
raptor83 schrieb:Einerseits fällt es auf, wenn man auf einmal stiller wird, andererseits besteht natürlich auch die Möglichkeit sich zu verraten.
Wir kennen das Familienklima nicht. Es gibt Familien, da wird dem nicht weiter nachgegangen, wenn das eigene Kind stiller wird, oder man nimmt es nicht ernst - erst, wenn es dann verschwunden ist. Ob das in diesem Fall so ist, kann ich nicht beurteilen, da ich die Familie nicht kenne.

Und ja, bei aufmerksamen Eltern könnte es durchaus auffallen, wenn man plötzlich - aufgrund von sich selbst auferlegter Verschwiegenheit - ziemlich still wird. Das ist ein feiner Grat, wenn man heimliche Pläne hat. Sich nichts anmerken zu lassen, sich nicht zu verplappern, verschwiegen zu sein, aber nicht auffällig still. Weiß nicht, ob das jedem gelingt. Ist nicht immer einfach.
raptor83 schrieb:Ich habe dabei meine eigenen Erfahrungen einfließen lassen. Ich habe lange auch nicht über meine Probleme geredet, auch nicht mit meinem besten Freund, habe sie in mich reingefressen.
Und ich habe daran zurückgedacht, wie es war, als ich in etwa demselben Alter wie Yannick abgehauen bin. Es war gerade die letzten paar Tage relativ zermürbend... Sich bloß nicht anmerken lassen, was man plant, damit nichts die Pläne gefährdet. Je näher es rückte, desto unruhiger wurde man. Da tendiert man doch etwas in die Richtung, lieber weniger zu reden, als doch etwas Auffälliges zu sagen. Wobei ich von mir auch nicht auf Andere schließen kann, jeder Mensch ist anders. Ich hatte dann auch, nachdem ich weg war, meine Eltern angerufen, und bescheid gesagt, dass ich gegangen bin, wieso ich gegangen bin, und dass ich mich ab und an wieder telefonisch melden werde. Aber auch das ist nun nicht selbstverständlich in solchen Fällen.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

08.10.2017 um 02:04
@Aloceria
Ah, du warst in dem gleichen Alter.

Ich war ein paar Jahre älter als Yannick. Es gab in meinem Leben ein gewisses Trauma aus meiner frühen Kindheit, welches ich nie wirklich verarbeitet hatte. Ich habe nie mit jemandem darüber geredet. Einige Jahre war das kein Thema, bis ich eines Tages in der Schule wieder in die gleiche Situation kam. Auch da habe ich mich eingeigelt und nicht darüber gesprochen.
Nach dem Abi und Zivildienst habe ich dann ein Studium begonnen, war aber nicht glücklich damit und habe mir selbst Vorwürfe gemacht. Ich hatte einen Entschluss gefasst, von dem mich eine heute sehr gute Freundin, der mein Verhalten aufgefallen ist, abgebracht hat. Ich hätte nie meine Eltern angerufen, da ich zum einen nicht gewusst hätte, wie ich es hätte ausdrücken sollen und zum anderen, weil ich davon ausgegangen bin, dass sie mich davon abbringen würden. Ich habe mir dann professionelle Hilfe gesucht. Ich habe dann die Uni gewechselt, etwas anderes studiert und habe einen Beruf, der mich erfüllt und mir große Freude bereitet.

Du bist ja anscheinend doch nach einer gewissen Zeit wieder zurückgekehrt. Yannick hat sich ja wohl nicht gemeldet. Soll natürlich vorkommen, sorgt bei mir aber für ein ungutes Gefühl.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

08.10.2017 um 02:21
raptor83 schrieb:Ich hätte nie meine Eltern angerufen, da ich zum einen nicht gewusst hätte, wie ich es hätte ausdrücken sollen und zum anderen, weil ich davon ausgegangen bin, dass sie mich davon abbringen würden.
Ich habe ihnen auch nichts zu meinen Beweggründen gesagt (die kennen sie bis heute nicht, würden sie aber auch nicht verstehen), und auch gleich klargemacht, dass ich mir nicht hineinreden lasse. Sie sollten bloß wissen, dass es mir gut geht, dass ich freiwillig gegangen bin, nicht entführt wurde, und dass ich den Kontakt vorerst nicht abbrechen werde, genauer, regelmäßig anrufen werde, damit sie wissen, ich bin noch in Ordnung. Was daraus mal werden würde, wusste ich zu dem Zeitpunkt selbst nicht. Nur eines: Zurück geht es nicht, nie wieder.
raptor83 schrieb:Du bist ja anscheinend doch nach einer gewissen Zeit wieder zurückgekehrt.
Wieder richtig zurück - nie mehr. Mittlerweile besuche ich sie aber ab und zu, eher aus Pflichtgefühl, sind alte Leute. Bin jetzt ja auch schon Anfang 30...

Mich telefonisch zu melden, das war auch so eine Pflichtgefühl-Sache... einerseits. Andererseits wollte ich auch einfach kein Aufsehen machen, keine Polizei, o.ä. Wäre mir einfach unangenehm gewesen, und ich weiß, meinen Eltern auch. Deswegen dachte ich, Klarheit zu schaffen wäre das Beste, einfach mal Klartext zu reden, was nun Sache ist - aber auch erst, nachdem ich weg bin, also sie mir nicht reinreden, mich nicht am Gehen hindern können.

Kann aber auch gut verstehen, wenn man die Eltern nicht kontaktiert. Manchmal ist der Zorn zu groß, die Differenzen. Manche resignieren vielleicht auch, weil sie meinen, zu Reden bringt bei den Eltern sowieso nichts (man haut ja nicht ohne Grund ab, oft geht dem ja auch viel Ärger vorher). Manche sind vielleicht einfach froh, weg zu sein, und genießen ihr neues Leben und denken nicht mehr zurück (vielleicht bei einigen Leuten auch Selbstschutz, weil man eben doch viel zurücklässt, eben auch einzelne gute Erinnerungen?). Naja, und einige trauen sich vielleicht auch einfach nicht mehr, den Eltern wieder gegenüber zu treten, und sei es auch nur verbal. Mir fallen etliche logische Erklärungen ein. Yannick muss nicht tot sein.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

09.10.2017 um 15:45
Gartenbauer schrieb:Informierte Polizeikreise gingen gegenüber des Schwarzwälder Boten dagegen ins Detail. So sei die Leiche "50 Meter" entfernt von einem Waldweg gelegen. Zudem sei der rechte Fuß abgetrennt gewesen – er lag einige Meter neben dem Fundort. Zudem fanden die Ermittler vor Ort einen roten Rucksack, ein rot-weiß-braunkariertes Hemd, mehrere flache Schnapsflaschen und das Schmerzmittel Ibuprophen. Der Augenzeuge vermutet deshalb: "Vielleicht war es ein Selbstmord?"

Ein interessantes Fundstück seien die Schuhe: "Größe 45", "aus Leder", so heißt es aus informierten Kreisen weiter. Es liege deshalb nahe: "Die Knochen gehören eher zu einem Mann. Frauen haben wahrscheinlich keine so großen Füße."
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.furtwangen-oberkatzensteig-skelett-fund-gibt-raetsel-auf.44b21a65-70d5-44c1-933...
@Gartenbauer
Das ist doch eine ganz andere Leiche oder stehe ich auf dem Schlauch?

Das Skelett im von dir verlinkten Artikel wurde im südlichen Baden-Württemberg gefunden.

Das andere kürzlich gefundene Skelett in Hessen, Nähe Hanau.


melden

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

09.10.2017 um 15:47
@pinkpony
Dasselbe ist mir auch aufgefallen. Die Leiche in Baden-Württemberg ist sicher nicht Yannick Nabroth.


melden
Anzeige

Vermisst! Wo ist Yannick Nabroth?

09.10.2017 um 15:52
Offenbach (ots) - Identität der Leiche ist geklärt - Rodenbach

(neu) Bei der am 3. Oktober bei Rodenbach gefundenen Leiche handelt es sich um einen seit März dieses Jahres vermissten jungen Mann aus Rodenbach. Das haben jetzt die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kripo Hanau ergeben. Spaziergänger hatten am Tag der deutschen Einheit gegen 17.30 Uhr die sterblichen Überreste des Mannes in einem Waldgebiet bei Niederrodenbach gefunden und die Polizei verständigt. Die Leiche wurde anschließend in das Zentrum für Rechtsmedizin nach Frankfurt verbracht und dort untersucht. Bislang steht noch nicht fest, woran die Person gestorben ist. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen liegen den Ermittlungsbehörden bislang nicht vor. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.
Er ist es wohl :(

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/3756208


melden
669 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt