Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hamburg, Ungeklärt, Zeugen, Unbekannter Täter, Barmbek
Seite 1 von 1
EOSSOE
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

20.03.2020 um 13:56
Hallo,

leider habe ich bisher zu diesem Fall keine Diskussion gefunden, daher möchte ich euch jetzt den Fall vorstellen:

Bernhard H. lebte in einem Mehrfamilienhaus in der Lauensteinstraße (Hamburg/Barmbek). Er war vorsichtig, ließ Fremde nicht in seine Wohnung.
Nach dem Tod seiner Frau hielt er regelmäßigen Kontakt zu seinem Neffen – sie telefonierten täglich, immer zur gleichen Uhrzeit.

Am Mittwoch (19.10.1994) meldete er sich jedoch nicht. Der Neffe, in Sorge, verständigte die Nachbarin.
Diese findet den älteren Herren tot in seiner Wohnung; Hände und Beine sind locker mit Geschenkband umwickelt. An dem Knebel, der in seinem Mund steckt, ist Bernhard H. erstickt.

Die Täter hatten die Wohnung durchsucht; mehrere Tausend D-Mark Bargeld fehlten.
Es gibt eine Zeugin:
Einige Stunden vor dem Auffinden Bernhard H.‘s kommt die Tochter der Nachbarin nach Hause; sie sieht einen Mann und eine rothaarige Frau an der Wohnungstür des späteren Opfers. Das Mädchen findet die Situation merkwürdig.
2019 wird die Zeugin erneut von der Polizei befragt; mit Hilfe einer speziellen Art Zeugen zu befragen (kognitives Interview), bekommen die Ermittler detaillierte Angaben. Es ensteht auch ein Phantombild.
Die rothaarige Frau wird nun als mögliche Zeugin gesucht.
Beschreibung der Frau (Aussehen 1994):
- etwa 45 Jahre alt
- 1,70 - 1,75m groß
- große grüne Augen
- Hornbrille mit goldenem Gestell
- Kleidung: Jacke, vermutlich eine Bluse und einen Rock
Ihr Begleiter war etwa 55 Jahre alt und hatte kurze schwarz-graue Haare. Er trug eine lange Stoffhose, ein Jackett sowie einen Hut.

Links dazu:

https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/xy552-fall6-neue-spur-in-altem-mordfall-100.html

https://www.e110.de/neue-spur-in-altem-mordfall/

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article201522792/Mordfall-vor-25-Jahren-Hamburger-Polizei-sucht-mutmassliche-Zeug...

https://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article227300263/Polizei-bittet-um-Hilfe-bei-Mordfall-vor-25-Jahren.h...

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/rentner-ermordet-polizei-bittet-um-hilfe-bei-mordfall-vor-25-jahren...

https://www.tag24.de/nachrichten/mord-hamburg-bernhard-h-tot-wohnung-polizei-aufruf-phantombild-zeugen-hinweise-1241860

https://www.mopo.de/-10-000-mark-belohnung---oma-lisbeth--80---das-opfer-eines-serienkillers---19382724

Es gibt noch mehr, aber für den ersten Überblick könnte und sollte das vielleicht reichen :)

Im Bericht des untersten Links der Mopo (MorgenPost) gibt es noch mehrere ungeklärte Fälle, alle im gleichen Bereich und in zeitlicher Nähe zu dem Mord an Bernhard H., daher könnte man überlegen, ob das nicht eine Raubserie bei Senioren war, die stets in (versuchtem) Mord endeten.

Hier noch zwei Fotos:


Bernhard H

Das Opfer Bernhard H.


pb

Das Phantombild der Frau, die nun als Zeugin gesucht wird.


melden

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

21.03.2020 um 14:23
Wären sie beiden Vertreter etc gewesen, hätten sie auch woanders auffallen müssen.


melden

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

28.03.2020 um 17:16
@EOSSOE

Leider ist die Sendung vom 18.03. nicht mehr abrufbar. Deswegen meine Frage: um ungefähr welche Uhrzeit kam die Schülerin nach Hause und sah das Paar vor der geöffneten Wohnungstür des B.H. stehen? War das gegen 13.00 - 14.00 Uhr?

Gem. Deinem o.a. Link Nr. 4 wurde er ja noch gegen 16.40 Uhr wohlbehalten auf seinem Balkon gesehen. Ich habe wegen der sich daraus ergebenen Zeitspanne von 3 bis 4 Std einige Zweifel, ob das beschriebene Paar etwas mit dem Mord zu tun gehabt haben kann.
Ich kann mich auch nicht mehr erinnern, ob der Ermittler sich dazu geäußert hatte.


melden
EOSSOE
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

28.03.2020 um 17:24
Seefahrer schrieb:Leider ist die Sendung vom 18.03. nicht mehr abrufbar. Deswegen meine Frage: um ungefähr welche Uhrzeit kam die Schülerin nach Hause und sah das Paar vor der geöffneten Wohnungstür des B.H. stehen? War das gegen 13.00 - 14.00 Uhr?
Ohmann...dabei ist die Sendung gerade 10 Tage her. Da muss sich dann wohl in (mindestens) einen Fall etwas getan haben.

Aber...auf dailymotion ist die Sendung abrufbar, habe ich gerade gesehen, in drei Teile gegliedert und hier der Link zum 2. Teil, der erste Filmfall ist es gleich:

https://www.dailymotion.com/video/x7sssy0

Schaue es mir auch noch einmal an.


melden

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

28.03.2020 um 18:03
Ich habe nicht gehört, dass gesagt wurde, wann die Schülerin damals das Haus betreten hatte. Die von mit geschätzte Uhrzeit 13.00 - 14.00 Uhr dürfte also so ungefähr hinkommen; woraus sich dann bis zur letzten bekannten Sichtung um ~16.40 Uhr eine Zeitspanne von mind. 2 Std und 40 Min. ergibt.

Wie schon oben geschrieben, dürfte somit m.E. des Pärchen wohl eher nicht für die Tat infrage kommen.


melden

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

28.03.2020 um 18:44
Hat jemand eine Vermutung, was genau das für ein Pärchen gewesen ist? Vertreter evtl?
Oder ein alter Schulfreund und seine Frau?

Offenbar hatte die ja noch nie jemand im Haus vorher gesehen. Und danach auch nicht mehr.
Bei der Polizei haben sie sich auch nicht gemeldet.


melden
EOSSOE
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

28.03.2020 um 19:12
Seefahrer schrieb:Ich habe nicht gehört, dass gesagt wurde, wann die Schülerin damals das Haus betreten hatte. Die von mit geschätzte Uhrzeit 13.00 - 14.00 Uhr dürfte also so ungefähr hinkommen; woraus sich dann bis zur letzten bekannten Sichtung um ~16.40 Uhr eine Zeitspanne von mind. 2 Std und 40 Min. ergibt.

Wie schon oben geschrieben, dürfte somit m.E. des Pärchen wohl eher nicht für die Tat infrage kommen.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe, was im Video gesagt wurde...ich bin der Meinung, gehört zu haben, dass das Pärchen drei Stunden vor ??? bei Herrn H. gesehen wurde. Allerdings geht für mich nicht hervor, ob es sich dabei um drei Stunden vor der letzten Sichtung handelt oder drei Stunden vor Auffinden.
Mag aber sein, dass ich das nicht richtig gehört habe...

Was das Pärchen betrifft oder zumindest die Frau...als Täter wäre so ein auffälliges Auftreten doch eher kontraproduktiv. Man fällt auf mit roten Haaren und einer so überdimensionierten Brille (deren Gestell auch Anfang der 1990er schon out war). Gerade wenn man von den Gläsern der Brille ausgeht, die als sehr dick beschrieben wurden, kann man davon ausgehen, dass es eine echte Brille ist (möglicherweise nach einer Katarakt-OP ohne Linseneinsatz, wie man es früher gemacht hat).
Und auch mit den roten Haaren oder anscheinend mit dem ganzen Auftreten ist die Frau ja durchaus auffällig...wobei ich mich dann wundere, dass diese Frau anscheinend, bis auf das Mädchen, von sonst niemandem gesehen/wahrgenommen wurde. Barmbek ist jetzt nicht gerade abgelegen und am Ring 2 ist immer etwas los, gerade auch in der Fuhlsbüttler Straße.
kittyka schrieb:Hat jemand eine Vermutung, was genau das für ein Pärchen gewesen ist? Vertreter evtl?
Oder ein alter Schulfreund und seine Frau?
Was halt hier etwas komisch anmutet, ist die Beschreibung der Zeugin, die damals ein Kind war. Sie sagte ja deutlich, dass Herr H. die Wohnungstür immer nur einen Spalt öffnete, anscheinend durchaus misstrauisch war. Bei diesem Pärchen stand aber die Tür sperrangelweit offen und Herr H. war nicht in der Tür.

Also entweder waren es gute Bekannte, denen er voll vertraute...dagegen spricht, dass er wohl bei der eigenen Familie die Tür auch nur einen Spalt öffnete, wie es bei XY beschrieben wird.
Oder es sind die Täter und es gibt ggf. eine dritte Person, die Herrn H. an der Tür überwältigte, während die anderen beiden noch draußen standen...hier widersprechen dann zwei Sachen: 1. der Einkaufsbon und 2. die letzte Sichtung


Trotzdem, irgendwie bin ich mir sicher, dass die rothaarige Frau nicht nur dem Mädchen aufgefallen ist oder sein muss. Wobei ich mich frage, ob die roten Haare überhaupt echt waren.


melden

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

28.03.2020 um 22:54
Ja...das Opfer war ja Nachmittags noch einkaufen und telefonierte später noch auf dem Balkon. Glaub im Film wurde irgendwas mit 16 Uhr gesagt?

Kann mir nicht vorstellen, dass das Opfer dieses Pärchen mehrere Stunden in der Wohnung gelassen hat, teilweise sogar alleine (während des Einkaufes)

Denke eher zwischen 16 und 18 Uhr ist noch jemand gekommen. Vielleicht war der Täter als Paketbote oder ähnliches getarnt und verschaffte sich so Zutritt zur Wohnung ?
Das Opfer wurde ja direkt an der Tür attackiert.

LG


melden

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

29.03.2020 um 10:50
@EOSSOE
EOSSOE schrieb:Und auch mit den roten Haaren oder anscheinend mit dem ganzen Auftreten ist die Frau ja durchaus auffällig...
Das könnte allerdings auch 'Tarnung' gewesen sein, falls es sich um eine Perücke gehandelt hatte, die diese Frau erst bei Betreten des Hauses aufgesetzt und beim Verlassen wieder abgesetzt hatte mit der Folge, alle suchen eine Frau mit auffallend rotem Haar, die es aber gar nicht gibt.
Das allerdings würde bedeuten, dass das Paar doch in irgendeiner Weise involviert war.


@kittyka
kittyka schrieb:Glaub im Film wurde irgendwas mit 16 Uhr gesagt?
Gegen 16.40 Uhr. Wurde aber bereits erwähnt.


melden

Der Mord an Bernhard H., Hamburg 19.10.1994

29.03.2020 um 11:49
Bleibt aber immer noch die Zeitspanne von 3-4 Stunden zwischen der Sichtung des Paares (um die Mittagszeit) und dem tatsächlichen Tatzeitpunkt (nach 16:40).


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt