Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

4.322 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Kind, Frankreich ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

14.11.2023 um 14:07
Zitat von KlarmannKlarmann schrieb:Ganz gleich, ob sich Emile tot oder lebendig eine Zeitlang in einer Wohnung, Keller, Verlies oder sonstwo befunden hat, er hat kleinste Spuren und Gerüche hinterlassen, die Hunde erschnüffeln können. Das hätte für mich in der Reihenfolge Vorrang.
Inwieweit dürften solche Spuren noch durch Hunde riechbar sein wenn z.B. ein einmaliger Kontakt mit Emile außerhalb der Wohnung stattfand und die dabei getragene Kleidung mehrfach gereinigt wurde?
(Eine ernst gemeinte, keine rhetorische Frage, denn ich weiß es nicht. Könnte ein ensprechender Hund z.B. erschnüffeln wenn ich vor Wochen jemanden getragen hätte und danach täglich die normale Körperpflege durchgeführt hätte, die Wäsche von damals ein paar mal gewaschen worden wäre?)
Zitat von KlarmannKlarmann schrieb:Und ja. Sicherlich werden all die übrigen Häuser und Wohnungen nach Beweismaterialien durchsucht. Aber letztendlich kann man Spuren von Emile oder dessen Leiche nur in einem Haus finden. Dem des Entführers oder Versteckers.
Dass das Finden Hinweise auf Tatbeteiligte gibt: da gebe ich dir Recht.
Selbstverständlich können sich Beweismaterialien aber in mehreren Häusern befinden, Beispiele hypothetisch:
Täter bewahrt Tatwerkzeug in seiner Wohnung und in seiner Jagdhütte auf.
Täter lässt Tasche mit Gegenständen bei einem Verwandten der bescheid weiß.
Täter lässt Tasche mit Gegenständen oder einen kleinen Gegenstand bei einem Verwandten der nicht bescheid weiß (versteckt diese dort oder lässt sie unter einem Vorwand dort).


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

14.11.2023 um 14:16
Zitat von RaspelbeereRaspelbeere schrieb:Inwieweit dürften solche Spuren noch durch Hunde riechbar sein wenn z.B. ein einmaliger Kontakt mit Emile außerhalb der Wohnung stattfand und die dabei getragene Kleidung mehrfach gereinigt wurde?
Nein, nein. Ich meine nur den Fall, wenn sich Emile oder sein Leichnam in einer solchen Wohnung befunden hat. Nur das einmalige Berühren des Jungen schließe ich aus. Es wird ja von Durchsuchungen von Wohnungen oder Häusern gesprochen.

Und ja, klar. Sollte ein Mitwisser was versteckt haben ( Kleidung, Schuhe ) ... dann wird man natürlich auch dort Spuren finden.

Leider gehe ich davon aus, dass der Junge nicht mehr lebt. Eine Auftragsentführung ( für Verkauf ) halte ich aufgrund der Örtlichkeit des Verschwindens für nicht wahrscheinlich.


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

14.11.2023 um 16:05
Zitat von KlarmannKlarmann schrieb:Leider gehe ich davon aus, dass der Junge nicht mehr lebt. Eine Auftragsentführung ( für Verkauf ) halte ich aufgrund der Örtlichkeit des Verschwindens für nicht wahrscheinlich.
Das ist auch meine Meinung dazu. Letzteres allenfalls noch falls jemand aus dem Ort dafür verantwortlich ist (der weiß dass sich das Kind dort aufhalten wird, versucht es innerhalb seines Aufenthalts abzupassen, und sofort wegbringt).
Zitat von KlarmannKlarmann schrieb:Nein, nein. Ich meine nur den Fall, wenn sich Emile oder sein Leichnam in einer solchen Wohnung befunden hat. Nur das einmalige Berühren des Jungen schließe ich aus. Es wird ja von Durchsuchungen von Wohnungen oder Häusern gesprochen.
Es wird von Durchsuchungen gesprochen - und dabei halte ich es nun für viel wahrscheinlicher dass nach Gegenständen gesucht wird (die Emile gehört haben, die zur Ausübung einer Straftat benutzt wurden, oder die diese dokumentieren) und gar nicht mehr ob er sich dort aufgehalten hat. Sofern der Raum in dem er sich aufhielt nicht sehr ungewöhnlich ist (meinetwegen: ein Verlies) dürfte alleinig der nachgewiesene Aufenthalt eines lebendigen Emile im Haus nicht viel aussagen: Gerade in ländlichen Umgebungen sind Kleinkinder, die überall mit dabei sind, häufiger in Wohnungen anderer.


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

19.11.2023 um 23:56
Ich verlinke hier mal einen Artikel mit einem Link zu einer Fernsehsendung von heute Nachmittag, in der Hoffnung, dass jemand mit besserer technischer Ausstattung das Video einstellen kann.

https://www.francetvinfo.fr/replay-magazine/france-2/13h15/13h15-le-samedi-la-disparition-d-emile_6155037.html

Ich werde morgen versuchen, Stück für Stück den Text zu übersetzen und der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

20.11.2023 um 02:12
Zitat von RaspelbeereRaspelbeere schrieb am 14.11.2023:nach Gegenständen gesucht wird (die Emile gehört haben, die zur Ausübung einer Straftat benutzt wurden,
Gegenstände, die dem Kleinen gehört haben, dürften wohl nicht zu finden sein, wenn er nicht gerade ein Spielzeug oä dabei hatte. Allenfalls wären es Kleidungsstücke.

Auch bei einem Gegenstand, der zur Ausübung einer Straftat benutzt werden könnte, bin ich eher skeptisch. Was sollte das sein? Alles oder nichts kann bei einer Straftat benutzt werden, die meisten Gegenstände sind aber völlig unauffällig. Da müssten die EB schon fast alles auf Spuren untersuchen lassen.


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

20.11.2023 um 02:53
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Gegenstände, die dem Kleinen gehört haben, dürften wohl nicht zu finden sein, wenn er nicht gerade ein Spielzeug oä dabei hatte. Allenfalls wären es Kleidungsstücke.
"Gegenstände" schließt für mich Kleidungsstücke (inkl. Schuhe) ein, so habe ich das gemeint. Kleinkinder haben ferner nicht selten eine Schnullerkette, Namensschmuck (auch bei Jungs) o.ä. dabei. (Ob dem so ist wissen wir nicht.) Dass ein Täter einen Gegenstand von einem lebenden oder toten Kind entfernt halte ich nicht für abwegig.
Bei einem längeren Verstecken eines zumindest für einige Zeit noch lebenden Kindes dürften ferner Gegenstände für Kinder benutzt worden sein: Fläschchen, Windeln etc. die nicht plausibel in einen Haushalt (in dem offensichtlich keine Kinder leben) passen.
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Auch bei einem Gegenstand, der zur Ausübung einer Straftat benutzt werden könnte, bin ich eher skeptisch. Was sollte das sein? Alles oder nichts kann bei einer Straftat benutzt werden, die meisten Gegenstände sind aber völlig unauffällig. Da müssten die EB schon fast alles auf Spuren untersuchen lassen.
Selbstverständlich kann dafür alles mögliche verwendet werden, auch viele übliche Haushaltsgegenstände.
Nicht umsonst lassen aber Täter immer wieder haushaltsübliche Tatwaffen (mehr oder weniger gut) verschwinden - da sie zuordenbar sind sobald man eine Leiche findet. Ein für die übliche Benutzung unpassend verborgener Alltagsgegenstand könnte unauffällig sein. Kaum wird man alle z.B. Messer in Küchenschubladen, Hammer in Werkzeugkisten... durchgehen gerade weil man keine Tatwerkzeuge kennt (entsprechend dem was kommuniziert wird). Ein (hypothetisch) im Kleiderschrank verstecktes Messer dürfte aber Fragen aufwerfen.

Alles in allem gehe ich davon aus dass nicht alleinig nach einer Leiche gesucht wird.


melden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

20.11.2023 um 07:57
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Ich verlinke hier mal einen Artikel mit einem Link zu einer Fernsehsendung von heute Nachmittag, in der Hoffnung, dass jemand mit besserer technischer Ausstattung das Video einstellen kann.
Das ist überhaupt nicht möglich: Das Video ist vollumfänglich geschützt; es lässt sich weder irgendwo einbinden noch herunterladen, um es über einen Bilder- und Datenhoster in Webseiten einzufügen. Es ist dazu ein Abonnement bei francetvinfo erforderlich.

Deshalb hier die Übersetzung des Textes mit Deepl.com. Neues gibt es auch hier nicht.
Es - das Video - ist eine gut 30-minütige Zusammenfassung aller Ereignisse seit dem mysteriösen Verschwinden des Buben am 8. Juli 2023.

SpoilerEs handelt sich um eine der am meisten in den Medien verbreiteten Vermisstenfälle der letzten Jahre. Am 8. Juli 2023 verschwand der zweieinhalbjährige Emile aus dem Weiler Haut-Vernet in den Alpes-de-Haute-Provence. Eine Untersuchung wird schnell eingeleitet und jede Woche bringt neue Theorien, Verdächtige und Enttäuschungen mit sich...

Am Dienstag, den 7. November 2023, starteten die Gendarmen erneut eine groß angelegte Durchsuchungsaktion in Haut-Vernet, einem Weiler in den Alpes-de-Haute-Provence, und in anderen Departements. Insgesamt wurden 36 Hausdurchsuchungen durchgeführt. Die Zielpersonen, Touristen oder Einheimische, die sich an dem Tag, an dem der Junge verschwand, in dem Weiler und seiner unmittelbaren Umgebung aufhielten, wurden erneut ins Visier genommen.

Die Ermittler führten Durchsuchungen durch und stellten den Inhalt von Computern und Mobiltelefonen sicher, um nach "zweideutigen Botschaften" zu suchen. Dies ist der jüngste Versuch, ein Geheimnis zu lüften, das seit mehr als vier Monaten über diesem Tal schwebt: das Verschwinden des zweieinhalbjährigen Emile. Die Teams von "13h15 le samedi" (X, #13h15) gehen diesem Rätsel auf 1300 Metern Höhe nach, das die Franzosen erschüttert.
Welche Spuren werden von den Ermittlern bevorzugt?

Alles beginnt am 8. Juli dieses Jahres. Der zweieinhalbjährige Emile ist gerade in dem Weiler Haut-Vernet in den Alpes-de-Haute-Provence angekommen, um die Ferien bei seinen Großeltern mütterlicherseits zu verbringen. Innerhalb weniger Minuten verschwindet er in einer Postkartenkulisse. Um 18:12 Uhr ruft die Großmutter des Jungen bei der Gendarmerie an und meldet ihn als vermisst. Die Eltern von Emile befinden sich zu diesem Zeitpunkt in La Bouilladisse in der Nähe von Marseille.

Seitdem gibt es Hypothesen, Gerüchte, Verdächtigungen und das endlose Warten zweier junger Eltern, deren politische und religiöse Vergangenheit nach und nach an die Oberfläche kommt. Hunderte Freiwillige haben die Behörden bei Dutzenden von Suchaktionen begleitet - ohne Ergebnis. Theorien werden im Laufe der Wochen beiseitegeschoben und der Gedanke an menschliches Eingreifen kommt den Ermittlern jedes Mal ein wenig stärker in den Sinn. Aber wo ist Emile?

Eine Dokumentation von Perrine Bonnet, Jean-Baptiste Jacquet und Fanny Martino.




Herkunft: https://www.francetvinfo.fr/replay-magazine/france-2/13h15/13h15-le-samedi-la-disparition-d-emile_6155037.html


3x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

21.11.2023 um 13:28
Zitat von EchoM1EchoM1 schrieb:Das ist überhaupt nicht möglich: Das Video ist vollumfänglich geschützt; es lässt sich weder irgendwo einbinden noch herunterladen, um es über einen Bilder- und Datenhoster in Webseiten einzufügen. Es ist dazu ein Abonnement bei francetvinfo erforderlich.
Stimmt: Das Video ist auf franceinfo.fr anzuschauen und nur dort.

Stimmt nicht: Nur mit Abo. Habe es heute angeschaut.

Zum Video nochmal, entdeckt von @JamesRockford:

https://www.francetvinfo.fr/replay-magazine/france-2/13h15/13h15-le-samedi-la-disparition-d-emile_6155037.html


Inhaltlich nichts neues, Stand: nach der Durchsuchung am 07.11.2023, wunderschön gefilmt, zwei Journalisten erzählen, jener von 'La famille crétienne" , dem die Eltern von Émile damals das Interview gaben und jener vom "Nice-Martin" , einer Zeitung aus Nizza, der auch zum Video im September 2023 beitrug.

Es wirkt wie ein Abschied von Émile.

- Wunderschön gefilmt, fast emotional too much: Die Szene mit einem der freiwilligen Suchhelfer, selbst Vater, der liebevoll seinem kleinen Sohn im Alter von Emile die Cornflakes macht, bevor er dem Journalisten die Umgebung von Haut-Vernet zeigt.

Der Bürgermeister fragt sich, was, wenn es nie geklärt werden kann und das Dorf damit leben muss. Er war in Kontakt mit dem Bürgermeister jenes Ortes ungefähr 60 km entfernt, in dem 1989 auch ein kleiner Junge verschwand, ohne Aufklärung.

Zwei Infos daraus noch:

Am Anfang des Videos wird gezeigt, dass der Journalist von "La famille crétienne" mit den Eltern von Émile telefoniert. Er ist im Vélodrome von Marseille wie auch die Eltern. Es ist vor der großen Messe mit Papst Franziskus. Dieser Papstbesuch in Marseille in diesem September (22. bis 23.09.2023), nach 400 Jahren, war ein sehr großes Ereignis und man hatte es möglich gemacht, dass die Eltern und Großeltern daran teilnehmen können.

Der Bürgermeister von Haut-Vernet sagte bei seiner Befragung durch die Gendarmen aus, er ist mit einem Nachbarn der Großeltern zur Zeit des Verschwindens von Emile in den Bergen gewesen. Mehr dazu oder genaueres konnte ich aus dem Nuscheln des Bürgermeisters nicht heraushören.

Der Journalist von " La famille crétienne" fragte die Eltern von Émile nach eigenen Verdächtigungen oder Vermutungen, was passiert sein könnte und berichtet, dass es für die Eltern zu schmerzhaft sei, weiter darüber nachzudenken, sie möchten nicht noch zusätzlich die Arbeit der Ermittler mittragen müssen. Der Journalist zeigt Verständnis dafür mit seinem Kommentar "C'est trop moche." in der Bedeutung von " Das ist auch zu scheußlich, zu überfordernd für die jungen Eltern."

Der gleiche Journalist berichtet davon, dass es ein großes Vertrauen zwischen der Mutter und den Großeltern gäbe, ohne Vorwürfe.


2x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

21.11.2023 um 23:04
Zitat von CharliesEngelCharliesEngel schrieb:Stimmt: Das Video ist auf franceinfo.fr anzuschauen und nur dort.

Stimmt nicht: Nur mit Abo. Habe es heute angeschaut.
Nichts anderes hatte ich geschrieben. Einbinden ist der Terminus für das posten von Videos in Beiträgen auf Foren;
Herunterladen das Speichern auf der Festplatte des verwendeten Internetzendgerätes.
Zitat von EchoM1EchoM1 schrieb:Das Video ist vollumfänglich geschützt; es lässt sich weder irgendwo einbinden noch herunterladen
Zitat von EchoM1EchoM1 schrieb:Es - das Video - ist eine gut 30-minütige Zusammenfassung aller Ereignisse seit dem mysteriösen Verschwinden des Buben am 8. Juli 2023.
Habe es kurz durchgezappt. Es gibt nichts neues. Dafür 30 Minuten Zeit aufbringen ist suboptimal.
Der dazugehörige Text ist übersetzt in wenigen Minuten gelesen.


melden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

21.11.2023 um 23:23
@EchoM1


Mit meinem Post wollte ich niemanden verärgern, auch dich nicht.

Du hattest jedoch geschrieben, dass das Video mit einem Abonnement verbunden sei. Dem ist nicht so. Und da das Video sehr gut gemacht ist, fand ich es wichtig darauf hinzuweisen, dass es allen frei zugänglich ist. Vielleicht möchte es doch von einigen angeschaut werden.

Auch deine Bewertung des Inhalts des Videos ist zutreffend, wenn man sich auf die hard facts fokussiert. Habe nur ein paar menschliche Aspekte zusätzlich heraus gehoben. Das Schicksal Émiles ist noch ungeklärt wie es noch offen ist, ob es ein Kriminalfall ist; eine menschliche Tragödie ist es heute schon.

Mir ist nicht nach battle oder Stress hier im Thread.


melden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

24.11.2023 um 14:25
Heute, am 24. November, ist der Geburtstag des kleinen Émile.

Zwei Tage zuvor startete seine Mutter "une neuvaine" für die Rückkehr ihres kleinen Jungen - eine Aktion von neun Tagen, währenddessen besonders für Emile zu einem Heiligen gebetet werden kann, um Hilfe, um Barmherzigkeit, um seine Rückkehr, jeder darf dazu mittun.

(Anmerkung: Dies ist eine kurze Inhaltswiedergabe des Artikels, keine wortwörtliche Übersetzung.)
(...) Sans nouvelle d'Emile, disparu depuis le 8 juillet dernier dans le hameau du Haut-Vernet (Alpes-de-Haute-Provence), sa mère a indiqué ce mercredi 22 novembre, commencer une "neuvaine" pour le retour de son petit garçon. Il s'agit d'une période de neuf jours pendant laquelle des prières sont prononcées en l'honneur d'un saint afin de demander secours ou miséricorde.
(...)
En effet, selon les informations de BFM DICI, ce vendredi 24 novembre est le jour d'anniversaire du petit garçon, âgé de deux ans et demi au moment de sa disparition.
Quelle:
https://www.bfmtv.com/bfm-dici/disparition-d-emile-la-mere-de-l-enfant-lance-une-nouvelle-priere-pour-que-le-petit-garcon-leur-soit-enfin-rendu_AN-202311230681.html


Rückkehr - ein weise gewähltes Wort.
Auch als Nicht-Katholikin berührt mich diese stille "Konzertierte Aktion" im Gebet in dieser Ausnahmesituation. Einfach mal pausieren vom Diskurs zum Fall und dem Kind gute Gedanken schenken.


melden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

24.11.2023 um 17:13
Die Eltern von Émile, Colomban und Marie, haben sich heute in einer Audiobotschaft an jene Menschen gewandt, die das Schicksal ihres Kindes kennen und bitten diese, das Kind zurück zu geben oder Informationen zu seiner Auffindung mitzuteilen - "des milles manières" auf Tausenden von Wegen, z. B. anonym.

Der Appell wurde von der Mutter gesprochen und kann in dem Link unten angehört werden. Sie spricht von "nos familles" und schließt damit die beiden Großelternpaare mit ein, so meine Vermutung.

An einigen Passagen ist ihre Emotionalität hörbar.

Die Hinweise auf "des milles manières" und "nos familles" finden sich in der Audiobotschaft, nicht mehr dann im Artikel.
«Nachdem wir ihn wochenlang vergeblich gesucht hatten, sind wir zur Überzeugung gelangt, dass unser kleiner Émile Opfer einer Entführung oder eines Unfalls geworden ist», erklärt die Mutter des Buben. Die junge Frau fleht mögliche Personen, die wissen, wo sich ihr Sohn befindet, an, ihrer Angst vor Konsequenzen zu trotzen und zu sprechen. «Wir appellieren an Ihr Herz. Bitte verstehen Sie unsere Notlage», sagt sie mit ruhiger, würdevoller Stimme.
(...)
«Vielleicht sind Sie in Panik geraten, weil es einen Unfall gab», so die Mutter weiter. Sagen Sie uns aus Mitleid, wo Émile ist. Wenn er noch lebt, lassen Sie uns nicht ohne ihn leben. Geben Sie ihn uns zurück. Wenn er tot ist, sagen Sie uns, wo er ist, geben Sie ihn uns zurück. Lassen Sie uns nicht ohne ein Grab, an dem wir trauern können», flehte sie.
Quelle:
https://www.20min.ch/story/mutter-von-emile-3-fleht-darum-sein-schicksal-zu-erfahren-466656392309


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

24.11.2023 um 17:29
Danke @CharliesEngel

vllt. kann ihre Bitte als Rede etwas in einem etwaigen Täter, oder Mitwissenden etwas bewirken.

Es muß so fürchterlich sein, was alle Beteidigten durchstehen müssen.


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

24.11.2023 um 19:00
Zitat von SabsySabsy schrieb:vllt. kann ihre Bitte als Rede etwas in einem etwaigen Täter, oder Mitwissenden etwas bewirken.

Es muß so fürchterlich sein, was alle Beteidigten durchstehen müssen.
Ich wünsche das. Auch wenn es im inneren Kreis etwas bewirken sollte.


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

24.11.2023 um 19:06
Zitat von DiarmuidDiarmuid schrieb:Ich wünsche das. Auch wenn es im inneren Kreis etwas bewirken sollte.
ja, da hast du Recht- ganz egal, Hauptsache es würde sich aufklären.


melden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

26.11.2023 um 23:46
Zitat von CharliesEngelCharliesEngel schrieb am 21.11.2023:Inhaltlich nichts neues, Stand: nach der Durchsuchung am 07.11.2023, wunderschön gefilmt, zwei Journalisten erzählen, jener von 'La famille crétienne" , dem die Eltern von Émile damals das Interview gaben und jener vom "Nice-Martin" , einer Zeitung aus Nizza, der auch zum Video im September 2023 beitrug.
Für uns war es nichts Neues. Es war eine Zusammenfassung der Details. Für mich waren die Eindrücke der Landschaft sehr wichtig. Sooo bergig und unwegsam habe ich mir die Gegend nicht vorgestellt. Es waren unglaublich schöne Impressionen der Gegend, die für Fußgänger/Wanderer schwer begehbar ist. Insofern korrigiere ich auch meine bisherige Auffassung, dass man mit so viel Manpower Emile auf jeden Fall hätte finden müssen.
Zitat von CharliesEngelCharliesEngel schrieb:An einigen Passagen ist ihre Emotionalität hörbar.
Der 24. November ist der Geburtstag von Emile. Die Familien gehen durch die Hölle. An einem solchen Tag dürften die Emotionen besonders stark sein.
Zitat von EchoM1EchoM1 schrieb am 20.11.2023:Deshalb hier die Übersetzung des Textes mit Deepl.com. Neues gibt es auch hier nicht.
Ganz lieben Dank für Deine Mühe. Mit vereinten Kräften schaffen wir auch in diesem Fall wieder eine deutschlandweit einzigartige Dokumentation.


melden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

09.12.2023 um 19:58
Es gibt neue Artikel, aber keine Neuigkeiten.

In FranceInfo alles im Konjunktiv:
Dans les prochaines semaines, de nouvelles recherches pourraient être lancées. Le colonel Martin Patier est le pilote d'hélicoptère qui, après la disparition, avait quadrillé la zone autour du Haut-Vernet (Alpes-de-Haute-Provence). Dès que la neige aura fondu, il pourrait à nouveau survoler le secteur.
Quelle: https://www.francetvinfo.fr/faits-divers/disparition-du-petit-emile/disparition-du-petit-emile-de-nouvelles-recherches-pourraient-etre-lancees_6229524.html

Freie und zusammengefasste Übersetzung:

Nach der Schneeschmelze könnte die Gegend erneut zur Suche nach dem Kind überflogen werden.


In einem Artikel in LaDepeche bekräftigt der Bürgermeister nochmals, dass keiner der Einwohner mit dem Verschwinden von Emile etwas zu tun haben kann, nachdem jeder Stein umgedreht wurde.
Le maire du village se dit sûr qu'aucun de ses administrés n'est impliqué. "Tout le monde a conscience que si un habitant était impliqué, on en saurait déjà plus. Les gendarmes ont absolument tout contrôlé", affirme François Balique dans Le Dauphiné Libéré.
Quelle: https://www.ladepeche.fr/2023/12/08/disparition-demile-si-un-habitant-etait-implique-on-en-saurait-deja-plus-11628646.php


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

09.12.2023 um 21:38
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:In einem Artikel in LaDepeche bekräftigt der Bürgermeister nochmals, dass keiner der Einwohner mit dem Verschwinden von Emile etwas zu tun haben kann, nachdem jeder Stein umgedreht wurde
Das mag ja sein, aber mit hundertprozentiger Sicherheit wird das auch der Bürgermeister nicht wissen.


1x zitiertmelden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

09.12.2023 um 21:54
Zitat von RetsiemfohRetsiemfoh schrieb:Das mag ja sein, aber mit hundertprozentiger Sicherheit wird das auch der Bürgermeister nicht wissen.
Ich glaube eher, dass er Ruhe in die Dorfgemeinschaft bringen möchte. Es könnte ja tatsächlich sein, dass Emile nie gefunden wird. Das könnte eine Atmosphäre des absoluten Misstrauens auslösen. In dieser Dorfgemeinschaft leben feste 12 Personen, der Rest sind Ferienhausbesitzer. Das ist sowieso schon eine schwierige Konstellation, weil die einen die dörfliche Romantik genießen, während die anderen im Sommer in der Landwirtschaft schuften und im Winter Schnee schippen.

Es gibt ja schon genug Getratsche z.B. über den Jungbauern und dessen Fahrstil, aber auch die Traktorunfälle in dessen Familie, etc.

Wenn er auf diese Weise für Frieden im Dorf sorgt, finde ich das in Ordnung.


melden

Émile (2) in Haut-Vernet (F) verschwunden

21.12.2023 um 08:20
In diesem Fall gibts nichts Neues, oder habe ich etwas verpasst?


1x zitiertmelden